Dipol für 80 m

Antworten
13sw001
Santiago 7
Beiträge: 539
Registriert: Di 1. Dez 2009, 17:32

Dipol für 80 m

#1

Beitrag von 13sw001 » So 4. Jan 2015, 18:53

Hallöle ,

hat schon einer praktische Sende/Empfangs-Erfahrungen gemacht mit einem Dipol für 80 m, zusammengesetzt aus 2 Vertikalstrahlern mit Pl-Anschluß fürs Auto ? Wäre zusammen ca 4,5 m lang , aufgehängt ( drehbar ) in ca 6 m Höhe auf einem Mast?

Lohnt es sich , nochmals einen Strahler(hab schon einen ) zu kaufen, um es auzuprobieren ?Was meint ihr ?

73 de Frank

Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Dipol für 80 m

#2

Beitrag von Tornado » So 4. Jan 2015, 19:28

4,5m?! Ein 80m Dipol müsste da schon etwas länger sein um wirklich zu funktionieren...musste ich leider auch fest stellen...
forestradio.de
|Norman | DO5DKL | 13HN457 | 13TH457 | QRV: CB 35FM, AFU: DB0LDK |

Sunspot
Santiago 2
Beiträge: 76
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 10:07

Re: Dipol für 80 m

#3

Beitrag von Sunspot » So 4. Jan 2015, 21:48

Das ist so lohnenswert, als wolltest du mit einem 10cm Dipol 15 cm über dem Boden auf 2m QSOs fahren.

Lohnenswert ist das auf jeden Fall, aber nur für die Anderen. Du störst recht wenig, da du nicht zu hören sein wirst. :wink:

sunspot

hotel-golf
Santiago 6
Beiträge: 498
Registriert: So 30. Mai 2004, 21:13

Re: Dipol für 80 m

#4

Beitrag von hotel-golf » So 4. Jan 2015, 22:40

Hallo Frank.

Wenn du schon einen Strahler hast, dann kannst du das eventuell jetzt schon mit einer Antenne ausprobieren.
Leider muss ich dir sagen, das man mit so kleiner Antenne auf dem Auto kein starkes Signal hinstellen kann.
Es gibt Mobilwettbewerbe, die auf 80m stattfinden und da werden dann auch QSOs über 200 bis 500km gemacht,
aber die Signale sind halt grad so über den Rauschen. Und wenn man einen 5kW-Funkern erzählt dass man
mit einer Stricknadel vom Auto aus funkt, dann hören sie einen plötzlich nicht mehr. :-(
Ich denke, dass es für die anderen sicher kein Spass ist immer in das Gerät reinkabbeln zu müssen, um
doch einpaar Wortfetzen zu verstehen. Wenn du mit einem zweiten Strahler einen Dipol bauen willst
und den auf 6m Höhe bringst, da wird das nicht all zu viel besser werden. Ein nicht verkürzter Dipol
geht wohl um 20dB besser. Wenn man aber sonst keine Möglichkeit hat ist sowas noch immer besser
als garnicht gefunkt.

Viel Spass.
128 vom Dieter aus der Fränkischen Schweiz.

Benutzeravatar
ct 101
Santiago 7
Beiträge: 508
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 18:36
Standort in der Userkarte: Kohlenpott
Wohnort: Kohlenpott

Mobil 8ø meter

#5

Beitrag von ct 101 » So 4. Jan 2015, 23:51


DF5WW

Re: Dipol für 80 m

#6

Beitrag von DF5WW » Mo 5. Jan 2015, 16:45

Hier geht es zwar eher um das Auto von DK7KO (R.I.P.) aber auch er hatte eine "Gelsenkirchener" auf seinem Pontiac und war damit (und mit 400 Watt PA im Kofferraum) DL und EU weit mit guten Signalen zu hören.

https://www.youtube.com/watch?v=KmEptBD_3_8

Aber es geht hier wohl eher um Stationsbetrieb und den Einsatz von 2 Mobilantennen als "Rotary Dipole" . Aufgrund der Spule mit hoher Güte wäre das zusammenschalten 2er "Gelsenkirchener" vermutlich zwar effektiver als die Verwendung 2er anderer 80m Mobilantennen mit "Schmunzelspulen" und sicher liefert die Aufbauhöhe von etwa 6 m eine gewünschte steile Strahlung aber mit 100 Watt wird das nix werden. Zumindest nicht in SSB. CW und Digimodes dann schon eher .... :wink: :wink:

13sw001
Santiago 7
Beiträge: 539
Registriert: Di 1. Dez 2009, 17:32

Re: Dipol für 80 m

#7

Beitrag von 13sw001 » Mo 5. Jan 2015, 16:57

Hi ,vielleicht kommt s noch , aber

schade, hatte doch gehofft, einen OM mit praktischen Erfahrungen meiner angefragten Konfig. anzusprechen. Theoretisch funktioniert das Dingens natürlich nicht , aber in der Praxis laufen manche Experimente besser als theor. ausgedacht .

Im Auto hatte ich einige Verbindungen auf 80 m schon mit England und dem europ. Ausland , und das mit der 80m Monoband -Vertikal am Fahrzeugheck ( PL-Fuß gebohrt im Kotflügel Beifahrerseite ) und Endstufe mit ca 300 Watt .Hat mir auch keiner geglaubt , am anderen Ende . Die vor beschriebenen 5 KW Krokodile hören dich auch mit einem langen Dipol nicht , wenn die PA aus ist .80 m ist eh umstritten, aber in der kalten Jahreszeit am Abend wäre 80 m durchaus interessant.

73 de Frank

tr_ankara
Santiago 1
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Dez 2014, 15:14
Standort in der Userkarte: Rom

Re: Dipol für 80 m

#8

Beitrag von tr_ankara » Di 6. Jan 2015, 14:10

Aber nehmen wir an, man würde 4 mal nehmen, was würde dann passieren?

Oder was ich mir überlege, zwei AMPRO40 ("Helikal Wendelstrahler") Antennen, oder eben zwei AMPRO80 Antennen zusammenzuschalten, was dann zu erwarten waere..

Ja und öfters habe ich erlebt, dass die KWatt-Krokodile auch Mückenstationen hören, wenn diese gebraucht werden :)

13sw001 hat geschrieben:Hi ,vielleicht kommt s noch , aber

schade, hatte doch gehofft, einen OM mit praktischen Erfahrungen meiner angefragten Konfig. anzusprechen. Theoretisch funktioniert das Dingens natürlich nicht , aber in der Praxis laufen manche Experimente besser als theor. ausgedacht .

Im Auto hatte ich einige Verbindungen auf 80 m schon mit England und dem europ. Ausland , und das mit der 80m Monoband -Vertikal am Fahrzeugheck ( PL-Fuß gebohrt im Kotflügel Beifahrerseite ) und Endstufe mit ca 300 Watt .Hat mir auch keiner geglaubt , am anderen Ende . Die vor beschriebenen 5 KW Krokodile hören dich auch mit einem langen Dipol nicht , wenn die PA aus ist .80 m ist eh umstritten, aber in der kalten Jahreszeit am Abend wäre 80 m durchaus interessant.

73 de Frank

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“