Android Interface nach DD7LP

Antworten
Benutzeravatar
DaJetzi
Santiago 8
Beiträge: 762
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Android Interface nach DD7LP

#1

Beitrag von DaJetzi »

Servus miteinander,

ich habe mit der Platine von OM Dirk DH4YM das Smartphone Interface
aufgebaut.
http://www.darc-husum.de/android-interface.html
Funktioniert soweit ganz gut, habe schon erfolgreich ein PSK QSO
geführt.
Nun habe ich mir gedacht dass eigentlich auch APRS-Droid funktionieren sollte.
Der Empfang der ausgesendeten Baken funktioniert, aber ich bekomme keine
Baken gesendet. Auch das manuelle absetzen einer Bake will nicht klappen.
Der TRX geht nicht auf Sendung.

Ich verwende einen IC 7000 der über die Mini-Din Buchse mit dem Interface
verbunden ist. Auf der anderen Seite verrichtet ein Samsung Galaxy S1 seinen
Dienst. APRS-Droid ist auf AFSK über Mikro/Lautsprecher konfiguriert.
Habe nochmals geprüft ob APRS-Droid ohne angestecktes Interface
seine Baken über den Smartphone Lautsprecher ausgibt, da sind die eigenen
Baken zu hören und der (vorübergehend) auf VOX geschaltete TRX
sendet diese Baken auch brav ab. Hab das über aprs.fi geprüft.

Normalerweise sollte die NF von APRS Droid doch genau so wie Droid PSK usw.
den PTT Transistor durchschalten und den TRX somit auf Sendung gehen lassen.
Ich verstehe nicht warum das bei PSK funktioniert und bei APRS nicht.

Da fällt mir doch gerade ein, sollte wenn das Interface am Smartphone
angeschlossen ist nicht auch ein Kopfhörer- oder Headsetsymbol auf dem
Smartphone erscheinen? Tut es nämlich nicht.

Wer hat einen konstruktiven Vorschlag?
Ach ja, habe den Autor der Schaltung schon kontaktiert,
war aber in keinster Weise hilfreich, sondern eher am Thema vorbei.

Danke

73
Sigi
______________________________________________

Locator: JN67LT
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+30
Beiträge: 2638
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Android Interface nach DD7LP

#2

Beitrag von DK5VQ »

Hast du Droid PSK am gleichen Smartphone getestet ? Wie du richtig erkannt hast muss das Headsetsymbol erscheinen. Wäre ein erster Ansatz. Es gibt nämlich 2 verschiedene Anschluss Normen für die Klinkenbuchse. Deswegen habe ich meine Interfaces umschaltbar gebaut. Mit der ersten Version, anscheinend die die Du gebaut hast, gabs auch bei mir Probleme. Es gibt eine verbesserte Version des Interfaces, die funktioniert einwandfrei. Schau dir mal das Manual bei Wolphi an, da ist der aktuelle Schaltplan drin.
Ich habe schon mehrere davon gebaut und vertickt...

Gesendet aus dem Nirvana via 1.8 GHz
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DaJetzi
Santiago 8
Beiträge: 762
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: Android Interface nach DD7LP

#3

Beitrag von DaJetzi »

Hallo Mario,

ja Droid PSK wurde neben Droid RTTY und Droid SSTV am selben Smartphone
getestet, bei allen 3 Programmen funktioniert die Ptt ohne Probleme.
Das mit der unterschiedlichen Pin Belegung habe ich schon bemerkt.
4pol.JPG
4pol.JPG (14.53 KiB) 6693 mal betrachtet
Bei meinem Smartphone sind Pin 3 und 4 vertauscht. Ich habe die
Versorgungsspannung vom Mic. auf Pin 3 liegen, gehe also daher davon aus dass
Pin 3 = Mic. und Pin 4 = Gnd ist.
Wie dem auch sei, PSK usw. funktioniert ja. Somit müssten die Anschlüsse auch die richtigen sein.
Nur APRS weigert sich standhaft. :wall:

Von welcher ersten Version sprichst du?
Ich habe diese hier aufgebaut.
schaltung.JPG
Quelle DD7LP

Das Interface von Wolphi hab ich mir schon angeschaut, war eigentlich
auch meine erste Wahl, aber mit Platinen Ätzen hab ich nichts am Hut
und auf Lochraster wollte ich es nicht aufbauen.

73
Sigi
______________________________________________

Locator: JN67LT
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+30
Beiträge: 2638
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Android Interface nach DD7LP

#4

Beitrag von DK5VQ »

Die Schaltung hat sich etwas geändert...
Diese Version funktioniert bei mir einwandfrei, allerdings habe ich nur DroidPSK zur Verfügung
wolphi_schema.gif
Quelle: http://www.wolphi.com
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DaJetzi
Santiago 8
Beiträge: 762
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: Android Interface nach DD7LP

#5

Beitrag von DaJetzi »

TS50 hat geschrieben:Die Schaltung hat sich etwas geändert...
Die Schaltung von Wolphi hat sich geändert das ist richtig,
die Schaltung die ich verwende jedoch nicht.
TS50 hat geschrieben:allerdings habe ich nur DroidPSK zur Verfügung
Das funktioniert bei mir auch. Evtl. könntest du mal APRS Droid installieren und
testen, sonst ist alles nur Spekulation. Geht natürlich nur wenn du einen Passcode hast.
Hier für umsonst. http://aprsdroid.org/download/APRSdroid-current.apk

73
Sigi
______________________________________________

Locator: JN67LT
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+30
Beiträge: 2638
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Android Interface nach DD7LP

#6

Beitrag von DK5VQ »

Das DD7LP und das erste Wolphi waren m.w. identisch...
Werds bei Gelegenheit mal testen. Bin jetzt erst mal Geschäftlich unterwegs...
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
AT7FIZ
Santiago 4
Beiträge: 200
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 22:56
Standort in der Userkarte: Schwoich
Wohnort: Schwoich, JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Android Interface nach DD7LP

#7

Beitrag von AT7FIZ »

Hab mir das Interface von DD7LP auch aufgebaut, hab es allerdings noch noch nicht erfolgreich einsetzten können :clue:

Ich verwende DroidPSK mit einem Samsung S+ und meinem FT-817ND. Im RX Betrieb arbeitet die Schaltung einwandfrei und ich kann ohne Probleme die Signale dekodieren. Jedoch sobald ich einmal auf TX gehe, bleibt mein FT817 auf Sendung. Ein Ausstecken des Samsung ändert hier nichts, nur das Ausschalten des FT817 oder das Ausstecken des DATA Steckers zeigt Wirkung. Die Mikrofonspannung am Samsung beträgt ca. 2,5 Volt. Ich habe die Schaltung schon mehrmals überprüft und kann den Fehler einfach nicht finden.

Habt ihr hierzu eventuell einen Tip für mich wo ich bei der Fehlersuche beginnen soll?
73 de Marco
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+30
Beiträge: 2638
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 22:01
Standort in der Userkarte: Sankt Julian
Kontaktdaten:

Re: Android Interface nach DD7LP

#8

Beitrag von DK5VQ »

Hi,

ich würde als erstes mal die Pegel etwas herunternehmen, vielleicht hilfts ja.
Ansonsten wie schon gesagt, ich habe mit der von dir genannten Version auch diverse Probleme gehabt.
Die Lösung war die neue Schaltung von Wolphi.

Wenn Interesse besteht, kann ich mal ein paar Platinen ätzen zum selbst bestücken.
Zum fertig bauen hab ich aktuell keine Zeit.
Platine geätzt, gebohrt und chemisch verzinnt dürfte mit Porto für nen 10er drin sein.
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DaJetzi
Santiago 8
Beiträge: 762
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 09:55
Wohnort: JN67LT

Re: Android Interface nach DD7LP

#9

Beitrag von DaJetzi »

@AT7FIZ
evtl. HF Einstrahlung ins Interface bzw Zuleitung.
schon mal versucht die Sendeleistung zu reduzieren
und (oder) in eine Dummyload zu senden?

73
Sigi
______________________________________________

Locator: JN67LT
Benutzeravatar
AT7FIZ
Santiago 4
Beiträge: 200
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 22:56
Standort in der Userkarte: Schwoich
Wohnort: Schwoich, JN67BN
Kontaktdaten:

Re: Android Interface nach DD7LP

#10

Beitrag von AT7FIZ »

Die Sendeleistung dürfte wohl nicht das Problem sein, in allen Leistungsstufen habe ich dasselbe Problem.

Werde am Wochenende die Schaltung wohl nochmals überprüfen und mit dem Pegel spielen ;-)

TS50: Wenn du mal eine Platine für das Wohphi-Interface übrig hast, würde ich dir gerne eine abnehmen.
73 de Marco
Antworten

Zurück zu „Eigenbau“