Suche Kleber

Antworten
Tioga
Santiago 2
Beiträge: 81
Registriert: So 16. Jan 2022, 02:27
Standort in der Userkarte: Essen

Suche Kleber

#1

Beitrag von Tioga »

Hallo Forum,
eigentlich eine Frage an die scon etwas älteren Mitglieder im Forum.
Wer kennt noch den Kleber, mit dem in alten Röhrenradios der 40er - 60er Jahre die Kerne in den Filtern fixiert wurden?
Nicht nur Kerne wurden damit fixiert, in manchen Radios wurde endlos viel von dem Zeugs verwendet und etliche Bauteile damit aneinander geklebt.
Der wurde nie so richtig fest, den konnte man mit dem Schraubendreher immer noch aus den Löchern rausprokeln.
Irgendwie hatte der so eine Konsistenz wie Bienenwachs, erinnerte auch so ein wenig von der Farbe her daran, war aber keins.
Leicht erwärmt verflüssigte der sich wieder etwas.
Jo und von dem Zeugs könnte ich noch etwas gebrauchen.
Hat wer noch eine Idee zu Bezugsquellen, oder gar den Handelsnamen auf Lager?
Mit einem, in den Eigenschaften vergleichbaren Produkt, wäre mir auch schon gedient.
Vorab schon mal ein fettes Danke für zielführende Hinweise.

73 Robin
Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.
Früher war auch nicht alles besser.
Damals war die Zukunft schon scheisse.
Jupp
Santiago 9+15
Beiträge: 2074
Registriert: Mi 29. Dez 2021, 12:33
Standort in der Userkarte: Gelsenkirchen Hassel

Re: Suche Kleber

#2

Beitrag von Jupp »

Früher habe ich ganz einfach Kerzenwachs heiss gemacht und damit Spulenkerne und dergleichen wieder fixiert. Bekommt man problemlos mit einem Schraubendreher wieder rausgeporkelt wenn notwendig. Haben damals wohl auch manche Hersteller verwendet.
Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9+15
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15
Standort in der Userkarte: Böblingen

Re: Suche Kleber

#3

Beitrag von forstmeister »

Ja, genau. Meiner Meinung war das halt irgend ein Wachs. War immer im Bereich des VCO's aufgetragen und in den Filtern/Spulen dazu um mechanische Schwingungen (Induktionsveränderungen/Modulation) zu unterbinden. Konnte man leicht mit dem Lötkolben erwärmen, dann die Filter einstellen und wurde gleich wieder fest. Da Wachs nicht hygroskopisch ist, habe ich auch irgend ein Kerzenwachs (vorzugsweise Farblos/Weiss/Teelicht/Bienenwachs) genommen.
Gerne wird dazu wohl Paraffin (was quasi auch nur Wachs ist) verwendet. Ein anderer Name ist auch Ceresin
http://www.qrz.com/db/dk5bm
QO-100: 10489880,00kHz
Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 8
Beiträge: 982
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Suche Kleber

#4

Beitrag von Newcomer »

Ich bin mir nicht sicher ob du das suchst was ich meine.

Siegelwachs wurde von mir oft in der Farbe Rot verwendet.

Das war Siegelwachs. Etwas härter als normales Paraffinwachs und nicht brüchig.

Grüsse Newcomer / Norbert
Ganz nah am besten Funk-Ohr in Bayern / Nürnberg
Benutzeravatar
Newcomer
Santiago 8
Beiträge: 982
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 09:27
Standort in der Userkarte: Nürnberg Thon TEVI
Wohnort: Nürnberg

Re: Suche Kleber

#5

Beitrag von Newcomer »

Oder doch Siegellack ?
Ganz nah am besten Funk-Ohr in Bayern / Nürnberg
Tioga
Santiago 2
Beiträge: 81
Registriert: So 16. Jan 2022, 02:27
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Suche Kleber

#6

Beitrag von Tioga »

Erstmal »Danke« für eure Beiträge.

Also ich glaube nicht, dass es Siegelwachs war. Den Begriff Siegelwachs kenne ich aus dem KFZ-Bereich. Wird dort, meines Wissens nach, zur Hohlraumversiegelung verwendet. Ich kenne Siegellack in Rot. Das Zeugs war, im warmen Zustand, fließfähig, aber in kaltem so brüchig wie dünnes Glas. Na ja, so konnte es dann ja auch als »Siegel« verwendet werden. Ein gebrochenes Siegel war ja der Beweis dafür, dass etwas geöffnet wurde.

Ich werde es wohl mal mit Bienenwachs versuchen.
Möglicherweise habe ich damit ein Mittel, das dem des früher verwendeten am nächsten kommt.
Dass damals Bienenwachs verwendet wurde, glaube ich zwar immer noch nicht, wenn ich aber Konsistenz und Farbe betrachte, bin ich mit Bienenwachs sicher nicht zu weit vom Original entfernt.
Dann mal ab zum nächsten Bastelladen meines geringsten Misstrauens.
Hoffentlich haben die so ein Zeugs. Bis zum nächsten Weihnachtsmarkt möchte ich nicht warten müssen.

73 Robin
Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.
Früher war auch nicht alles besser.
Damals war die Zukunft schon scheisse.
Moesi61
Santiago 8
Beiträge: 955
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 01:48
Standort in der Userkarte: Vaduz
Wohnort: Vaduz

Re: Suche Kleber

#7

Beitrag von Moesi61 »

Unter "Siegelwachs" verstehe ich den roten Wachs, mit dem man solche Siegel macht:
love-siegelwachs-stempel-02.jpg
Bildquelle : https://www.bonbonvilla.de/love-siegelwachs-stempel-02/

Früher haben wir solche Siegel noch auf Urkunden aufgetragen, die besonders "wertvoll" aussehen sollten.
Das ist aber schon ein paar Jahrzehnte her...

Bei der Arbeit habe ich vor Jahren regelmässig einen besonderen "Klebwachs" benutzt, um unförmige kleine Materialproben für die Elektronenmikroskopie auf Tischen von Diamantsägen und Kernlochbohrern festzumachen.
Das nannte man "Klebwachs". Das musste man einfach erwärmen und schon konnte man alles auf dem Sägetisch fixieren, was sich nicht in einen Schraubstock etc. spannen liess.

73, Moesi61
dl5ym
Santiago 2
Beiträge: 76
Registriert: Sa 15. Jul 2023, 12:03
Standort in der Userkarte: Fürstenwalde

Re: Suche Kleber

#8

Beitrag von dl5ym »

Hallo,
wir haben immer Bienenwachs verwendet. bleibt dauerhaft zäh und wird nicht so hart wie Kerzenwachs
Fred
Tioga
Santiago 2
Beiträge: 81
Registriert: So 16. Jan 2022, 02:27
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Suche Kleber

#9

Beitrag von Tioga »

Es ist dann tatsächlich Bienenwachs geworden.
das Ergebnis ist überzeugend.
Nix verstellt sich mehr, nix rutscht mehr, es klebt wie es soll.
Und entfernen lässt es sich ebenfalls, entweder kalt wegkratzen oder mit ein wenig Wärme wegfließen lassen.
Problem geklöst, und danke für die Tips.

73 Tioga
Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.
Früher war auch nicht alles besser.
Damals war die Zukunft schon scheisse.
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 4174
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Standort in der Userkarte: Oedheim(Dl)
Wohnort: Oedheim(Dl)

Re: Suche Kleber

#10

Beitrag von noone »

http://zujeddeloh.de/

Dort gibt es ein Wachs zum Fixieren beim polieren oder gravieren.

Zusätzlich zu vielem anderen Zeug das man dort nicht vermutet.
noone
Santiago 9+30
Beiträge: 4174
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Standort in der Userkarte: Oedheim(Dl)
Wohnort: Oedheim(Dl)

Re: Suche Kleber

#11

Beitrag von noone »

http://zujeddeloh.de/

Dort gibt es ein Wachs zum Fixieren beim polieren oder gravieren.

Zusätzlich zu vielem anderen Zeug das man dort nicht vermutet.
Antworten

Zurück zu „Eigenbau“