Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 795
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#16

Beitrag von hl77 »

Der sQ-regler war mir immer eine wichtige Funktion.
Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 506
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#17

Beitrag von Alpha Wolf »

hl77 hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 18:38
Der sQ-regler war mir immer eine wichtige Funktion.
Harry :wave:
Finde ich auch, neben der PTT-Taste somit das wichtigste. Aber das ist immer eine Gradwanderung. Auf der einen Seite hat Andreas natürlich Recht. Wenn ich merke, dass mir der CB-Funk keinen Spaß macht, habe ich weniger Geld versenkt. Wenn der Spaß aber da ist gilt, wer billig kauft, kauft zweimal. Eine President Bill kostet 30€ mehr als die PNI. Dafür hat sie halt den SQ-Regler, man kann alle möglichen Mikrofone anschließen, man kann sich 2 bevorzugte Kanäle auf eine Taste legen, ..., und einiges mehr.
VG
Knut

gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5937
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#18

Beitrag von Krampfader »

Alpha Wolf hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 19:21
hl77 hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 18:38
Der sQ-regler war mir immer eine wichtige Funktion.
Harry :wave:
Finde ich auch, neben der PTT-Taste somit das wichtigste. Aber das ist immer eine Gradwanderung. Auf der einen Seite hat Andreas natürlich Recht. Wenn ich merke, dass mir der CB-Funk keinen Spaß macht, habe ich weniger Geld versenkt. Wenn der Spaß aber da ist gilt, wer billig kauft, kauft zweimal. Eine President Bill kostet 30€ mehr als die PNI. Dafür hat sie halt den SQ-Regler, man kann alle möglichen Mikrofone anschließen, man kann sich 2 bevorzugte Kanäle auf eine Taste legen, ..., und einiges mehr.
Eine bezüglich Modulation modifizierte Bill ist schon eine feine Sache, gebe ich zu. Auch der analoge Drehregler für die Rauschsperre (wenn man nicht gerade so Wurstfinger hat wie ich). Auf der anderen Seite arbeitet die automatische Rauschsperre der beiden CRT-Geräre ebenfalls recht gut (lässt nur Sprache durch). Zwei bevorzugte Kanäle auf eine Taste legen kann die CRT Xenon ebenfalls, siehe: https://www.pmr-funkgeraete.de/media/pr ... %20(1).pdf . Der größte Vorteil der Bill ist aber die Möglichkeit ein kabelloses Liberty-Mic anzuschließen, siehe Fotos:

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild

Ist nicht einfach die Entscheidung, ich weiß.

Schönen Abend! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 580
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#19

Beitrag von DMA284 »

Moin!

Man sieht hier deutlich die Ansprüche an Funkgeräte der "alten" Hasen. Gehen wir mal von nem absoluten evtl. jüngeren Neuling aus, oder so bis ca. 40-50+, der gerade frisch gehört hat das es CB-Funk gibt und will mit Funken anfangen. Der weiß nichts von Squelch/Rauschsperre, sondern will erst mal rein schnuppern. Kauft sich die PNI oder ne AE 6110, ließt die Bedienungsanleitung, oder auch nicht, und legt los. Der wird mit den 9 ASQ Stufen und der Bedienung schon klar kommen. Demgegenüber hat die Bill glaube ich nur ASQ ein oder aus, ohne noch eine Schwelle einzustellen.

Anders wiederum der Wiedereinsteiger der vor XX Jahren schon mal gefunkt hat. Der hat vielleicht noch ne wage Erinnerung an Geräte wie z.B. Stabo XM 4012n oder was sonst so aus der Zeit stammt. Da gabs nur die Rauschsperre als Regler. Hier könnte dieses Ganzen nur mit Up/Down einstellbaren Dinge zur Verwirrung führen. Aber auch für diese Klientel gibts ja entsprechende Geräte. Entweder die Bill, oder die Team TS-6M die alle Regler hat wie auch die Stabo 4012n und auch schon für nur 59€ zu haben ist.

Und wenn derjenige dann sich vertraut gemacht hat und die Ansprüche steigen, zum Beispiel SSB, wird er sich eh eine entsprechende Kiste holen. Entweder eines der wenigen legalen Kisten, oder eine Export/AFU Kiste.

Deswegen ist diese Diskussion Pro/Contra PNI komplett überflüssig.

55 & 73
Von Zuhause: Team Expert 1 mit Hy-Gain 5/8 Wave Feststationsantenne
Standmobil: President Grant II mit eXtreme Antenna Systems DRX111 LiveWire 5/8 Koax Drahtantenne am GFK Mast

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5937
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Modrifikation Mikrofon

#20

Beitrag von Krampfader »

Schönen Guten Nachmittag! :)

Gerade eben gemacht, am Balkon. Mit der Fußnagelschere. Beim Mikrofon des "PNI Escort HP 6500" (1:1 baugleich mit dem "CRT Millenium V3") lässt sich noch ein bisschen was machen. Danach klingt es lauter, kräftiger und heller, siehe Fotos:

Bild Bild Bild Bild

Dann noch etwas das "FM MOD"-Poti nachjustiert und das "Kleine" klingt wie ein "Großes" ;)

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

J.e.n.s
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 05:15
Standort in der Userkarte: Blumenthal
Wohnort: Flintbek

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#21

Beitrag von J.e.n.s »

Moin, ich würde trotzdem Anfängern zu einem Kauf bei den Sponsoren raten, warum?

Die kisten werden umsonst abgeglichen und Garantie ist schnell bzw. unkompliziert.
Von dem wissen und knowhow was verschwindet wenn die Geschäfte sich abmelden reden wir erst garnicht.
Der Chef von Ebay und Amazon können einem sicherlich nicht helfen.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5937
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#22

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen!
J.e.n.s hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 07:40
Moin, ich würde trotzdem Anfängern zu einem Kauf bei den Sponsoren raten, warum?

Die kisten werden umsonst abgeglichen und Garantie ist schnell bzw. unkompliziert.
Stimmt, da gebe ich Dir recht Jens. Und wer ein noch besser abgeglichenes Gerät haben möchte der vereinbare sich individuell eines der "Service Pakete", siehe Bild:

Bild
Quelle: https://www.bensons-funktechnik.de/sear ... ch=Service


Ich habe mir dieses günstige Gerät lediglich für das Bastkörbchen meines kleinen ungefederten Damenklapprades zugelegt (ebenfalls von einem Funkfachhändler), da wird das Teil auf holpriger, staubiger Strecke ganz schön durchgerüttelt, siehe Fotos:

Bild Bild Bild Bild

Bis jetzt hat es das aber problemlos weggesteckt :)

Andreas :wave:

PS: Erst gestern hat mich wieder ein junger Mann darauf angesprochen "was denn das sei ??", ob ich damit "Radio" höre?, oder von der Polizei bin?. Als ich ihm dann von "CB-Funk" erzählte kam nur interessiertes Staunen.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
Beiträge: 4416
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 23:08
Standort in der Userkarte: Saarbrücken
Wohnort: Dehemm/Saar

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#23

Beitrag von KLC »

NAJA,

Geld versenkt ist relativ.
Als in den "goldenen 70ern des CB-Funks" noch ein durchschnittlicher Monatslohn für eine 12-Kanal-Quarz-CB-Station mit etwas Zubehör oder gar Antenne angelegt werden mußte, diskutieren wir 50 Jahre später darüber , bei welchem EBAY- oder AMAZON-Kistenschieber wir am wenigsten über den Tisch gezogen werden und der Ramsch so billig ist , daß noch nicht mal der Zoll sich für interessiert.

Ich denke , der J.e.n.s. (ganz toller Name zum nachschreiben, ein Glück nennst du dich nicht R.A.M.O.N.E. in der Schreibweise von dem Motörhead-Lied) unkt ziemlich richtig. :king: Nur mit vertrauenswürdigen Funkhändlern und Kistendocs steigen die meisten Hobbyfunker und Einsteiger hier durch die Sache durch, in der die Produktion weit weg auf der anderen Seite der Welt liegt und nur noch die Geschäftemacher und vielleicht noch die Importeure den Trend bestimmen. :shock: Wenn die mal weg sind , ist dieses Hobby auch dem Untergang geweiht.

:tup: Zumal man den empfohlenen Funkhändlern bescheinigen kann , daß sie es preislich mit den Offerten von EBAY,AMAZON,CONRAD aufnehmen können.
:king: Und auch bei besserem Service der Preis oft sogar besser ist.

Jetzt ist auch REAL zum Online-Kistenschiebermarkt mutiert - einmal hinmailen, alles drin im Übersee-Container.

:book: Sieht man schon an den Bäckereien. Ich muß hier schon drei Orte weiter jackern, um mir ein gutes handwerkliches-wirkliches Brot und Brötchen zu kaufen. Man merkt auch schön im Ort , wenn der letzte Bäcker zugemacht hat , wie dann plötzlich die Preise in den "Konvektoreien" (also nicht Bäckereien oder Konditoreien , wo die Backwaren noch vom Bäcker hergestellt und gebacken werden , sondern Verkaufsstellen , wo die sonstwie vorgefertigten eingefrorenen "Teiglinge" mittels Konvektomaten :paper: WIKI in kürzester Zeit vom harten in den ansehnlichen Zustand verkaufsfertig gemacht werden. Von den "täglich (aufge)frisch(t)en Backwaren" aus dem Discounter will ich gar nicht anfangen. :angry:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.

J.e.n.s
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 05:15
Standort in der Userkarte: Blumenthal
Wohnort: Flintbek

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#24

Beitrag von J.e.n.s »

KLC hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 08:57
J.e.n.s. (ganz toller Name zum nachschreiben, ein Glück nennst du dich nicht R.A.M.O.N.E. in der Schreibweise von dem Motörhead-Lied)
Ohne punkte war mein Vorname schon weg 😅

Denyo4711
Santiago 2
Beiträge: 85
Registriert: So 30. Dez 2018, 09:21
Standort in der Userkarte: Oering

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#25

Beitrag von Denyo4711 »

Krampfader hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 21:43
]

Das ist also derzeit mein "Shack". Aufs Notwendigste reduziert. Mit dicken, teuren Geräten funken kann man bald mal. Zusammen mit meiner 80cm Magnetic Loop komme ich damit trotzdem durch halb Wien, zumindest für die "Wiener Runde" reicht es! :)
Moin,

Hast die Magloop selbst gebaut? Wenn ja, hast dafür auch ne Anleitung?
Würd so ein Ding gerne mal testen 😁

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5937
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#26

Beitrag von Krampfader »

Denyo4711 hat geschrieben:
So 26. Apr 2020, 21:21
Hast die Magloop selbst gebaut? Wenn ja, hast dafür auch ne Anleitung?
Würd so ein Ding gerne mal testen 😁
Hallo Dennis (Denyo4711)

Guck mal hier:

Magnetic-Loop: viewtopic.php?f=15&t=48182#p543640
Schubert-Loop: viewtopic.php?f=15&t=46234&start=180#p518273

Viel Spaß beim Basteln!

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5937
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Plötzlich vierfache Leistung

#27

Beitrag von Krampfader »

Mahlzeit! :)

Heute auch nur 1 Foto: Durch Einbau einer 3,5mm-Buchse plötzlich statt 4W nun ganze 16W, siehe: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/ ... l#msg11835

Bild

Natürlich nur am Dummy, ganz klar!

Schönes Wochenende!

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Rosnatrucker
Santiago 3
Beiträge: 126
Registriert: So 4. Nov 2018, 08:31
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#28

Beitrag von Rosnatrucker »

Schöne Lösung mit dem "Dongle" 👍🏻🤘🏻
:station:
9AM /69FM
73/55 Gruss Nick
Rosnatrucker

13HN98
Einsamer Wolf Mobil

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5937
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#29

Beitrag von Krampfader »

Rosnatrucker hat geschrieben:
So 3. Mai 2020, 13:04
Schöne Lösung mit dem "Dongle" 👍🏻🤘🏻
Das ist ne "externe S-Meter Buchse" ;) ;)

Andreas :wave:

PS: Hoffe ich muss das Teil nie schlucken ;)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

CBRApfel
Santiago 3
Beiträge: 147
Registriert: So 2. Feb 2020, 16:08
Standort in der Userkarte: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#30

Beitrag von CBRApfel »

Die Dongle-Lösung erinnert sich ein wenig an meine Roller-Tuning Zeit!
55+73

Philipp 13PH510 / 13HN451

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“