President Randy III, erste Eindrücke

Moesi61
Santiago 7
Beiträge: 598
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

President Randy III, erste Eindrücke

#1

Beitrag von Moesi61 »

Nachdem der Händler schon eine Lieferung im Januar versprach ist das Ding heute ENDLICH eingetroffen:

In der Hand:
IMAG0423_color correction_25Prozent.jpg


Grössenvergleich mit dem Albrecht AE2990 (und Hiflex Antenne)
IMAG0427_25Prozent.jpg
Erster Eindruck ist gut.
Liegt gut in der Hand.
Funktionen selbsterklärend. Habe bisher noch keine Anleitung gebraucht.

Muss aber erst mal zur Arbeit :-(

73-55, Moesi61
juergenegg
Santiago 7
Beiträge: 640
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Hessen

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#2

Beitrag von juergenegg »

Hallo
Habe mal geschaut . Ist das ein reines 40 Kanal Gerät? :clue:
wenn dem so ist ......ist der Preis.............. boaaaaaaaaaaaaa ! :dlol:

73
QRV aus dem Womob oder dem Ferienhaus, QRP bevorzugt. Jugendarbeit in Sachen E-Technik -
Kommunikationstechnik seit über 35 Jahren
Hannibal
Santiago 2
Beiträge: 54
Registriert: Sa 6. Feb 2021, 20:14
Standort in der Userkarte: Herdwangen-Schönach
Kontaktdaten:

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#3

Beitrag von Hannibal »

Nein, das Randy III kann 80 Kanäle auf FM (4 Watt) und 40 auf AM (4 Watt)
Moesi61
Santiago 7
Beiträge: 598
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#4

Beitrag von Moesi61 »

Das Gerät ist ist im unkalibrierten Originalzustand, frisch ab Werk.
Am Dummy Load gemessen bringt es im Batteriebetrieb vielversprechende 3.55W (FM).

Im Vergleich dazu bringt mein AE2990 (unkalibriert) im Batteriebetrieb (weisse Eneloop Batterien) nur etwa 1.8W und etwa 3.8W, wenn ein 12V-Kabel angeschlossen ist.

Leider sollte ich arbeiten :-(
Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 9+30
Beiträge: 3096
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#5

Beitrag von Charly Whisky »

Moesi61 hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 09:15 ...
Erster Eindruck ist gut.
...
Hallo Moesi,

es ist zwar völlig OT, aber die Bergkuppe in obigem Bild kenne ich :banane:
Immer dann, wenn ich in den Alpen auf Cabrio-Räuber-Tour war, kam ich über den Albula-Pass "mautfrei" durch VADUZ :king:

73
Christian
PS: Die Randy ist scheinbar nicht so ein Klotz wie die 42er :tup:
Benutzeravatar
dirkvongracefactory
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 13:56
Standort in der Userkarte: Porta Westfalica

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#6

Beitrag von dirkvongracefactory »

juergenegg hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 10:37 Hallo
Habe mal geschaut . Ist das ein reines 40 Kanal Gerät? :clue:
wenn dem so ist ......ist der Preis.............. boaaaaaaaaaaaaa ! :dlol:

73

Stolzer Preis von 199 Euronen, hat aber 80 FM/ 40 AM mit 4 Watt Sendeleistung, in d. Ausserdem unterstützt sie DCS und CTCSS. im id oder df Modus.
Naja, dafür ist aber die Ausstattung auch reichhaltig. Mit KFZ Adapter, Gürtelclip usw.

Stabile Ausführung. Ich bin auch zufrieden mit meinen beiden. Sind heute angekommen.
WhiskeyIndia
Santiago 2
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Jan 2021, 22:44
Standort in der Userkarte: Unterschleißheim
Kontaktdaten:

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#7

Beitrag von WhiskeyIndia »

Ja, ich hab das Ding auch noch auf der Liste stehen, auch wenn ich hier schon keinen Platz mehr habe vor lauter CB Geräten. Aktuell ist noch die Alan 42 DS in Verwendung, ABER eigentlich nur für lokale Tests usw... Eine Handgurke heutzutage auf 11m ist ein nice to have, aber keine sinnvolle Anschaffung. Meiner Meinung nach... 😱😇

Portabel nehme ich dann doch lieber CB Mobilkisten. Was Handfunkgeräte angeht, bin ich da einige Meter verrutscht, auf 2m im Freenet. Die arbeiten hier hervorragend im Outdoorbetrieb. Mitten im Wald mit Gummiente, bis in bebautes Gebiet, ca. 4km, ohne Probleme. Da braucht man im 11m Band schon ganz andere Antennen um Spaß zu haben. Ne ne, ich bleibe bei Handfunken dann eher bei den Team IPX5.

Ne Quatsch, ich kauf mir natürlich auch ne Randy III. Muss man ja fast mal antesten. H I 😂 Aber jetzt lass ich erstmal allen den Spaß und warte, bis das Teil wieder und günstiger erhältlich ist.

Schon ein nettes Gerät, keine Frage.
13HN831 / Whiskey India Lima Lima
Moesi61
Santiago 7
Beiträge: 598
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#8

Beitrag von Moesi61 »

13CT011 hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 19:16Dann ist mit dem Gerät aber was nicht in Ordnung :holy:
Nein! Beim AE2990 und soviel ich weiss auch beim Alan 42 und den anderen bekannten Handgurken ist das normal, dass sie im Batteriebetrieb nur die halbe Leistung bringen. Die vollen 4 Watt bringen die nur mit angeschlossenem 12V Kabel.
Das liegt daran, dass sie bei der Leistung schon um 1.5A ziehen, was für herkömmliche Batterien ziemlich viel ist.
Beim Randy III konnte ich interessanterweise keinen Unterschied feststellen, ob mit Kabel oder Batteriebetrieb. Es blieb bei 3.55W am Dummyload.

Hab leider fast bis Mitternacht arbeiten müssen und konnte nur ein kuzes QSO mit einem Kumpel führen. Die Modulation scheint gut bis sehr gut zu sein. Auch der Klang aus dem Lautsprecher und die Bedienbarkeit ist gut bis sehr gut. Bis jetzt vermisse ich eigentlich nur SSB.

Hab am Abend dann noch den Rest der Schachtel durchwühlt und zu meier Überraschung eine dritte Antenne gefunden, die mir der Händler als Wiedergutmachung für die nicht eingehaltene Lieferzeit geschenkt hat. Es ist eine "sehr begehrte" Zodiac A-12P TNC. Ihre Länge liegt mit 29cm zwischen den beiden Antennen auf dem Bild. Sie ist aber einiges dicker. Sie soll ebenfalls recht gut sein. Sie ist sehr dick und flexibel und extrem gummig.. fast schon "pervers"... wenn Ihr wisst was ich meine.

Ich will sobald wie möglich alle drei Antennen auf meinem KiwiSDR vergleichen. Denke aber, dass die 55cm Hiflex mit Abstand die beste sein wird. Leider ist die Länge aber etwas störend auf so einem kleinen Gerät.
WhiskeyIndia hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 23:43 Eine Handgurke heutzutage auf 11m ist ein nice to have, aber keine sinnvolle Anschaffung. Meiner Meinung nach... 😱😇
Portabel nehme ich dann doch lieber CB Mobilkisten. Was Handfunkgeräte angeht, bin ich da einige Meter verrutscht, auf 2m im Freenet. Die arbeiten hier hervorragend im Outdoorbetrieb. Mitten im Wald mit Gummiente, bis in bebautes Gebiet, ca. 4km, ohne Probleme. Da braucht man im 11m Band schon ganz andere Antennen um Spaß zu haben. Ne ne, ich bleibe bei Handfunken dann eher bei den Team IPX5.
Interessante Meinung. Musste laut Lachen beim Lesen.

- CB Mobilkisten mit einer passenden Batterie und Antenne sind im Gebirge und sonst wo unterwegs aber nicht wirklich portabel!

- Freenet ist ausserhalb Deutschlands so ziemlich überall verboten.

- Bevor ich eine Handgurke kaufe, mit der ich nur 5km funken kann, rufe ich lieber etwas lauter durch den Wald :-)

Du scheinst das Potential eines CB-Funkgerätes hoffnungslos zu unterschätzen. Mit meiner AE2990 funke ich mit der 55cm Antenne vom fahrenden e-Bike aus im halben Rheintal rum. Und wenn ich eine 5.5m Drahtantenne dran hänge, dann schaff ichs mit 4W mit etwas Glück bis in die Bayernrunde...(schon mal gemacht!).

CB-Handgurken hatten aber neben dem ganzen PMR und Freenet Spielzeug einen entscheidenden Nachteil: Sie sahen alle aus, wie vom vorletzten Jahrhundert. Ich denke dass Geräte mit einer so viel moderneren Optik dazu beitragen werden, dass wieder mehr Leute CB Geräte kaufen werden. Erst recht, wenn (hoffentlich) die Leistung stimmt. Und bis jetzt habe ich keine Zweifel daran.

73-55, Moesi61
Moesi61
Santiago 7
Beiträge: 598
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#9

Beitrag von Moesi61 »

Charly Whisky hat geschrieben: Do 25. Feb 2021, 12:03 es ist zwar völlig OT, aber die Bergkuppe in obigem Bild kenne ich :banane:
Immer dann, wenn ich in den Alpen auf Cabrio-Räuber-Tour war, kam ich über den Albula-Pass "mautfrei" durch VADUZ :king:
Der Berg in der Mitte ist der Gonzen. Da oben ist für DX ein Traum...
Unten am Fuss des Gonzen ist Martina Hingis aufgewachsen und links um die Ecke ist Heidi's Dörfli :-)
Nun aber back to Topic :-)
WhiskeyIndia
Santiago 2
Beiträge: 66
Registriert: Di 19. Jan 2021, 22:44
Standort in der Userkarte: Unterschleißheim
Kontaktdaten:

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#10

Beitrag von WhiskeyIndia »

Ach was, wenn ich eine lange Drahtantenne dranhänge, komm ich also weiter? Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich rede von Handgurken mit maximal HyFlex Antenne mit Mittelspule in flachem Gelände mit Wald.

Dass ich an einem guten Standort mit langer Antenne durchaus an Mobilkisten rankomme, ist mir schon klar. Und doch, ich bin sehr wohl portabel mit meiner Mobilkiste. Das ist alles in einem kleinen, leichten Koffer und in kürzester Zeit aufgebaut. Aber klar, Bergfunker sind natürlich alle mit Handgurken unterwegs, nicht. 🤦‍♂️

Ich unterschätze also meine Handfunke nicht, ich bin nur realistisch. Und die Tatsache dass Freenet außerhalb Deutschlands nicht erlaubt ist, passt doch gar nicht zu meinem Beitrag. Ich nutze die ja nur hier in DE. Im Vergleich zu PMR446 ist da wenigstens Ruhe im Karton.

Aber stimmt, du hast Recht, mit dem frischen Design und den Möglichkeiten die das Randy III bietet, werden hoffentlich wieder mehr Leute CB Handgeräte kaufen. Was man ja beim Neuner sehen kann, wenn die erste Charge nach 8 Stunden ausverkauft war.
13HN831 / Whiskey India Lima Lima
Benutzeravatar
GPSKid
Santiago 4
Beiträge: 243
Registriert: Do 30. Apr 2020, 10:27
Standort in der Userkarte: Kristiansand, Norway
Wohnort: Kristiansand, Norway
Kontaktdaten:

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#11

Beitrag von GPSKid »

Wie schaute es bei dem Gerät mit der Oberfläche aus? Ist das Gehäuse
so wie ich nach dem Bilder glaube mit so eine Gummierten Samtweichen
Oberfläche beschichtet. Leider bin ich nämlich auf diese Beschichtung
Allergisch. Leider gibt es immer mehr Hersteller, ganz besonders bei Handyhüllen,
die diese Oberfläche benützen. Soll angeblich die Geräte edler aussehen lassen.
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+30
Beiträge: 2679
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#12

Beitrag von DF5WW »

Edler ausssehen eher nicht der Hauptpunkt, der andere ist halt eben die bessere Griffigkeit. Wer sich
mal ein Handy für 900.- ++ € zerstört hat weil es ihm aus der Hand gefluscht ist nimmt solche Hüllen
gerne. Hab mir für mein P3 Pro sowas besorgt mit Panzerglas vorne gegen verkratzen. Aber ich bin
halt auch kein Allergiker ... Ein Handy hab ich aber auch noch nicht zerstört aber das ich es bei der
Arbeit nutzen muss hab ich Sicherheitshalber "aufgerüstet" ....

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
juergenegg
Santiago 7
Beiträge: 640
Registriert: Do 27. Jun 2013, 20:24
Standort in der Userkarte: Hessen

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#13

Beitrag von juergenegg »

GPSKid hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 13:45 Wie schaute es bei dem Gerät mit der Oberfläche aus? Ist das Gehäuse
so wie ich nach dem Bilder glaube mit so eine Gummierten Samtweichen
Oberfläche beschichtet. Leider bin ich nämlich auf diese Beschichtung
Allergisch. Leider gibt es immer mehr Hersteller, ganz besonders bei Handyhüllen,
die diese Oberfläche benützen. Soll angeblich die Geräte edler aussehen lassen.
Gummierte Oberfläche ........................................ nein Danke!!! :nono:
Ich habe schon mehrere Geräte weg geworfen weil diese gummirung sich aufgelöst hatte
und das ganze Gerät anfing zu kleben. Das bekommt man dann auch nicht mehr runter ! :rolleyes:
Entweder reagiert das Zeug auf Umwelt oder Handschweiß oder sonstwas...... :crazy:
Solche " veredelten" Geräte kaufe ich nicht mehr. :nono:

73
QRV aus dem Womob oder dem Ferienhaus, QRP bevorzugt. Jugendarbeit in Sachen E-Technik -
Kommunikationstechnik seit über 35 Jahren
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+30
Beiträge: 2679
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#14

Beitrag von DF5WW »

Ich weis nicht was Du so kennst aber ich hab den Kram jetzt seit 2 Jahren am P30 Pro und da klebt nix
und da löst sich auch nix auf. Es ist halt eben Rutschfest. Aber evtl. sprechen wir von 2 Paar Schuhen
und es gibt solche und solche Beschichtungen.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+30
Beiträge: 2679
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: President Randy III, erste Eindrücke

#15

Beitrag von DF5WW »

13CT011 hat geschrieben: Fr 26. Feb 2021, 17:10 Schade das SSB fehlt- allerdings auf 11 Meter braucht man das nicht wirklich :clue:
Hallo Micha, auch wenn ich kein CB mache sehe ich SSB auch als Gewinn für den CB-Funk. Selbst
wenn so´ne Handpuste da nur 4 Watt machen würde wäre der Reichweitengewinn enorm. Nix
gegen SSB in Handfunken.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Gesperrt

Zurück zu „CB - Funkgeräte“