(Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

Antworten
Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 475
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

(Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#1

Beitrag von Ulrichstein1 » So 10. Jun 2012, 17:06

Hallo,

die Kanäle 41-80 gibt es ja nur in Deutschland und Tschechien und die 70-80 in der Slowakei, weil in den anderen Ländern dort noch diverser Datenfunk läuft.

Diese Signale höhren wir häufig, wenn das Band auf ist. Besonders häufig sind dabei die Signale von Personenrufanlagen.
Ich glaube wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, wann auf welchem Kanal was zu hören ist kann man das als Bake nutzen, um vorherzusagen wohin das Band geöffnet sein könnte. Auch auf den alten Kanälen gibt es viele Interessante Hinweise.

Folgende Beobachtungen habe ich schon gemacht (da ich nicht anpeilen kann, sind das alles nur Vermutungen/Erfahrungen):

* Die Datensignale der Personenrufanlagen hört man besonders häufig auf den Kanälen 48, 54 und 59. Wenn da also was zu hören ist, weiß man schon mal allgemein, dass das Band auf ist. Auf den Kanälen 63, 68 sind auch häufig Personenrufanlagen, allerdings wohl nur in bestimmten Ländern. Hier bin ich noch nicht weitergekommen mit der Analyse.
* Russland: Wenn Datenübertragung auf 79 und 80, ggf. 78 stattfindet, geht das Band häufig nach Russland auf.
* Wenn auf 27,12 MHZ AM (Kanal 13-14) ein tiefer Dauerton hörbar ist, geht das Band nach Amerika häufig auf.
* Aus den USA schwappt immer zuerst Kanal 6 rüber: Superbowl mit viel Leistung im Kilowatt-Bereich
* Auf Kanal 61 hört man ab und zu zwei Stationen sich die Daten im Pingpongverfahren zuspielen. Das klingt etwa "drapdrap --- drapdrap". Wenn das zuhören ist geht das Band nach Skandinavien auf. Hier bin ich mir allerdings noch nicht so ganz sicher. Btw: Was für ein Standard ist das?
* Langer tiefer Ton (wie oben auf 27,12), aber gefolgt von einem Datensignal auf 27,010 AM: Ggf. Italien
* Viiiiel Müll auf Kanal 5 ==> Italien
* Packet-Signale auf Kanal 34 ==> Holland
* FM-Stationen 27,6-28 MHz ==> GB (alte UK-Kanäle)

Und natürlich die "beliebten" Klassiker:
* Stationen mit viel zu viel Echo auf AM, die "Ola ola cocacola" u.ä. rufen und einen 8-TonRogerpiep haben ==> häufig Italien :dlol:
* Wenn Olgas zu hören sind ==> Russland :wall:
* Kirchenfunk ==> GB / IRL :wall:


Wer hat sonstige Erfahrungen gemacht?
Wer kann helfen, mit Richtantennen Kreuzpeilungen durchzuführen, damit man weiß, woher die Signale kommen?
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Benutzeravatar
Holgi
Santiago 9
Beiträge: 1143
Registriert: So 8. Aug 2004, 15:21

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#2

Beitrag von Holgi » So 10. Jun 2012, 17:12

Die "Krawattenfunker" helfen gern!

http://www.keele.ac.uk/depts/por/28.htm

73s Holgi
http://www.proamateurfunk.de
NEU: Jetzt NOCH freundlicher gegenüber beratungsresistenten Usern!

Ulrichstein1
Santiago 6
Beiträge: 475
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#3

Beitrag von Ulrichstein1 » So 10. Jun 2012, 17:26

Ja klar, nur die kann der 0815-CB-Funker nun mal nicht empfangen. Nicht jeder hat nen Scanner mit Kurzwelle oder KW-Empfänger mit BFO zuhause rumfliegen.
Und es ist nun mal 12 bzw 10 m und nicht 11. Wenn dann die MUF nicht wie heute in der Spitze auf fast 300 MHz :geil: hochschießt sondern im 10/11/12-m-Band rumpendelt, kann es da schon Unterschiede geben.
Und irgendwie interessiert mich einfach mal woher das Zeug alles kommt und was das ist, was da aus dem Ausland vorallem auf den 26 MHz-Kanälen zu uns rüberschwappt.
Zuletzt geändert von Ulrichstein1 am So 10. Jun 2012, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3358
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#4

Beitrag von Alexander » So 10. Jun 2012, 17:29

Hallo Holgi..

... und wer mit den englischen Ortsbezeichnungen nix anfangen kann (Wer weiß schon dass Naples Neapel ist hihihi) hier eine Liste mit in DL verständlichen Ortsnamen.
http://www.mydarc.de/dl8wx/baken_kw.htm

Gruß Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
Beiträge: 1608
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#5

Beitrag von IC202 » So 10. Jun 2012, 18:49

@Ulrichstein1
Schöne Zusammenstellung...über die Pager wurde hier vor etlicher Zeit schon geschrieben.
Aber genaue Angaben fehlen immer noch :-).
Ich hätte da noch einen Vorschlag...könntest Du zu den von Dir beschriebenen Signalen
ev noch Soundfiles einspielen?Da könnte man sich noch mehr drunter vorstellen!

cu

Benutzeravatar
Winedou
Santiago 8
Beiträge: 961
Registriert: Fr 25. Mär 2005, 13:50
Standort in der Userkarte: Goldegg, Pongau

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#6

Beitrag von Winedou » So 10. Jun 2012, 19:33

da holft aber auch cb aprs wen man die aprs software laufen läst ohne sie mit dem server zu verbinden füllt sich der bildschirm auch inerhalb kürzester zeit mit stationen wen das band offen ist
ES LEBE DER BERGFUNK qrv auf CB 9 , 10 und 40 PMR 8 und ab und zu afu
35EFW700 ERST WEN DER LETZTE SENDEMASTEN AUSGEFALLEN UND DAS INTERNETT AUSGEFALLEN IST WERDET IHR BEGREIFEN FUNK KANN MAN NICHT ERSETZEN

oberlaender
Santiago 3
Beiträge: 188
Registriert: Mi 15. Okt 2008, 10:08

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#7

Beitrag von oberlaender » Di 24. Jul 2012, 14:53

Ist interessant wer sich da auf 27.12MHZ aufhält...!

http://en.adtec-rf.com/product/rf-generator/600w-2712
http://www.ivv.fraunhofer.de/load.html? ... le_hf.html

Plasmageneratoren...
Verwendete Geräte: Alan 42, Intek M 495 und eine Wilson 1000

Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
Beiträge: 3435
Registriert: So 29. Jul 2007, 23:33
Standort in der Userkarte: aggertalsperre

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#8

Beitrag von 13GT5 » Di 24. Jul 2012, 15:14

Hallo,
das ist mein Thema.... :crazy:

"RF Dryer" ist auch noch ein Keyword,
da werden Leistungen um/über 75KW für food und nonfood eingesetzt.

:wave: :wave:
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers

Benutzeravatar
Hugmai
Santiago 9
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 12:39
Standort in der Userkarte: Albstadt
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: (Daten)Signale aus dem Ausland als Bake nutzen

#9

Beitrag von Hugmai » Di 24. Jul 2012, 16:38

oberlaender hat geschrieben:Ist interessant wer sich da auf 27.12MHZ aufhält...!

http://en.adtec-rf.com/product/rf-generator/600w-2712
http://www.ivv.fraunhofer.de/load.html? ... le_hf.html

Plasmageneratoren...
Jetzt ohne Witz, ich habe mich schon öfter gefragt, was das ab und zu für ein Träger auf 27.120 - 27.125MHz sein könnte. Ob das jetzt ein Plasmagenerator ist weiß ich nicht,
er ist aber an manchen Tagen bei mir mit bis 9+30 vorhanden. Es ist nur ein Träger ohne brummen, oder sonstigen Ton. Vielleicht ist es auch ein medizinisches Gerät.
Die letzten Wochen war es jedenfalls recht selten wieder bei mir zu hören.
73, Hugo :)

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“