Yaesu FT3D

Antworten
Benutzeravatar
13DCB66
Santiago 2
Beiträge: 71
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 18:16
Standort in der Userkarte: Bensheim
Wohnort: 64625 Bensheim

Yaesu FT3D

#1

Beitrag von 13DCB66 »

Ich habe diese Woche mein neues Yaesu FT3D bekommen. Es funktioniert sensationell und ich bin sehr zufrieden damit. Probleme habe ich nur mit der
C4FM Funktion. Kennt sich da jemand aus und kann mir eventuell telefonisch helfen ??
Meine Festnetznummer gibt es dann gerne per PN !!
Gruß Andreas !!
`73
CB Skip: Der Kaiser
CB-DX: 13 DCB 66
OP: Andreas

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#2

Beitrag von guglielmo »

Ich besitze leider nur das FTM-100 DE und das FT-70DE. Beide Geräte verwende ich fast ausschließlich für C4FM und WiresX. Vielleicht liegt Dein Problem nicht in der Bedienung sondern im allgemeinen Verständnis der Architektur von C4FM und WiresX. Beides ist einfacher als man zunächst denkt.

C4FM ist das digitale Transport- und Verbindungsprotokoll. Wenn Du als Betriebsart AUTO oder DN einstellst kannst Du auf der eingestellten Frequenz sofort mit einer andere C4FM Station in Kontakt treten die C4FM kann. Alles geht automatisch.

C4FM ist auch das Protokoll um sich mit einem C4FM-WiresX Knoten zu verbinden. Man gelangt automatisch in den dort angeschlossenen WiresX Raum. Möchte man den Raum wechseln muss im dafür vorgesehenen Menü die Raum ID angeben und kann sich dann verbinden. Mit dem FTM-100 DE und auch mit Deinem Gerät kannst Du Dir eine Liste mit verfügbaren Räumen anzeigen lassen, einen auswählen und dann verbinden.

Ich würde ersteinmal eine Punkt zu Punkt C4FM Verbindungen testen und dann auf ein entsprechendes Relais gehen. Wie gesagt, das ist alles recht simpel und das meiste geht automatisch.

Viel Spaß und viel Erfolg

Benutzeravatar
13DCB66
Santiago 2
Beiträge: 71
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 18:16
Standort in der Userkarte: Bensheim
Wohnort: 64625 Bensheim

Re: Yaesu FT3D

#3

Beitrag von 13DCB66 »

Ich danke dir für die INFO !! Bin jetzt schon ein paar Tage am ausprobieren und komme jetzt schon ganz gut damit zurecht !!
Gruß Andreas !!
`73
CB Skip: Der Kaiser
CB-DX: 13 DCB 66
OP: Andreas

HarrL
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 16:21
Standort in der Userkarte: Witten

Re: Yaesu FT3D

#4

Beitrag von HarrL »

C4FM ist kein Protokoll, sondern ein Modulations-Verfahren.
https://de.wikipedia.org/wiki/C4FM

Yaesu System-Fusion/Wires-X ist ein propietäres Protokoll der Fa. YAESU, das für das Verbindungs-Management genutzt wird, und weiter geleitete Verbindungen über das Internet erlaubt.
C4FM ist das dabei con YAESU verwendete Modulations-Verfahren.

Einfache Simplex-Verbindungen können in C4FM auch ganz ohne weiteres Protokoll stattfinden.
Harry

seit 1978 lizenzierter Funkamateur

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 868
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Yaesu FT3D

#5

Beitrag von 13CT925 »

guglielmo hat geschrieben:
Mi 22. Apr 2020, 09:06
Wenn Du als Betriebsart AUTO oder DN einstellst kannst Du auf der eingestellten Frequenz sofort mit einer andere C4FM Station in Kontakt treten die C4FM kann. Alles geht automatisch.
Das geht genauso gut auch in dem qualitativ bessern Übertragungsmodus "VW"
Man gelangt automatisch in den dort angeschlossenen WiresX Raum. Möchte man den Raum wechseln muss im dafür vorgesehenen Menü die Raum ID angeben und kann sich dann verbinden. Mit dem FTM-100 DE und auch mit Deinem Gerät kannst Du Dir eine Liste mit verfügbaren Räumen anzeigen lassen, einen auswählen und dann verbinden.
Ja das war anfangs mal so vorgesehen, das ist aber kein Standard mehr.
Heute muss man ja krankhaft alles miteinander vernetzen, was nicht zusammen gehört, und so sind nicht wenige C4FM-Repeater mittlerweile statisch mit irgendwelchen "Netz-Brücken" verbunden, z.B. dem "Pegasus-Projekt", weil dieser "Pegasus-Raum" auch von DMR und D-Star aus erreichbar ist.

Daneben hatte Yaesu auch versucht, das alte Wires-X sauer zu fahren, um ein neues Netzptotokoll durch zu drücken.
Mit dem FT-70D konntest man ja am Anfang schon gar kein Wires-X mehr wählen, weil das nicht die bekannte (D)X-Taste hat.
Erst auf Druck wurde das mit einem Update nachgeschoben.

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#6

Beitrag von guglielmo »

HarrL hat geschrieben:
Do 23. Apr 2020, 20:40
C4FM ist kein Protokoll, sondern ein Modulations-Verfahren.
https://de.wikipedia.org/wiki/C4FM

Yaesu System-Fusion/Wires-X ist ein propietäres Protokoll der Fa. YAESU, das für das Verbindungs-Management genutzt wird, und weiter geleitete Verbindungen über das Internet erlaubt.
C4FM ist das dabei con YAESU verwendete Modulations-Verfahren.

Einfache Simplex-Verbindungen können in C4FM auch ganz ohne weiteres Protokoll stattfinden.
Na ja, wir können auch pingelig werden. Was ist ein Kommunikationsprotokoll? Es ist einfach eine Vereinbarung über Regeln und technische Maßnahmen wie Sender und Empfänger mit Informationen umgehen. Ein Modulationsverfahren ist eine technische Maßnahme. Nach dem OSI-Schichtenmodell liegt das Modulationsverfahren ganz nahe bei der physikalischen Schicht. C4FM ist ein digitales Modulationsverfahren und legt die Kodierung einzelner Bits fest. Jede OSI Schicht wird durch irgendein ein Protokoll definiert. Ich schiebe mal die WIKI Definition mit rein.

Zitat WIKI:
"In der Informatik und in der Telekommunikation ist ein Kommunikationsprotokoll eine Vereinbarung, nach der die Datenübertragung zwischen zwei oder mehreren Parteien abläuft. In seiner einfachsten Form kann ein Protokoll definiert werden als eine Menge von Regeln, die Syntax, Semantik und Synchronisation der Kommunikation bestimmen. Protokolle können durch Hardware, Software oder eine Kombination von beiden implementiert werden. Auf der untersten Ebene definiert ein Protokoll das Verhalten der Verbindungs-Hardware. "

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#7

Beitrag von guglielmo »

Wir könnten uns auch verbal mal zum Thema oder auch über andere Dinge austauschen. Wer dazu Lust hat kann daran teil nehmen. Ich werde heute Abend den 24.04.2020 mal im PEGASUS Raum um 19:30 QRV sein. Sollte der Raum belegt sei, wechsel ich um 19:35 in den Raum DL-NORDWEST. Mein Rufzeichen ist DG5LAM.

Vy 73

HarrL
Santiago 2
Beiträge: 69
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 16:21
Standort in der Userkarte: Witten

Re: Yaesu FT3D

#8

Beitrag von HarrL »

guglielmo hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 09:54
Na ja, wir können auch pingelig werden. Was ist ein Kommunikationsprotokoll? Es ist einfach eine Vereinbarung über Regeln und technische Maßnahmen wie Sender und Empfänger mit Informationen umgehen. Ein Modulationsverfahren ist eine technische Maßnahme. Nach dem OSI-Schichtenmodell liegt das Modulationsverfahren ganz nahe bei der physikalischen Schicht. C4FM ist ein digitales Modulationsverfahren und legt die Kodierung einzelner Bits fest. Jede OSI Schicht wird durch irgendein ein Protokoll definiert.
Nein, da gibts nichts zu diskutieren, und das hat auch nichts mit "pingelig" zu tun.
Ein Modulations-Verfahren ist etwas grundlegend Anderes als ein Kommunikation-Protokoll.
Das sind Grundlagen der Nachrichtentechnik.

Das Modulationsverfahren (C4FM) befindet sich im OSI-Level 1, und SystemFusion/WIRES-X im OSI-Level 2 und 3..
Kleiner Tip: WIRES-X geht auch ganz ohne C4FM via TCP/IP, und TCP/IP heht auch über C4FM.


https://de.wikipedia.org/wiki/OSI-Modell
Harry

seit 1978 lizenzierter Funkamateur

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#9

Beitrag von guglielmo »

HarrL hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 15:37
guglielmo hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 09:54
Na ja, wir können auch pingelig werden. Was ist ein Kommunikationsprotokoll? Es ist einfach eine Vereinbarung über Regeln und technische Maßnahmen wie Sender und Empfänger mit Informationen umgehen. Ein Modulationsverfahren ist eine technische Maßnahme. Nach dem OSI-Schichtenmodell liegt das Modulationsverfahren ganz nahe bei der physikalischen Schicht. C4FM ist ein digitales Modulationsverfahren und legt die Kodierung einzelner Bits fest. Jede OSI Schicht wird durch irgendein ein Protokoll definiert.
Nein, da gibts nichts zu diskutieren, und das hat auch nichts mit "pingelig" zu tun.
Ein Modulations-Verfahren ist etwas grundlegend Anderes als ein Kommunikation-Protokoll.
Das sind Grundlagen der Nachrichtentechnik.

Das Modulationsverfahren (C4FM) befindet sich im OSI-Level 1, und SystemFusion/WIRES-X im OSI-Level 2 und 3..
Kleiner Tip: WIRES-X geht auch ganz ohne C4FM via TCP/IP, und TCP/IP heht auch über C4FM.


https://de.wikipedia.org/wiki/OSI-Modell
Danke für diesen kleinen Tipp. Jedoch völlig überflüssig. Ich werde Dir keine Diskussion aufzwingen. Wozu auch? Es bringt keinen von uns weiter. Mir ist es auch egal, wie man die Schichten nennt, solange sie nachvollziehbar spezifiziert sind. Dennoch werde ich 19:30 kurz QRV sein.

Vy 73 DG5LAM

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 868
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Yaesu FT3D

#10

Beitrag von 13CT925 »

Streiche C4FM, setze Systemfusion.
Der Themenstarter hat Probleme mit der Bedienung von Yaesu Systemfusion.
Vielleicht könnte er mal näher erklären, wo es klemmt?

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#11

Beitrag von guglielmo »

13CT925 hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 19:37
Streiche C4FM, setze Systemfusion.
Der Themenstarter hat Probleme mit der Bedienung von Yaesu Systemfusion.
Vielleicht könnte er mal näher erklären, wo es klemmt?
13DCB66 kommt doch nun klar. Gestern Abend war keiner von Euch QRV. Meine lieben YL und OMs wo ist denn Euer HAM Spirit geblieben?

Vy 73

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 868
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Yaesu FT3D

#12

Beitrag von 13CT925 »

Da hast du bestimmt ein Smiley vergessen, oder?
Was sollte ein selbsternanntes Geräteeinschalten mit einem 100 Jahre alten Ehrenkodex zu tun haben?

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#13

Beitrag von guglielmo »

13CT925 hat geschrieben:
Sa 25. Apr 2020, 11:44
Da hast du bestimmt ein Smiley vergessen, oder?
Was sollte ein selbsternanntes Geräteeinschalten mit einem 100 Jahre alten Ehrenkodex zu tun haben?
Einfach Mal raten. Vielleicht kommst Du von alleine drauf.

Vy 73

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 868
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Ost-Westpfälzer

Re: Yaesu FT3D

#14

Beitrag von 13CT925 »

Bei solchen Absonderungen muss man nichts raten.
Hallo Mod, kann geschlossen werden, da kommt nix sinnvolles mehr...

guglielmo
Santiago 7
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Yaesu FT3D

#15

Beitrag von guglielmo »

13CT925 hat geschrieben:
Sa 25. Apr 2020, 20:12
Bei solchen Absonderungen muss man nichts raten.
Hallo Mod, kann geschlossen werden, da kommt nix sinnvolles mehr...
Genau. Selbsterkenntniss ist der erste Schritt zur Besserung. Weiterhin gute Besserung.

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“