Gateways im Südlichen Niedersachsen

Antworten
Benutzeravatar
Oranje62
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 11. Feb 2021, 05:36
Standort in der Userkarte: Niedersachsen - Uslar
Wohnort: Uslar /Gierswalde
Kontaktdaten:

Gateways im Südlichen Niedersachsen

#1

Beitrag von Oranje62 »

Im Südliche Niedersachsen gibt es nur auch einige Gateways, hier sind die Orte und Frequenzen für euch

Gateway
Uslar-Gierswalde 149,0375 Kanal 2
Holzminden 149,0500 Kanal 3
Beverungen-Dahlhausen 149,1000 Kanal 5
Dassel-Sievershausen 149,0500 Kanal 3
Eschershausen 149,1125 Kanal 6

Aufgebaut wurden die Gateways bei einigen Funkfreunden der Wellenreiter Weserbergland, in nächster Zeit kommen noch einige hinzu.

Mfg. Oranje62

ROMEO 1
Santiago 8
Beiträge: 908
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#2

Beitrag von ROMEO 1 »

Das heißt, es sind noch 2 Freenet-Kanäle frei, oder werden die in nächster Zeit auch belegt sein?

Würde nicht ein Kanal dafür ausreichen?
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Benutzeravatar
13CT011
Santiago 8
Beiträge: 773
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 14:23

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#3

Beitrag von 13CT011 »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Do 11. Feb 2021, 12:51
Würde nicht ein Kanal dafür ausreichen?
Ja eben. Weil läuft ja auch sicher überall das Gleiche. :wall:
Hauptsache alle Kanäle belegen. Ich hoffe es hagelt Störungsmeldungen bei der BNetzA :holy:

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 721
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#4

Beitrag von blauescabrio »

Es ist nur noch zum Kotzen mit diesen Gateways. Bei uns läuft auf 4 von 6 Kanälen das gleiche grenzdebile Rentnergebabbel von cbfunknetz.info. Auf Kanal 4 wird noch ein weiteres Gatewaynetzwerk mit einem dingenden Rogerbeep am Anfang und am Ende des Durchgangs empfangen. Ziemlich nervig. Selber nutzen kann man diese Gateways nicht, weil die Betreiber den Zugang mit CTCSS schützen. Also stören sie freie Funker nur, lassen sich durch diese aber selber nicht stören. Ich empfinde das als regelrecht asozial. Eigentlich sollten auf Freenet Gateways konsequent verboten werden, da es überhand nimmt und unter den Betreibern nur Egoismus aber keine Rücksichtnahme herrscht.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Benutzeravatar
13CT011
Santiago 8
Beiträge: 773
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 14:23

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#5

Beitrag von 13CT011 »

blauescabrio hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:23
Es ist nur noch zum Kotzen mit diesen Gateways. Bei uns läuft auf 4 von 6 Kanälen das gleiche grenzdebile Rentnergebabbel von cbfunknetz.info. Auf Kanal 4 wird noch ein weiteres Gatewaynetzwerk mit einem dingenden Rogerbeep ab Anfang und am Ende des Durchgangs empfangen. Ziemlich nervig. Selber nutzen kann man diese Gateways nicht, weil die Betreiber den Zugang mit CTCSS schützen. Also stören sie freie Funker nur, lassen sich durch diese aber selber nicht stören. Ich empfinde das als regelrecht asozial. Eigentlich sollten auf Freenet Gateways konsequent verboten werden, da es überhand nimmt und unter den Betreibern nur Egoismus aber keine Rücksichtnahme herrscht.
Standort ungefähr eruieren und als Störung melden. Was anderes ist dieser ******** nicht. Ich glaube nicht, das auch nur eins dieser Frequenzvermüllungs*******dinger mit legalem Equipment läuft :kotz: Dagegen sind moderne PLC Dinger ja noch harmlos- die müllen nur die Hälfte der Frequenzen zu :crazy: :crazy: :crazy:

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 721
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#6

Beitrag von blauescabrio »

13CT011 hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:33

Standort ungefähr eruieren und als Störung melden. Was anderes ist dieser ******** nicht. Ich glaube nicht, das auch nur eins dieser Frequenzvermüllungs*******dinger mit legalem Equipment läuft :kotz: Dagegen sind moderne PLC Dinger ja noch harmlos- die müllen nur die Hälfte der Frequenzen zu :crazy: :crazy: :crazy:
Kannst du leider nichts gegen machen. Das cbfunknetz des Günther Leineweber ist berühmt-berüchtigt seit Jahren. Mit Mühe und durch viele Beschwerden hatte er zwischenzeitlich mal auf halbwegs legale Betriebsparameter rumgestellt. Vorher lief ein Afu-Transceiver mit 5 Watt an einer X-510N. Und dann wird sich gewundert über Überreichweiten und den daraus resultierenden Stress. Mittlerweile fetzt sich der Betreiber der Funkstation Köterberg mit ihm im Streit um die Frequenzen. Der ist natürlich selbst auch kein Stück besser und blockiert einen bekannten Breaker-Hügel ungeachtet der Einsprüche allef anderen Funker. Deshalb wäre mein Vorschlag, automatisch arbeitende Stationen generell zu verbieten.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Benutzeravatar
13CT011
Santiago 8
Beiträge: 773
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 14:23

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#7

Beitrag von 13CT011 »

blauescabrio hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 17:19
Deshalb wäre mein Vorschlag, automatisch arbeitende Stationen generell zu verbieten.
Oder wieder genehmigungspflichtig machen (war ja auf 11m schon mal so). Wenn jeder macht was er will, gibts nur Anarchie- und keiner kann vernünftig dem Hobby nachgehen :clue:

Benutzeravatar
Oranje62
Santiago 0
Beiträge: 4
Registriert: Do 11. Feb 2021, 05:36
Standort in der Userkarte: Niedersachsen - Uslar
Wohnort: Uslar /Gierswalde
Kontaktdaten:

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#8

Beitrag von Oranje62 »

.Info zu den Gateways der Wellenreiter Weserbergland : Alle Funkfreunde sind bei uns herzlich willkommen. Daher verzichten wir auch komplett auf CTCSS und DCS Töne bei unseren CB, Freenet und PMR Gateways und Srach Repeatern. Sicherlich kann es aufgrund der teilweise erhöhten lagen zu Überreichweiten kommen. Über eine Info darüber würden wir uns freuen, damit wir unser gemeinsames Hobby auch gemeinsam ausüben können.
55+73

DH1/ Dirk
Mitgründer der Wellenreiter Weserbergland

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 721
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Gateways im Südlichen Niedersachsen

#9

Beitrag von blauescabrio »

Oranje62 hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 19:41
.Info zu den Gateways der Wellenreiter Weserbergland : Alle Funkfreunde sind bei uns herzlich willkommen. Daher verzichten wir auch komplett auf CTCSS und DCS Töne bei unseren CB, Freenet und PMR Gateways und Srach Repeatern.
Falls das euer Gateway ist, das ich auf Kanal 4 Freenet höre (mit einem Ding und einem Dong am Anfang und Ende des Durchgangs): Wieso hört mich euer Gateway nicht, obwohl ihr ein dickes und rauschfreies Signal bei mir bringt? Was sind eure Betriebsparameter? Mit dem zugelassenen 1 Watt an einer 0 dB-Antenne läuft euer Gateway garantiert nicht. Da teile ich die Vermutung von 13CT011 voll und ganz.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Antworten

Zurück zu „Funk-Gateway“