Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

Jack4300
Santiago 9+15
Beiträge: 1820
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#16

Beitrag von Jack4300 »

ultra1 hat geschrieben: Mi 24. Apr 2024, 08:46 Zeitgemäß wäre :
Zu Fuß .
Das nennt sich dann ARDF und da gibt es jede Menge Veranstalltungen. Infos z.B. unter https://ardf.darc.de/
Dafür braucht man auch keine Pappe (als Teilnehmer) und Leihgeräte gibt es auch oft vom Veranstallter.
Solarman
Santiago 6
Beiträge: 418
Registriert: Fr 3. Feb 2023, 11:32
Standort in der Userkarte: Esslingen

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#17

Beitrag von Solarman »

Ja, auf 2m und 70cm und 80m. Keine Pappe isst richtig, aber es ist eben nicht CB! Und ich denke, der Themaeröffner spielt auf die Fuchsjagd per CB-Funkgerät an.
Hier sage ich folgendes dazu:
11m ist für diese Sache einfach weniger geeignet, wenn man sich nicht selber einen ordentlichen Empfänger baut. Dass bei der Jagd auch einige Kilometer mit dem Stinkeauto zurückgelegt werden, sehe ich mal als das geringste Problem an, denn diese Jagden finden ja nicht 300 Tage im Jahr rund um die Uhr statt, sondern an ein paar Tagen im Jahr.

Wer aber Spaß an der Sache hat, der darf sich gerne mal auf einer DARC-Fuchsjagd einfinden, das macht durchaus Spaß. Man muss ja nicht gleich alle 5 Füchse in einer Stunde abrennen...

Gruß
Stefan
Man darf nicht alles glauben, was man denkt! :tup:
Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 7
Beiträge: 734
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#18

Beitrag von DO4MJ (13DL7) »

Es gibt noch 11m Fuchsjagden, im Ruhrpott, bzw. die starten in Mettmann, Haan oder Dülmen, je nach Veranstalter, meistens Samstags um 17 Uhr, im Juni gibt es sogar eine Hessenmeisterschaft.
Ich selbst fahre nicht mehr regelmäßig, sondern mal spontan, wenn der Fuchs gut zu hören ist.Für weite Strecken besonders Nachts bin ich nicht so in der Lage, der Startplatz ist zu weit wech von zuhause und die Heimfahrt dan meistens auch.Ich habe auch kein gutes Auto für die schnellen Jagden, peilen mit PKW geht schlecht weil die Kiste keine Kanten mehr hat und kurz ist, ala Corsa D.
Auch ist die Fuchsjagdgemeinde eher eingeschworen, man kommt nur spärlich an Termine und fliegt aus WhatsApp Gruppen, wenn man einige Zeit nicht fährt.
Die KM Jagd Scene ist wohl tot, weil die Veranstalter entweder sk. (Verstorben) oder keine Leute mehr haben zur Ausrichtung.
Auch die Kaffeefuchsjagdscene ist passe.
Die Spritpreise sind mir (noch) egal, aber alles andere wird ja auch teurer.
Gruß 13DL7
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!
Maloja
Santiago 3
Beiträge: 141
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:59
Standort in der Userkarte: NRW

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#19

Beitrag von Maloja »

Ich würde mir die Frage ob Fuchsjagden noch zeitgemäß sind, gar nicht stellen. Wenn man Freude und Spaß an Fuchsjagden hat, dann würde ich es einfach machen und Spaß dabei haben. Andere Leute machen mit ihren Autos viel sinnlosere Dinge.
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9+15
Beiträge: 2094
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#20

Beitrag von ultra1 »

Maloja hat geschrieben: Mo 13. Mai 2024, 21:12 Ich würde mir die Frage ob Fuchsjagden noch zeitgemäß sind, gar nicht stellen. Wenn man Freude und Spaß an Fuchsjagden hat, dann würde ich es einfach machen und Spaß dabei haben. Andere Leute machen mit ihren Autos viel sinnlosere Dinge.
Kann man gut so sehen .



55/73, Ingo
Benutzeravatar
stefanj9
Santiago 1
Beiträge: 33
Registriert: So 19. Mai 2024, 12:59
Standort in der Userkarte: Düsseldorf
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#21

Beitrag von stefanj9 »

Moin zusammen,

ich finde das Thema Fuchsjagd spannend, aber es wird heutzutage echt schnell "Woke" :wink:

Ich muss aber auch sagen, dass der Umweltgedanke und Gefahren beim Fahren unter Zeitdruck schon etwas sind, worüber man nachdenken sollte. Andererseits verheizen Andere noch "sinnloser" Sprit und Autoposer sind im Straßenverkehr sicher eine größere Gefahr.

Früher - das waren noch Zeiten :wink: - war bei Opeltreffen auch Schnitzeljagd angesagt und "Brautentführungen" waren auch nicht unspektakulärer.

Gerade im (nahen) Ruhrgebiet könnte ich mir aber Fuchsjagden mit dem Fahrrad (eBike) ziemlich gut vorstellen.

55 & 73
Stefan
CB Lokal: Shadow70
CB DX: 13RF9876
QTH: JO31JF

CB: President Randy III, President George II
PMR446/Freenet: Albrecht Techtalk Duo
SDR: SDRplay RSPduo (YouLoop, Mini Whip, Discone)
Kerninteressen: DX, Bergfunk, SDR, LoRaWAN (TTN Mapper)
Benutzeravatar
Bingo01
Santiago 2
Beiträge: 68
Registriert: Do 10. Dez 2009, 15:08

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#22

Beitrag von Bingo01 »

Tioga hat geschrieben: So 21. Apr 2024, 19:28
Und überhaupt, wohin mit der Funke. Bei den heutigen bis in den letzten 10tel mm durchgesteilten Armaturenbrettern gibt es selbst für eine AE6110 keinen Platz mehr.
Da hätte ich kein Problem, mein Passat ist Baujahr 92 :-)
Tioga hat geschrieben: So 21. Apr 2024, 19:28
Analoge Einbau- S-Meter ließen sich ja früher noch dazu überreden, ihre Werte per Lötkolben nach außen, über die zweckentfremdeten PA Buchsen auf ein externes S-Meter zu übertragen.
73 Tioga
Ich habe meine Sachen aus den 80er für die Fuchsjagd (2 angepasste Stabo 4012n) mit 2 externen S-Metern und 2 Handpeilen fein säuberlich verpackt noch im Schrank liegen. Des Weiteren noch eine Grundig 100 ebenfalls angepasst (für die nahbereich suche)
DO4MJ (13DL7) hat geschrieben: Mi 24. Apr 2024, 19:14 Die starten in Mettmann, Haan oder Dülmen,
Dülmen liegt um die Ecke von mir, da sind wir in den 80`er oft gestartet. Was mir dazu einfällt, gibt es die CB Grenzfüchse Ahaus noch?
Brock hat geschrieben: Di 23. Apr 2024, 21:49 Das liegt daran, dass der "Organisator" dieser Fuchjagden mit 500W Output (oft an einer Hochantenne) den Fuchs macht.
Ich mag weder den Typ noch dieses Vorgehen.....
Das hatte man früher doch auch schon, der Fuchs stand bis zu 300 km weg.
55 & 73
Frank (Bingo01)
Benutzeravatar
Brock
Santiago 9+30
Beiträge: 2835
Registriert: Sa 2. Aug 2003, 13:45
Standort in der Userkarte: Kircheib
Wohnort: Kircheib

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#23

Beitrag von Brock »

Damals haben wir Fuchsjagden regelmäßig gemacht, fast an jedem Wochenende. Und WENN mal jemand einen BRenner dabei hatte (tatsächlich eher selten), dann hatte der 50 bis maximal 80W Output, damit nicht immer der Motor des Senderfahrzeugs laufen musste.
Meist haben wir uns mit der (Export) Geräteleistung damals begnügt. Damit war der Radius dann meist zwischen 20km und 80km begrenzt. Die Suchfahrt sollte nicht länger als 2-3 Stunden dauern, denn wir wollten mehrere Fahrten machen mit wechselnden Füchsen. An einem Wochenende konnte sich so jeder mal verstecken und die anderen suchen lassen.
300km Radius halte ich für überzogen, und zwar nicht nur ein bisschen.
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 4185
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Standort in der Userkarte: Oedheim(Dl)
Wohnort: Oedheim(Dl)

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#24

Beitrag von noone »

Bitte jetzt politische Parolen stecken lassen.
Auch den pavlovschen LGKK-Hund anbinden.

Mehr als die normale legale FM Reichweite halte ich für übertrieben.
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+30
Beiträge: 4483
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Sind Fuchsjagden noch zeitgemäß?

#25

Beitrag von lonee »

Nun, ob CB-Fuchsjagten mit KFZ noch "zeitgemäß" sind, kann wohl nur jeder für sich beurteilen.
Einerseits verbläst man "unnötig" Sprit, aber das machen die sogenannten "Wassersportler" auch.
Wobei ich mittlerweile denke, hätte es zu meinen frühen CB-Zeiten auch schon Freenet/PMR gegeben, würde man wohl eher zu Fuß und kleiner HB9CV oder kleinem Peiler im Wald unterwegs gewesen sein. Wäre jedenfalls genau so interessant gewesen, aber weit preisgünstiger.

Angesichts der "Sensibilität" gewisser Ordnungshüter, würde ich heute wohl nicht mehr mit dem Auto losdüsen. Hier in der Gegend achten die auf sogenanntes sinnloses Herumfa
Ich meine, was machen diese Poser anderes? Die fahren halt nur aus exhibitionistischen Gründen mit ihrem Potenzersatz durch die Gegend.
Fuchsjäger um den Fuchs zu finden. Nutzvoll ist beides nicht, wenn man mal ehrlich ist.
Gruß,
André
Antworten

Zurück zu „CB - Fuchsjagd & Co.“