Kaiser KA9028L auf 40 Kanäle aufrüsten

Antworten
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 627
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Kaiser KA9028L auf 40 Kanäle aufrüsten

#1

Beitrag von blauescabrio » Di 26. Dez 2017, 11:26

Moinsen!

Aufgabe: Kaiser KA9028L soll von 12 auf 40 Kanäle aufgerüstet werden.
Ist Zustand: PLL-IC Hitachi HD42853 auf Hauptplatine vorhanden. Sanyo LC7191 (für Kanalanzeige) und Sanyo LC7184 (für Up/Dn Kanalwahl) auf Zusatzplatine vorhanden. Vom LC7184 gehen fünf Datenleitungen von den Pins 5 bis 9 über 10 kOhm-Widerstände auf die Pins 1 bis 5 des HD42853.
Angedachte Lösung: LC7184 gegen LC7181 tauschen und sechste Datenleitung von Pin 4 LC7181 auf Pin 6 HD42853 ziehen.
Frage: Ist das korrekt so oder steckt irgendwo ein Fehler drin, habe ich evtl. irgendwelche Pins verwechselt? Ich konnte nämlich leider keine Datenblätter zu den ICs auftreiben und habe mich gedanklich an der 40 Kanalerweiterung
der Grundig CBH3000 orientiert.
Dateianhänge
Datenleitung 2.jpg
DAtenleitung fehlt.jpg
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Benutzeravatar
Funkfeuer
Santiago 8
Beiträge: 923
Registriert: So 16. Nov 2008, 11:13
Standort in der Userkarte: Mosbach

Re: Kaiser KA9028L auf 40 Kanäle aufrüsten

#2

Beitrag von Funkfeuer » Di 26. Dez 2017, 16:56

Den HD42853 konnte ich finden, siehe hier http://malzev.tripod.com/comp/upd2814.htm

eventuell kann dir hier noch Geholfen werden..... http://www.hinkel-elektronik.de/shop/2770.html
Gesendet via Siemens S6

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝu ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı uɐɯ ɥo

Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
Beiträge: 627
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Kaiser KA9028L auf 40 Kanäle aufrüsten

#3

Beitrag von blauescabrio » Di 26. Dez 2017, 18:25

Wow, vielen Dank! Damit ist schon mal amtlich, was ich über Pin6 ziemlich sicher zu wissen glaubte.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."

Antworten

Zurück zu „Modifikationen“