Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

Antworten
bernado
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 16. Nov 2006, 00:33
Kontaktdaten:

Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#1

Beitrag von bernado » Sa 12. Aug 2017, 11:42

Hallo ich habe eine Frage!
Wie kann man den Roger Beep bei dem Gerät abschalten?
Er ist immer eingeschaltet!
Vieleicht ein Kondensator entfernen wie bei der Hy Gain?
mfg
Bernd

Benutzeravatar
comperator
Santiago 1
Beiträge: 9
Registriert: Do 27. Jul 2017, 22:23
Standort in der Userkarte: 76726 Germersheim
Wohnort: Germersheim

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#2

Beitrag von comperator » Sa 12. Aug 2017, 12:24

könnte bei der Colt der C601 sein, mal ein beinchen ablöten und testen.
DG22 / 13HN726
QRG: K32 27.325 MHz FM

bernado
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 16. Nov 2006, 00:33
Kontaktdaten:

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#3

Beitrag von bernado » Sa 12. Aug 2017, 12:56

Hallo erst mal Danke für Deine schnelle Antwort!
Einen C601 habe ich nicht!
Du meist sicherlich auf dem Board wo sich die ganzen Schalter befinden?
Dort sind nur Kondensatoren mit zb 7xx
Habe mal dort den 701 abgelötet der ist es aber nicht!
Ich habe auch leider keine Original Schaltpläne nur von der Jumbo oder ähnlichen Geräten die aber anders sind was den Roger Beep betrift.

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
Beiträge: 848
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: Aachen JO30CS
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#4

Beitrag von Charly Alfa » Sa 12. Aug 2017, 17:40

Habe noch was im Kopf, ist zwar schon über 20 Jahre her , da war ein IC mit 8 Beinchen (auf jeder Seite 4 )
in der Nähe der Mike Buchse . Die 4 Seiten die zur Mike Buchse zeigen die 2 mittleren eines durch schneiden.

Das mit dem Kondensator da zu schalten , war den Roger Piep zu verlängern auch an den 2 mittleren .

Lieber nicht machen ohne Gewehr , nur ein Hinweis für andere die sich besser 'erinnern' !

bernado
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 16. Nov 2006, 00:33
Kontaktdaten:

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#5

Beitrag von bernado » Sa 12. Aug 2017, 20:18

Ich finde da kein Ic , es ist dort das alte Rystl Board verbaut!
Die Excalibur gab es mit vielen verschiedenen Boards auch mit Superstar Board !
Der Beep sitzt vermutlich auf der Platine wo die ganzen Frontschalter sitzen!
Mit dem original Schaltplan wäre das wahrscheinlich schnell gefunden!
Vieleich fällt ja jemanden noch was ein dazu!

Eichhorn

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#6

Beitrag von Eichhorn » Sa 12. Aug 2017, 20:27

Vielleicht ist es ja dieser Schaltplan.
Du musst nur 16 Bilder zusammen setzen.

http://91nr712.blogspot.de/2015/01/ptbm ... -size.html

Gruß, Klaus

Eichhorn

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#7

Beitrag von Eichhorn » Sa 12. Aug 2017, 21:33

Wenn es der oben verlinkte Schaltplan ist, dann ist die Rogerbeepeinheit direkt mit der Mikrofonbuchse verbunden.
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (51.46 KiB) 1056 mal betrachtet

bernado
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 16. Nov 2006, 00:33
Kontaktdaten:

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#8

Beitrag von bernado » So 13. Aug 2017, 13:01

Es sind dort folgende Boards eingebaut!
PTBM059COC
PTZZ053AOX
PTSW072COX
PTOS006AOX
vieleicht hilft das?

bernado
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Do 16. Nov 2006, 00:33
Kontaktdaten:

Re: Colt Excalibur SSB with ptbm059cox Rogerbeep

#9

Beitrag von bernado » So 13. Aug 2017, 15:05

Ich habe das Problem gelöst!
Auf dem Bord PTZZ053AOX musten 2 Kondensatoren entfernt werden!
Einer für Beep und einer für die Verzögerung!
Danke für alle Infos hier!
mfg
Bernd

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“