Abbree Antennas, WTF?

Antworten
nietoperz809
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Abbree Antennas, WTF?

#1

Beitrag von nietoperz809 »

Angeblich soll diese Antenne recht gut sein: https://www.amazon.com/dp/B07RRPC8VQ/re ... UTF8&psc=1

Für 2m vielleicht, aber für 70cm ist sie sicherlich zu lang.

Hat jemand Erfahrung damit?

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6292
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Abbree Antennas, WTF?

#2

Beitrag von DocEmmettBrown »

nietoperz809 hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 18:54
Für 2m vielleicht, aber für 70cm ist sie sicherlich zu lang.
Doch, doch, das geht schon. Aber Obacht: Die Abbree ist dafür bekannt, daß viele Fälschungen davon im Umlauf sind, habe ich zumindest gelesen.

73 de Daniel

nietoperz809
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Re: Abbree Antennas, WTF?

#3

Beitrag von nietoperz809 »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 19:15
nietoperz809 hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 18:54
Für 2m vielleicht, aber für 70cm ist sie sicherlich zu lang.
Doch, doch, das geht schon. Aber Obacht: Die Abbree ist dafür bekannt, daß viele Fälschungen davon im Umlauf sind, habe ich zumindest gelesen.

73 de Daniel
Ein leidiges Thema. Ich selbst habe 2 Nagoyas 771 geordert. Die haben beide kaum 3€ gekostet. Beide aus unterschiedlichen Quellen, aber beide Schrott (schlechter als die mitgelieferte Antenne meines Baofeng UV-82).

Diesbezüglich stellt sich die Frage, wo man Originale bekommt. Ich nehme an, je höher der Preis, desto weniger Fake. So um die $16 sollte sie wohl schon kosten.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 6292
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Abbree Antennas, WTF?

#4

Beitrag von DocEmmettBrown »

nietoperz809 hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 19:42
Ich selbst habe 2 Nagoyas 771 geordert. Die haben beide kaum 3€ gekostet. Beide aus unterschiedlichen Quellen, aber beide Schrott (schlechter als die mitgelieferte Antenne meines Baofeng UV-82).

Diesbezüglich stellt sich die Frage, wo man Originale bekommt. Ich nehme an, je höher der Preis, desto weniger Fake. So um die $16 sollte sie wohl schon kosten.
Bin damit ebenfalls auf die Schnauze gefallen. Und da das gebrannte Kind das Feuer scheut, hatte ich mir danach die Comet bestellt und die spielt brillant. Obacht: Auf den richtigen Stecker achten!

73 de Daniel

Benutzeravatar
BlaBlaBlubb
Santiago 5
Beiträge: 303
Registriert: So 20. Mai 2018, 11:06
Standort in der Userkarte: Mühlacker

Re: Abbree Antennas, WTF?

#5

Beitrag von BlaBlaBlubb »

Ich habe zwei ABBREE Antennen.
  • mit l=45cm (Modell 18,89")und SMA-F für mein Ailunce HD1
  • mit l=70cm (Modell 28,3") und BNC für meinen Yaesu FT-817ND
Beide Antennen hatte ich über eBay gekauft und dort auch gezielt "ABBREE" in den Suchbegriff eingegeben.
U.a. findet sich ein Händler namens "abbree2019", bei dem ich (wegen des Namens und auch seiner Artikelbeschreibung und grüner Verpackung) geordert hatte. Scheinen bei ihm die Originale und KEIN Fake zu sein.

Die Leistungsfähigkeit spricht für sich. Beide Antennen performen auf 2m + 70cm sehr gut.
Mit dem Antennenanalyzer habe ich sie allerdings noch nicht ausgemessen.

Die 70cm lange mit BNC bringt am FT-817ND auf 2m zwei Balken SWR-Rücklauf (somit geschätzt 1,5:1) und auf 70cm keinen angezeigten SWR-Rücklauf. Da kann man überhaupt nicht meckern.

Der Empfang ist gegenüber einer sonst üblichen Handfunkgeräte-Kurzwendel DEUTLICH stärker, auch das Fading beim Bewegen des Handfunkgerätes ist DEUTLICH minimiert. Rein subjektiv würde ich behaupten, die ABBREE 28,3" (l=70cm) ist somit gleichauf mit meinem bisherigen absoluten Favorit, der DIAMOND SRH-536, die allerdings auch kürzer, sehr flexibel (aber nicht wabbelig) und ungleich leichter ist.

Mit einer SRH-536 kann ich den FT-817ND senkrecht zum Betrieb stehen lassen. Mit der ABBREE wird das schon spürbar kopflastiger und wackeliger aufgrund deren Eigengewichtes.

Das "Military-Design" der ABBREE gefällt mir aber sehr gut. Das war der eigentliche Kaufgrund.
Und dass man sie zum Transport zusammenfalten kann.

Nur vor den längeren Modellen muss ich warnen !

Im Anfluge eines "ABBREE-Wahnsinns" hatte ich mir (leider gleich ZWEI, man will ja Porto sparen und hat auch ein paar Handfunkgeräte zuhause) laaaaaangen ABBREE-Antennen 42,5" (l=100cm) gekauft.

Das war leider kein Performance-Sahnehäubchen, sondern ein Mechanik-Fiasko. :dlol:
Denn die 1m langen knicken bei leichten Bewegungen (und erst recht bei Wind) sofort ein. Die sind leider nicht mehr eigenstabil.
Da gibt es auch ein lustiges Youtube-Video dazu.

https://www.youtube.com/watch?v=8JfWNq_QE4c
Bei 00:40 geht's bereits los. Die Tiefschnee-Mütze, die verdreckte Hose und der BRITISCHE HUMOR machen die Sache nicht besser - aber lustiger !! :dlol: :dlol:

Die 1m langen waren somit leider auch bei mir ein Kauf-Flop. Schade. Dafür genieße ich die kürzeren beiden umso mehr.

vy 73,
Jochen

nietoperz809
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Re: Abbree Antennas, WTF?

#6

Beitrag von nietoperz809 »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 20:15
nietoperz809 hat geschrieben:
Mo 11. Mai 2020, 19:42
Ich selbst habe 2 Nagoyas 771 geordert. Die haben beide kaum 3€ gekostet. Beide aus unterschiedlichen Quellen, aber beide Schrott (schlechter als die mitgelieferte Antenne meines Baofeng UV-82).

Diesbezüglich stellt sich die Frage, wo man Originale bekommt. Ich nehme an, je höher der Preis, desto weniger Fake. So um die $16 sollte sie wohl schon kosten.
Bin damit ebenfalls auf die Schnauze gefallen. Und da das gebrannte Kind das Feuer scheut, hatte ich mir danach die Comet bestellt und die spielt brillant. Obacht: Auf den richtigen Stecker achten!

73 de Daniel
stolzer preis. aber das bestätigt nur meine vermutung, dass extreme billigangebote meistens müll sind.

Benutzeravatar
heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 935
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Abbree Antennas, WTF?

#7

Beitrag von heavybyte »

Ich gehöre auch zu den "Opfern" von Fake-Nagoyas.

Da muss man wirklich sehr aufpassen, da kursieren jede Menge Fälschungen.

Aber wie soll man aufpassen? Am Preis alleine festmachen?

Ich hatte meine beiden Nagoyas mittels NanoVNA entlarvt und der Verk. hat mir sofort das Geld erstattet.
Mittlerweile ist er nichtmehr bei ebay gelistet.

Ich werde mich weiter auf die Suche machen, eine gute handliche Antenne für meine Handgurken zu finden.

Die von Doc genannte Comet werde ich mir mal näher anschauen.

Gruss
Lothar
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“