LPD Runde Krefeld

Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
Beiträge: 3435
Registriert: So 29. Jul 2007, 23:33
Standort in der Userkarte: aggertalsperre

Re: LPD Runde Krefeld

#16

Beitrag von 13GT5 » Di 23. Aug 2011, 18:52

doeskopp hat geschrieben: Das ist doch mal ein Projekt. Ein paar Vorbereitungen werden nötig sein. An einem Ballon wäre das sicher auch interessant.........in Verbindung mit einer 11m Quasselausgabe.......... :holy:

Grüße from Doeskopp
Na wenn das mal nicht schon in der Pipeline steckt....
Es gilt nur den Uplink zu sichern, damit alle schön nach der Reihe dran kommen, daran arbeite ich noch.

:wave: :wave:
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 4974
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: LPD Runde Krefeld

#17

Beitrag von doeskopp » Di 23. Aug 2011, 18:59

13GT5 hat geschrieben: Na wenn das mal nicht schon in der Pipeline steckt....
Es gilt nur den Uplink zu sichern, damit alle schön nach der Reihe dran kommen, daran arbeite ich noch.

:wave: :wave:
WiFi heist der Killerbegriff der den Weg ebnet. Probs sehe ich zunächst nur beim Gewicht.
Das war aber nur der erste Gedanke, der zweite ist gerade dabei die Lösung zu liefern.......... :dlol:

Grüße from Doeskopp

Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
Beiträge: 1608
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

Re: LPD Runde Krefeld

#18

Beitrag von IC202 » Di 23. Aug 2011, 21:32

@BravoDelta23

den folgenden Satz musste mir mal erklären:
LPD-Funk mit 10 mW ist für alle "Funker" eine Zumutung!

Die Geräte sind für den Nahbereichsfunk gebaut und zugelassen.Diesen Zweck erfüllen sie hervorragend!

Aber dein Satz bedeutet für mich soviel... Ne Mofa kaufen und damit das machen was ein Porsche kann!
Für grosse Reichweiten gibt es andere Geräte und Frequenzen...

cu

PS ... auc hmit diesen Geräten haben wir schon OHNE illegalen Eigriffe und Antennen ca 50km überbrückt....es ist nur eine Sache des Standortes und etwas Kenntnisse der Wellenausbreitung sollte man auch haben.

Benutzeravatar
BravoDelta23
Santiago 8
Beiträge: 827
Registriert: Sa 19. Jul 2003, 15:15
Standort in der Userkarte: 49.451597,8.140458
Wohnort: Bad Dürkheim
Kontaktdaten:

Re: LPD Runde Krefeld

#19

Beitrag von BravoDelta23 » Di 23. Aug 2011, 22:06

Hallo,
IC202 hat geschrieben:@BravoDelta23

den folgenden Satz musste mir mal erklären:
LPD-Funk mit 10 mW ist für alle "Funker" eine Zumutung!
Gerne :-)

Als der CB-Funk 1975 auf 27 MHz anfing, waren 100mW für Handfunkgeräte erlaubt. Keine Anschlußbuchsen für Außenantennen, Strom, Mikrofon, alles verboten. Der Funker, der weiter, als um die nächste Ecke funken wollte, mußte (wohl oder übel) über die geltenden Vorschriften "hinwegsehen" :-(
Die Geräte sind für den Nahbereichsfunk gebaut und zugelassen.Diesen Zweck erfüllen sie hervorragend!
Für eine Funkkommunikation auf einem Gelände oder in einem Raum, vielleicht, wenn es gut verarbeitete Geräte mit wirklich guten Antennen sind.

Aber was ist denn Nahbereichsfunk?

Für Gesprächspartner "in der Nähe" (sagen wir 5km in bebautem Gelände) einigermaßen zuverlässig erreichen zu können. Und das ist mit 10mW m.E. ... "schwierig."

Frag doch mal die LPP/SRD-Funker, die Du hörst, womit sie "wirklich" funken...
Allzuoft mit Geräten, die mehr Leistung machen, Antennenbuchsen, die "nachgerüstet" wurden und so weiter...
Aber dein Satz bedeutet für mich soviel... Ne Mofa kaufen und damit das machen was ein Porsche kann!
Ein VW Golf oder Polo (oder was vergleichbares) täte es auch :-)
Für grosse Reichweiten gibt es andere Geräte und Frequenzen...
Aber sind sie für "Jedermann" legal nutzbar?

CB-Funk bräuchte dringend eine legale Lösung auf 2m oder 70cm mit 4-5 Watt Output, externen Antennen, externer Stromversorgung also eine Art "Betriebsfunk für Jedermann", für die Zielgruppe die auch während des Sonnenfleckenmaximums in 5-50km Entfernung gepflegt mit einander klönen will.

Technisch kein Problem.

Regulierungsmäßig - wenn gewünscht - auch kein Problem, zertifizierte (=zugelassene) Geräte (welche Normen einhalten) gäbs auch genügend, auch zu bezahlbaren Preisen.

Dagegen spricht die Lustlosigkeit der Fernmeldeverwaltung ("Kein Bedarf...!")

Und viele CB-Funker schwören auf 27 MHz und fordern lieber, daß die BNetzA die Tante Olga von Taxi Moskau "reglementieren" soll ... :-)

Einige (nicht alle) lizensierte Funkamateure "fürchten" neuen "Wettbewerb" eines CB-Funks auf 2m oder 70cm und sind dagegen.

Die Profi-Funk-Liga fürchtete (früher) einen allgemein nutzbaren, anmelde- und gebührenfreien Jedermannfunk. Das war mal, heute gibts Handys und die bleiben unschlagbar, da sie eine quasi flächendeckende (nicht wirklich, aber nahe dran) Kommunikation erlauben, aber wäre jetzt zu OT.
PS ... auc hmit diesen Geräten haben wir schon OHNE illegalen Eigriffe und Antennen ca 50km überbrückt....es ist nur eine Sache des Standortes und etwas Kenntnisse der Wellenausbreitung sollte man auch haben.
Sag ich doch, rauf auf den Aussichtsturm und 50km freie Sicht zum Berg "gegenüber" kein Problem. aber ist das der Normalfall?
Zuletzt geändert von BravoDelta23 am Di 23. Aug 2011, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
73 & 55 (Gruss) Henning
CB: Bravo Delta 23 ("Bad Dürkheim 23")
QRV seit 1977
monatliche Funkertreffen: http://www.hobbyfunkduew.de

odo
Santiago 9+30
Beiträge: 6212
Registriert: Di 1. Feb 2005, 22:46
Standort in der Userkarte: 12627 Berlin
Wohnort: Berlin

Re: LPD Runde Krefeld

#20

Beitrag von odo » Di 23. Aug 2011, 22:17

BravoDelta23 hat geschrieben:
Sag ich doch, rauf auf den Aussichtsturm und 50km freie Sicht zum Berg "gegenüber" kein Problem...

Du hast vergessen, den sich idR. dort befindlichen Fahnenmast oder die unterwegs von irgendeinem FZ abgebrochene Radioantenne als Reflektor zu benutzen. :sup:

Dann wären "locker" 100 km und mehr möglich. :crazy: :mrgreen:
:wave: :wave:
odo

Expedition
Santiago 1
Beiträge: 49
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:48
Standort in der Userkarte: 21516 Tramm
Wohnort: Nord Deutschland

Re: LPD Runde Krefeld

#21

Beitrag von Expedition » Fr 24. Aug 2012, 20:19

Ich habe heute in meiner Garage / Schrank zwei Pan PC 400 gefunden.
Benutz jemand noch diese Geräte?
Have a nice day!

Dookie
Santiago 3
Beiträge: 184
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 19:18

Re: LPD Runde Krefeld

#22

Beitrag von Dookie » Fr 28. Sep 2012, 18:29

Kennwood UBZ LH-68 hab ich gefunden, nie wirklich weggelegt gehabt.. nur eben nicht verwendet.. kennt das jemand? Schweineteuer für so ein kleines Gerät, hat ungeführ 70,00 Euro gekostet damals, hab mir nur eins gekauft, da ich damals dachte, dass sei der neue CB-Funk und würde zumindest für Ortsrunden reichen.. einzig über die Antenne war ich verwundert und skeptisch, dachte aber.. Die Technik (bzw der Stand der Technik) machts möglich.. naja mehr als Pseudo-Fahrschulen damals UND JETZT KOMMTS MCDONALDS-DRIVE-IN-Gegensprechanlagen (kein Scherz) bekam man nicht damit rein.. aber letztere haben es uns angetan.. wir waren damals allesamt Jugendliche und hatten diese McDonalds-"Handys", muss ich noch was sagen? xD Sau blöd und keine Art.. ja weiß ich heute auch.. sag das einen 17jährigen xD

naja jedenfalls hab ich das Gerät noch, hatte es zwischenzeitlich schon zig mal auseinandergenommen und wieder zusammengebaut, hab auch versucht die Antenne zu "tunen" hat aber alles nicht genutzt. Jetzt könnt ich reintheoretisch es verwenden um AFU aus der nähe zu hören.. aber der Empfang hat glaub ich so gut wie nie geklappt. Doch ein zwei mal hab ich ein paar OMs auf der Direkten gehört, aber auch total verrauscht. Die haben mich natürlich nicht gehört, hätten ja auch nicht antworten dürfen, haben mich aber auch tatsächlich nicht gehört.

Expedition
Santiago 1
Beiträge: 49
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:48
Standort in der Userkarte: 21516 Tramm
Wohnort: Nord Deutschland

Re: LPD Runde Krefeld

#23

Beitrag von Expedition » Sa 18. Jan 2014, 11:29

Eine meiner Pan PC 400 ist richtig leise.
Habt Ihre eine Idee für die Fehlersuche?

Gruss Gunter
Have a nice day!

Antworten

Zurück zu „LPD - allgemein“