11m-Erdumlauf

Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
Beiträge: 3435
Registriert: So 29. Jul 2007, 23:33
Standort in der Userkarte: aggertalsperre

Re: 11m-Erdumlauf

#211

Beitrag von 13GT5 » Do 21. Feb 2013, 14:04

Coss96 hat geschrieben:... und was habt Ihr DXler seit dem 31 Okt. 2012 so getrieben?
Hmmm, auf Echos von Erdumläufern gewartet, mehr machen wir in dem Thread hier gar nicht...

:wave: :wave:
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers

Columbo
Santiago 1
Beiträge: 39
Registriert: Do 10. Jan 2013, 17:39

Re: 11m-Erdumlauf

#212

Beitrag von Columbo » Do 21. Feb 2013, 14:36

von der Lichtgeschwindigkeit muss noch die Erdrotation ab/hinzugezogen werden.
Bedeutet in der Praxis:
Wird von West nach Ost gesendet dauert es ein paar ms länger bis das Signal wieder da ist.
Umgekehrt von Aussendung von Ost nach West ist das Signal schon da, bevor die PTT gedrückt wird.
:lol:

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6252
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: 11m-Erdumlauf

#213

Beitrag von odo » Do 21. Feb 2013, 15:03

Columbo hat geschrieben:von der Lichtgeschwindigkeit muss noch die Erdrotation ab/hinzugezogen werden.
Bedeutet in der Praxis:
Wird von West nach Ost gesendet dauert es ein paar ms länger bis das Signal wieder da ist.
Umgekehrt von Aussendung von Ost nach West ist das Signal schon da, bevor die PTT gedrückt wird.
:lol:
Du hast dich offenbar noch nicht eingehend genug mit der (allgemein anerkannten) Relativitätstheorie und der daraus folgernden Berechnung von Geschwindigkeiten befasst. :sup:
:wave: :wave:
odo

Coss96
Santiago 2
Beiträge: 85
Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:08

Re: 11m-Erdumlauf

#214

Beitrag von Coss96 » Do 21. Feb 2013, 15:43

odo hat geschrieben:
Columbo hat geschrieben:Du hast dich offenbar noch nicht eingehend genug mit der (allgemein anerkannten) Relativitätstheorie und der daraus folgernden Berechnung von Geschwindigkeiten befasst. :sup:
Das Licht leg im Luftlehren Raum ca. 9,46 Bilionen Km pro Jahr zurück, das sind ca. 300.000 Km/s (nicht ganz).
Aber nur bei einer grade von a nach b, in einem Vakuum. :paper:

Gruß Coss

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6252
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: 11m-Erdumlauf

#215

Beitrag von odo » Do 21. Feb 2013, 16:02

Coss96 hat geschrieben:
odo hat geschrieben:
Columbo hat geschrieben:Du hast dich offenbar noch nicht eingehend genug mit der (allgemein anerkannten) Relativitätstheorie und der daraus folgernden Berechnung von Geschwindigkeiten befasst. :sup:
Das Licht leg im Luftlehren Raum ca. 9,46 Bilionen Km pro Jahr zurück, das sind ca. 300.000 Km/s (nicht ganz).
Aber nur bei einer grade von a nach b, in einem Vakuum. :paper:

Gruß Coss
Es geht hier um die Verarbeitung von Geschwindigkeitsvektoren wobei keine grössere Geschwindigkeit als die Lichtgeschwindigkeit erzielt werden kann.
http://de.wikipedia.org/wiki/Relativist ... ndigkeiten
:wave: :wave:
odo

Coss96
Santiago 2
Beiträge: 85
Registriert: Do 27. Dez 2012, 20:08

Re: 11m-Erdumlauf

#216

Beitrag von Coss96 » Do 21. Feb 2013, 16:24

ja herr prof. sie meien die "maximale Ausbreitungsgeschwindigkeit!!

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6252
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: 11m-Erdumlauf

#217

Beitrag von odo » Do 21. Feb 2013, 16:33

Coss96 hat geschrieben:ja herr prof. sie meinen die "maximale Ausbreitungsgeschwindigkeit!!
Das ist nur ein Teilaspekt.
Genauso betrifft es die maximale Kollisionsgeschwindigkeit oder auch die Addition von Geschwindigkeiten im "Raum im Raum".
:wave: :wave:
odo

Benutzeravatar
Eifelsau
Santiago 9+15
Beiträge: 1509
Registriert: Mo 7. Jun 2004, 23:35

Re: 11m-Erdumlauf

#218

Beitrag von Eifelsau » Do 21. Feb 2013, 16:34

Columbo hat geschrieben:von der Lichtgeschwindigkeit muss noch die Erdrotation ab/hinzugezogen werden.
STIMMT! Das haben wir bis jetzt vernachlässigt!
Im unglücklichsten Fall (Äquatornähe ~40000km/24h) rotiert die Erdoberfläche mit 1667km/h.
Das sind 462m/s.
Columbo hat geschrieben:...dauert es ein paar ms länger bis das Signal wieder da ist.
In den 138ms legt der Punkt des Senders somit 66m zurück, was einer Verzögerung, bzw Verkürzung von 0,2µs bedeutet.
Bei den nächsten Messungen wird verstärkt auf Dopplereffeke geachtet werden,
um zu erfahren, ob das Signal mit oder entgegen der Rotation gelaufen ist!
Ich bin heut auf Krawall gebürstet !

neemann

Re: 11m-Erdumlauf

#219

Beitrag von neemann » Do 21. Feb 2013, 16:44

@Eifelsau

Wird das Signal dann gegen die Drehrichtung komprimiert und es gibt mit der Drehung den bekannten WahWah-Effekt?
Oder ein Echo?
73

Benutzeravatar
Eifelsau
Santiago 9+15
Beiträge: 1509
Registriert: Mo 7. Jun 2004, 23:35

Re: 11m-Erdumlauf

#220

Beitrag von Eifelsau » Do 21. Feb 2013, 19:06

neemann hat geschrieben:Wird das Signal dann gegen die Drehrichtung komprimiert und es gibt mit der Drehung den bekannten WahWah-Effekt? Oder ein Echo?
Danke für die Frage Neemann,
freut mich, daß Du dein Hirn noch nicht in Jever eingelegt hast.
Ergebnis meiner Grübelei: Es gibt keine Dopplerverschiebung!
Das Singal wird bei der Aussendung z.B. gegen die Drehrichtung gestreckt, dann aber beim Empfang um den gleichen Wert wieder gestaucht.
Somit bleibt die Frequenz konstant.
Es ist so, als würde man mit gleicher Geschwindigkeit einem Krankenwagen (Lalülala) hinterherfahren.
Kein Doppler nur eine Verkürzung des Signalwegs.
Ich bin heut auf Krawall gebürstet !

neemann

Re: 11m-Erdumlauf

#221

Beitrag von neemann » Do 21. Feb 2013, 19:13

Mein Gehirn besteht aus Jever.

Schönen Abend, der Schneeschieber wartet.

73

Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
Beiträge: 3435
Registriert: So 29. Jul 2007, 23:33
Standort in der Userkarte: aggertalsperre

Re: erdumläufer

#222

Beitrag von 13GT5 » Di 3. Mär 2015, 09:25

Ui hier ist ja staubig... ;-)

Da mich das Thema bis heute interessiert und Echos sogar die letzten Tage zu hören waren, obwohl die Bedingungen und SFI am Boden lagen... Und ich bis heute nicht daran glaube das gleichzeitige SP und LP bandöffungen der Grund der Echos sind, da ich auch deutlich kürzere Delayzeiten als die üblich 138ms gefunden habe, sowie bis zu 7 eindeutige Echos (keine Streckendämpfung?)...
Hier ein Projekt was möglicherweise die Konstellation der vorherrschenden Bedingungen beim Auftreten von Echos erklären kann:
http://www.jcoppens.com/radio/prop/index.en.php

73, Stephan


Sent from my iPhone using Tapatalk
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers

Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
Beiträge: 3435
Registriert: So 29. Jul 2007, 23:33
Standort in der Userkarte: aggertalsperre

Re: erdumläufer

#223

Beitrag von 13GT5 » Di 3. Mär 2015, 09:55

@ Admins

Meine ich das nur oder sind zu dem Thema etliche Post´s verloren gegangen?

73, Stephan
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers

Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
Beiträge: 3435
Registriert: So 29. Jul 2007, 23:33
Standort in der Userkarte: aggertalsperre

Re: erdumläufer

#224

Beitrag von 13GT5 » Di 3. Mär 2015, 10:07

@ Admins

Sorry, habe gerade festgestellt das es wohl 2 Threads zum Thema gibt, vielleicht könnte man die zusammen packen?
Alter Thread
http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=8&t=27317
Danke!

73, Stephan
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers

153RS/AS101

Re: 11m-Erdumlauf

#225

Beitrag von 153RS/AS101 » Mi 22. Apr 2015, 19:42

https://www.youtube.com/watch?v=3N_OKykANow&sns=fb
Letzten Samstag zu Sonntag. Sher gute Bedienungen nach Europa von Thailand.
Bin am Wochenende wieder QRV. QSY 27.640 USB

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“