Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

Antworten
Neuland
Santiago 2
Beiträge: 84
Registriert: So 9. Mai 2021, 02:07
Standort in der Userkarte: Südwest

Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#1

Beitrag von Neuland »

Irgendwie begreife ich die Leistungsmessung beim Midland KW505 überhaupt nicht!

Wenn ich mein Handfunkgerät damit bzgl. Leistung messen will, stelle ich korrekt auf "10W" (anstatt "100W") ein, aber was bedeuten die beiden Skalen oben? Also welche Skala (die über dem Strich oder die darunter) zeigt mir die Ausgangsleistung an.

Wenn ich die obige Skala betrachte, werden mir nur ca. 2W angezeigt (bei FM), bei AM sogar nur die Hälfte (knapp 1W), vorausgesetzt die obere Skala ist überhaupt die richtige - gibt ja leider null Erklärung in der überaus knappen Anleitung.

Die untere Skala erscheint mir auch sehr seltsam. Da erstreckt sich ein roter Bereich von 3 bis SET. Aber was soll ich hier denn "setzen" (SET)? Um die Stehwelle geht es hier ja nicht, da komme ich mit "SET" ja klar.

Wenn ich bei AM tatsächlich mit vollem Akku nur 2W hätte, wäre das natürlich sehr ärgerlich. Oder ich lese falsch ab. Oder so ein einfaches Meßgerät zeigt sowieso keine brauchbaren Ergebnisse an...

Kann mir jemand die Skalen zum Ablesen erläutern? Wie auf den Fotos zu erkennen, steht der Schalter rechts oben natürlich auf "10W".

Dankeschön.

/EDIT

Hoppla, die Skala unter dem Strich sieht ja ganz genau wie die (in den Fotos nicht gezeigte) Skala bei der SWR-Messung aus. Nur worin liegt der Sinn dieser Skala hier bei der Leistungsmessung?

Und demnach wäre dann ja leider nur die Skala über dem Strich relevant und somit tatsächlich nur 2W bzw. 1W mein trauriges Resultat.


/EDIT2

Bevor jemand fragt: Funkgerät steht selbstverständlich auf Position "high" bzgl. Power.
Dateianhänge
Anzeige-bei-FM.jpg
Anzeige-bei-AM.jpg
mibo666
Santiago 6
Beiträge: 466
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#2

Beitrag von mibo666 »

Hast du deine Messung an einem Dummy Load gemacht oder an der Antenne? Letzteres verfälscht das Ergebnis, z.T. sehr heftig.
Wenn du die Ausgangsleistung messen willst, dann musst du auch das Gerät auf FWD ("Vorwärts") einstellen. Im Moment zeigt dir die Nadel aber die reflektierte Leistung an und das ist dafür zu viel.
Zum Ablesen der Leistung ist nur die mit Watt versehene Skala relevant, untendrunter das kannst du komplett ignorieren. Da hat sich der Hersteller einfach die Produktion einer anderen Skala gespart und das Messinstrument verbaut was auch für die ganz einfachen Geräte benutzt wird.

Schau nochmal in deine Anleitung rein, und prüfe danach das SWR deiner Antenne. Und komme nicht auf die Idee die Antenne deiner Handfunke an das Messgerät zu schrauben, das funktioniert nicht.
Vernünftige, also aussagekräftige und vergleichbare Messungen sind aber nur mit einem Dummyload möglich, kann man zw. 20 und 30 € kaufen oder selbermachen, dazu gibts hier auch Anleitungen. So ein Ding braucht man immer mal, also besorg dir eins.

Gruß

MiBo
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Neuland
Santiago 2
Beiträge: 84
Registriert: So 9. Mai 2021, 02:07
Standort in der Userkarte: Südwest

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#3

Beitrag von Neuland »

mibo666 hat geschrieben: Sa 19. Jun 2021, 00:14 Hast du deine Messung an einem Dummy Load gemacht oder an der Antenne? Letzteres verfälscht das Ergebnis, z.T. sehr heftig.
Wenn du die Ausgangsleistung messen willst, dann musst du auch das Gerät auf FWD ("Vorwärts") einstellen. Im Moment zeigt dir die Nadel aber die reflektierte Leistung an und das ist dafür zu viel.

Hallo!

Nein, Messung ohne Dummy Load, aber auch nicht mit der Antenne des Handfunkgeräts, sondern mit einer externen Antenne.

Die Einstellung, ob "FWD oder REF", spielt hier für die Leistungsmessung keine Rolle - da ändert sich an der Anzeige nichts. Siehe mein neu beigefügtes Bild: Die rechte Skala ist für die SWR-Bestimmung, und da gehe ich auch ganz korrekt vor (in bezug auf FWD und REF).* Warum auf der linken Skala dann noch einmal die SWR-Skala auftaucht (und auch noch die Skala ganz unten), war/ist mir halt ein Rätsel bzw. du hattest ja schon erwähnt, daß der Hersteller wohl einfach dran gespart hat. Anders kann ich mir die Sinnhaftigkeit der linken Skala auch nicht erklären.

Ja, okay, dann liegt es wohl an den Meßvoraussetzungen (kein Dummy Load), und ich sollte die mit Antenne gemessenen Werte nicht so ernst nehmen. Aber der Unterschied zwischen FM und AM stößt mir dennoch unangenehm auf, doch wer weiß, vielleicht ist das auch nur ein Artefakt und wäre bei Dummy Load nicht mehr so?


* Das Stehwellenverhältnis ist bei mir ordentlich im grünen Bereich übrigens, z.B. 1:1,2 (das folgende Bild zeigt das nicht, da nur das reine SWR-Meter ohne Funkgerät aufgenommen wurde).
Dateianhänge
KW505.jpg
mibo666
Santiago 6
Beiträge: 466
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#4

Beitrag von mibo666 »

Mach dir da mal keinen Kopf. Das Messgerät was du da hast besticht nicht gerade durch hohe Genauigkeit, wie denn auch bei dem Preis. So ein Ding hatte ich zu Beginn meiner CB Zeit auch mal, man ist das lange her... Benutze es einfach um zu sehen ob die Funke was sendet und wenn du am Funkgerät die Leistung verändern kannst ( Hi/Lo haben ja viele Handfunken) dann kannst du den Unterschied auch ablesen. Aber vergiss die absoluten Werte, dafür wird ein Dummyload und ein richtiges Messgerät benötigt.
Das kostet dann (je nach Anspruch) schnell mal "ein bisschen" mehr, aber so lange du nicht anfängst Geräte zu reparieren oder welche selber baust ist das unnötig, braucht man als Anwender einfach nicht.

Auf den großen Amateurfunkmessen (Dortmund oder Hamradio) ist oft die BNetzA mit dem Messteam vor Ort und die messen dann auch dein Funkgerät durch. Da kannst du mal schauen wie sowas aussieht und auch auf welchen Frequenzen dein Gerät zusätzlich zum eingestellten Kanal noch sendet. Naja, nächstes Jahr wieder wenn der ganze Corona Mist endlich sicher vorbei ist. Wenn dich sowas interessiert und du die Möglichkeit hast dann fahr mal zu so einer Messe hin, das lohnt sich!

Fällt mir gerade noch ein: Die HamRadio (die größte Veranstaltung in Europa) ist virtuell und kostenlos zu besuchen, da geht es nächste Woche rund: HAM RADIO WORLD 2021 https://pre.ham.darc.de

Gruß

MiBo
Lokal: Der Vagabund
DX: 13DO666 oder 13DO and the Number of the Beast
Afu: DO3MIB
Neuland
Santiago 2
Beiträge: 84
Registriert: So 9. Mai 2021, 02:07
Standort in der Userkarte: Südwest

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#5

Beitrag von Neuland »

Vielen Dank, MiBo, für deine Hilfe und auch für die sonstigen Tips/Vorschläge. Lerne ja immer gerne hinzu. :-)
Artoo
Santiago 3
Beiträge: 195
Registriert: Di 31. Mär 2020, 17:25
Standort in der Userkarte: Vogtland

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#6

Beitrag von Artoo »

Hallo,

Da muss ich doch mal eine "Trittbrettfrage" anhängen:

Was macht denn eigentlich die unterste Skala (F.S.)? Jemand eine Idee?


Vielen Dank!

Vy 73

Artoo
Benutzeravatar
lonee
Santiago 8
Beiträge: 775
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#7

Beitrag von lonee »

Feldstärke.
An dem Messgerät kann man links eine kleine Antenne anbringen.
Wenn man es dann in die Nähe einer Antenne bringt und auf dieser gerade gesendet wird, schlägt der Zeiger aus,
Sowas kann man z.B. einfach nutzen um Antennen von Hafus zu testen.
Messgerät fix an einen Ort. Mit der ersten Antenne messen, zweite Antenne drauf und wieder prüfen.
Bei einer Antenne, wo der Wert höher ist, ist die Feldstärke (Abgestrahlte Leistung des Gerätes incl. Antenne) am Messgerät dann höher.

Spätestens wenn Du mit einem Feldstärke-Messgerät mal um die Antennen durch den Garten "tanzt", wirst Du feststellen das sich HF gar nicht so verhält wie sie soll bzw. wir uns das denken.

Mal kurz was zum eigentlichen Messgerät...
Ich habe vor Urzeiten ja auch mal mit sowas angefangen. Und habe auch die Erfahrung machen dürfen, dass die meisten preiswerten Teile eher... naja. sind. Für den Alltagsgebrauch empfinde ich sogenannte Kreuzzeiger am angenehmsten. So hat man Leistung und SWR mit einem Blick erfasst.
Diese ständige Umschalterei ging mir immer extrem auf den Keks.
Meines Erachtens kann man das KW505 sicher brauchbar für die SWR-Messung verwenden. Und vielleicht kann man die Leistungsmessung auch noch etwas besser abgleichen. Jedoch wäre mir das Teil zu umständlich. (Wobei ich zugegebenermaßen nicht ausschließlich Kreuzzeiger habe, ein paar Diamond-Meter verwende ich immer noch). Bei irreparablem Defekt werden diese aber auch gegen Kreuzzeiger ausgetauscht.

Gruß,
André
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7977
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#8

Beitrag von Krampfader »

Hallo Neuland

So ein Dummy-Load ist in 10 Minuten zusammengelötet und kostet gerade mal EUR 1,70 ... und für uns CB-Funker auch mehr als ausreichend genau + belastbar (keine Blindanteile). Kann neben der Leistungsmessung sogar zum Kalibrieren (z.B. Verlängerungskabel) verwendet werden (laut Aussage des Supports vom Hersteller meines Analyzers RigExpert), siehe Bilder:

Bild Bild
Nähere Infos unter: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=583971#p583971

Gutes Gelingen und viel Spaß damit :)

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Benutzeravatar
lonee
Santiago 8
Beiträge: 775
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#9

Beitrag von lonee »

Wie willst Du das Messgerät kalibrieren, wenn Du keine Referenzleistung hast?
Da nützt einem auch das günstigste Dummyload nüscht.
Allerdings sollte so etwas in jeder "Funk-Werkzeugkiste" vorhanden sein....

Es sei denn natürlich, dass der TO gerade eine kalibrierten Messender im Schrank stehen hätte. (ziemlich unwahrscheinlich bei der Auswahl des Messgerätes, oder?)

Gruß,
André
Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 7977
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Leistungsmessung PWR-/SWR-Meter Midland KW505

#10

Beitrag von Krampfader »

Hier noch was zur Genauigkeit dieses simplen Dummy-Loads, siehe: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=584409#p584409

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“