Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
Beiträge: 1204
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 09:44
Standort in der Userkarte: Mönchengladbach
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#31

Beitrag von bwhisky » Mi 15. Mai 2019, 14:28

Wenn die Modulation gemacht wird hat das Gerät keine Zulassung mehr

73
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1066
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#32

Beitrag von ax73 » Mi 15. Mai 2019, 15:17

Das hat ohnehin keine Zulassung.
Zulassungen hatten wir mal im letzten Jahrtausend :wave:

Joha
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Do 11. Apr 2019, 13:16
Standort in der Userkarte: Stuttgart

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#33

Beitrag von Joha » Mi 15. Mai 2019, 18:31

bwhisky hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 14:28
Wenn die Modulation gemacht wird hat das Gerät keine Zulassung mehr

73
Jürgen, passe bitte Deinen Jargon für so Frackfuzzis, wie mich, an. Danke.

Dein Peter

IRONIE aus

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1066
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#34

Beitrag von ax73 » Mi 15. Mai 2019, 18:40

Für Frackfuzzis: Es gibt einen sachlichen Hintergund der es sinnvoll erscheinen lässt auch begrifflich
langsam mal ins Jahr 2019 zu schwenken. Ob und wie weit nach einem Eingriff ins Gerät keine Konformität
mit den erklärten Werten mehr besteht ist zu überprüfen.

Automatisch geht da garnichts.
Daher sollte die Altherrenmärchenstunde wie sie auch bei manchen Funkamateuren sehr beliebt ist zumindest
als solche erkennbar sein.

Nordic
Santiago 6
Beiträge: 492
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 20:17
Standort in der Userkarte: 74172

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#35

Beitrag von Nordic » Mi 15. Mai 2019, 18:56

Popcorn Alarm.... :crazy:

Es beginnt in diesem Thread wieder mal das "Menscheln"

:dlol:
13RF1262 / QRP /

Joha
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Do 11. Apr 2019, 13:16
Standort in der Userkarte: Stuttgart

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#36

Beitrag von Joha » Do 16. Mai 2019, 05:56

ax73 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 18:40
Für Frackfuzzis: Es gibt einen sachlichen Hintergund der es sinnvoll erscheinen lässt auch begrifflich
langsam mal ins Jahr 2019 zu schwenken. Ob und wie weit nach einem Eingriff ins Gerät keine Konformität
mit den erklärten Werten mehr besteht ist zu überprüfen.

Automatisch geht da garnichts.
Daher sollte die Altherrenmärchenstunde wie sie auch bei manchen Funkamateuren sehr beliebt ist zumindest
als solche erkennbar sein.
Kollega:

Ich gehe mal davon aus, dass ein Gerät, egal welches, solange zulässig ist, wie die Werte, wie Hub/Leistung etc. im vorgegeben, gesetzlichen Rahmen für CB !! sind. Hier würde ich von reinen Einstellungen ausgehen.

Erweiterung hinsichtlich Frequenz/Leistung erlaubt Betrieb für FA auf dem 10 m Band. Für CBler/FA auf 11 m dann so nicht mehr zulässig.

Aber man möge mich korrigieren.

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1066
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#37

Beitrag von ax73 » Do 16. Mai 2019, 12:55

Joha hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 05:56
Ich gehe mal davon aus, dass ein Gerät, egal welches, solange zulässig ist, wie die Werte, wie Hub/Leistung etc. im vorgegeben, gesetzlichen Rahmen für CB !! sind.
Es gibt keine "zulässigen" und somit auch keine "unzulässigen" Geräte mehr.

Das Thema wurde hier x-fach und ausgiebigst diskutiert.
Einfach lesen wenn du es noch nicht verstanden hast.
Kollega ;)

Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 2792
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#38

Beitrag von Grundig-Fan » Do 16. Mai 2019, 13:17

Wenn das die Herren in Rheurdt-Schaephuysen wüssten

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 227 Geräten.
zZt. Albrecht AE 5800+Braun SE411+stabo xf4012+Grundig CBH1000 und und und
Antenne: Sirio Gainmaster 5/8
Mike: Leson TW-232 + Sadelta Echo Master Plus + HAM MASTER 4200

Frank (Dagobert 01)

Joha
Santiago 4
Beiträge: 264
Registriert: Do 11. Apr 2019, 13:16
Standort in der Userkarte: Stuttgart

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#39

Beitrag von Joha » Do 16. Mai 2019, 13:42

ax73 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 12:55
Joha hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 05:56
Ich gehe mal davon aus, dass ein Gerät, egal welches, solange zulässig ist, wie die Werte, wie Hub/Leistung etc. im vorgegeben, gesetzlichen Rahmen für CB !! sind.
Es gibt keine "zulässigen" und somit auch keine "unzulässigen" Geräte mehr.

Das Thema wurde hier x-fach und ausgiebigst diskutiert.
Einfach lesen wenn du es noch nicht verstanden hast.
Kollega ;)
Er hat immer Recht. Also: Ab auf 11 m, KW Gurken voran. :tup:

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 526
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#40

Beitrag von guglielmo » Do 16. Mai 2019, 15:30

Auch mit PA?

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3926
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#41

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 16. Mai 2019, 15:50

Der Begriff "zugelassen" ist einfach nur ein Begriff aus alten Tagen und wird heute synonym für Büchsen mit Konformitätserklärung benutzt. Ich denke, das wird hier jeder in der Funkbasis wissen und auch so handhaben.

Die Konformitätserklärung wird vom Hersteller für seine Möhren genau so ausgestellt, wie sie bei ihm vom chinesischen Band laufen. Da sind gewisse Toleranzen einkalkuliert, weil man die Dinger ja nicht teuer einzeln abgleichen will. Wenn der Funkdoc nun die Geräte unter strikter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen abgleicht, verkleinert er de facto diese Produktionstoleranzen. Das ist also zulässig.

(Theoretisch) nicht mehr zulässig ist ein Umbau der Büchsen, wenn beispielsweise ein Quarzgenerator gegen einen OCXO oder TCXO getauscht wird, weil dann die Kiste nämlich konstruktiv verändert wird. In der Praxis wird aber wohl kaum ein Mitarbeiter der BNetzA mit einem "Hab' ich Dich!" aus der Hecke gesprungen kommen, nur weil die Möhre endlich nimmer über das halbe Band wandert. Allerdings deckt die Konformitätserklärung des Herstellern so etwas nicht mehr ab, ob es einem gefällt oder nicht.

Wenn man seine Geräte unter der Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen technisch verändern und dabei ruhig schlafen will, sollte man das Sparbuch um 80 € plündern und die E-Lizenz machen (*). Alles andere ist rechtlich ein Graubereich (**). Will niemand hören, ist aber so. :clue:

73 de Daniel

(*): Gilt aber dann immer noch nicht für CB.
(**): Graubereich heißt: Solange die Parameter eingehalten werden, ist es zwar nicht erlaubt, aber wird toleriert.
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1066
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#42

Beitrag von ax73 » Do 16. Mai 2019, 16:05

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 15:50
weil dann die Kiste nämlich konstruktiv verändert wird
Konstruktive Änderungen machen auch die Hersteller in der laufenden Serie. Jede Menge.
Wenn dafür jedes Mal eine neue Konformitätsprüfung erfolgen würde wären die Geräte unbezahlbar.
DocEmmettBrown hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 15:50
Wenn man seine Geräte unter der Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen technisch verändern und dabei ruhig schlafen will, sollte man das Sparbuch um 80 € plündern und die E-Lizenz machen
Das ist kompletter Unsinn. Wer in einem lichten Moment ein paar richtige Kreuze gemacht hat so daß es zur kleinen Amateurfunkgenehmigung reicht darf
noch lange keine Konformitäten prüfen oder bescheinigen.

Märchenstunde...

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3926
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#43

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 16. Mai 2019, 16:15

ax73 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 16:05
Das ist kompletter Unsinn. Wer in einem lichten Moment ein paar richtige Kreuze gemacht hat so daß es zur kleinen Amateurfunkgenehmigung reicht darf noch lange keine Konformitäten prüfen oder bescheinigen.
Wir sind hier nicht in Österreich! In Deutschland darfst Du als FA schon mit Klasse-E-Lizenz Deine Funkgeräte selber bauen oder gekaufte Funkgeräte selber verändern. Aber vielleicht war das ja bei Dir nur ein lichter Moment, als Du Dein Antwortblatt mit 34 Kreuzchen zu den Vorschriften abgegeben hast. ;) %)

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Benutzeravatar
ax73
Santiago 9
Beiträge: 1066
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#44

Beitrag von ax73 » Do 16. Mai 2019, 16:53

Als Funkamateur darfst du Geräte kaufen wenn du damit auf 11m senden willst.
Das wars.

Alles was hier im Thema relevant ist machen qualifizierte Techniker mit entsprechenden
Meßgeräten.
Ob sich ein Funkamateur ein CB-Funkgerät besorgt, umbaut und damit dann im 10m-Biotop rumsendet
ist hier nicht gefragt.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3926
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Sendeleistung erhöhen Jackson 2 ??

#45

Beitrag von DocEmmettBrown » Do 16. Mai 2019, 16:59

ax73 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 16:53
Als Funkamateur darfst du Geräte kaufen wenn du damit auf 11m senden willst.
Ei, das sage ich doch die ganze Zeit.
Für CB: Fertiggerät kaufen und bestenfalls vom Funkdoc innerhalb der erlaubten Parameter nachjustieren lassen.
Für AFu: Alles erlaubt, auch kompletter Selbstbau.
Um etwas anderes ging es nie. :banane:

Aber in der Jacki herumschrauben und nachher auf CB 20 W rausholen ist nicht! :nono:

73 de Daniel
+++ Je suis 2 m! +++

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“