Hoher Störpegel auf Freenet

Barfüßer
Santiago 1
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 13:18
Standort in der Userkarte: Ulm

Re: Hoher Störpegel auf Freenet

#16

Beitrag von Barfüßer » Mi 2. Okt 2019, 16:27

Inzwischen war ich mit der Freenet-Handgurke in der näheren Umgebung unterwegs. Dabei bin ich auch zu meinem bevorzugten Bergfunkhügel gelaufen. Auf diesem steht der Sendemast des Senders Kuhberg, wo u.a. UKW-Rundfunk und DAB+ ausgestrahlt wird.
Und siehe da, der Störpegel dort ist von 140-170 MHz extrem hoch, vollausschlag auf dem S-Meter :?
Da dieser Sendemast nur ca. 500m Luftlinie von meinem Heimat -QTH entfernt ist, wundert mich der hohe Störpegel zuhause nicht.
Da wird wohl auch eine Beschwerde bei der BNtzA nicht helfen...
DX Rufzeichen 13 UL 286
CB Hauskanal 11
Freenet Kanal 2 (149.0375)

Iridium
Santiago 2
Beiträge: 55
Registriert: Di 25. Nov 2008, 04:07
Standort in der Userkarte: Boxberg

Re: Hoher Störpegel auf Freenet

#17

Beitrag von Iridium » Mi 2. Okt 2019, 19:14

Okay, ich glaub jetzt sind wir der Lösung nahe: Der Empfänger von Deinem Funkgerät wird wohl durch die starken Rundfunksignale übersteuert sein. Gerade einfache/billige Geräte haben da ein Problem mit der Großsignalfestigkeit.

73
DO3LM

Barfüßer
Santiago 1
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 13:18
Standort in der Userkarte: Ulm

Re: Hoher Störpegel auf Freenet

#18

Beitrag von Barfüßer » Mi 2. Okt 2019, 20:01

Das mit der Großsignalfestigkeit könnte natürlich sein. Würde auch erklären, warum es vor allem auf 2m auftritt. DAB+ liegt ja mit ca. 170-230 MHz nur knapp darüber.
Es ist schon ein einfaches Gerät, eine Yaesu FT 65E.
DX Rufzeichen 13 UL 286
CB Hauskanal 11
Freenet Kanal 2 (149.0375)

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 4194
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Hoher Störpegel auf Freenet

#19

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 2. Okt 2019, 20:43

Barfüßer hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 16:27
mit der Freenet-Handgurke
Barfüßer hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 20:01
Es ist schon ein einfaches Gerät, eine Yaesu FT 65E.
Jau, die klassische Freenet-Handquetsche. :lol:

73 de Daniel

Barfüßer
Santiago 1
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 13:18
Standort in der Userkarte: Ulm

Re: Hoher Störpegel auf Freenet

#20

Beitrag von Barfüßer » Di 29. Okt 2019, 07:07

Guten Morgen,

es hat sich bestätigt, daß der hohe Störpegel von der mangelnden Großsignalfestigkeit des Empfängers kam:

Inzwischen habe ich mir einen Bandpass-Filter für den 2m-Bereich besorgt, und der Störpegel ist damit fast auf "0" gefallen!

Jetzt sind viele Stationen lesbar, die vorher nicht mal ansatzweise übers Rauschen drüber kamen :-)


73
DX Rufzeichen 13 UL 286
CB Hauskanal 11
Freenet Kanal 2 (149.0375)

Antworten

Zurück zu „Freenet - allgemein“