Thread für "Off Topic" - Beiträge aus anderen Threads

frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Berg-DX am 24.09.2022 ab 22:00 Uhr

#2266

Beitrag von frankme »

Charly Whisky hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 10:52
TecCreator hat geschrieben: Mi 31. Aug 2022, 07:12 Du meinst die Hillbillys? Mit anderen Worten, für den genannten Funkerhügel werden "Gebietsrechte" beansprucht und man sollte besser nicht dorthin fahren?
Hallo,

das "Problem" ist vielschichtiger:

Zum einen besetzt diese Gemeinschaft alle Hügel, die mit dem Auto erreichbar sind, um dann dort in einem relativ geschlossenen Kreis ortsnahe Runden zu fahren
Zum anderen wird bei diesen Aktionen grundsätzlich der Kanal 15 in der Modulationsart "FM" benutzt.
Ein Blick auf die Karte zeigt, in welchem Radius dann kein SSB- Weitverkehrsbetrieb mehr möglich ist.
Wie bekannt ist, wird der Kanal 15 in der Modulationsart "SSB" deutschlandweit für SSB verwendet: Jeder, der an Weitverbindungen interessiert ist, schaltet auf Kanal 15 (SSB).
Dies ist leider den Hill-Billys nicht zu vermitteln.
Betroffene SSB- Liebhaber aus dem beschriebenem Gebiet verzichten zunehmend auf die Ausführung ihres Hobbys,...
Der Post scheint hier etwas OT, aber es betrifft insbesondere die Bergfunker aus Süddeutschland, die diese "Gemeinschaft" schon kennenlernen durften :seufz:

73
Christian
Das ist doch wohl ein Scherz?
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9+30
Beiträge: 2686
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: Neutrale Moderation?

#2267

Beitrag von DF5WW »

Kilo-Whiskey hat geschrieben: Sa 10. Sep 2022, 20:14 Unglaublich, mal wieder auf Krawall gebürstet der Markus... Die persönliche Schiene ist jedoch unterste Schublade. Eine 2-monatige Sperre halte ich für angemessen! :roll:
Gut das Du kein Mod bist und nur stänkern oder Dich einschleimen willst .... :clue: :clue:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
Kilo-Whiskey
Santiago 4
Beiträge: 206
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:35
Standort in der Userkarte: Peine-Nordkreis

Re: Neutrale Moderation?

#2268

Beitrag von Kilo-Whiskey »

DF5WW hat geschrieben: Sa 10. Sep 2022, 20:24
Kilo-Whiskey hat geschrieben: Sa 10. Sep 2022, 20:14 Unglaublich, mal wieder auf Krawall gebürstet der Markus... Die persönliche Schiene ist jedoch unterste Schublade. Eine 2-monatige Sperre halte ich für angemessen! :roll:
Gut das Du kein Mod bist und nur stänkern oder Dich einschleimen willst .... :clue: :clue:
Stänkern???? Ist dass das, was DU gerade machst?
Ich jedenfalls bin mir keiner Stänkerei bewußt! UNd Einschleimen habe ich nicht nötig. Bei wenm und warum sollte ich das tun? :nono:
Ich bin Mod in einem anderen Forum mit ca. 4000 Usern. Da löschen wir auch nicht, haben ebenfalls eine hohe Schwelle im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, was zu viel ist, ist aber zu viel und User, die mit Ihren Provokationen anfangs noch zur Belustigung der Community beitragen und damit immer übermütiger werden, werden dann doch irgendwann (temporär) gelöscht!
73
Ulf
KiloWhiskey
13LR065
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#2269

Beitrag von frankme »

DK615 hat geschrieben: Mi 14. Sep 2022, 20:45
13CB77 hat geschrieben: So 21. Aug 2022, 11:03 Zur Zeit geht Kroatien, hatte grade mit Rainer 328LRDX ein QSO auf Kanal 36 USB.
Moin
Jeden Sonntach ist dort die Münchner Morgenrunde.
Und der The Rainer 13LR021 ist meist der Rote Mützenträger. Da er auch in 328 sein Domizil weiter ausbaut und in regelmäßigen abständen dort ist, wird man ihn wohl öfter mit 328LR/DX hören können.

73 de TOM
Aus dem Grab gestiegen? :crazy: Staubt mächtig.
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Nun amtlich! Neue Afu Einsteigerklasse für DL geplant!

#2270

Beitrag von frankme »

13sw001 hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 09:34
13hm78 hat geschrieben: Sa 17. Sep 2022, 10:10 habe versucht mir alles hier durchzulesen ! aber ganz erlich ich als cb funker hab langsam keine lust mehr den sogenannten amateurfunkern beizutreten!!!!
WARUM ??
weil das was ich hier lese sehr viel arogant und herablassend gegenüber den cb funkern ist !
wir amateurfunker müssen dies und dasweil dies und das und so weiter.
sehr fiele cb funker machen auch betrieb auf 2m70cm und es wird auch funkdisziplin eingehalten( mit ausnahmen)und 90-99% wollen und könnensich die technik von amateur funkern leisten oder den technischen kram zum bau lernen.
und ich leses immer nur von amateurfunkern warum es nicht sein sollte !!!
ich leses aber nicht wie den einsteigern von den amateurfunkern geholfen wird einzusteigen.
70cm 2m 10m 11m wären ein guter einstieg in die amateufunkwelt das sind die bänder die sowiesi schon genutzt werden von den meisten,
da liegt es ja nahe eine technische(grunlegende wie es funktioniert) und eine teoretische (recht und gesetz) kleine ausbildung mit prüfung zumachenund dann ein D... rufzeichen von der bna zubekommen :
ABER zu leicht sollte es auch nicht sein ganz wichtig.
fersucht doch eingfach mal die ganze sache aus dem blickfeld eines "normalen " funkers zu sehen.
was ja einigen amateurfunkern nicht mehr möglich ist.
es wedenjedes jahr weniger amateurfunker altersbedingt aber jedes jahr mehr cb funker dankt mal darüber nach
Na ja, auf Afu ist deutlich mehr los als auf CB, ganz klar. Ich habe nebenbei auch einen CB Scanner laufen im homeoffice. Da ist genauso wenig los wie mittlerweile auf den Relais.
Du kannst das drehen und wenden wie du willst. Wenn du vernünftig und auch regelmäßig funken willst, geht nur der Weg zur Lizenz . Selbst die Speditionen haben größtenteils keine CB Funkgeräte mehr in den LKW s , außer die Kieskutscher. Aber die wollen nur Infos, keine Laberstunde. schalte mal für 15 Min dein CB Gerät ein und schalte durch. Dann den Afu-Transceiver, den du vermutlich auch hast, und dreh mal für 15 Minuten z. B aufs 20 oder 40 m Band. Wo ist mehr los? Nachts ist das noch krasser, weil weltweiter Funkverkehr...Dein Argument zieht überhaupt nicht.Kein bisschen.

Wenn du Hilfe brauchst , in den Afu einzusteigen, frag mal einen Funkamateur in deiner Nähe , oder suche dieselbe mal zum OV ums Eck bei dir. Oder geh auf die DARC Seite, da gibts eine Karte mit Paten für Neuling, tweilweise auch beim Lernen unterstützen , die dir das erklären und dich vielleicht bei sich auch mal funken lassen. Du musst nicht in den Club rein, aber auch das ist fürs Kennenlernen des Afus nicht das Schlechteste. Außerdem gibts ein Probeabo beim DARC, kannst jederzeit kündigen. Nur lesen musst du nur selber, und wennst das willst, dann schaffste das auch.
73 Frank
MAl wieder exklusiv für DARC Mitglieder. Hier ab der Station könnten sich ein paar Kids mal austoben. „Bitte loggen Sie sich ein“….Am Poppes die Waldfee
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Nun amtlich! Neue Afu Einsteigerklasse für DL geplant!

#2271

Beitrag von frankme »

Schinkenradio hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 13:52
KLC hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 13:26 Den Einstieg erleichtern und dafür das Niveau senken !
Eine Prüfung, die nichts wert ist, braucht man nicht durchzuführen.
Ich hatte da vor einiger Zeit ein Schlüsselerlebnis.
Ein frischgebackener Funkamateur hatte mich gefragt, wie lang denn ein Dipol für 80m sein muss.
Der gute Mann hat einfach nur die Positionen der Kreuze auswendig gelernt und die Anwenung der Formeln bei bestimmten Fragen ohne den Sinn verstehen zu wollen und hat damit seine Prüfung bestanden.
Dies ist kein Einzelfall.

Ich habe ihm übrigens geantwortet, konnte mir aber einen kleinen Seitenhieb auf die Prüfung nicht verkneifen.

Gruß
Schinken
Kollege: Ich hatte da vor kurzem einen gestandenen FA vor der Türe, der noch nicht mal das Geld für 20 m Wireman hatte. Hab ich ihm geschenkt, altes Messgerät dazu und mir einen Kommentar verkniffen.

Der Administration „zum Trotz“: Solche dämlichen Sprüche braucht das Hobby gewiss. Solche „Kollegen“, wie Dich, bestimmt noch mehr. Anstatt sich zu freuen, dass es eine dritte Klasse geben wird, wie immer die auch aussieht und vllt schwieriger ist, kommen so „sorry, Admin“ „hab ich es ihm mal erklärt.“

Unterirdisch

P.
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Nun amtlich! Neue Afu Einsteigerklasse für DL geplant!

#2272

Beitrag von frankme »

Shawn_Steinfeger hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 17:09 Die "Kreuze" kann man sich bestimmt nicht merken, auch gibt die BNetzA unterschiedliche Bögen/Ausfertigungen der Prüfungen raus...

Man kann aber sicherlich durch stures, dumpfes Auswendiglernen die Prüfung schaffen. Auch gibt es die Antworten, die "...in der Regel" im Text enthalten - und dies ist dann die korrekte Antwort...

Wie auch immer, die Frage nach dem Dipol ist auch das, was man täglich auf den Bändern so von den DO'lern hört. Aber wayne. Solange die unter sich bleiben und nicht auf 40 oder 20 rumfuhrwerken ist mir das alles Bockwurst.
Noch ein dämlicher Spruch. DO/DL…. Erinnert mich an die Zeit CB, als Anlagen in sozial abgewrackten Familien standen, die sich eigentlich der ganze Wohnblock nichts leisten konnte, „Kinne Teng im Muul, aber Lapaloma pfeifen“..und den Nachbarn die Welt erklären…. Man man man

:rolleyes:
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Neue Vernetzungsgruppe in Wien

#2273

Beitrag von frankme »

Wichtig: Askari Ruten am Start, sonst wird dass nikkes
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4933
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Neue Vernetzungsgruppe in Wien

#2274

Beitrag von KLC »

Ich habe gare keine Askari-Ruten .... :sdown:
Komme ich da deswegen nicht bei ???
Oder muß ich Telegram mit doppel-M schreiben ?? :crazy:

:clue:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Nun amtlich! Neue Afu Einsteigerklasse für DL geplant!

#2275

Beitrag von frankme »

Nosensus hat geschrieben: Mo 19. Sep 2022, 18:52
Radnor hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 17:30
Nosensus hat geschrieben: So 18. Sep 2022, 17:21 Klaus du hast es wieder nicht verstanden.
Es wäre besser gewesen, alle in den Vortrag des Herrn ......vom DARC auf der UKW-Tagung in Weinheim letzte Woche am Samstag einzuladen,
der alles relevante zu dem schon vorbereiteten Fragen und Antworten Katalog dort sagte.....

Es wird (wie in den USA) eine Stufenprüfung(en) geben.
Zuerst alle Prüfungsfragen Betriebstechnik und Vorschriften, die für alle 3 Klassen gleich sind.
Dann folgt ein Technikteil, der der beantragten Klasse entspricht.
so und jetzt erkläre mir mal bitte, wieso ich das nicht verstanden haben soll? Habe ich irgendwo etwas anderes geschrieben?
Du treibst das irgendwie in die Richtung, die schon seit Jahren einige, gestandene FA weiterhin haben wollen
und damit sich selbst irgendwann disqualifizieren...
Aber egal...

Noch etwas zu dem Verhältnis FA und zu denjenigen, die anderes in ihrer Freizeit betreiben:
Gestern morgen sagte ein Moderator des Festumzuges zur Wiesn' , etwas von fast einer halben Million Schützen in Schützenvereinen nur in Bayern.
Demgegenüber gibt es (gemeldete) FA in ganz Deutschland von knapp 70000....
Was für ein Missverhältnis, zu den anderen Hobbys/Freizeitaktivitäten....!
Nonsens. Der Name ist Programm.

Keiner hat ein Gewehr in der Hand, nach 2 Maas (Maß) Bier ballern sie den Wolperdinger aus dem Gebälk. 😂😂no sense, you made my day🤦‍♂️
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Afu Tuner Antenne

#2276

Beitrag von frankme »

„Funkapotheke“. Du bist 👿
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Afu Tuner Antenne

#2277

Beitrag von frankme »

73' de "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)

Also ich hab ihn verstanden. Aber Du hast natürlich völlig recht. Ich sag mal nix mehr….
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
Benutzeravatar
DF2JP
Santiago 9
Beiträge: 1072
Registriert: Fr 11. Sep 2020, 18:38
Standort in der Userkarte: Niederrhein

Re: Nun amtlich! Neue Afu Einsteigerklasse für DL geplant!

#2278

Beitrag von DF2JP »

Shawn_Steinfeger hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 19:57
Seawolf hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 16:05 ... auf den Ruhrpott-Relais geäußert. Selbst in den hiesigen OVs wurde über die DO-Lizenz im Beisein der frisch lizensierten Klasse 3-Inhaber meist von älteren Klasse 1-Lizenzen abgelästert und für doof erklärt.
Wer ´n bisschen Selbstbewustsein und Durchsetzungsvermögen hat ist klar im Vorteil... wie überall im Leben...
Dazu fällt mir nur folgendes ein...
mimi_kl.jpg
mimi_kl.jpg (15.13 KiB) 124 mal betrachtet
Joe
Romani ite domum

Sic semper tyrannis
frankme
Santiago 5
Beiträge: 389
Registriert: Sa 3. Jul 2021, 14:06
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Nun amtlich! Neue Afu Einsteigerklasse für DL geplant!

#2279

Beitrag von frankme »

Shawn_Steinfeger hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 19:57
noone hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 16:18 Stichwort Rufzeichen was ist eigentlich mit dem Y Rufzeichnblock der DDR passiert, das wären doch Calls für die Ausbildungsstationen und neuen Clubdtationen. Wenn DN jetzt andereswärtig belegt ist.
Die Y-Calls sind bei der BNetzA "eingefroren" und wurden lediglich als "Highlight" zuletzt bei der WRTC 2018 zugeteilt..
Seawolf hat geschrieben: So 25. Sep 2022, 16:05 ... auf den Ruhrpott-Relais geäußert. Selbst in den hiesigen OVs wurde über die DO-Lizenz im Beisein der frisch lizensierten Klasse 3-Inhaber meist von älteren Klasse 1-Lizenzen abgelästert und für doof erklärt.
Doof ist nur der, wer immer noch "lizenziert" mit s schreibt .... :wave:
Duden gefällig?
13CT009, DK1DK.
DB0DTM, ansonsten portabel.
818ND, HFP1 mit MFJ 1979, PA 500, FT DX 10 „Neuner Edition“, IC 7300, FT DX 101 D, M 70 Mikrofon
Antennen: 2x Loop (40-10 m, 80-20 m), X200, alles unter Dach
Gesperrt

Zurück zu „Ohne Rubrik“