Maritim Mobil

Antworten
Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Maritim Mobil

#1

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 15. Sep 2018, 19:51

Guten Abend zusammen,

Am Dienstag werde ich die Havel und angrenzende Seen per Motorboot unsicher machen. Es wird das FT 817 zum Einsatz kommen.
Als Antenne plane ich erstens die Miracle Whip ein, es wird eben mehr oder weniger eine portable Nummer werden, und zweitens habe ich eine Hurricane, die zwar tauber Schrott ist, aber kein Gegengewicht braucht. Ich probiere beides mal aus.

Hat hier jemand Ideen, was man noch so funkmässig anstellen könnte auf dem Wasser? Das Boot wird ne prins 555 open mit 90ps sein.
Die angekündigten 30 Grad am Dienstag muss man ausnutzen :) ich hoffe auf gute DX Bedingungen.

Benutzeravatar
Charly Whisky
Santiago 6
Beiträge: 403
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte: Karlsruhe
Wohnort: Karlsruhe

Re: Maritim Mobil

#2

Beitrag von Charly Whisky » Sa 15. Sep 2018, 20:40

Moin :wave:

die Havel ist Süsswasser. Das verbessert das DX- Vorhaben kaum :clue:

Trotzdem viel Spass mit den 90 Pferdchen :sup:

73
Christian

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Maritim Mobil

#3

Beitrag von Kid_Antrim » So 16. Sep 2018, 08:27

Danke Christian, werde ich haben :)

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Maritim Mobil

#4

Beitrag von Kid_Antrim » Mi 19. Sep 2018, 19:46

Auf 11 Meter war gestern nix zu machen auf dem Wasser, habe ein wenig zugehört auf 20 und 40 :)

BildBildBild

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
Beiträge: 2285
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Maritim Mobil

#5

Beitrag von Grundig-Fan » Do 20. Sep 2018, 14:02

Scheiss auf das Funkgerät. Schickes Boot. Habe vor einigen Jahren Führerschein Binnen gemacht, allerdings ist es mir nicht gelungen ein Boot zu kaufen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV seit 1981 mit bisher 156 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Lehnert HS-220+stabo xf4012n
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mike: Sadelta Bravo Plus + stabo Optimike

Frank (Dagobert 01)

Krampfader
Santiago 9
Beiträge: 1312
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Maritim Mobil

#6

Beitrag von Krampfader » Do 20. Sep 2018, 14:21

Grundig-Fan hat geschrieben:
Do 20. Sep 2018, 14:02
Scheiss auf das Funkgerät. Schickes Boot. Habe vor einigen Jahren Führerschein Binnen gemacht, allerdings ist es mir nicht gelungen ein Boot zu kaufen.
Also mir ist das heuer gelungen, siehe: https://www.globetrotter.de/shop/sevylo ... lsrc=aw.ds
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Maritim Mobil

#7

Beitrag von Kid_Antrim » Do 20. Sep 2018, 16:01

Grundig-Fan hat geschrieben:Scheiss auf das Funkgerät. Schickes Boot. Habe vor einigen Jahren Führerschein Binnen gemacht, allerdings ist es mir nicht gelungen ein Boot zu kaufen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Den Kahn hatte ich auch gemietet für den Tag. Eigenes Boot bedeutet auch Arbeit, wenn man da keine Lust drauf hat wird es teuer den Service einzukaufen, also Reparaturen, boot rein raus aus dem Wasser, Liegeplätze usw.

Ich Miete ein zweimal nen Kahn, das reicht mir schon :)

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Maritim Mobil

#8

Beitrag von Kid_Antrim » Do 20. Sep 2018, 16:02

Ich habe Binnen und See gemacht, Mittelmeer ist auch nicht übel :-)

Benutzeravatar
POLARFUCHS
Santiago 7
Beiträge: 647
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:08
Standort in der Userkarte: Utansjö
Wohnort: Västernorrland

Re: Maritim Mobil

#9

Beitrag von POLARFUCHS » Sa 22. Sep 2018, 10:29

moin,
ich habe mit einer DV27 lang incl. Angelschnur an der Spitze zum Abspannen gute Erfahrungen gemacht. Antennenfuß ist leitend installiert, so habe ich Alurumpf/Wasser als Gegengewicht.
:wave:
Es gibt nur eine Zeit - Deine Zeit - und ihr Wesen ist Wandlung. Und wer die Veränderung nicht will, der will auch nicht das Leben.
Georg Danzer

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 7
Beiträge: 634
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Maritim Mobil

#10

Beitrag von Kid_Antrim » Sa 22. Sep 2018, 10:55

Moinsen :)

DV lang habe ich auch zu Verfügung, das benutzte Boot hat aber, so meine ich, einen Gfk Rumpf, da sehr es schlecht aus mit Gegengewicht.

Benutzeravatar
POLARFUCHS
Santiago 7
Beiträge: 647
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:08
Standort in der Userkarte: Utansjö
Wohnort: Västernorrland

Re: Maritim Mobil

#11

Beitrag von POLARFUCHS » Sa 22. Sep 2018, 11:43

Bei GFK-Rumpf hast du die Möglichkeit 1 oder 2 Erdungsplatten anzubringen. Bei Chartebooten kommt es aber nicht gut mit Löcher bohren. Da kannst du aber ein blankes Cu-Kabel unter dem Rumpf durchziehen und an der Bb-/Sb-Reling gut verspannen. Man kann auch einfach ein Kabel nachschleppen, da aber Obacht mit der Schraube!
:wave:
Es gibt nur eine Zeit - Deine Zeit - und ihr Wesen ist Wandlung. Und wer die Veränderung nicht will, der will auch nicht das Leben.
Georg Danzer

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5009
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Maritim Mobil

#12

Beitrag von doeskopp » Sa 22. Sep 2018, 19:39

POLARFUCHS hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 11:43
Bei GFK-Rumpf hast du die Möglichkeit 1 oder 2 Erdungsplatten anzubringen. Bei Chartebooten kommt es aber nicht gut mit Löcher bohren. Da kannst du aber ein blankes Cu-Kabel unter dem Rumpf durchziehen und an der Bb-/Sb-Reling gut verspannen. Man kann auch einfach ein Kabel nachschleppen, da aber Obacht mit der Schraube!
:wave:


Jürgen, das ist zu einfach....... :dlol:

Grüße from Doeskopp

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“