Kann die Stehwelle nicht Messen

Benutzeravatar
Alpha_82
Santiago 6
Beiträge: 461
Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:07
Standort in der Userkarte: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#46

Beitrag von Alpha_82 » Fr 18. Okt 2019, 08:37

Der Händler wird die Dinger schon geprüft haben, aber hald mit ner Funke die 250 Watt macht und dann hat die Nadel einmal ruckartig ausgeschlagen und der Händler dachte sich, "ok geht ja".

Dabei wird er sie geschossen haben. Mich würde mal interessieren werd das war?!
73

13HN252
Hotel_Alpha_82
Chris

https://cb-11-meter.jimdofree.com

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3618
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#47

Beitrag von Krampfader » Fr 18. Okt 2019, 08:38

y.gain hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 08:01
Manchmal ist es ein wenig nervig, gerade für Anfänger, wenn man zu bestimmten Punkten immer sehr unterschiedliche Verfahrensweisen liest. Thema Stehwelle: Auf uhlenfunk und gaskutsche zum Beispiel wird beschrieben, dass sie bei 80-Kanälern auf Kanal 80 gemessen wird. Yeti705 führt eine Messreihe aus, die mir persönlich recht plausibel erscheint. Im Netz am häufigsten gelesen: 40-Kanäler: Kanal 20 / 80-Kanäler: Kanal 40 .. ich meine, das alles gibt es doch nicht erst seit gestern, warum geistern dann soviele unterschiedliche Meinungen herum? Deshalb die Frage: Was ist nun "richtig"? Wo ist es optimal? Gibt es überhaupt sog. Referenzkanäle? Oder ist das alles für die Katz? :D
http://www.uhlenfunk.de/media/Data/Anle ... messen.pdf
https://www.gaskutsche.de/tipps_cbfunk_swrmeter.php
https://www.yeti705.de/?Funk_fuer_Anfae ... einstellen
13DL04 hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 08:17
Verschaffe dir zuerst einmal einen Überblick wie die 40/80 Kanäle im Frequenzspektrum des 11m Bandes verteilt sind und dann misst du (man) das SWR in Bandmitte. Und auch dort (Bandmitte) sollte du versuchen das SWR auf ein Minimum zu bringen.
Hallo Yeti71 (y.gain)

13DL04 hat das im Prinzip richtig erklärt. Bandmitte. Die "Stehwelle" steig in Richtung beider Bandenden nämlich wieder an. Allerdings gilt es vorab noch einige Entscheidungen zu treffen. Welche Antenne möchtest Du auf Bandmitte abgleichen ??, es gibt nämlich (meist kurze) schmalbandige CB-Antennen welche sich aufgrund ihrer geringen Bandbreite lediglich auf 40 Kanäle abstimmen lassen. Weiters stimmen einige Kollegen ihre Antenne auf ihren Hauskanal ab, mache ich auch, z.B, bei meiner Loop.

Ich finde in diesem (von Dir vorgeschlagenen Link) wird das mit den 40 bzw. 80 Kanälen schön erklärt, siehe nochmals: https://www.gaskutsche.de/tipps_cbfunk_swrmeter.php

Viel Erfolg! :wave:

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
y.gain
Santiago 1
Beiträge: 44
Registriert: Di 8. Okt 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Hagen, NRW

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#48

Beitrag von y.gain » Fr 18. Okt 2019, 08:42

@13DL04
Danke, die Wikipediaseite ist mir geläufig und so habe ich es auch gemacht. Mir ging es um die Klärung bzw. die Frage, warum es anscheinend keine Vereinheitlichung gibt.
73
QTH Locator JO31RI

Benutzeravatar
y.gain
Santiago 1
Beiträge: 44
Registriert: Di 8. Okt 2019, 17:00
Standort in der Userkarte: Hagen, NRW

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#49

Beitrag von y.gain » Fr 18. Okt 2019, 08:50

Guten Morgen, Andreas!
Yep, "schmalbandige Antennen" .. da musste ich mich auch erstmal hineinfinden. :wink:

Have a nice day!
QTH Locator JO31RI

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3618
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#50

Beitrag von Krampfader » Fr 18. Okt 2019, 13:39

y.gain hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 08:50
Yep, "schmalbandige Antennen" .. da musste ich mich auch erstmal hineinfinden. :wink:
Hallo Yeti71 (y.gain)

Zum Thema Bandbreite: Die Hersteller von CB-Antennen geben bei ihren Produkten u.a. die Bandbreite an innerhalb derer die Antenne noch ein akzeptables SWR liefert (sprich SWR <= 2)

Den Herstellerangaben kann man aber manchmal nur bedingt trauen, hier ein Beispiel anhand der kleinen „Virginia“-Magnetfuß-Antenne, siehe Bild:

Bild

Diese Kurzwendel-Antenne liegt dabei schön auf Bandmitte (Kanal20 bei 40 Kanälen). Die Bandbreite dieser Antenne beträgt jedoch lediglich 600 kHz (26,9 - 27,5 MHz) und scheint daher insgesamt eher weniger geeignet für 80 Kanäle. Hingegen für 40 Kanäle ist sie eine hübsche, kleine und garagentaugliche Alternative :)

Siehe dazu auch Herstellerangaben: https://president-electronics.com/Anten ... c/Virginia

Grüße

Andreas

PS: "Wunder" darf man natürlich keine erwarten, spielt aber trotzdem verblüffend gut, siehe auch Händlermeinung: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :8048.html
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Lucifer
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Do 17. Okt 2019, 11:13
Standort in der Userkarte: Gevelsberg

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#51

Beitrag von Lucifer » Sa 19. Okt 2019, 08:11

Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich glaube der hat auch mir die Augen geöffnet.

Also meine Antenne hat einen Arbeitsbereich von 27-28,5 mhz. Das bedeutet dann, dass die nur für eigentlich 40 Kanäle ausgelegt ist, da die den Frequenzbereich von 26,5- 27 MHz nicht abdeckt. Somit müsste ich die Stehwelle auf Kanal 20 einstellen. Stimmt die Frequenz in meinem Kopf?

Vielen Dank im Voraus und 73

Stefan

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6269
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#52

Beitrag von odo » Sa 19. Okt 2019, 09:43

Lucifer hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 08:11
Also meine Antenne hat einen Arbeitsbereich von 27-28,5 mhz. Das bedeutet dann, dass die nur für eigentlich 40 Kanäle ausgelegt ist, da die den Frequenzbereich von 26,5- 27 MHz nicht abdeckt. Somit müsste ich die Stehwelle auf Kanal 20 einstellen. Stimmt die Frequenz in meinem Kopf?
Moin Stefan.
Da denkst du sprichwörtlich "zu eng".

Deine Antenne hat eine Bandbreite von 1500khz.
Da "passen" die 850khz des CB-Funks locker rein.

Der Frequenzbereich lässt sich meist genügend "verschieben", um die 80 CB-Kanäle vollständig mit passablem SWR (und guter Resonanz!) zu erfassen. Gutes SWR hat auch ein Dummyload ... :crazy: :paper:
Tendenziell muss deine Antenne "nur" etwas länger werden, um die tieferen Frequenzen (= grössere Wellenlänge) befriedigend zu bedienen.
:wave: :wave:
odo

Lucifer
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Do 17. Okt 2019, 11:13
Standort in der Userkarte: Gevelsberg

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#53

Beitrag von Lucifer » Sa 19. Okt 2019, 11:18

Danke Odo, das habe ich verstanden, aber es ist doch trotzdem dann so, dass ich in den höheren Frequenzen bei einer SWR Abstimmung auf Kanal 20 etwas besser senden und empfangen kann, da die Antenne auch dort den besseren Arbeitsbereich hat?

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6269
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#54

Beitrag von odo » Sa 19. Okt 2019, 11:27

Lucifer hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 11:18
Danke Odo, das habe ich verstanden, aber es ist doch trotzdem dann so, dass ich in den höheren Frequenzen bei einer SWR Abstimmung auf Kanal 20 etwas besser senden und empfangen kann, da die Antenne auch dort den besseren Arbeitsbereich hat?
Ob das "beste SWR" dann bei Kanal 3, 80, oder 20 liegt, ist bei dieser Breitbandigkeit völlig irrelevant.
Du kannst das beste SWR natürlich auch auf die Triple5 optimieren.
Einen Unterschied im praktischen Betrieb wirst du nicht bemerken.
:wave: :wave:
odo

Lucifer
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Do 17. Okt 2019, 11:13
Standort in der Userkarte: Gevelsberg

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#55

Beitrag von Lucifer » Sa 19. Okt 2019, 12:46

Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt, sorry. Ich habe gemeint, dass es doch sinnvoller wäre die Stehwelle auf Kanal 20 einzustellen, wenn die Antenne den besten Arbeitsbereich in den höheren Frequenzen hat. Im Fall der Albrecht DV 27 , die im den höheren Frequenzen zwischen 27 und 28,5 MHz ihren Arbeitsbereich hat. Auch wenn sie in den unteren Frequenzen arbeiten kann, obwohl sie dafür eigentlich zu kurz ist, wäre es doch sinnvoller die Stehwelle für die oberen Frequenzen einzustellen oder? Oder wäre diese Änderung nicht wirklich spürbar?

Kanalratte I
Santiago 7
Beiträge: 668
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#56

Beitrag von Kanalratte I » Sa 19. Okt 2019, 14:30

Sie hat Ihren besten Arbeitsbereich da wo Du das minimale SWR einstellst. Wenn Du das SWR-Minimum auf Kanal 80 einstellst, ist der beste Arbeitsbereich da. Die Angaben des Herstellers sind so, weil in (fast) ganz Europa die CEPT 40 Kanal Geräte üblich sind. Diese haben eben nur die 40 Kanäle. Und als Hersteller ist es Unsinn, für jedes Land einen eigenen Angebotstext zu schreiben. Also wird eben der CEPT Bereich für 40 Kanäle angegeben. Ziehst Du durch die Abstimmung das minimale SWR auf die Bandmitte, ist da auch der beste Arbeitsbereich der Antenne. So kann sie auch 80 Kanäle. Daher ist es durchaus sinnvoll die Antenne auf Bandmitte des komplette CB-Bereiches einzustellen.
Die exakte Bandmitte zwischen den "Endkanälen" 40 und 41 liegt übrigens bei 26,985Mhz was genau Kanal 3 des CB-Funkes entspricht. Daß es nicht Kanal 1 oder 80 ist, liegt daran daß das Kanalraster der Kanäle 1-40 nicht überall linear ist, sondern einzelne Frequenzen übersprungen werden.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12

Lucifer
Santiago 1
Beiträge: 41
Registriert: Do 17. Okt 2019, 11:13
Standort in der Userkarte: Gevelsberg

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#57

Beitrag von Lucifer » Sa 19. Okt 2019, 16:51

Ok Danke, ich habe das mal so gemacht. Bei Kanal 3 schlägt das Swr Messgerät gar nicht mehr aus und auf Kanal 40 und 41 bin ich bei ca. 1,5. So bleibt der Wahnsinn jetzt :thup:

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 3618
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#58

Beitrag von Krampfader » Sa 19. Okt 2019, 18:30

Lucifer hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 16:51
Ok Danke, ich habe das mal so gemacht. Bei Kanal 3 schlägt das Swr Messgerät gar nicht mehr aus und auf Kanal 40 und 41 bin ich bei ca. 1,5. So bleibt der Wahnsinn jetzt :thup:
:thup: :thup: :thup:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Omo
Santiago 2
Beiträge: 82
Registriert: So 17. Jan 2010, 16:04

Re: Kann die Stehwelle nicht Messen

#59

Beitrag von Omo » Di 24. Dez 2019, 12:41

Krampfader hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 13:39
y.gain hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 08:50
Yep, "schmalbandige Antennen" .. da musste ich mich auch erstmal hineinfinden. :wink:
Hallo Yeti71 (y.gain)

Zum Thema Bandbreite: Die Hersteller von CB-Antennen geben bei ihren Produkten u.a. die Bandbreite an innerhalb derer die Antenne noch ein akzeptables SWR liefert (sprich SWR <= 2)

Den Herstellerangaben kann man aber manchmal nur bedingt trauen, hier ein Beispiel anhand der kleinen „Virginia“-Magnetfuß-Antenne, siehe Bild:

Bild

Diese Kurzwendel-Antenne liegt dabei schön auf Bandmitte (Kanal20 bei 40 Kanälen). Die Bandbreite dieser Antenne beträgt jedoch lediglich 600 kHz (26,9 - 27,5 MHz) und scheint daher insgesamt eher weniger geeignet für 80 Kanäle. Hingegen für 40 Kanäle ist sie eine hübsche, kleine und garagentaugliche Alternative :)

Siehe dazu auch Herstellerangaben: https://president-electronics.com/Anten ... c/Virginia

Grüße

Andreas

PS: "Wunder" darf man natürlich keine erwarten, spielt aber trotzdem verblüffend gut, siehe auch Händlermeinung: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :8048.html
Habe heute die President Virginia geliefert bekommen. Kann leider bestätigen, dass die Bandbreite nur ca. 600kHz beträgt. Der Bereich bei mir (SWR <=2) 27,2-27,78 MHz, liegt also deutlich zu hoch in der Resonanzfrequenz. ( gemessen mit Mini VNA Tiny)
73, Omo.

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“