Mast Umbau (Frage)

Antworten
Benutzeravatar
DO9IJ
Santiago 4
Beiträge: 203
Registriert: Di 15. Dez 2009, 23:23

Mast Umbau (Frage)

#1

Beitrag von DO9IJ »

Hallo Liebe Funkfreunde.
Ich habe da mal eine Frage zu meinem Antennen Mast.
Diesen Mast habe ich selbst zusammengeschweißt
ist 11 Meter Hoch ohne Antennen.
Er steht jetzt seit Anfang 2008 ohne Probleme bei uns im Heimischen Garten.
Montiert sind 3 Antennen 2 mal X50 und 1 mal X510
Einmal im Jahr drehe ich den Mast nach unten um zu schauen ob noch alles in Ordnung ist.
So Freunde das herunterkurbeln über ALKO Handseilwinde Typ 901 ist kein Problem.
Nur ihn wieder nach oben zu Kurbeln ist etwas schwierig. Geht zwar alles alleine aber nur sehr Mühselig. Jetzt möchte ich meinen Mast etwas umbauen damit auch das Heraufkurbeln
etwas Leichter geht. Meine Frage wie kann ich das verwirklichen Ich habe beim Bild siehe unten im Link mal was an den U-Eisen gezeichnet was ist denn da von zu halten.?
Über Ideen u. Tipps bin ich Euch schon jetzt sehr Dankbar.
Vy, 73 Ingo :wave:

Bild

Bild

Bild
Vy,73 Ingo

Benutzeravatar
POLARFUCHS
Santiago 7
Beiträge: 737
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:08
Standort in der Userkarte: Utansjö
Wohnort: Västernorrland

Re: Mast Umbau (Frage)

#2

Beitrag von POLARFUCHS »

Du hast zwei Möglichkeiten.
1) setze die Umlenkung deutlich höher, gute 2,50m über dem Mastgelenk oder
2) baue einen einfachen Flaschenzug. Dazu eine zusätzliche Umlenkrolle an den Mast und das Seilende auf Höhe der jetzigen Rolle oder ein wenig höher festmachen.
Sonst sieht deine Konstruktion recht gut aus :tup:

73 de Jürgen
Es gibt nur eine Zeit - deine Zeit - und ihr Wesen ist Wandlung. Und wer die Veränderung nicht will, der will auch nicht das Leben.
Georg Danzer

MisterEd
Santiago 1
Beiträge: 30
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 19:33
Standort in der Userkarte: Bad Salzuflen

Re: Mast Umbau (Frage)

#3

Beitrag von MisterEd »

Ich verstehe Deine Zeichnung zwar nicht bis ins Ende, kann aber nur sagen, dass sich das Grundprinzip seit den Ägyptern nicht verändert hat: http://de.wikipedia.org/wiki/Flaschenzug

Sobald ich daheim bin, schweisse ich mir aus 10m Traversen aus Alu von der Firma Layer einen netten Masten zusammen. Dabei werden zum Aufrichten sicherlich einige Umlenkrollen zu Einsatz kommen. Je Rolle quasi 50% Kraft, dafür 200% Weg, wenn mein Schulphysikwissen noch aktuell ist und ich damals nicht zuviele Sportzigarretten geraucht habe...

Gruß vom Ed

Antworten

Zurück zu „Eigenbau“