chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

Antworten
nietoperz809
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#1

Beitrag von nietoperz809 »

... darf man in de ja nicht benutzen, außer man hat eine amateurlizenz.

aber ich habe letztens gehört dass man sie wie einen funk-scanner nutzen darf, auch ohne funkamateur-lizenz. also niemals die sendetaste drücken. um ganz sicher zu gehen lässt sich der sendeteil sogar per software deaktivieren.

meine frage: ist das so erlaubt? oder kann das trotzdem probleme geben?

df2tb
Santiago 7
Beiträge: 693
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Standort in der Userkarte: Neuenburg am Rhein
Wohnort: 79395 Neuenburg
Kontaktdaten:

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#2

Beitrag von df2tb »

Der Besitz ist erlabt, was Du damit machst ist Deine Sache

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5044
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#3

Beitrag von DocEmmettBrown »

nietoperz809 hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 21:16
... darf man in de ja nicht benutzen, außer man hat eine amateurlizenz.

aber ich habe letztens gehört dass man sie wie einen funk-scanner nutzen darf, auch ohne funkamateur-lizenz. also niemals die sendetaste drücken.
Das ist hinreichend. Allerdings, wenn Du einen Scanner suchst, da gibt es bessere Geräte als irgendwelche Baofengs. ;)

73 de Daniel
Corona wütet auf der Welt. Bitte bleibt gesund!

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 4750
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#4

Beitrag von Krampfader »

nietoperz809 hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 21:16
ist das so erlaubt? oder kann das trotzdem probleme geben?
Guten Morgen nietoperz809

Zuerst einmal Willkommen hier im Forum!

Zu Deiner Frage: Der Kauf und der Besitz solcher fernöstlichen Billig-Geräte ist auch ohne staatlichen Befähigungsnachweis erlaubt. Ja, Du darfst sie sogar einschalten um damit zu empfangen. Das Problem dabei: Diese Geräte werden werkseitig "irgendwie" programmiert ausgeliefert, siehe unteres Bild. Wenn Du also jemanden empfängst dann vermutlich nur jene Leute welche eben auch diese Geräte besitzen und verbotenerweise damit auf Sendung gehen (sind anhand der Verkaufszahlen nicht wenige). Hier z.B. die werkseitige Kanalbelegung meiner Retevis RT21 (heute auch nur 1 Bild):

Bild

Also, hören (scannen) ja, senden niemals (außer vielleicht im 4. Untergeschoß einer Tiefgarage, tief unter der Erde und abgeschirmt durch ganz viel Stahlbeton, nur ganz kurz, nur zum Testen, da ist die Gefahr dann gering dass Du erwischt wirst (oder gar einen Funkamateur oder Betriebsfunk störst).

Aber so wie Daniel schon sagt, für den reinen "Scan" gibt es bessere, geeignetere Geräte!

Viel Spaß am (passiven) Funk!

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 736
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#5

Beitrag von guglielmo »

Besitzen ja, senden nein wie schon erwähnt. Empfangen darf man natürlich nur die Bänder, die für den öffentlichen Gebrauch zugelassen sind. Dazu gehören auch die Amateurfunkbänder, FreeNet, PMR und CB. Hingegen, Betriebsfunk, BOS, Militär o.ä. natürlich nicht. Als Amateurfunker muss man z.B. über versehentlich gewonnene Informationen aus diesen Bereichen schweigen bewahren. Man kann ja beim basteln und justieren mal versehentlich im falschen Band landen und versehentlich irgendwas aufschappen. Durch Digitalisierungs- und Verschlüsselungstechnologien ist aber auch diese Möglichkeit geringer geworden.

nietoperz809
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#6

Beitrag von nietoperz809 »

danke für die antworten. sind alle sehr beruhigend.

natürlich kauft sich niemand so ein teil wenn er nicht damit auch senden will. ich verwende mein gerät (baofeng uv-82) sendeseitig auf den freenet- und pmr-kanälen. hauptsächlich im freien gelände oder als gegensprechanlage in unserer motorrad-clique auf touren (mit headset und vox aktiviert), üblicherweise mit nur 1 watt sendeleistung. die wahrscheinlichkeit irgendwelche funkdienste zu stören ist gering, nehme ich mal an.

faszinierend ist die reichweite mit der mitgelieferten antenne im 70cm band (pmr446). wenn ich das gerät locker im rucksack liegen habe, sind 2km keine seltenheit. auch der geringe energiebedarf ist sehr überzeugend.

in den 1980ern war ich mal cb-funker, auch mit handfunke (sommerkamp, 80 channel, 5 watt, auch nicht legal). rein subjektiv gesehen war es damals schwieriger mit teilnehmern zu reden, die 1 oder 2 km entfernt waren.

nietoperz809
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#7

Beitrag von nietoperz809 »

Krampfader hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 07:34
nietoperz809 hat geschrieben:
Do 7. Mai 2020, 21:16
ist das so erlaubt? oder kann das trotzdem probleme geben?
Zuerst einmal Willkommen hier im Forum!
...
Bild
danke sehr!

welche software ist das? sieht nicht nach chirp aus?

Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
Beiträge: 5103
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:43
Wohnort: JO30BT

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#8

Beitrag von wasserbueffel »

Nix Chirp.
Orginal Software von der Retevis RT 21
https://www.retevis.com/resources_cente ... ftware.zip

Jemand der Chirp kennt und angeblich keine Ahnung hat????
Ich ahne Schlimmes;-)

Walter

nietoperz809
Santiago 1
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Mai 2020, 18:53
Standort in der Userkarte: hannover

Re: chinesische 2 band walkietalkies (baofeng und so)

#9

Beitrag von nietoperz809 »

wasserbueffel hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 18:13
Nix Chirp.
Orginal Software von der Retevis RT 21
https://www.retevis.com/resources_cente ... ftware.zip

Jemand der Chirp kennt und angeblich keine Ahnung hat????
Ich ahne Schlimmes;-)

Walter
Meine Ahnung ist tatsächlich ziemlich beschränkt.

Antworten

Zurück zu „Recht - Allgemeines“