Ja genau, wie fängt man sowas an...

Benutzeravatar
Fensterbrettfunker
Santiago 7
Beiträge: 740
Registriert: Do 5. Aug 2021, 18:53
Standort in der Userkarte: HF-sichere Schlucht, Thueringen DE

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#16

Beitrag von Fensterbrettfunker »

Naja, dann versucht mal eine Mastantenne mit 3 Radialen an die Fassade zu schrauben^^
Geht auch wieder nur (wenn überhaupt), wenn man den obersten Balkon zur Verfügung hat.
VHF-Fan ~ analog, sonst kann ich auch Zello nehmen :P ~ Freenet aus Überzeugung
Jeder neue Freenetfunker in 98xxx bekommt bei Gesichts-QSO eine hochwertige Teleskopantenne gesponsort
Benutzeravatar
MadMax63
Santiago 7
Beiträge: 738
Registriert: Do 4. Nov 2021, 16:35
Standort in der Userkarte: Altrip
Wohnort: 67122 Altrip
Kontaktdaten:

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#17

Beitrag von MadMax63 »

Als „horizontal“ geht es :dlol:
Dürfte dann eine passable Richtwirkung zur Spitze hin haben.
Alan 42DS, DNT Zirkon, Lafayette Venus, Midland M-Mini, Team TS6M, President Lincoln, Radioddity QB2, Yaesu FT-4X, FT-DX101D, FRG-8800, Xiegu G90

vy 73, Markus,
MadMax63 (CB)
Don Kuantan (PMR)
DO9MKA (AFu)
JN49FK
Benutzeravatar
lonee
Santiago 9+30
Beiträge: 2699
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#18

Beitrag von lonee »

Fensterbrettfunker hat geschrieben: Fr 23. Sep 2022, 16:21 Naja, dann versucht mal eine Mastantenne mit 3 Radialen an die Fassade zu schrauben^^
Geht auch wieder nur (wenn überhaupt), wenn man den obersten Balkon zur Verfügung hat.
Hrhr..
Der genigte Antennebauer verwendet dann so etwas wie Wandhalterungen! :D

Das wäre dann in dem Fall ein gebogenes Rohr, welches man mit 4 Schrauben an die Hauswand dübelt, und an dem "nach oben" stehendem Ende des Rohres befestigt man eine solche kleine Antenne. Die Teile gibt es auch mit > 30cm Auslage.
Mit 4 x 10 x 140 Schlüsselschrauben im Mauerwerk oder Beton, braucht es schon ein ordentliches Windchen um die Antenne abzureißen.

Speziell für Balkone gibt es eben nur eine recht überschaubare Anzahl Antennen, und da spielen Mobilantennen im gleichen Bereich wie diese.
D.h. ich kann also durchaus eine DV-Lang auf Maschendraht oder Radials, mit einer langen Boomerang vergleichen.

Eine Ausnahme wäre vielleicht noch der Gammamatch-Dipol von Sirio. Also je nachdem wie günstig dieser am Balkon angebracht werden kann, kann er durchaus mit einer Lambda 1/2 auf dem Flachdach mithalten.
Gruß,
André
Benutzeravatar
Keksfabrik
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Mo 19. Sep 2022, 15:04
Standort in der Userkarte: 21357 Bardowick

Re: Ja genau, wie fängt man sowas an...

#19

Beitrag von Keksfabrik »

Zum Thema Mobilantenne, hatte ich nicht erwähnt, es leben auch im Dachgeschoss Menschen, daher ist das ganze sehr eingeschränkt.
Löcher ins Mauerwerk, dafür würde ich wahrscheinlich gekündigt. Also der Balkon ist die einzige Möglichkeit. Ich werde aber einen 50mm Alu Fahnenmast mit 6,20m aus 4 Segmenten temporär aufbauen können (aktuell nur im Dunkeln, will hier niemanden aufwecken). Halterung für die Antenne ist fertig, müssen nur noch Stecker ans neue Kabel.
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)
Antworten

Zurück zu „Uservorstellungen“