Kirchenfunk aber keine Conds

Sigma

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#16

Beitrag von Sigma » Fr 26. Jun 2009, 11:56

Das hat mit streiten nix zu tun, ich kann nur das wiedergeben, was vor ein paar Ausgaben in der CQ-DL schwarz auf weiß geschrieben stand (zu lesen war) und was die dortige Bandwacht ermittelt hatte.

Aber gehen wir mal davon aus Du hättest recht, dennoch drängt sich dann die nächste Frage auf, ob einer derartige Aussendung überhaupt gemacht werden darf?
Zumindest ist eine solche Aussendung im CB-Funk in Deutschland nicht erlaubt. Auch die Kirchen dürfen meiner Ansicht nach in Deutschland den CB-Funk hierfür nicht missbrauchen.
Und eine Adressübermittlung in der übertragenen Messe konnte ich noch nicht heraushören, was sich auch von deren Seite gute Gründe haben wird. Dies ist aus meiner und sicher auch aus vielen anderen ihrer Sichweise, eine Zumutung und Belästigung. Und bei einer Adressübermittlung, würden sie vermutlich bitterböse Beschwerdebriefe/eMails aus ganz Europa erhalten.
Anstatt eigentlich zu erreichen was damit bezweckt werden soll, nämlich Schäfchen zu bekommen, schaffen sie nur das Gegenteil mit Ärger und Unmut. Schließlich wird der Himmelskomiker ja nicht nur in Old Germany gehört.

Das unverschämte aber ist, dass sie noch nicht einmal vor dem Kanal 9 halt machen. So war dort vor einigen Tagen ebenso die Kirchenübertragung zu hören. Auch noch lange, als der Rummel längst rum war und der Träger immer noch stand.
Man konnte das Brabbeln der Leute und Schritte hören.
Da ich kein Kirchenfreund bin, weiß ich noch nicht einmal, ob es sich um eine evangelische oder katholische Messe handelte.

Sigma

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#17

Beitrag von Sigma » Fr 26. Jun 2009, 12:05

[quote="5363";p="188207"]
Es ist davon auszugehen dass es sich um ganz normale CB Funkgeräte handelt.
CB Funk ist auf der grossen Insel genau wie hier eine Funkanwendung und kein Funkdienst, kann von jedermann, also auch von der Kirche :wink: genutzt werden... Ist also kein offizieller Kirchenfunk.[/quote]

Genauers weiß man über die verwendeten Geräte natürlich nicht, jedoch müssen die Mikrofone irgendwie mit den Mikrofonen in der Kanzel gekoppelt sein.
Ihre empfindliche Übertragung von Geräuschen, wie Schritte, Knachsen der Bänke oder Gebrabbel der Leute und den Hall in der Kirche, lassen auf keine Originalmikrofone schließen.

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7073
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#18

Beitrag von grinsekater » Fr 26. Jun 2009, 12:26

[quote="5363";p="188207"]

CB Funk kann doch mit ganz normalen KW Empfängern empfangen werden, die über den entspr. Bereich verfügen.
[/quote]

Nun ja, den meisten (Billig-)Kurzwellen-Empfängern fehlt aber der Bereich um 27 Mhz. Und FM ist in diesem Bereich auf "normalen" KW-Empfängern auch eher selten. Daher meine Frage. Hab hier zum Beispiel den Sangean ATS 909, grundsätzlich ein guter KW-Empfänger, der auch bis 30 MHz geht, aber FM hat der auf KW auch nicht.

MfG Andy

Sigma

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#19

Beitrag von Sigma » Fr 26. Jun 2009, 12:31

Genau Andreas, der ATS909 hat dort nur AM und SSB!

Für die CB-Kanäle ist dieses Gerät eigentlich etwas ungünstig.

Vielleicht sendet der Kirchenfunk ja demnächst in SSB :dlol: !

hf-doktor

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#20

Beitrag von hf-doktor » Fr 26. Jun 2009, 12:54

Das mit der "Ausweitung" diese Aussendungen ins 10 M Band ist mir bekannt.
Die Bandwacht des DARC hat aber in diesem Bereich noch mit ganz anderen Problemen
zu kämpfen.

Und ob es dort im CB Band erlaubt/verboten ist, müsste man mal nachlesen.
Und Diskussionen zu diesem Thema gibts bestimmt auch in den dortigen CB Funker Foren ;-)
Vllt. auch verboten. Andere Länder andere Sitten, auch die Kirche hat überall einen anderen "Status" und vllt werden da auch so manche Hühneraugen hinsichtlich Gesetzgebung zugedrückt... Nach dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter.
Und wenn da eine Andacht übertragen wird, werden die sicherlich nicht gleich mit dem Peilwagen und polizeil. Überfallkommando ausschwärmen und in eine Andacht platzen um die Anlage stillzulegen ... :dlol:
Weiterhin ist das ja sicherlich auch nur zur lokalen Verbreitung gedacht. Auch gesegnete/heilige Funksignale sind nicht davor sicher, durch Überreichweiten bis hier nach Deutschland vorzudringen.

Andererseits ist man in anderen Ländern auch nicht so sonderlich erbaut, wenn der CB Funk / die Ortsrunden dort z.B. durch deutsche Gateways, PR usw. massiv gestört werden.

Die Medaille hat immer zwei Seiten. Mit solchen Dingen muss man halt leben und Toleranz zeigen.
HF lässt sich nunmal nicht an der Landesgrenze abschalten...
Die ganze Aufregung / Diskussion dazu lohnt sich also nicht :roll:

btw.... in den 70/80ern gab es hier, entgegen der gesetzlichen Bestimmungen, teilweise solche fragwürdigen "Aussendungen" im CB Bereich auch in Deutschland...
Besonders in dieser Zeit war das für die Kirche eine sicherlich lohnende Zielgruppe :dlol: :dlol: :dlol:
Das unverschämte aber ist, dass sie noch nicht einmal vor dem Kanal 9 halt machen
Warum auch nicht? Besonders auf diesem Kanal kann man die Quote an Zuhörern doch sicherlich steigern :banane:

Zintus
Santiago 9
Beiträge: 1234
Registriert: So 17. Jul 2005, 11:30
Standort in der Userkarte: Haren (Ems)

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#21

Beitrag von Zintus » Fr 26. Jun 2009, 13:24

Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass die englischen Kirchen das illegalerweise machen. Irgendwann ist auch mal ein Pfarrer verknackt worden. Werde heute abend noch mal etwas ausgiebiger googeln.

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen, dass mich die Signale auch stören. Obwohl ich Kirchgänger bin, finde ich es nicht in Ordnung, dass die einfach so Frequenzen zunageln, die für die Allgemeinheit gedacht sind. In Deutschland gibt es spezielle Frequenzzuteilungen im UKW-Rundfunkband, in Holland machen die das um ca. 150 MHz herum.

Ich werde heute abend noch mal ausführlich googeln nach der derzeitigen Rechtslage in UK.

ZIntus

hf-doktor

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#22

Beitrag von hf-doktor » Fr 26. Jun 2009, 13:49

[quote="3222";p="188225"]Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass die englischen Kirchen das illegalerweise machen. ...

Ich werde heute abend noch mal ausführlich googeln nach der derzeitigen Rechtslage in UK.

ZIntus[/quote]


Sich allgem. informieren ist sicherlich lobenswert.
Aber ändern kannst du damit auch nüscht, ob es nun legal oder ilegal ist... es bringt nix !!!!

Einen gesetzlichen Anspruch auf "ungestörten" CB Funk hast du in Deutschland nicht. Und schon garnicht aufgrund Störung "höherer Gewalt" aus dem Ausland :grrr:

Und nicht vergessen: CB Funk ist kein Funkdienst sondern eine Funkanwendung, wo sich der CB Funker den zugewiesenen Frequenzbereich auch mit anderen teilen muss, z.B. mit ISM- Anwendungen aus Industrie, Medizin und anderen Hobby- und Privatbereichen

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7073
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#23

Beitrag von grinsekater » Fr 26. Jun 2009, 14:07

@ hf-doktor:

Ist ja alles richtig, aber wenn die Regierung /die Kirche in GB der Ansicht ist, es bestände unbedingt ein Bedarf für Kirchenfunk, dann sollen sie gefälligst exklusiv dafür ein paar QRGs (die mehr oder weniger brach liegen) freigeben. Und die Industrie kann dann spezielle Empfänger dafür fertigen und verkaufen.

Wer so richtig "gläubig" ist und sich das regelmässig anhören will, sollte auch keine Kosten scheuen.... :lol: Aber mit Dauer-Signalen andere (gleichberechtigte) Nutzer nerven muss man nun wirklich nicht. Und schon gar nicht auf allen Kanälen.

Andererseits hab ich mal irgendwo gelesen, dass man in GB mittelfristig nur noch die 40 oberen speziellen UK-Kanäle dafür nutzen will, die laufen da ja angeblich irgendwann für "Normal-CB" aus. Das wäre jedenfalls nicht die schlechteste Idee.

73, Andy

Clerence
Santiago 8
Beiträge: 853
Registriert: So 26. Okt 2008, 14:34
Standort in der Userkarte: Baden-Württemberg
Wohnort: JN48MT
Kontaktdaten:

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#24

Beitrag von Clerence » Fr 26. Jun 2009, 15:08

So so, im AFu-Bereich gibt es diese Probleme auch, und der DARC geht dagegen vor, unternimmt etwas dagegen.
Das ist zunächst mal lobenswert - der DARC scheint wirklich aktiv zu sein. Denn alle Nase lang liest man: Der DARC unternimmt dieses, wehrt sich gegen jenes...

Leider lese ich von den Interessenvertretungen im CB-Funk erheblich weniger solche Nachrichten, was mich erneut zu der Frage bringt, wessen Interessen durch diese wirklich vertreten werden?

Was unternehmen DFA, DCBO usw z.B. gegen die Störungen durch die englischen Prediger? Z.B. auf internationaler Ebene, über entsprechende Intervention über die ECBF oder so? - Ach so, ich vergaß - die ECBFs sind ja vollauf damit beschäftigt, zu klären, wer denn nun wirklich die korrekte, berechtigte ECBF und so ist... - da ht man für sachbezogene Arbeit ja keine Zeit, sorry, ich vergaß...
CB Daktari, Op. Clerence, JN48MT
Infos zum Thema CB-Funk für Einsteiger und Neugierige:
http://clerenceshobbyfunkportal.npage.de

Sigma

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#25

Beitrag von Sigma » Fr 26. Jun 2009, 15:27

Das hat auch mit Toleranz nix mehr zu tun.
Die machen wirklich vor nichts halt und respektieren absolut gar nichts!
Zurzeit ist auf Kanal 9 wieder die Zucht in Tüten los.

13asn1
Santiago 5
Beiträge: 328
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:09
Wohnort: 23701 Eutin
Kontaktdaten:

Re: Kirchenfunk aber keine Conds

#26

Beitrag von 13asn1 » So 22. Mai 2011, 12:55

Moin Moin an alle :wave:

Ich höre diese Übertragung auch regelmäßig auf der 27.125 ist wohl der Gottes dienst aus Manchester so mir erzählt wurde,
hat bei mir in Malente ca.40 Kilometer von Kiel teilweise Voll Anschlag,soll für die Leute eingeführt worden sein die es nicht mehr
in die Kirche schaffen.

Mfg 13ASN1

und die besten 55/73
Meine Station:President Lincoln Kucha Hans Edition,Kenwood TS 850S
Und Comtex AT 588 sowie Stabo XR 100
Antennen:Solarcon A99,Imax2000 und die Diamond X50N und G5RV
55/73 und mfg Andreas(13ASN1)

Antworten

Zurück zu „DX - Raumwelle“