Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

13STW
Santiago 7
Beiträge: 743
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#31

Beitrag von 13STW »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 20:35
13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 18:09
Ja das dürfen sie.
Nee, dürfen sie nicht. In §166 StGB steht ausdrücklich auch "weltanschaulichen Bekenntnisse" und "Weltanschauungsvereinigung". Es gibt nämlich keine Extrawürste mehr für Irrationalisten. :D
13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 18:09
Ab Du daran glaubst, ist Deine Angelegenheit. Steht übrigens auch im Grundgesetz.
Für den Rest würde ich Paragraph 166StGB in den Raum werfen.
Da steht vor allem "die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören" und da mußt Du schon etwas mehr liefern als nur die Feststellung, daß es keinen Gott gäbe. Also alles gut! 8)

73 de Daniel
Schwachsinn. Lesen und verstehen. Wir könnenˋs ja mal ausprobieren, ob Eure Posts noch von der freien Meinungsäußerung gedeckt sind. Hätte Lust darauf.

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 9+15
Beiträge: 1615
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#32

Beitrag von Kid_Antrim »

Das sitzt Du in Karlsruhe ja gleich goldrichtig :)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4892
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#33

Beitrag von DocEmmettBrown »

13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 22:19
Schwachsinn. Lesen und verstehen. Wir könnenˋs ja mal ausprobieren, ob Eure Posts noch von der freien Meinungsäußerung gedeckt sind. Hätte Lust darauf.
Religiöser Eiferer? Wen meinst Du eigentlich mit "Eure"? Also ich lasse mich ja gerne im Pluralis Majestatis anreden, aber ich denke, die zweite Person singular tut's auch. ;)

Ansonsten ist das, was ich sage, durch die Meinungsfreiheit, die übrigens auch für Dich gilt, abgedeckt und Du wirst meine Meinung aushalten müssen. Ich die Deinige natürlich ebenso. So funktioniert das in einer Demokratie, die in diesen Zeiten verschiedene Personengruppen sehr gerne abschaffen möchten.

Auf irgendwelche juristischen Spielchen mit Dir habe ich keine Lust, weil mir das zu viel Zeit und Energie frißt und weil ich sehr gut weiß, daß zwischen "Recht haben" und "Recht bekommen" immer noch ein Unterschied besteht. Mit anderen Worten: Such Dir 'nen andern Spielkameraden! 8)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

13STW
Santiago 7
Beiträge: 743
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#34

Beitrag von 13STW »

@ verrückter Professor
Nö, kein religiöser Eiferer, nicht mal religiös. Nur tolerant. Würde Euch gut. Zu Gesicht stehen. Und nein, mit „Euch“ bist nicht Du alleine gemeint.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4892
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Dx-News für die zugelassenen CB-Frequenzen

#35

Beitrag von DocEmmettBrown »

13STW hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 22:19
Schwachsinn. Lesen und verstehen. Wir könnenˋs ja mal ausprobieren, ob Eure Posts noch von der freien Meinungsäußerung gedeckt sind. Hätte Lust darauf.
...und...
13STW hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 06:11
Nö, kein religiöser Eiferer, nicht mal religiös. Nur tolerant.
Ich kenne zwar Deine politische Einstellung nicht, aber wenn man die Medien in den letzten Monaten und Jahren liest, dann wirft eine bestimmte politische Richtung einer anderen sehr gerne Intoleranz und Haß vor...
...die in Wirklichkeit aber selber intolerant und voller Haß ist! (Davon kann man sich anhand zahlreicher YT-Videos von deren Gegendemos gerne überzeugen.)

Ich persönlich habe nichts gegen Religion, solange diese nicht dazu geeignet ist, eine Gesellschaft zurück ins Mittelalter zu befördern. Aber als "Rationalisten" kann ich deren Anhänger nun wirklich nicht bezeichnen, weil's schlicht und einfach nicht stimmt. (Betrifft jede Art von Religion und auch Ideologie.)

Das Thema driftet allerdings langsam ab und eignet sich ob seiner Komplexität definitiv nicht für ein Funkforum! Vorschlag von mir: Belassen wir es einfach dabei, hm? ;)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#36

Beitrag von Maulwurf »

Hallo,
Kirchenfunk war hier schon so oft Thema. Mittlerweile ist ja bekannt, dass nur die UK Kanäle genutzt werden dürfen.

Wie handhabt man es bei Piraten? Betrieb machen, damit die Zielgruppe mit ihren Empfängern eher die europ. Funker hört als den Pfaffen.
Bei Kanal 9 kann ja auch ruhig "this is a international emergency channel" eingeworfen werden.

Zum Glück ist ja nicht immer England angesagt. :banane:
73 Stefan

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4892
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#37

Beitrag von DocEmmettBrown »

Wie oft predigen die eigentlich mit dem Kirchenfunk pro Woche? Das kann doch nur ein/zwei Stunden sein, oder?

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Maulwurf
Santiago 9+15
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 22:13
Standort in der Userkarte: 67433 Neustadt
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#38

Beitrag von Maulwurf »

Hallo,
Kirche ist nicht nur einmal die Woche.

Manchmal hörte man auch schon Proben des Chors oder falls das Funkgerät mit dem Licht gekoppelt ist Reinigungsarbeiten. :dlol:

Sollte im Forum einiges zu finden sein.
Laut einem Hörerforum wurden auch schon Empfangsberichte bestätigt.
73 Stefan

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4892
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#39

Beitrag von DocEmmettBrown »

Nordic hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 13:01
Das heilige Wort muss schließlich auch durchdringend rüberkommen.
Ach, Du lieber Vater! Meine Ansichten zu Religiösen und anderen Irrationalisten sind ja hinreichend bekannt. :angry:

Aber sagt mal, mit was für Leistungen senden die da eigentlich aus Irland, UK oder woher auch immer? Haben die da noch den göttlichen (oder vermutlich eher ziemlich irdischen) Nachbrenner von ein paar kW laufen und benutzen die Hauptglocke der Kirche als Gegengewicht? Mein lieber Herr Gesangsverein!

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 7
Beiträge: 561
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#40

Beitrag von DO4MJ (13DL7) »

Auf der 9 FM (Notrufkanal) war auch ein Gottesdienst drauf und hat dafür gesorgt, das sich die LKW Fahrer sich nicht mehr mit der Sandgrube bei uns im Ort verständigen konnten.Auch so ist das Band grade für Orts QSO brauchbar über LSB QSOs aus F, EA und I.
Im Sommer ist auch die Zeit, wo damals viele Funker abgebaut hatten wegen DX-QRM
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!

29dk02
Santiago 6
Beiträge: 438
Registriert: Fr 5. Mär 2004, 02:28
Standort in der Userkarte: Ballyhaunis,County Mayo

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#41

Beitrag von 29dk02 »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 17:52
Nordic hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 13:01
Das heilige Wort muss schließlich auch durchdringend rüberkommen.
Ach, Du lieber Vater! Meine Ansichten zu Religiösen und anderen Irrationalisten sind ja hinreichend bekannt. :angry:

Aber sagt mal, mit was für Leistungen senden die da eigentlich aus Irland, UK oder woher auch immer? Haben die da noch den göttlichen (oder vermutlich eher ziemlich irdischen) Nachbrenner von ein paar kW laufen und benutzen die Hauptglocke der Kirche als Gegengewicht? Mein lieber Herr Gesangsverein!

73 de Daniel
Jedes Jahr das Gleiche....
Erlaubte Leistung ist die Gleiche wie in Deutschland. 4 Watt AM/FM.
Antennen sind immer vertikale Antennen. Meistens ganz oben auf dem Kirchenschiff angebracht- sorgt fuer eine exzellente Abstrahlung. Nachbrenner haben die hier nicht- nur ganz gewoehnliche CB Funkgeraete.
Wenn die Prop steht, geht halt so Einiges. Hier ist das ganze Band dann voll mit mit deutschen Cbern, die alle durcheinander reden. Alle kommen mit 59plus plus plus rein. Auf jedem Kanal! Du willst mir doch nicht erzaehlen, dass bei Euch jeder Brenner benutzt.
Die meisten Kirchen haben hier keine Glocken- zu teuer. Die Kirchtuerme wuerden die Schwingungen auch nicht aushalten. Die Rolle der Glocken uebernehmen hier Lautsprecher mit angeschlossenem Tonband/Tape Rekorder/MP3 Player.

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3573
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#42

Beitrag von Alexander »

Hallo zusammen... t

das war bei mir damals in Sizilien nicht anders. Ich war in rund 2000m Höhe beheimatet und hatte (an der tiefsten Stelle) noch über 1000m Berg vor und über mir in Richtung Norden. Trotzdem konnte ich bei angehobenen Bedingungen, so ab einer Linie Saarbrücken Fulda, den Bereich nördlich davon bestens hören. QSOs fahren konnte ich nach Norden nur, wenn ich über 3000 m hoch gegangen bin, da war ist fast frei nach Norden.

Ich verstehe die Regelung, dass man religiösen Gemeinschaften immer wieder Sonderrechte einräumt auch nicht, Aber wir können oder wollen dagegen nix tun. Wenn ich aber behaupte, dass ich an das "Fliegende Spaghettimonster" glaube, komm ich in die Klappse.

PS: zur damaligen Zeit, waren in Deutschland nur die K-Geräte (bis 1975) oder ab 1975 nur 0,5 Watt Geräte erlaubt.

vy 73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4295
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#43

Beitrag von Krampfader »

Hirnmüll, mehrmals Schwachsinn und andere „Nettigkeiten“ hier im Thread. Das zeugt von der Wertschätzung welcher mancher hier anderen Diskussionsteilnehmern gegenüber hat ...

Mal davon abgesehen: Der Kanal 9 (27,065 MHz) hat sich im CB-Funk-Bereich als Notrufkanal etabliert. Punkt.

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3573
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#44

Beitrag von Alexander »

DO4MJ (13DL7) hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 11:21
Auf der 9 FM (Notrufkanal) war auch ein Gottesdienst drauf und hat dafür gesorgt, das sich die LKW Fahrer sich nicht mehr mit der Sandgrube bei uns im Ort verständigen konnten.Auch so ist das Band grade für Orts QSO brauchbar über LSB QSOs aus F, EA und I.
Im Sommer ist auch die Zeit, wo damals viele Funker abgebaut hatten wegen DX-QRM
Worauf beziehst Du Deine Behauptungen? Ich stelle dagegen, dass jemand wegen DX-QRM seine Station abgebaut hat! Warum? Weil derjenige, der auf CB-Funk (also ab 1975) kam, bereits wusste (oder schnell bemerkt hat) dass es auf CB-Funk Überreichweiten gibt. Jeder wusste also worauf er sich auf 27Mhz eingelassen hat.

vy 73 de Alexander
Zuletzt geändert von Alexander am Sa 6. Jul 2019, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
DO4MJ (13DL7)
Santiago 7
Beiträge: 561
Registriert: Sa 5. Jun 2004, 17:18
Standort in der Userkarte: Füchtorf
Wohnort: Sassenberg

Re: Diskussion zu CEPT - Kanälen und dem "Kirchenfunk"

#45

Beitrag von DO4MJ (13DL7) »

In den Sommermonaten verschwanden meistens die jüngeren Funker und kamen nicht wieder.In den 80+90 waren dass meistens die Cliquen, die gefunkt hatten und die waren damals schon genervt von den südländischen Funkern, die durch Es oder hohen Sonnenfleckenzahlen bedingten Funkbedingungen hier rüber kamen.Viele mussten ja damals noch zum Bund und danach waren Beruf und eigene Familie wichtiger als Funken.Wenn ich mal jemanden Frage, der früher mal gefunkt hatte, ob er nicht wieder aufbauen möchte kommt nur :NEEEEE nicht im Leben noch mal.
Das war jetzt aber zuviel des Offtopicals und widmen wir und doch wieder dem Kirchenfunk, der besonders ja aus der Rep. Irland kommt und ich es Scherzweise als "Shamrock and Roll" bezeichne :holy:
Gruß 13DL7
CB:13DL7, Osna Radio 50, DK965, QRV:12,29,32 FM, 7, 15 USB.HAM:DO4MJ, DOK I38 (144.775 Mhz).Engagiert bei Entstörung von PLC Adaptern.FCK DSGVO !!!

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“