Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

Knallrad
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 20:00
Standort in der Userkarte: Bad Lauterberg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#151

Beitrag von Knallrad »

Ich hab es übersehen, wurde doch schon vorher beantwortet. Es hätte ja sein können das es Mc Gyver mäßig irgendwas besonderes gewesen wäre :D
13HN1011

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Modrifikation Mikrofon

#152

Beitrag von Krampfader »

Knallrad hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 21:24
Wass genau hast du denn da mit einer Fussnagelschere gemacht? Meinst du das ironisch oder hast du am Schaumstoff rum geschnippelt?
Hallo Timo

Nix ironisch. Vergleiche Foto 3 mit Foto 4. Hab das Vlies vor der Mikrofon-Kapsel weggeschnitten, eben mit der Fußnagelschere. Dadurch klingt das Mikrofon etwas heller, lauter. Die Chinesen gestalten ihre Mikrofone im Klangbild immer recht dunkel und dumpf, eben männlicher. Ansonsten klingen sie mit ihren helleren Stimmen am Funk wie Kinder (und nicht wie erwachsene Männer).

Andreas :wave:

PS: Hoffe Du hast Dir Deine Endstufe ohne Antenne nicht schon kaputt gemacht. Messe mal bitte die Leistung.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Knallrad
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 20:00
Standort in der Userkarte: Bad Lauterberg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#153

Beitrag von Knallrad »

Ich war nochmal mit Messgerät im Auto, zwischen 3,3 und 3,4 Watt. Ich hab auch mal die Stehwelle angeschaut. Ich denke ich weiß warum nix geht auf den ganz hohen Kanälen. Dort war das nämlich heute Mittag. Auf Kanal 20 ist die Stehwelle gut und auf den hohen Kanälen bei teilweise 3,0. Hatte ich vorher schon mal hier im Forum gelesen. Die 45 cm Antenne ist Schrott. Morgen baue ich die 145cm Antenne drauf wenn ich nicht wieder zu spät nach Hause komme.
13HN1011

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#154

Beitrag von DocEmmettBrown »

Knallrad hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 21:53
Ich war nochmal mit Messgerät im Auto, zwischen 3,3 und 3,4 Watt.
Und wieviel Watt hättest Du gerne? :shock:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Weppel
Santiago 1
Beiträge: 45
Registriert: So 27. Sep 2020, 10:01
Standort in der Userkarte: Diespeck

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#155

Beitrag von Weppel »

Na 20 Watt sind schon drin.
Sind wir nicht alle etwas HF Krank? HI

Knallrad
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 20:00
Standort in der Userkarte: Bad Lauterberg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#156

Beitrag von Knallrad »

Bringt denn die Geschichte überhaupt etwas? Die 9 Watt? 20 ohne AM fällt sowieso hinten runter, Autobahn ist AM schon praktisch. Ich mach das Teil einfach mal auf, ist ja nur der eine Steckjumper und danach die Tastenkombination beim einschalten. Mal sehen was passiert :o
13HN1011

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#157

Beitrag von DocEmmettBrown »

Knallrad hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 22:12
Bringt denn die Geschichte überhaupt etwas? Die 9 Watt?
Von 3,x auf 9 W sind geschätzt eine halbe S-Stufe, mehr nicht.

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#158

Beitrag von Krampfader »

Knallrad hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 21:53
Ich war nochmal mit Messgerät im Auto, zwischen 3,3 und 3,4 Watt. Ich hab auch mal die Stehwelle angeschaut. Ich denke ich weiß warum nix geht auf den ganz hohen Kanälen. Dort war das nämlich heute Mittag. Auf Kanal 20 ist die Stehwelle gut und auf den hohen Kanälen bei teilweise 3,0. Hatte ich vorher schon mal hier im Forum gelesen. Die 45 cm Antenne ist Schrott. Morgen baue ich die 145cm Antenne drauf wenn ich nicht wieder zu spät nach Hause komme.
Leistung passt, Endstufe lebt. Lässt sich aber noch auf etwas mehr als 4W abstimmen. Oder auch auf 8W (Hi). Und wenns sein muss sogar 20W (dann aber kein AM mehr). Die lediglich 43cm kurze Antenne ist kein Schrott. Keine derart kurze Antenne kann über 80 Kanäle ein gutes SWR liefern, das ist systembedingt. Für 40 Kanäle (im restlichen Europa) taugt diese Magnetfuß-Antenne allemal (Kosten EUR 10,--), zumindest zum Konvoi-Fahren. Dafür ist sie nämlich vorgesehen.

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Knallrad
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 20:00
Standort in der Userkarte: Bad Lauterberg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#159

Beitrag von Knallrad »

Ja das ist mir schon bewusst, war ein bisschen blöd formuliert :wink: kurze Antenne für 41 bis 80 ging früher schon nicht. Ich probiere es mal mit dem Highmodus und hol mal die Nagelschere. Sitzt der FM Hub im Mic oder auf der Platine? Das kann man doch mit zweitem Mann fix selber erledigen mit der Modulation.
13HN1011

Weppel
Santiago 1
Beiträge: 45
Registriert: So 27. Sep 2020, 10:01
Standort in der Userkarte: Diespeck

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#160

Beitrag von Weppel »

Knallrad hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 22:23
Ja das ist mir schon bewusst, war ein bisschen blöd formuliert :wink: kurze Antenne für 41 bis 80 ging früher schon nicht. Ich probiere es mal mit dem Highmodus und hol mal die Nagelschere. Sitzt der FM Hub im Mic oder auf der Platine? Das kann man doch mit zweitem Mann fix selber erledigen mit der Modulation.
Ja sitzt wenn du dir Frontblende zu dir liegen hast links ein einzelner Poti
Sind wir nicht alle etwas HF Krank? HI

Weppel
Santiago 1
Beiträge: 45
Registriert: So 27. Sep 2020, 10:01
Standort in der Userkarte: Diespeck

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#161

Beitrag von Weppel »

Ist zwar von der Albrecht aber sind identisch von der Lage her.
Dateianhänge
Screenshot_20201022-000110.png
Sind wir nicht alle etwas HF Krank? HI

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6143
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#162

Beitrag von DocEmmettBrown »

Knallrad hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 22:23
Das kann man doch mit zweitem Mann fix selber erledigen mit der Modulation.
Weißt Du schon, für wieviel Du die Büchse später in der Bucht verkloppen willst, sobald sie gründlich verkurbelt ist? :wall:

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

Knallrad
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 20:00
Standort in der Userkarte: Bad Lauterberg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#163

Beitrag von Knallrad »

Warum verkurbelt? Ich taste mich da dran, entweder ich merke eine Verbesserung oder stelle zurück auf Grundposition. Und wenn was kaputt geht dann ist das halt so. Man lernt halt nie aus. Hab mir mittlerweile was gutes geordert, welche vorher eingestellt wird. Da kann man ruhig mal an dem Billigding seine Zeit vertreiben. Notfalls Tonne.

Gruß Timo
13HN1011

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6563
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#164

Beitrag von Krampfader »

Knallrad hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 05:44
Notfalls Tonne.
Zum Thema "Tonne": Meine PNI 9001 bringt plötzlich nur mehr 3W, egal ob im Modus "high" oder "low" :wall: ... zuvor 4W bzw. 10W.

Was könnte das sein ?? ... Endstufe ?? ... falls ja dann wäre dies die erste welche ich "geschossen" hätte. Prüfe VORHER IMMER ALLE meiner Antennen mit dem Analyzer (hab das Teil permanent an mir, so wie andere ihre Smart-Watch). Hier Bilder vom Innenleben (nahezu baugleich mit Team MX-10):

Bild Bild Bild Bild

Würde die Kiste nur ungern "entsorgen". Sie liefert modifiziert eine gute Modulation, hat zwei(!) getrennte analoge Rauschsperrenregler und empfängt subjektiv sehr gut. Auf der anderen Seite zahlt sich eine Reparatur beim professionelle "Funkdoc" kaum aus, bei einem Neupreis von EUR 59,90.

Was also tun ??

Danke und Grüße

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Weppel
Santiago 1
Beiträge: 45
Registriert: So 27. Sep 2020, 10:01
Standort in der Userkarte: Diespeck

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#165

Beitrag von Weppel »

Welche mods hast du noch gemacht? Nur die Leistung?
Weil bei manchen ist mir aufgefallen wenn man die Frequenzen erweitert geht oft mal in normalmodus zwar da hi/lo einzuschalten. Steht am Display, aber gemessen die ursprüngliche Leistung meist 3-3,5watt. Wenn ich den Modus ändere bringt sie volle Leistung. Aufgefallen ist mir das bei der Albrecht ae 6110 bei schaltbarer Frequenzerweiterung.
Sind wir nicht alle etwas HF Krank? HI

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“