Unbekannter Sender auf CH 12 AM

Antworten
Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#1

Beitrag von Wiesel » Sa 26. Feb 2011, 17:26

Hier mal was für Spezialisten.
Ich habe heute eine Langdrahtantenne für den Urlaub ausprobiert und neben den Orts QSO's einen Radiosender eingefangen. Das Signal war Schwundbehaftet aber dauerhaft und nur mit dem Langdraht zu empfangen. Weder auf einem Vertikal noch auf einem Horizontal Dipol war auch nur das Geringste zu hören. Daher wird das SIgnal wohl authentisch sein.

Um welche Sprache handelt es sich bzw. kennt jemand diesen Sender?

Kanal 12- 27,105 MHz, AM gegen 15:30 UTC

Ein zweiter Sender im Hintergrund ist auch schwach zu vernehmen und so etwas wie "Goooooolllll" um die 30 Sekunden Marke herum zu hören was auf eine Südamerikanische Fußballübertragung schließen läßt. Das stärkere Signal klingt mehr nach Asien/Arabischer Raum. Ich kann das aber überhaupt nicht einordnen.

Das Wavefile ist 1,1 MB groß und enthält ein Liedende, Sprecheransage und einen Liedanfang und wird auf Wunsch per E-Mail zugesand. Wenn jemand die Möglichkeit hat es irgendwo hochzuladen und den Link hier zu posten möge er sich bitte melden.

Grüße Wiesel.
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5262
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#2

Beitrag von doeskopp » Sa 26. Feb 2011, 17:35

Mangelnde Großsignalfestigkeit des Empfängers? Deiner Beschreibung nach könnte es sowas sein. Der langdraht schiebt vermutlich jede Menge dicke Signale mit in den Empfänger, was dann zu unerwünschten Mischprodukten führt. Das wurde auch schonmal als "Radio Moskau" Effekt bezeichnet.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#3

Beitrag von Wiesel » Sa 26. Feb 2011, 17:43

Die Ortsrunden kamen mit der gleichen Signalstärke rein wie auf der Vertikal, CH 65 FM. Warum sollte ausgerechnet nur auf 12 AM so ein Effekt entstehen?
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5262
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#4

Beitrag von doeskopp » Sa 26. Feb 2011, 17:51

Wiesel hat geschrieben:Die Ortsrunden kamen mit der gleichen Signalstärke rein wie auf der Vertikal, CH 65 FM. Warum sollte ausgerechnet nur auf 12 AM so ein Effekt entstehen?
Weil das da gerade passte. Versuchs doch spasseshalber mal mit einem Bandpass. Ich möchte wetten das der Effekt dann wie weggeblasen ist.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#5

Beitrag von Wiesel » Sa 26. Feb 2011, 18:08

Die Antenne hängt an einem umschaltbaren und abstimmbaren 12db Hoch bzw. Tiefpass Tuner. Allerdings direkt durchgeschaltet weil die "von Allein spielt" . Wenn der Tuner eingeschleift und verstimmt wurde und der Sender weg war, war aber auch alles weg, sprich Fehlanpassung. In dem von dir beschriebenen Fall hätte es gereicht einen Hochpass auf 27,105 abzustimmen um das Problem zu lösen.

Einen selektiven 27 MHz Bandpass habe ich nicht zur Verfügung. Ich finde derzeit auch keine Sender auf einer Spiegelfreuqenz von 27,105.
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5262
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#6

Beitrag von doeskopp » Sa 26. Feb 2011, 18:25

Wiesel hat geschrieben: In dem von dir beschriebenen Fall hätte es gereicht einen Hochpass auf 27,105 abzustimmen um das Problem zu lösen.

.
Stimmt. Wobei es eigentlich schon reichen sollte wenn Du die Rundfunkbänder, oder alles was länger als 11m ist kappst. Merkwürdig ist doch das der Effekt mit den für das Band bestimmten Antennen nicht auftritt. Ich gehe jetzt davon aus das Deine Dipole für 11m optimiert sind.

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
Wiesel
Santiago 9+15
Beiträge: 2295
Registriert: So 26. Apr 2009, 15:39
Wohnort: Rheinische Frohnatur

Re: Unbekannter Sender auf CH 12 AM

#7

Beitrag von Wiesel » Sa 26. Feb 2011, 18:46

Ja, die V-H sind Halbwellen auf dem Dach. Der Langdraht hat 3 Lambda und paßt so eben auf Hof und Garten und die Ausrichtung ist parallel zum H-Dipol, d.h Nordwest zu Südost. Allerdings hat der Langdraht insgesamt 3 Keulen. Nord, West, Südost grob gesagt.

Derzeit ist da nichts mehr zu hören, aber ist ja auch schon dunkel. Mal sehen was sich heute Abend in den Runden ergibt.
- Wenn Sie nichts vorhaben sind Sie hier genau richtig -

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“