DB0BAC ex DB0PE auf DMR umgestellt?

Antworten
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3378
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

DB0BAC ex DB0PE auf DMR umgestellt?

#1

Beitrag von Yaesu FT857D » So 19. Mär 2017, 11:50

Hallo an alle im Raum Heilbronn, Ludwigsburg, Stuttgart:
Wurde DB0BAC (ex DB0PE) bekannt als Relais Grab auf 145,6875 Mhz auf DMR umgstellt/umgebaut?
Ich bekomme seit einigen Tagen Signale auf dieser Frequenz, die denen der DMR-Signale der umliegenden Relais auf 70cm fast gleichen...
C4FM kann es nicht sein, da auf der Relaisliste/Karte bei C4FM Fusion das Relais bisher nicht aufgetaucht ist.
Daher vermute ich ein DMR-Relais?
Hat jemand weitere Infos dazu? (diverse Suchmaschinen bringen keinen Erfolg, daher hier mal die Frage) :)
73, Helmut DO1TBP

HF-Loser
Santiago 4
Beiträge: 240
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 08:17
Standort in der Userkarte: Bergneustadt

Re: DB0BAC ex DB0PE auf DMR umgestellt?

#2

Beitrag von HF-Loser » Mo 20. Mär 2017, 09:42

Hallo Helmut,

falsche Suchmaschine !
Es wurde für das Rufzeichen keine DMR ID vergeben.
Allerdings wird diese nur benötigt wenn das Relais an einem Netz angeschlossen ist ... kann ja sein das man noch
am testen ist ....

73 de Thomas
Coole Videos zum Amateurfunk : www.bergische-baeren.de

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3378
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: DB0BAC ex DB0PE auf DMR umgestellt?

#3

Beitrag von Yaesu FT857D » Di 21. Mär 2017, 16:31

Ich habe den (vermeintlichen) Relaisverantwortlichen angeschrieben. Der hat die Mail an den "richtigen" weitergeleitet.
Gestern bekam ich die Antwort:


"Das 2m-Relais DB0PE wurde ca. 700m weiter östlich und antennentechnisch ca. 100m tiefer liegend auf einem alten Wasserturm der Hohenbrach (JN49SA) installiert. Das neue Rufzeichen ist DB0BAC, die Technik ist bis auf die Antennenfilter identisch.
....
Das von dir empfangene Signal stammt (vermutlich) vom französischen Dstar Repeater F5ZEE in JN38VV, somit ist bei Dir in Kaiserslautern von Grab vermutlich nichts mehr zu hören. Die französischen OMs haben die Zeit während der Außerbetriebsetzung von DB0PE genutzt, und sich auf die vermeintlich freie Frequenz gesetzt.

Herzliche 73 , Walter DL2SEW"
*Das fett geschriebene stammt von mir

Also somit ist klar, was ich auf dieser Frequenz seit Wochen ab und zu mal höre. D-Star :wall:
73, Helmut DO1TBP

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“