GEZ wird abgeschafft!

yogi61

Re: GEZ wird abgeschafft!

#16

Beitrag von yogi61 » Do 10. Jun 2010, 19:13

Ich vertrete da auch eine etwas andere Meinung!

Was haben Sie eigentlich letztes Jahr für das Privatfernsehen bezahlt? Das sehen Sie gar nicht? Macht nichts, Sie zahlen dennoch.
Sie haben gar keinen Fernseher und zahlen auch keine GEZ-Gebühr? Macht nichts, für das Privatfernsehen blechen Sie trotzdem, und nicht zu knapp.

8,3 Milliarden Euro erlösten die privaten Fernsehsender im Jahr 2006 mit Werbesendungen. Das Geld stammt letztlich aus den Geldbörsen derjenigen, welche die beworbenen Produkte kaufen. Vor allem bei neuen, „trendigen“ Produkten übersteigt der im Verkaufspreis enthaltene Anteil für Werbung die Herstellungskosten oft um ein Vielfaches. Gutgläubige Rentner lassen sich ja manchmal auf Kaffeefahrten überteuerte Produkte aufschwatzen – ihren coolen Enkeln zuhause vor der Glotze geschieht genau das Gleiche, nur öfter.

Die im Produktpreis steckenden Werbungskosten sind noch deutlich höher als das, was bei Sat.1 & Co ankommt: Die Werbespots selbst kosten Geld – oft mehr als die Sendungen, in die sie eingeblendet werden. Die vermittelnden Werbeagenturen wollen auch gut leben und lassen sich von beiden Seiten gern mal etwas zustecken, wie der ehemalige Sat.1-Geschäftsführer Roger Schawinski („Die TV-Falle“) ausgeplaudert hat. Doch bleiben wir der Einfachheit halber bei den 8,3 Milliarden Euro Werbungskosten und der Zielgruppe, die von der Werbung angesprochen werden soll: den 14- bis 49-jährigen. In dieser Altersgruppe gibt es etwa 40 Millionen Bundesbürger, die in 14 Millionen Haushalten leben. Auf jeden Haushalt entfallen also im Durchschnitt 593 Euro für Fernsehwerbung pro Jahr – fast das Dreifache der GEZ-Gebühr (204 Euro). Von dieser kann man sich unter bestimmten Voraussetzungen befreien lassen, von der „Privatsendergebühr“ gibt es keine Befreiung, ausgenommen Konsumverzicht. Ist die Privatsendergebühr wenigstens sozial gerechter als die GEZ-Flatrate? Im Luxusauto stecken natürlich weit mehr Werbe-Euros als in der Cornflakepackung, doch wird es auch seltener gekauft. Die teilweise ganz offensichtliche Ausrichtung der privaten Programme auf Arbeitslose und sozial Schwache legt zumindest den Verdacht nahe, dass diese Schichten auch den Löwenanteil an diesen Werbeeinnahmen tragen.

Wo wir nun wissen, dass der deutsche Fernsehmichel ganz ohne Protest an die Privatsender dreimal so viel zahlt wie an die gehasste GEZ, stellt sich die Frage nach dem Produkt, das er dafür erhält. Sollte es nicht auch dreimal oder wenigstens doppelt so gut sein? Immerhin kommen bei den Privaten die genannten 8,3 Milliarden an, bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern nur etwa 4,9 Milliarden (4,5 Milliarden aus Gebühren, der Rest aus Werbung). Was machen die Privaten, die im Vergleich mit jenen gerne ihre Effektivität herausstreichen, mit dem vielen Geld? Misswirtschaft dürfte es dawohl nicht geben. Die Antwort darauf gibt wiederum die jüngere Geschichte von ProSiebenSat.1. Die Sendergruppe wurde 2003 von einer Private- Equity-Gruppe („Heuschrecken“ im Volksmund) um den Milliardär Haim Saban gekauft und Ende 2006 für mehr als den dreifachen Kaufpreis (3,1 Milliarden Euro) an zwei noch mächtigere „Heuschrecken“ (Kohlberg Kravis Robert & Co. - KKR - und Permira) veräußert. Das entspricht einem Gewinn von 700 Millionen Euro pro Jahr, wobei der eigentliche Konzerngewinn (386 Millionen im Jahr 2006) noch nicht einmal berücksichtigt ist. Solche Kaufsummen zahlen erst einmal die Investoren, die sich einen Großteil davon wiederum bei Banken leihen. Doch alle diese wollen in den kommenden Jahren nicht nur das ausgegebene Geld zurück haben, sondern auch Gewinn machen. Selbst, wenn es diesmal nicht ganz so viel wird, wie es Saban vergönnt war, wird doch klar, wo die unfreiwillig bezahlten Werbegelder landen. Privatfernsehen ist eine gigantische Geldumverteilungsmaschine: von der Geldbörse des kleinen Mannes in die Taschen einiger weniger Großverdiener. „Fernsehen“ dient dabei nur als Vorwand.

Die Schlussfolgerung kann da nur lauten: Abschalten!

(Quelle: http://www.ralphaltmann.de/bibliothek/e ... sehen.html)


Noch Fragen? :roll:
73 de Jürgen

PS: Öffentlich rechtliches Fernsehen wird hin und wieder durch Werbung unterbrochen, die Werbesendungen der Privaten werden ab und zu durch Fernsehsendungen unterbrochen! :D
Zuletzt geändert von yogi61 am Do 10. Jun 2010, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

DG3MR

Re: GEZ wird abgeschafft!

#17

Beitrag von DG3MR » Do 10. Jun 2010, 19:24


Mit anderen Worten: Die Privaten Rundfunk- und Fernsehanstalten bekommen "direkt" keinen einzigen Cent aus dem Gebührenaufkommen. Und das ist gut so!

Gruß Alexander

Sorry, da muß ich dir widersprechen. :nono: Ich habe anderslautende Informationen aus erster Hand. Die privaten Sender werden mitsubventioniert !!! Ist natürlich klar, das diese Info ungern in der Öffentlichkeit gesehen wird, zumal die Privaten gerne gegen die GEZ Stimmung gemacht haben. (akte....) :wall:

Die Wahrheit hinter den Kulissen kennen nur einige wenige. Meistens sind nur Halbwahrheiten im Umlauf.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5286
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: GEZ wird abgeschafft!

#18

Beitrag von doeskopp » Do 10. Jun 2010, 19:27

[quote="5482";p="228866"]Ich vertrete da auch eine etwas andere Meinung!

Was haben Sie eigentlich letztes Jahr für das Privatfernsehen bezahlt? Das sehen Sie gar nicht? Macht nichts, Sie zahlen dennoch.
Sie haben gar keinen Fernseher und zahlen auch keine GEZ-Gebühr? Macht nichts, für das Privatfernsehen blechen Sie trotzdem, und nicht zu knapp.

8,3 Milliarden Euro erlösten die privaten Fernsehsender im Jahr 2006 mit Werbesendungen. Das Geld stammt letztlich aus den Geldbörsen derjenigen, welche die beworbenen Produkte kaufen. Vor allem bei neuen, „trendigen“ Produkten übersteigt der im Verkaufspreis enthaltene Anteil für Werbung die Herstellungskosten oft um ein Vielfaches. Gutgläubige Rentner lassen sich ja manchmal auf Kaffeefahrten überteuerte Produkte aufschwatzen – ihren coolen Enkeln zuhause vor der Glotze geschieht genau das Gleiche, nur öfter.


Noch Fragen? :roll:
73 de Jürgen

PS: Öffentlich rechtliches Fernsehen wird hin und wieder durch Werbung unterbrochen, die Werbesendungen der Privaten werden ab und zu durch Fernsehsendungen unterbrochen! :D[/quote]

@yogi61

Das könnte glatt als Werbekampagne der GEZ durchgehen. Im Klartext: Die Existenz eines Übels rechtfertigt auch die Existenz aller Anderen . Sorry aber das sehe ich etwas anders...........

Grüße from Doeskopp

yogi61

Re: GEZ wird abgeschafft!

#19

Beitrag von yogi61 » Do 10. Jun 2010, 19:30

Doeskopp, Du darfst das selbstverständlich anders sehen! :D

73 de Jürgen

DG3MR

Re: GEZ wird abgeschafft!

#20

Beitrag von DG3MR » Do 10. Jun 2010, 19:32

Ich könnte ohne Probleme auf TV verzichten.

Filme = doof
Serien = doof
Werbung = doof
Zwangsgebühren = doof

Alles doof.

Mach ich doch lieber die Funke an.... :tup:

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5286
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: GEZ wird abgeschafft!

#21

Beitrag von doeskopp » Do 10. Jun 2010, 19:33

[quote="7210";p="228867"]

Sorry, da muß ich dir widersprechen. :nono: Ich habe anderslautende Informationen aus erster Hand. Die privaten Sender werden mitsubventioniert !!! Ist natürlich klar, das diese Info ungern in der Öffentlichkeit gesehen wird, zumal die Privaten gerne gegen die GEZ Stimmung gemacht haben. (akte....) :wall:

Die Wahrheit hinter den Kulissen kennen nur einige wenige. Meistens sind nur Halbwahrheiten im Umlauf.[/quote]

@DG3MR

Quellen?

Ich habe auch Informationen aus "Erster Hand" wo die sieben Zwerge wohnen :wink:

Grüße from Doeskopp

DG3MR

Re: GEZ wird abgeschafft!

#22

Beitrag von DG3MR » Do 10. Jun 2010, 19:37

Quelle ist ein Bekannter von mir = ehemaliger Mitarbeiter vom Bayerischen Rundfunk in München. Abteilung Rundfunkgebühren.
In dem Haus wo man nur mit Ausweis reinkommt.

Hat mir viele interessante Sachen erzählt.... Noch Fragen ?

P.S. Diese Infos haben mich u. a. bewogen aktiv politisch gegen die Gez Gebühren vorzugehen. Ich bin Mitglied einer Partei, die u.a. die Abschaffung der Gebühren fordert. Vielleicht knacken Sie ja bei der nächsten Wahl die 5 % Hürde.. . Arrrrr
Zuletzt geändert von DG3MR am Do 10. Jun 2010, 19:48, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5286
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: GEZ wird abgeschafft!

#23

Beitrag von doeskopp » Do 10. Jun 2010, 19:39

[quote="5482";p="228870"]Doeskopp, Du darfst das selbstverständlich anders sehen! :D

73 de Jürgen[/quote]

@yogi61

Danke, ich mache stets Gebrauch von meiner Doppelsichtigkeit. :D

Grüße from Doeskopp

Paternoster

Re: GEZ wird abgeschafft!

#24

Beitrag von Paternoster » Do 10. Jun 2010, 19:46

[quote="7210";p="228873"]Quelle ist ein Bekannter von mir = ehemaliger Mitarbeiter vom Bayerischen Rundfunk in München. Abteilung Rundfunkgebühren.
In dem Haus wo man nur mit Ausweis reinkommt.

Hat mir viele interessante Sachen erzählt.... Noch Fragen ?[/quote]



Ja, und das was er dir da erzählt stimmt ??? Deine "Quelle" ist doch gar keine. Quellen sind Beweise, die man auch schriftlich in Form von Verweisen

auf eine Internetseite u.s.w ..Mundpropaganda und Latrinenparolen sind doch keine Beweise.

Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5286
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: GEZ wird abgeschafft!

#25

Beitrag von doeskopp » Do 10. Jun 2010, 19:47

[quote="7210";p="228873"]Quelle ist ein Bekannter von mir = ehemaliger Mitarbeiter vom Bayerischen Rundfunk in München. Abteilung Rundfunkgebühren.
In dem Haus wo man nur mit Ausweis reinkommt.

Hat mir viele interessante Sachen erzählt.... Noch Fragen ?[/quote]

@DG3MR

Klar hätte ich noch Fragen. Ich vermute allerdings es wäre sinnlos, denn dann müßtest Du Beweise bringen und Deine Quelle verraten. Das würdest Du nicht wirklich tun, oder? Nix desto Trotz, wenn es tatsächlich so ist dann setzt es der Sauerei noch ein Krönchen auf.

Grü0e from Doeskopp

DG3MR

Re: GEZ wird abgeschafft!

#26

Beitrag von DG3MR » Do 10. Jun 2010, 19:58

Also schriftliche Beweise hab ich natürlich keine und ich will natürlich meinen Bekannten nicht in Verlegenheit bringen.

Wenn man diese Info prüfen möchte, kann man ja selbst mal nachforschen.

Solange ich nichts sehe, was verlässlich das Gegenteil behauptet, bin ich geneigt meinem Bekannten zu glauben.

Ansonsten kann jeder glauben was er will, und nach seiner Fasson glücklich werden. :|

Flunder

Re: GEZ wird abgeschafft!

#27

Beitrag von Flunder » Do 10. Jun 2010, 20:06

[quote="7210";p="228871"]Ich könnte ohne Probleme auf TV verzichten.

Filme = doof
Serien = doof
Werbung = doof
Zwangsgebühren = doof

Alles doof.

Mach ich doch lieber die Funke an.... :tup:[/quote]

Nach der neuen Verordnung spielt das aber keine Rolle mehr ob Du alles doof findest und ob Du einen Fernseher oder Radio hast oder auch nicht. 17.98 Euronen werter Bürger. Zahlemann und Söhne. :wall:

tom9ei
Santiago 7
Beiträge: 572
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 20:28

Re: GEZ wird abgeschafft!

#28

Beitrag von tom9ei » Do 10. Jun 2010, 20:20

Hallo ,
wenn keine GEZ mehr einzuzahlen sind , dann wird wohl Pay TV kommen , frage was ist besser ?
73 de Tom

Paternoster

Re: GEZ wird abgeschafft!

#29

Beitrag von Paternoster » Do 10. Jun 2010, 20:26

In Frankreich gibt es glaube die die Regelung, das wenn man sich einen Fernseher kauft, man seine Personalien beim Händler angeben muss. Der leitet das dann zum Finanzamt, die dann die Rundfunkgebühren einzieht. Das wäre auch eine Möglichkeit, aber hier in Delta-Lama wird lieber der schwere Weg genommen.
Aber ich glaube, was die jetzt vorhaben wandert eh vorher zu den Gerichten, da werden reichlich Leutchen klagen, bevor es 2013 überhaupt in kraft treten kann.

HMB-01

Re: GEZ wird abgeschafft!

#30

Beitrag von HMB-01 » Do 10. Jun 2010, 20:51

[quote="7986";p="228865"][quote="7986";p="228861"]Auch wenn mein Beitrag 10 mal gelöscht wird.....
Ich bin der meinung das die GEZ eine V****bande ist!

Hinweis der Forenadministration: Auch DU bist gehalten, Dich an die deutsche Rechtsprechung zu halten.
Wir dulden hier KEINE Beleidigungen. BASTA !
[/quote]


Ich vertrette nur meine meinung, und das ist in Deutschland
wohl erlaubt!!!!

Hinweis der Forenadministration:
Zur Info: Zum Lesen UND Verstehen !
Allgemein verbreitete Einschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit sind (nicht abschließend):

* der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung,
* die Weitergabe als geheim klassifizierter Informationen,
* die übermäßige Kritik an eigenen oder ausländischen höchsten Staatsvertretern wie Staatsoberhaupt, Gerichten oder manchmal selbst einfachen Beamten,
* die Grenzen der Sittlichkeit und des Jugendschutzes,
* die Grenze der öffentlichen Sicherheit (in den USA rechtshistorisch häufig angeführtes Verbot des missbräuchlichen Ausrufes „Feuer“ in einem Theater), besonders relevant in Zeiten des zunehmenden Terrorismus,
* der unlautere Wettbewerb durch Herabsetzung („Madigmachen“) der Ware oder Dienstleistung eines Konkurrenten.

[/quote]

Woh,
wo hast Du das denn abgeschrieben?? :tup: :tup:
Respeckt!! :think: :think:
Ihr macht Euch echt langsam LÄCHERLICH!!!

Antworten

Zurück zu „Recht - Allgemeines“