Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 882
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#1

Beitrag von Krampfader » Fr 23. Feb 2018, 09:39

Schönen Guten Morgen!

Im Rahmen unserer Aktivitätsabende würde ich gerne alle 40 CB-Funk-Kanäle permanent im Auge behalten (sprich überwachen), und zwar mittels kleinem SDR-Empfänger (bzw. Stick) + einem alten Notebook. Mal ist nämlich auf dem einen Kanal was los, dann wieder auf einem anderen, Ihr kennt das bestimmt.

Ich habe vor den SDR-Empänger/Stick dann an meine 215cm lange Firestik (am Autodach montiert) anzuschließen und den eigentlichen Funkbetrieb dann mit meiner "Gain-Master" abzuwickeln (am 12,5m-GFK-Mast), die beiden Antennen wären dann allerdings keine 3m voneinander entfernt.

Meine Fragen (bzw. Bedenken):

1.) ... welchen SDR-Empfänger/Stick würdet Ihr mir hierfür prinzipiell empfehlen ?? (ich strebe eine Lösung an welche aus der Schachtel heraus zuverlässig funktioniert)
2.) ... welcher SDR-Empfänger/Stick steckt das weg wenn ich aus 3m Entfernung mit 40W in die Firestik "hineinblase" ??
3.) ... oder gibts hierfür eine andere/bessere Lösung als SDR ??

Schon mal Danke und Grüße

Andreas

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 572
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#2

Beitrag von Jack4300 » Fr 23. Feb 2018, 19:46

Hallo,
Krampfader hat geschrieben:1.) ... welchen SDR-Empfänger/Stick würdet Ihr mir hierfür prinzipiell empfehlen ?? (ich strebe eine Lösung an welche aus der Schachtel heraus zuverlässig funktioniert)
Ich würde vorallem drauf achten, welcher Tuner drin ist. Speziell der E4000 kommt nicht bis 11m runter.
http://www.rtlsdr.com/2012/04/rtlsdr-co ... lity-list/
http://www.funk-technik.info/alles-%C3% ... ieren.html
Krampfader hat geschrieben:2.) ... welcher SDR-Empfänger/Stick steckt das weg wenn ich aus 3m Entfernung mit 40W in die Firestik "hineinblase" ??
Tja keine Ahnung. Würde ich einfach ausprobieren. Der Invest ist ja überschaubar.
Krampfader hat geschrieben:3.) ... oder gibts hierfür eine andere/bessere Lösung als SDR ??
Weil die Empfindlichkeit eines billigen an den Grenzen betriebenen RTL-SDR-Sticks nicht besonders hoch ist kann man mit einem Upscaler nachhelfen. Für 0-14 Mhz kann man die Sticks auch als Directsampler betreiben. Dafür muss dann die Antenne nicht an den Tuner, sondern direkt an den RTL-SDR. EIn Bandpass vorweg schadet auch nicht, wenn starke Signale auch in völlig anderen Bandern reinkommen.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#3

Beitrag von doeskopp » Fr 23. Feb 2018, 21:45

Krampfader hat geschrieben: Meine Fragen (bzw. Bedenken):

1.) ... welchen SDR-Empfänger/Stick würdet Ihr mir hierfür prinzipiell empfehlen ?? (ich strebe eine Lösung an welche aus der Schachtel heraus zuverlässig funktioniert)
2.) ... welcher SDR-Empfänger/Stick steckt das weg wenn ich aus 3m Entfernung mit 40W in die Firestik "hineinblase" ??
3.) ... oder gibts hierfür eine andere/bessere Lösung als SDR ??
Eine Bandüberwachung ist sicherlich eine feine Sache. Du wirst aber nie gleichzeitig senden und empfangen können, weil der Sender den Empfänger gnadenlos zustopft. Eine Überwachung ist nur in den Sendepausen möglich, was ja eigentlich auch ausreicht. Das der Sender den Empfänger aufgrund der Nähe zerstört ist eine berechtigte Sorge. Eine Antennenumschaltung kann in dem Fall sicher nicht schaden. Bei kleiner Leistung und dem von Dir beschriebenen Aufbau könnte es aber auch so klappen. Ein anderes Problem könnten Rückkopplungen beim Senden sein. Du musst irgendwas basteln das den Empfänger während des Sendebetriebes stumm schaltet.
Wenn es etwas mehr kosten darf als ein Stick, aber nicht zu teuer werden soll, wäre der "SDRPLAY" eine gute Wahl. Ich habe ihn seit ca. einem Jahr in Gebrauch und bin überaus zufrieden damit. Den hatte ich mir mal aus Neugier mitgebracht um ihn zu testen. Ich habe ihn behalten und inzwischen ist das mein Standard Kurzwellenempfänger.

https://www.sdrplay.com/rsp2/

Zum "einarbeiten" tuts aber auch erstmal ein Stick.

Hier gibts eine ganz gute Übersicht vom DARC was die Sticks betrifft.

https://www.darc.de/fileadmin/_migrated ... ck_neu.pdf

Den dort erwähnten GIXA Stick habe ich selbst (nebst einem Logilink VG0002A mit gleichen Eigenschaften) getestet. Mit dem R820T Tuner empfängt er bereits ab 24 Mhz. Der CB Bereich lässt sich damit hervorragend beackern. Die reine Empfindlichkeit ist sehr hoch und steht der einer Funke in nichts nach. Auch grosse Transceiver hatten da ihre Mühe. Das Grosssignalverhalten dieser Sticks ist allerdings unter aller Sau. Als Alternativempfänger für den Portablebetrieb (im Wechsel) sind sie nur bedingt geeignet. Stärkere Signale im selben Band können das gesamte Spektrum versauen und auch ein Preselektor hilft hier nicht wirklich weiter. Die Frequenzstabilität lässt ebenfalls zu wünschen übrig, reicht nach einer gewissen Anwärmphase aber für SSB Signale und Satellitenempfang aus. Ausserdem lassen sie sich aus der Soft heraus sehr fein kalibrieren.
Zum reinhören, spielen und zum einarbeiten in die Materie sind die Sticks sehr gut geeignet. Was kann man bei dem Preis schon falsch machen? Ich würde es an Deiner Stelle einfach mal damit versuchen. Wenn Du einen ruhigen Standort hast könnte das ne Menge Spass bringen. Mir schwebt auch schon seit längerem so etwas vor.......

Der Erfolg hängt nicht zuletzt von der verwendeten Software ab. Inzwischen werden die Sticks von einer Vielzahl an Programmen unterstützt die eigentlich für die "grossen" SDR Anwendungen gedacht waren.
Sehr empfehlenswert in dem Zusammenhang ist diese Soft.
http://www.sdr-radio.com/Software/Version1,2

Version 2 ist extrem Ressourcen schonend und läuft selbst auf einem alten Atom Netbook einwandfrei. Mit den oben erwähnten Sticks (R820T Tuner) lässt sich das gesamte Band gleichzeitig im Wasserfall darstellen. Du hast also alles fest im Blick.
Die Sticks dienen nur als Beispiel. Wichtig ist der Tuner und der R820T hat sich hier bei mir als äusserst tauglich für 11m erwiesen.

Grüße from Doeskopp

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#4

Beitrag von Username: » Fr 23. Feb 2018, 22:11

Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 465
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#5

Beitrag von MKB1 » Fr 23. Feb 2018, 22:31

Moin!
doeskopp hat geschrieben: Sehr empfehlenswert in dem Zusammenhang ist diese Soft.
http://www.sdr-radio.com/Software/Version1,2
:thup:

Kann ich auch empfehlen. Die SDR-Console (bei mir V3) ist meiner Meinung nach eines der Besten SDR-Progs z.Zt., auch wenn SDR# mittlerweile immer besser wird, ist Erstere deutlich vorne.
Nutze sie allerdings mit einem AirSpy HF+, der schon über eine "nur mal ausprobieren"-Lösung hinausgeht.

@Krampfader:

Mach mal und probier was günstiges aus.
Wenn Funkwellen über die 11m Geschichte hinaus für Dich interessant sind, wirst Du schnell Blut lecken. Allein die Kurzwelle für sich ist schon sehr spannend... und SDR eröffnet ganz andere Möglichkeiten.

Wenn nur zur Bandbeobachtung eingesetzt und nebenher gefunkt werden soll, gibt es zur Not einen STOP-Button in der Soft :wink:

Beste Grüße
Markus
narf

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#6

Beitrag von doeskopp » Fr 23. Feb 2018, 22:38

MKB1 hat geschrieben:Moin!
doeskopp hat geschrieben: Sehr empfehlenswert in dem Zusammenhang ist diese Soft.
http://www.sdr-radio.com/Software/Version1,2
:thup:

Kann ich auch empfehlen. Die SDR-Console (bei mir V3) ist meiner Meinung nach eines der Besten SDR-Progs z.Zt., auch wenn SDR# mittlerweile immer besser wird, ist Erstere deutlich vorne.
Nutze sie allerdings mit einem AirSpy HF+, der schon über eine "nur mal ausprobieren"-Lösung hinausgeht.
Stimmt, die V3 ist der Hammer. Benutze ich auch. Leider hat der (neu integrierte) Remoteserver einen Trafficverbrauch der jenseits von gut und böse ist. Mal sehen was noch kommt. Es ist noch nicht ganz fertig.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 465
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#7

Beitrag von MKB1 » Fr 23. Feb 2018, 22:51

Jau, G4ELI / Simon macht gute Arbeit.
Ich hab noch die nicht-remote Version. Wollte erstmal abwarten bzw. brauche die Funktion zur Zeit auch nicht.
Wenn ich die mal benötige, wird es eher die SpyServer Variante werden, da fliegen nicht die kompletten IO-Daten durch die Gegend.
narf

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4905
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#8

Beitrag von doeskopp » Fr 23. Feb 2018, 23:04

MKB1 hat geschrieben: Ich hab noch die nicht-remote Version. Wollte erstmal abwarten bzw. brauche die Funktion zur Zeit auch nicht.
Wenn ich die mal benötige, wird es eher die SpyServer Variante werden, da fliegen nicht die kompletten IO-Daten durch die Gegend.
Ich mache das mit dem Server der V2 (abgesetzter Standort weil kein QRM). Braucht gerade mal 200kbit/sek. Gleiche Anwendung Server V3 16Mbit/sek! Da muss was verrutscht sein........ :lol:

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
MKB1
Santiago 6
Beiträge: 465
Registriert: So 22. Aug 2010, 12:33
Standort in der Userkarte: Filsum

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#9

Beitrag von MKB1 » Fr 23. Feb 2018, 23:11

Ja, da ist was dran.

Finde die Lösung mit Remote super, auch weil mehrere User möglich sind.
Aber da ich hier mit einem absolut ruhigen Standort gesegnet bin, war das bisher nicht von Vorrang.

Besten Gruß
Markus
narf

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 882
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#10

Beitrag von Krampfader » Sa 24. Feb 2018, 11:37

Vielen Dank Leute die Tipps

Da sind ja schon einige Empfehlungen darunter welche ich mir genauer angeguckt habe. Leider ist der "GIXA R820T" offensichtlich nicht mehr erhältlich, schade. Durch den ganzen Wust von diversen anderen (günstigen) DVB-T-Sticks blicke ich nicht durch. Ich prä­fe­rie­re daher momentan den "Airspy Mini" (siehe https://www.wimo.com/airspy-sdr-receive ... are_d.html ). Da kommt Hardware + Software aus einer Hand und die Chancen stehen gut dass das Teil aus der Schachtel heraus läuft. Die Software habe ich mir bereits downgeloadet und auch bereits mittels Server in Aktion gesehen, siehe hier: https://airspy.com/spy-servers/

Die Frage bleibt jetzt nur mehr ob ich den (doch relativ teuren) Stick dann nicht "kille" wenn ich auf Sendung gehe ... Hmmm, vielleicht wäre ja noch folgende Möglichkeit denkbar: SDR-Stick + Funkgerät (Grant II) hängen über eine "Weiche" gemeinsam an meiner Gain-Master. Drücke ich nun die PTT-Taste so trennt die "Weiche" blitzschnell den SDR-Stick vom Funkgerät sodass der Stick keinen Schaden nimmt ...

Wäre dies vorstellbar ?? ... und falls ja gibt es eine derartige "Weiche" überhaupt ??

Danke und Grüße

Andreas

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 572
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#11

Beitrag von Jack4300 » Sa 24. Feb 2018, 12:03

Wenn du an einer Antenne automatisch umschalten willst brauchst du sowas:
http://sec-digital.de/?product=beanie

Kann man aber auch mit ein paar Relais selber bauen. 11m ich da ja noch sehr tolerant.

Orion252
Santiago 3
Beiträge: 136
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#12

Beitrag von Orion252 » Sa 24. Feb 2018, 12:17

Keinesfalls würde ich die 40W direkt auf den SDR-Stick geben! Schon über Antenne dürfte die Belastung reichlich hoch sein.

PS: Gerade ist mir zufällig über den Weg gelaufen: ein Beispiel für die Dämpfung zwischen 2 Antennen in Abhängigkeit von Abstand/Wellenlänge:
https://pbs.twimg.com/media/DWxGZ4AWkAA9MLc.jpg

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#13

Beitrag von Username: » Sa 24. Feb 2018, 14:53

Krampfader hat geschrieben:Da sind ja schon einige Empfehlungen darunter welche ich mir genauer angeguckt habe. Leider ist der "GIXA R820T" offensichtlich nicht mehr erhältlich, schade. Durch den ganzen Wust von diversen anderen (günstigen) DVB-T-Sticks blicke ich nicht durch.
Hi
Nimm einfach den Stick den Ich dir gesagt habe der lauft.
LG
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 882
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#14

Beitrag von Krampfader » Sa 24. Feb 2018, 15:16

Username: hat geschrieben:Nimm einfach den Stick den Ich dir gesagt habe der lauft.
Nein. Läuft eben nicht! ... siehe: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/ ... n.html#new

Username:
Santiago 5
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 15:19
Standort in der Userkarte: LOWW

Re: Welchen SDR-Empfänger/Stick für CB-Funk ??

#15

Beitrag von Username: » Sa 24. Feb 2018, 15:29

Ka was du meinst aber Ich benutze den selber mit meinen Upconverter und der lauft.
Wenn Ich nächste Woche zuhause bin mache Ich dir gerne einen screenshot. :D
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.

Antworten

Zurück zu „SDR“