FRN Funk

Antworten
Saturn
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Di 16. Jun 2020, 17:10
Standort in der Userkarte: 73575 Leinzell

FRN Funk

#1

Beitrag von Saturn »

Hallo Zusammen!

Hat schon jemand von FRN-Funk gehört?
(Free-Radio-Network)

Gibt es Hier nutzer die dises Hobby auch neben dem CB Funkt betreiben?

hier gibt es ein Programm (FRN-Client)
welchen man kostenlos herunter laden kann.

Hier gibt es verschieden Server und Gateways, wo man sowol über den PC oder auch über ein Gateway das in der nähe ist über CB-Funk oder PMR Funk
funken kann.

Eventuell lässt ich ja Hier auch eine Ruprik im Forum mit dem Thema FRN Funk erstellen??

Mit Freundlichen Grüßen

Euer Saturn

Benutzeravatar
Questor
Santiago 9
Beiträge: 1345
Registriert: So 24. Jul 2005, 14:43
Wohnort: Bremen

Re: FRN Funk

#2

Beitrag von Questor »

Saturn hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 22:01
Hat schon jemand von FRN-Funk gehört?


Ja, davon gehört und gelesen. Hat aber absolut nichts mit Funk zu tun, gehört zur Rubrik Internet.
„Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens.“
John Ruskin (1819-1900)

ROMEO 1
Santiago 8
Beiträge: 884
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: FRN Funk

#3

Beitrag von ROMEO 1 »

Questor hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 23:17
... Hat aber absolut nichts mit Funk zu tun, gehört zur Rubrik Internet.
Das ist dummes Zeug!
Wenn man es von PC zu PC betreibt, mag das stimmen, aber wenn Gateways im Spiel sind und mindestens auf einer Seite ein Funkgerät benutzt wird, hat das sehr wohl etwas mit Funk zu tun. Es mag nur nicht jeder und es erfordert etwas mehr "Funkdisziplin" wegen der notwendigen Umschaltpausen.
Einfach mal ausprobieren.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Benutzeravatar
Questor
Santiago 9
Beiträge: 1345
Registriert: So 24. Jul 2005, 14:43
Wohnort: Bremen

Re: FRN Funk

#4

Beitrag von Questor »

ROMEO 1 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 10:17
Einfach mal ausprobieren.

Nein Danke.
Ist für mich trotzdem kein Funk.

Und was "dummes Zeug" ist, entscheidest ja nicht unbedingt du. :arrow:
„Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens.“
John Ruskin (1819-1900)

Orion252
Santiago 5
Beiträge: 346
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: FRN Funk

#5

Beitrag von Orion252 »

Diese Rubrik ist ja gerade für Funk-zu-Internet-Betrieb gedacht. Speziell FRN ist fast immer mit Funkgateways verbunden und selten nur Internet.

DF5WW
Santiago 7
Beiträge: 684
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: FRN Funk

#6

Beitrag von DF5WW »

Genau, sonst könnte man auch im AFu die Vernetzung von DMR, D-Star oder Fusion (C4FM) hinterfragen.
Auch da sind die Repeater gleichzeitig über das Internet gekoppelt, also auch Gatewayfunktion.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor.

:tup: :tup:

ROMEO 1
Santiago 8
Beiträge: 884
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: FRN Funk

#7

Beitrag von ROMEO 1 »

Questor hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 10:26
ROMEO 1 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 10:17
Einfach mal ausprobieren.

Nein Danke.
Ist für mich trotzdem kein Funk.

Und was "dummes Zeug" ist, entscheidest ja nicht unbedingt du. :arrow:
@ Questor
Die Aufforderung, es auszuprobieren, ging ja auch an den Fragesteller/Threadersteller und nicht an dich!

So wie es deine Meinung ist, dass FRN mit Funk nichts zu tun hat, ist es meine Meinung, dass diese Ansicht dummes Zeug ist! Und was meine Meinung ist, entscheide ich selbst und wenn du dich auf den Kopf stellst.
73 / Horst

Gäbe es Grenzwerte für geistige Umweltverschmutzung, würden die hier von einigen Kandidaten täglich um ein Mehrfaches überschritten.

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 600
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: FRN Funk

#8

Beitrag von DMA284 »

Gateways? Sind das diese komischen Funkstationen die man zwar Kilometerweit hört, aber man muss quasi drunter stehen damit man über dieses Gateways dann die Sofa Teamspeak "Funker" auch erreicht? Nein Danke, die braucht kein Mensch, wirklich nicht. Wer keine Antenne aufbauen will, der soll sich von Funk fernhalten. Und jetzt komm mir keiner er kann und darf keine Antenne aufbauen, das ist Blödsinn. Wer wirklich Funken will findet Lösungen und keine Ausreden. Das ist meine Meinung.

Was die Vernetzung von Funkstationen untereinander im AFU angeht, findet ich das über Internet zu machen auch nicht richtig. Aber die AFUs haben die Möglichkeit das ganze via HAMNET abzuwickeln. Ich denke das dies auch früher und später das Ziel ist. Kein wirklicher Funker will das man sich über kommerzielle Netze verbindet.

55 & 73
Von Zuhause: Team Expert 1 mit Hy-Gain 5/8 Wave Feststationsantenne
Standmobil: President Grant II mit eXtreme Antenna Systems DRX111 LiveWire 5/8 Koax Drahtantenne am GFK Mast

DF5WW
Santiago 7
Beiträge: 684
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: FRN Funk

#9

Beitrag von DF5WW »

DMA284 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 12:43
Was die Vernetzung von Funkstationen untereinander im AFU angeht, findet ich das über Internet zu machen auch nicht richtig. Aber die AFUs haben die Möglichkeit das ganze via HAMNET abzuwickeln. Ich denke das dies auch früher und später das Ziel ist. Kein wirklicher Funker will das man sich über kommerzielle Netze verbindet.

55 & 73
Und wie willste das mit dem Hamnet über die grossen Teiche machen ? Das geht bei den Frequenzen garnicht und
ich glaube kaum das die AFu-Organisationen irgendwelche Transatlantikkabel verlegen um solche Sprünge zu machen.
Hamnet geht maximal Kontinental und dann ist Ende. Auch Satelliten für diese Bereiche gibt´s eher nicht und wenn
man welche hätte bräuchte man schon gute Bandbreiten. Zudem nicht wirklich finanzierbar. Da wird auch weiterhin
schön über´s www abgewickelt, da ist die Infrastruktur, zumindest weitestgehend, vorhanden.
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor.

:tup: :tup:

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 600
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: FRN Funk

#10

Beitrag von DMA284 »

DF5WW hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 13:10
Und wie willste das mit dem Hamnet über die grossen Teiche machen ? Das geht bei den Frequenzen garnicht und
ich glaube kaum das die AFu-Organisationen irgendwelche Transatlantikkabel verlegen um solche Sprünge zu machen.
Hamnet geht maximal Kontinental und dann ist Ende. Auch Satelliten für diese Bereiche gibt´s eher nicht und wenn
man welche hätte bräuchte man schon gute Bandbreiten. Zudem nicht wirklich finanzierbar. Da wird auch weiterhin
schön über´s www abgewickelt, da ist die Infrastruktur, zumindest weitestgehend, vorhanden.
Wenn das HAMNET Kontinental gut ausgebaut wäre, und das sollte das Ziel sein, wäre mir schon genüge getan. Meine Devise, Funk wo immer es geht, Kabel und kommerzielle Netze nur dort wo es nicht anders geht. Als das Internet noch nicht so verbreitet war, hat man doch hier in Deutschland auch ein gutes Packet Radio Node und Repeater Knoten Netz gehabt, mit wenigen bis gar keinen Internet Verbindungen zwischen den Knoten. Und Equipment was über 100km 1 Gigabit Daten Links realisieren kann kostet soviel wie ein Premium KW TRX. Ja, mir ist klar das der Unterhalt solcher Links auch Geld kostet.

Klar ist es schön wenn man nen günstigen oder schon vorhandenen Internet Anschluss mitverwenden kann. Aber ein Funker sollte doch wenn möglich dazu geneigt sein, alle Verbindungen weitgehend Drahtlos zu realisieren über weitere Strecken.

Und was den Satelliten Funk anbelangt, da muss man einfach abwarten wie es weiter geht. Hat sich ja auch vorher kaum einer zu träumen gewagt das es mal einen für den Amateurfunk nutzbaren geostationären Satelliten geben wird.

55 & 73
Von Zuhause: Team Expert 1 mit Hy-Gain 5/8 Wave Feststationsantenne
Standmobil: President Grant II mit eXtreme Antenna Systems DRX111 LiveWire 5/8 Koax Drahtantenne am GFK Mast

Antworten

Zurück zu „Funk-Gateway“