Piratensender auf 88 MHz

makaronityp
Santiago 1
Beiträge: 43
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 08:43
Standort in der Userkarte: Weimar

Re: Piratensender auf 88 MHz

#31

Beitrag von makaronityp » Mi 8. Apr 2015, 15:18

:D :D :D
..aber auch 2015 gibt es doch zum Glück genug Schiffsbauer :sup:

MsG :king:
Tango Hotel Nummer Acht

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 2976
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Piratensender auf 88 MHz

#32

Beitrag von DocEmmettBrown » Mi 8. Apr 2015, 15:32

Specky hat geschrieben:Es gab mal Zeiten, da stand auf Schwarzfunken die Todesstrafe (3. Reich)
und es gibt hier Gestalten, die sich so etwas wieder wünschen... :wink:
Gab es damals auch für Schwarzhörer. ;)

73 de Daniel

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3509
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Piratensender auf 88 MHz

#33

Beitrag von Yaesu FT857D » Mi 8. Apr 2015, 16:31

Piratensender im UKW-Radioband (87,5-108 Mhz) gab es eher in den 80er Jahren zuhauf und komischerweise dann, wo auf illegales Senden hohe Strafen verhängt wurden, da das FAG von 1949 in der BRD galt....
Heute (just wo es "nur" noch eine Owi ist) gibt es immer weniger davon.
Ein Grund dürfte sein, dass Informationen auf anderen Wegen (z.B. Internet) erhältlich sind.
Ebenso das Musikangebot im Internet (Radios, Musikportale) vielfältiger und grösser ist, als jemals ein Radiosender bieten kann. (von der Qualität reden wir mal nicht)
Ich sehe es doch auch bei mir selbst. Als ich dieses schreibe, höre ich meine eigene Musik in MP3 von Festplatte, so wie ich sie mag und nicht wie mir ab und zu ein Radiosender bieten kann.
Meistens noch dort, mit gekürzter Version, weil mehrere Jingles (Werbung) sich bemerkbar machen müssen oder gar ein Moderator dazwischen redet, obwohl das Musikstück noch gar nicht zu Ende war :wall:
Aber gerade Piratensender, leben von solchen Jingles mit Werbepausen. Denn woher sollen die laufenden Kosten bezahlt werden?
Allein für die Stromkosten eines 100 W Senders, könnte ich locker alle 2 Tage rund um die Uhr meine Musikanlage laufen lassen....
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5036
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: Piratensender auf 88 MHz

#34

Beitrag von doeskopp » Mi 8. Apr 2015, 17:36

Die Zeiten der kommerziell organisierten Piratensender sind schon lange vorbei. Man hatte ihnen seinerzeit die Geldquellen zugeschüttet.

Die richtigen Piraten hatten erhebliche Betriebskosten. Die Heuer der DJ's soll auch nicht von Pappe gewesen sein.....

http://www.rossrevenge.co.uk/

Grüße from Doeskopp

DO1MDE

Re: Piratensender auf 88 MHz

#35

Beitrag von DO1MDE » Di 16. Jun 2015, 09:21

makaronityp hat geschrieben:
DO1MDE hat geschrieben:Einfach mal so nachgefragt......gibt´s denn eigentlich heutzutage noch Piratensender? Also mal ausgenommen die Szene an der holländischen Grenze - eher so in der Mitte oder dem Süden Deutschlands?
Ich finde das schon sehr interessant - lese aber im Netz nur immer von den Aktivitäten im Kurzwellenbereich - und speziell NL ist da wohl "führend", hi...
Hätte speziell Interesse an eventuellen UKW-Piraten... :-)

73 Mike
..weil du peilen möchtest oder bist du an der Sendervielfalt interessiert??? :crazy: :crazy: :crazy:

Nur en Spaß! :holy:

MsG :D
...peilen?? Dafür sind andere zuständig :dlol:
Ich hatte in den 80ern selbst einen UKW-Piratensender in Betrieb. Das hatte riesig Spaß gemacht...hatte auch einen entsprechenden Kollegen der mit großer Begeisterung mitgemacht hat und wir hatten viel Zeit in die Sache investiert.
Heutzutage hört man in unserer Gegend keine UKW-Piraten mehr - das finde ich fast ein bißchen schade. Bis auf wenige Ausnahmen kann man diesen Einheitsbrei aus dümmlichem Moderatorengesülze und schrottiger Bummbummmusik einfach nicht mehr hören :-)

73 Mike

Benutzeravatar
ThorstenDK
Santiago 8
Beiträge: 843
Registriert: Sa 14. Jul 2012, 15:19
Standort in der Userkarte: Helgoland (Heligoland)
Wohnort: Helgoland

Re: Piratensender auf 88 MHz

#36

Beitrag von ThorstenDK » Di 16. Jun 2015, 16:34

FM Piraten? Hier im Stream aus NL:

www.geheimezender.com

In den Niederlanden gibt es noch einige FM Piraten.
Wobei KW Piraten ja auch auf die Empfangsrapporte aus dem Ausland scharf sind.
Was wohl auch den gesteigerten Betrieb auf KW in letzter Zeit erklärt.
Habe ab und zu Kontakt mit der holländischen Piraten-Szene, daher.

Ab und zu hört man bei mir auch Einen, der hat seinen QTH in der Nähe von Tondern.

Auf der A7 an der Grenze zu DK ist er noch zu hören, wenn ich dann aber Rchtg. Sonderburg fahre, ist dann auch ganz schnell Schluss.
Weil, es fällt halt auf, wenn auf einem dänischen Sender stundenlang holländische Musik gespielt wird. :)

73 Thorsten
QTH: Helgoland (Nordsee)
Skip:Kamikaze
DX: 13 AD 011/ Osna Radio 65

29dk02
Santiago 6
Beiträge: 433
Registriert: Fr 5. Mär 2004, 02:28
Standort in der Userkarte: Ballyhaunis,County Mayo

Re: Piratensender auf 88 MHz

#37

Beitrag von 29dk02 » So 28. Jun 2015, 04:37


Antworten

Zurück zu „Recht - Allgemeines“