Lange Stippruten ausverkauft?

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1223
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#46

Beitrag von Charly Whisky » Mo 11. Feb 2019, 19:36

13STW hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 18:28
Die 158. Wunderantenne.
Ja-Nein.

Die SFGP hat nur einen Nachteil: Man muss/kann sie selbst bauen.

Die kommerziell- gefertigten Antennen "versuchen" mit geschönten Gewinnangaben Kunden zu locken.

Die SFGP muss das nicht.
Sie benötigt keine Anpassungen.
Ich mag sie, sie ist so natürlich :sup:

73
Christian

Benutzeravatar
13HN822
Santiago 3
Beiträge: 108
Registriert: Do 14. Jul 2016, 11:56
Standort in der Userkarte: Fürstenfeldbruck

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#47

Beitrag von 13HN822 » Mo 11. Feb 2019, 19:59

Da die Frage nach einer guten Drahtantenne kam:

https://www.ebay.de/itm/DRX111-Livewire ... %7Ciid%3A1

Die habe ich mir geholt, ist echt top!
Nach Eigenbau T2LT bzw RFD und Lambdahalbe.de die Antenne bei der ich hängen geblieben bin.
Der Hersteller hat auch noch eine Gainmaster im Angebot, bzw noch mehr Antennen für andere Bänder.
Klar eigenbau ist günstiger, aber diese ist Abgestimmt und auch wirklich resonant.

Wird von mir an 8m Stipprute verlängert durch mehrere Tarnnetzstangen aus GFK
55 & 73 der Giftpilz > Patrick :king:

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3101
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#48

Beitrag von Krampfader » Mo 11. Feb 2019, 20:15

.
.
.
Wer von Euch hat eine polnische Liefer-Anschrift ??

Da die 9m-Askari überall restlos ausverkauft ist (Wartezeit angeblich länger als 3 Monate) hab ich durch aufwändige Recherchen meiner Privatdetektei eine Quelle ausfindig machen können wo diese Rute noch lagernd ist, um umgerechnet EUR 19,-- ... siehe Bildschirmkopie:

Bild
Quelle: https://askari.pl/glowna/4442-silverman ... &results=1

Wollte mir gerade 4 Stück davon bestellen. Leider lässt das System eben nur polnische Liefer-Anschriften zu ... dachte immer wir sind alle in der EU ?? :wall:

Was tun wenn man kaufen möchte aber nicht darf ??

Danke und Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13STW
Santiago 6
Beiträge: 473
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#49

Beitrag von 13STW » Mo 11. Feb 2019, 21:41

Charly Whisky hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 19:36
13STW hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 18:28
Die 158. Wunderantenne.
Ja-Nein.

Die SFGP hat nur einen Nachteil: Man muss/kann sie selbst bauen.

Die kommerziell- gefertigten Antennen "versuchen" mit geschönten Gewinnangaben Kunden zu locken.

Die SFGP muss das nicht.
Sie benötigt keine Anpassungen.
Ich mag sie, sie ist so natürlich :sup:


73
Christian
Ich hab´ noch keine kommerzielle Antenne gesehen, die Kunden lockt...
Wer sich von Phantasieangaben beeindrucken lässt, hat die technischen Zusammenhänge ebensowenig verstanden wie derjenige, der dieser Antenne Wunder zuschreibt.

Ich mag Groundplane - Antennen auch, wegen Ihrer Einfachheit und dem simplen Aufbau. allerdings nicht als Drahtgewurstel und nicht mit nur zwei Radialen.
Wenn man mit einer echten Triple Leg mit drei Radialen arbeitet, ist das horizontale Richtdiagramm sogar fast Rund und kein Oval wie bei zwei.
Unterm Strich ist’s und bleibt es eine Vertikalantenne, die nicht besser oder schlechter arbeitet wie ein Dipol oder eine endgespeiste Halbwelle.
Die paar Prozent Verlust durch Anpassglieder liegen weit unter dem Unterschied, den unterschiedliche Böden verursachen.
Anstatt das letzte vermeintliche bisschen Optmierung erzwingen zu wollen, würde ich mich mit den erwähnten Bodeneinflüssen beschäftigen.
Nach Anleitung aus dem Netz an Drähten rumschnippeln und mit dem Analyser zu vermessen ist definitiv nicht die Hohe Schule der Antennentechnik.

Suzi04
Santiago 1
Beiträge: 34
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 21:48
Standort in der Userkarte: Papenburg

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#50

Beitrag von Suzi04 » Mo 11. Feb 2019, 21:49

Polen liegt leider überhaupt nicht in meinem Dunstkreis...
Aber Danke für den Tipp. Ich hatte schon mal in Holland gesucht, aber da siehts auch schlecht aus :clue:
im Jimny: AE 6110 | portabel: DNT Scan 40 | zu Hause Stabo: xf4012

Haflinger73
Santiago 2
Beiträge: 80
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 21:05
Standort in der Userkarte: Remigen

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#51

Beitrag von Haflinger73 » Di 12. Feb 2019, 08:13

@Krampfader: Lass doch mal über Nacht den Zündschlüssel stecken und leg die Bestellung auf den Beifahrersitz %) Vielleicht Klaps so (Ironie on/off :dlol: )

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3101
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#52

Beitrag von Krampfader » Di 12. Feb 2019, 08:31

13STW hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 21:41
Nach Anleitung aus dem Netz an Drähten rumschnippeln und mit dem Analyser zu vermessen ist definitiv nicht die Hohe Schule der Antennentechnik.
Guten Morgen Stephan

Gehe doch nicht so hart mit uns ins Gericht. Was wäre denn Deiner Meinung nach die "Hohe Schule der Antennentechnik" ?? Eine fertige Antenne kaufen kann jeder, hingegen seine Antennen selbst zu bauen ist für so manche eine Herausforderung. Umso schöner wenn die Eigenbau-Antenne dann auch noch gut funktioniert. Und bei der Schweißfuß-GP kann man halt nicht viel falsch machen, oder vielleicht doch ??, siehe meinen nur "suboptimalen" Erstversuch mit meiner SFGP: viewtopic.php?f=15&t=45250&p=518330#p518330

"Hohe Schule der Antennentechnik", hmmm, was könnte man darunter sonst noch verstehen ?? vielleicht dass wir völlig neue, innovative Antennen-Konzepte entwickeln, berechnen, simulieren, vermessen und letztendlich auch realisieren + erfolgreich testen ??, für CB-Funk, sprich für 11m ?? ... hmmm, das wird schwierig, schwierig etwas völlig "Neues" für uns CB-Funker zu "erfinden", viele echt gute Leute haben sich da bereits Gedanken gemacht ...

Aber zurück zur Schweißfuß-GP. Wie gesagt, da kann man nicht viel falsch machen und die Antenne funktioniert (im Normalfall) auf Anhieb. Diese Antenne besitzt keinerlei verlustbehaftete Bauteile wie Spule, Kondensator, Stub und/oder andere (ggf. unglücklich ausgelegte) Anpasselemente. Weiters spielt die doch vorhandene Richtwirkung (Du sagst es, ovales Strahlungsdiagram) bestimmt auch eine untergeordnete Rolle warum diese Antenne in Vorzugsrichtung gute Leistung liefert. Nicht zuletzt ist es aber auch die einfache, simple Bauweise warum diese Antenne so beliebt ist ...

In diesem Sinne

Grüße

Andreas

PS: @Haflinger: Das war jetzt aber böse ;)
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13STW
Santiago 6
Beiträge: 473
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#53

Beitrag von 13STW » Di 12. Feb 2019, 09:03

Hallo Andreas,
ich gehe mit niemand hart ins Gericht und habe nichts gegen Leute, die gerne basteln.
Mir geht es um etwas anderes. Wenn man sich so tief in Antennentechnik hinein kniet oder extreme Bodenreichweiten errreichen will, kommt man irgendwann nicht mehr darum herum, die Antenne und die Umgebung als Ganzes zu betrachten.

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1223
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#54

Beitrag von Charly Whisky » Di 12. Feb 2019, 09:34

13STW hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 09:03
...extreme Bodenreichweiten errreichen will, kommt man irgendwann nicht mehr darum herum, die Antenne und die Umgebung als Ganzes zu betrachten....
Genau.

Und deswegen ist das Erreichen von großen Entfernungen per Bodenwelle bei gefrorenem Boden besonders erschwert, weil dessen Leitfähigkeit mit das schlechteste ist, was es für die Ausbreitung geben kann :paper:

73
Christian

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3101
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#55

Beitrag von Krampfader » Di 12. Feb 2019, 09:52

13STW hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 09:03
ich gehe mit niemand hart ins Gericht und habe nichts gegen Leute, die gerne basteln.
Mir geht es um etwas anderes. Wenn man sich so tief in Antennentechnik hinein kniet oder extreme Bodenreichweiten errreichen will, kommt man irgendwann nicht mehr darum herum, die Antenne und die Umgebung als Ganzes zu betrachten.
Alles klar Stephan

Du hast mit den Umgebungseinflüssen schon recht. Deswegen habe ich mir auch letztes Jahr folgendes Buch zugelegt:

Bild
Quelle: https://www.box73.de/product_info.php?products_id=1694

Interessantes Buch. Allerdings kann man in der Praxis nur selten optimale Bedingungen herstellen. So ist z.B. die Aufbauhöhe schon alleine durch den vorhandenen Mast beschränkt. Und die Bodenbeschaffenheit kann man sich auch nicht immer aussuchen (Asphalt, Erdreich, feucht, trocken, Schnee, usw.). Meist zählen da andere Werte wie "kann ich den Berg mit dem Auto erreichen?", "gibt es dort oben Parkplätze", "kann ich dort oben ggf. übernachten", "brauche ich Schneeketten", usw. Und ob die Bäume/der Wald daneben dann im Sommer voll im Saft steht oder im Winter das Holz knochentrocken ist kann ich auch nur selten beeinflussen ...

So gesehen ist das Ganze eben auch ein wenig Glücksache, oder eben auch nicht ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

13STW
Santiago 6
Beiträge: 473
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 08:01
Standort in der Userkarte: Karlsruhe

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#56

Beitrag von 13STW » Di 12. Feb 2019, 13:30

Hallo Andreas,
Das Buch ist wirklich gut, weil da viel Nützliches zusammengetragen wurde.
Natürlich kann man sich den Standort nicht immer nach optimalen Bodeneigenschaften aussuchen, man muss sie ja auch erst mal kennen.

Aber man sieht, dass der Standort und die Umgebung wesentlichen Einfluss auf die Antenne und vor Allem die Ausbreitung hat und das aus diesem Grund vergleichende Aussagen zwischen technisch nahezu identischen Antennen an einem x-beliebigen Standort grenzwertig bis unsinnig sind.

Bananenklemme
Santiago 4
Beiträge: 271
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 16:37
Standort in der Userkarte: Timbuktu (Tim Booked Two)

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#57

Beitrag von Bananenklemme » Di 12. Feb 2019, 19:39

Polen steht nä. Woche auf der Uhr. Da gibts aber auch komplette Antennensyteme zu kaufen. Ich nehm mir mal eins mit.
IC 7300, UKW Büchse, Antennensystem 80m-70 cm.

Gesendet von der fahrbaren 4 PS Kloschüssel :thup:

Suzi04
Santiago 1
Beiträge: 34
Registriert: Sa 1. Dez 2018, 21:48
Standort in der Userkarte: Papenburg

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#58

Beitrag von Suzi04 » Mi 13. Feb 2019, 21:18

Für mich und meine Stipprutensuche gabs heute ein "Happy End".
Ich hatte mir bei Askari eine "Silverman Stigma Pole 7m" ausgesucht und bin dann, weil ich zufällig in der Gegend Unterwegs war, bei Askari in Düsseldorf vorbeigafahren. Und siehe da: Die hatten sogar die "Silverman" in 8m da obwohl die garnicht Online angeboten wird. Und dann auch noch ordentlich Reduziert für 14,99€
:banane: :tup: :holy:

Jetzt feu ich mich und giere nach einer Gelegenheit das ganze mal aufzubauen und die Antenne vibrieren zu lassen %)
im Jimny: AE 6110 | portabel: DNT Scan 40 | zu Hause Stabo: xf4012

Charly Whisky
Santiago 9
Beiträge: 1223
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Protektorat (Baden)

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#59

Beitrag von Charly Whisky » Mi 13. Feb 2019, 21:54

Bananenklemme hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 19:39
Polen steht nä. Woche auf der Uhr. Da gibts aber auch komplette Antennensyteme zu kaufen. Ich nehm mir mal eins mit.
Ich bin Ende Mörz auch in Polen (Torun).
Was meinst du mit Antennensystemen?

73
Christian
Zuletzt geändert von Charly Whisky am Mi 13. Feb 2019, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

FunkerR

Re: Lange Stippruten ausverkauft?

#60

Beitrag von FunkerR » Mi 13. Feb 2019, 22:09

Krampfader hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 09:36
Hallo die Runde!

Vielleicht sollte man direkt in China beim Hersteller bestellen ... die produzieren hochwertige GFK-Masten zwischen 3,7m und 18m ...

Bild
Quelle: http://www.tjtalents.cn/product/6014814 ... 4244MDU2VN

Man müsste nur einen chinesischen Händler finden welcher auch einzelne Masten anbietet. Oder wir machen eine Sammel-Bestellung (Mindestbestellmenge 50 Stück) ;)

Grüße

Andreas
Bin dabei.
Also ich will eine 18m Rute :-)

Antworten

Zurück zu „CB - Antennen“