Rechtslage LPD ???

Benutzeravatar
lonee
Santiago 7
Beiträge: 558
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 10:35
Standort in der Userkarte: JO31MH

Re: Rechtslage LPD ???

#31

Beitrag von lonee »

Durch den Umstand, dass man ausgerechnet im AFU-Bereich Frequenzen für ISM-Anwendungen freigibt, hat man doch schon Konflikte vorprogrammiert.
Fakt ist aber: Diese Frequenzen sind für ISM-Anwendungen freigegeben. Von Sprechfunk ist in der Zuteilung allerdings nicht die Rede.
Das haben die jeweiligen Hersteller zu verantworten.
Und sicher gibt es auch einige Funkamateuere, denen das nicht passt, aber unfreundlich muss man deswegen trotzdem nicht sein.
Dummerweise darf der Funkamateur, nach dem Gesetz, aber gar keinen Kontakt mit dem jeweiligem LPD-Funker aufnehmen!
Also wie soll man da kommunizieren? Die wenigsten Funkamateure werden originale LPD-Funkgeräte da haben...
Wobei mal wohl manche LPD´s auf HAM erweitern konnte.... (Ich glaube, bei dem von Alinko mit der Klappantenne ging das recht einfach..)

Gruß,
André
criticalcore5711
Santiago 9+30
Beiträge: 2589
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Rechtslage LPD ???

#32

Beitrag von criticalcore5711 »

Stabo freetalk, die sollen sich wohl auf 500mW erweitern lassen.

Kein plan, LPD hatte ich nur eines. Außer ein paar kranfahrern hab ich da nie wirklich was gehört.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.
Antworten

Zurück zu „LPD - allgemein“