Digital dPMR China Handfunken

Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
Beiträge: 7059
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 16:31
Standort in der Userkarte: Extertal
Wohnort: Kanal 42 FM
Kontaktdaten:

Re: Digital dPMR China Handfunken

#31

Beitrag von grinsekater » Fr 3. Okt 2014, 09:35

@Jürgen:

Danke für den Link. :)
......Das dPMR ist ein reines Betriebsfunkgerät und hat rein gar nichts mit dem dPMR446 zu tun. Es darf auch nicht dafür verwendet werden! Lediglich die Verfahrensweise (FDMA / 6,25 KHz) ist bei beiden die gleiche......
Ist das jetzt so zu verstehen, dass es in der Praxis zwar funktionieren würde, damit mit zugelassenen DPMR446-Geräten zu kommunizieren, aber (natürlich) streng verboten ist, das auch zu tun? :)

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.

Benutzeravatar
Jürgen
Santiago 3
Beiträge: 197
Registriert: Do 21. Mai 2009, 08:51
Standort in der Userkarte: Wandlitz
Wohnort: Wandlitz

Re: Digital dPMR China Handfunken

#32

Beitrag von Jürgen » Sa 4. Okt 2014, 11:49

Hallo Andy, kann ich Dir leider nicht sagen. Die Materie ist mir im Moment noch zu neu, muss mich da erst belesen.
Vy 73
Jürgen
yv 73
de 13 CocaCola 200
QTH: Wandlitz
JO62RS

13CT925
Santiago 6
Beiträge: 457
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Digital dPMR China Handfunken

#33

Beitrag von 13CT925 » So 16. Nov 2014, 15:19

DO2ESB hat geschrieben: Du kannst im ganzen Bereich von 430 - 470 Digital und Analog machen.
Im VFO Mode und über Speicher.Alles kein Problem.Das ist ja so keinem Bereich zugeordnet.

Ob du damit Digital PMR Geräte empfangen kannst und mit dem Sprechen.Das weiß ich nicht und glaube ich auch nicht ganz.Das wird wohl der Codec verhindern.Das sind da schon Insellösungen.Das Kirisun und das Zastone können nichtmal untereinander arbeiten.Da kocht jeder sein eigenes Süppchen.
Hallo Alex, deine Beschreibung der Bedienung ist sehr ähnlich wie beim Kydera CT-550/DP-550
http://www.sainstore.de/kydera-ct-550s- ... kabel.html
Das ist ja auch kein Wunder, denn wie bei Baofeng/Wouxun/Pinguin & Co, benutzen auch die dPMR maskenprogrammierte ICs von CML Microcircuits.
Beim Kydera gibts auch einen VFO-Modus von 400-480Mhz mit den gängigen Schrittweiten 6,25/5/10/12/25/50/100khz, einen (am Gerät programmierbaren) Relaisshift und
einen 1750Hz-Rufton.
Ausserdem kann man unterschiedliche Codecs aktivieren und könnte sich so eher mit anderen Hersteller verbinden.
Dateianhänge
kyd2.jpg
kyd1.jpg

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#34

Beitrag von DO2ESB » So 16. Nov 2014, 21:02

Moin

Die Software sieht auch fast gleich aus,
1750.png
ablage.png
ablage.png (28.92 KiB) 1773 mal betrachtet
codec.png
Da sollte mal erwähnt werden das ein paar Französiche OMs das Zastone nutzen und auch wohl Relais betreiben.Die dürften dahingehend welche Geräte miteinander arbeiten mehr infos haben.Im Youtube gibts dazu ein paar Videos.Und ich hab in paar Foren ein paar hinweise dazu gesehen.Ist allerdings schon was her.Deswegen kann ich die nicht mehr nennen wo das war,habs vergessen.

Ich bin aber von diesem Video hier:
http://www.youtube.com/watch?v=UBLF33x63PY

Irgendwie zu den Infos gekommen,in Belgien soll es wohl auch schon Relais geben.Aber das ist alles hören sagen.

Alex

Nachtrag:

Ich hab das mit den Relais bei http://forums.radioreference.com/digita ... vices.html gefunden.Ich hoffe ich darf das verlinken.
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

13CT925
Santiago 6
Beiträge: 457
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Digital dPMR China Handfunken

#35

Beitrag von 13CT925 » Mo 17. Nov 2014, 09:42

Übrigens: Die Funktion "Speicherkanal" funktioniert nicht.
Wenn ich in der Soft auf "Channel Edit" klicke, schmiert die Soft ab.
Wenn ich auf den Gerät auf Speicherkanal umschalte, sehe ich nur grafischen Müll (wenn die Soft einmal aufs Gerät geschrieben hat)
Das scheint wohl eine Universal-Soft für eine Latte an verschiedenen Geräten zu sein, ohne das man die speziell anpasst.

Bei einem Werksreset sind zwar wieder Speicherkanäle drin, aber vorsicht: Die Sprache wird auf chinesisch gesetzt ;-)

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#36

Beitrag von DO2ESB » Mo 17. Nov 2014, 10:41

Moin

Ich hatte anfangs auch Probleme mit der Software.Bis ich ein ganzen Sack an DLLs nachinstalliert habe.Ein richtig dickes Paket war das.Aber es gab schon anfrage bei Chirp die Dinger mit aufzunehmen.Das würde mich in doppelter hinsicht freuen da ich unter Linux Chirp nutzen kann.Bei dem Baofeng und dem Wouxun von mir gehts schon.

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

13CT925
Santiago 6
Beiträge: 457
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Digital dPMR China Handfunken

#37

Beitrag von 13CT925 » Mo 17. Nov 2014, 11:41

Aha.....wo hast du die Info mit den fehlenden DLLs her und kannst du mir die Info zukommen lassen?
Oder schreib die Info hier rein, für Interessierte....

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#38

Beitrag von DO2ESB » Mo 17. Nov 2014, 11:50

Moin

Ohje,das ist schon etwas länger her,versuch mal die aio-runtimes.Das sind "All in One" Runtime Module.Da ist so ziemlich alles drin.Ich glaube das Problem war bei mir ein kaputter oder fehlender Teil von Netframework.Das Paket hat so um die 400mb. Ich muss nochmal nachschauen ob ich unter windows noch mehr gemacht habe.Ich nutze das Win so selten,deswegen kann ich das jetzt nicht mehr so 100% sagen.

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

13CT925
Santiago 6
Beiträge: 457
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: Digital dPMR China Handfunken

#39

Beitrag von 13CT925 » Mo 17. Nov 2014, 18:04

Saustark! ;-)

Habe die "AIO Runtimes V 2.1.7" (366MB) installiert, hat auf dem Netbook etwa 20min gedauert,
jetzt kann ich endlich auch Speicherkanäle editieren, wo vorher ein Programmabbruch war.
Ebenso auch andere Sachen wie z.B. 2-Ton oder 5-Ton-Selektivruf.
Danke für den heißen Tipp
Dateianhänge
selekt.jpg
channeledit.jpg

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#40

Beitrag von DO2ESB » Mo 17. Nov 2014, 18:43

Moin

Ja Chinesen sind etwas schwierig,freut mich das es jetzt geht.Ich hab auch nochmal nachgeschaut,mehr hab ich auch nicht gemacht.Sind aber trotzdem ein paar Versionen die immer noch nicht sauber laufen.Aber wenn es jetzt geht ist es ja gut.

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

sparkman
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Feb 2016, 22:19
Standort in der Userkarte: Koblenz

Re: Digital dPMR China Handfunken

#41

Beitrag von sparkman » Mi 30. Nov 2016, 21:41

Hallo,
hat jemand Erfahrungen mit dem Firmware update beim DP-550s?
Habe 2 Geräte mit unterschidlichen Versionen der Firmware. Nun sollte es ja möglich sein die Firmware vom Gerät zu laden. Zumindestenst ist diese Funktion beim betätigen der "1" plus "Raute" und Einschalten gegeben.
Oder hat jemand vielleicht die Aktuellere Firmware als v4.01.01.22

Gruss

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#42

Beitrag von DO2ESB » Fr 9. Feb 2018, 11:27

Moin zusammen

Wenn es überhaupt noch relevant ist....

Mein Zastone hat vor ein paar Tagen aufgegeben.Ich vermute das die Firmware etwas flüchtig ist.Wenn ich das anschalte bootet das bis zu einem bestimmten Punkt und dann fängt es von vorne an.Das kann sich so 10-15 mal wiederholen bis es dann mal klappt.

ABER,dann arbeitet das Gerät immer noch nicht richtig.Es hat keine Modulation mehr und hören tut man auch nichts mehr.Der Empfänger geht noch und alles andere dadrum auch.(Also Empfangsanzeige,Rauschsperre)

Von der Haptic ist das ein richtig schönes Gerät.Zwischendurch gabs immer mal ein Piepen bei dem keiner weis warum es das macht.Hier half dann einmal Aus und wieder An machen.Konnte ich mit leben.Ich hatte nicht wirklich gedacht dass das Gerät so lange hält.Das Gegenstück läuft noch nutzt aber so nicht mehr viel.Aber das Zastone ist auch ein unschlagbares Analog Gerät.Das hört Sachen da haben andere schon die Ohren zu.Schade das es nicht mehr so läuft wie es soll.Aber es ist jetzt kein Beinbruch.Es war von Anfang an klar das es sich mehr um ein Test/Spielerei handelt.

So,für den normalen Einsatz auf Analog und Digital hab ich von meinem Vater vor einniger Zeit ein C4FM Gerät bekommen.Ein Yaesu FT1XD.Der legt nochmal etwas mehr an Qualität in die Waagschaale.War im Prinip 3x so teuer wie das Zastone und kann mehr.Die Sprache im Digitalen hat mich hier nochmal ungehauen.Liegt weit über dem was andere abliefern.Die Funktionen sind erstmal überweltigend.GPS APRS und und und.Die meisten dürften schon davon gehört haben.Also brauch ich da wohl nicht alles aufzählen was der kann.Und ja,der kann kein DMR.Und das ist gut so.Finde ich heute immer noch nicht gut.Und das in jeder hinsicht.Da sich aber gegenüber dem dPMR hier in der Ecke soviel mit C4 tut kann ich das verschmerzen.Zumal ich immer noch kein Internetfunk mag.

Somit mach ich hiermit die Akte Zastone ZT9908 zu.Man hört sich..73

Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

Yaesu FT857D
Santiago 9+30
Beiträge: 3357
Registriert: So 15. Okt 2006, 16:23
Standort in der Userkarte: 67657 Kaiserslautern
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Digital dPMR China Handfunken

#43

Beitrag von Yaesu FT857D » Fr 9. Feb 2018, 16:07

DO2ESB hat geschrieben:Moin zusammen

Wenn es überhaupt noch relevant ist....

Mein Zastone hat vor ein paar Tagen aufgegeben.Ich vermute das die Firmware etwas flüchtig ist.Wenn ich das anschalte bootet das bis zu einem bestimmten Punkt und dann fängt es von vorne an.Das kann sich so 10-15 mal wiederholen bis es dann mal klappt.

ABER,dann arbeitet das Gerät immer noch nicht richtig.Es hat keine Modulation mehr und hören tut man auch nichts mehr.Der Empfänger geht noch und alles andere dadrum auch.(Also Empfangsanzeige,Rauschsperre)

.Zwischendurch gabs immer mal ein Piepen bei dem keiner weis warum es das macht.Hier half dann einmal Aus und wieder An machen.Konnte ich mit leben.
Mal den Akku überprüft? Viele Akkus (auch LiIon) gehen nach vielen Jahren in die Knie und dann reicht das für manche Geräte (gerade bei Smartphones/Handys gesehen) nicht mehr aus,
um die Geräte zu betreiben (gerade beim Senden bzw. Telefonieren)....
DO2ESB hat geschrieben: So,für den normalen Einsatz auf Analog und Digital hab ich von meinem Vater vor einiger Zeit ein C4FM Gerät bekommen.Ein Yaesu FT1XD.
Du weisst aber, dass das FT1XD nur mit seinesgleichen auf C4FM kann? Gerade wenn du auf einem C4FM Relais bist, dass die alte SW für System Fusion benutzt?
Aber auch bei solchen Geräten, die die neue SW auf ihrem Gerät haben bzw. die alte SW (wie das FT-1DE, FT-1XDE oder das FTM300) benutzen?
Dazu gibt es schon Dutzende Treads auf verschiedenen Foren dazu.
Yaesu möchte hier ein Alleinstellungsmerkmal setzen und teueres Zubehör generieren, welches auf ältere Vorgängergeräten nicht passt usw....

Im Gegensatz dazu, haben sich viele OMs auf DMR eingeschossen, insbesondere deshalb, weil die Geräte (selbst wenn sie von den Chinesen kommen) untereinander kompatibel sind.
Zumindest was die Geräte von Motorola und Hytera angeht (Vorreiter in Sachen DMR).

Jedem das seine....
73, Helmut DO1TBP

Benutzeravatar
DO2ESB
Santiago 2
Beiträge: 52
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 16:01
Standort in der Userkarte: Kaarst,Vorst
Wohnort: KAARST

Re: Digital dPMR China Handfunken

#44

Beitrag von DO2ESB » Fr 9. Feb 2018, 18:27

Moin

Nein der Akku ist 1A.Ladeschale und Netzetil auch.Ich bin ja schon ein paar Tage dabei und das eine oder andere kenn ich dann schon :wink:

Was C4FM angeht....Oder DMR...
Aus meiner Sicht war DMR schon immer großer Murks.

Ich erkläre mich kurz,DMR war nicht für Afu gedacht und ist ein Kompromiss.C4FM nicht,das ist für Afu entwickelt.Ich hab kein Bock eine Nummer zu beantragen.Ich will keine Speicherplätze für Lokal,DE,DACH,EU und und.Ich will auch nicht im Takt von 2 Wochen oder Monaten neue Codeplugs einspielen.Ich habe es mehr mit der Lokalen runde.Mach auch gerne Direktbetrieb.Die Ausstattung,Reichweite,Klangqualität bei Yaesu haben mich neben dem Codec und der Sendeart überzeugt.DMR nicht,genauso wenig wie Dstar.Ich kann Digital und APRS gleichzeitig machen wärend ich gemütlich mit dem Fahrrad durch die Gegend gondel.Meine Tour per GPS Log auf SD-Karte speichern und mir später nochmal schön auf der Map anschauen.Es geht bei C4 vieles was es bei DMR noch nicht gab oder gibt.

Es gibt ein Video,DMR Einstieg in 24 Minuten,ohne Lizenz zuschicken,sei es per Email oder normaler Post geht da ja nicht so viel.Bei C4FM bin ich in 24 Sekunden auf Sendung.Ich tipp mein Rufzeichen ein,geh in den VFO stell meine Freq. ein und fertig.

Einige DMR Repeater sind schon abgebaut und statt dessen läuft C4.Ich hab mittlerweile vor der "Tür" mehr C4 als DMR.Bin mir da nicht ganz so sicher viele DMR es noch gibt,ist für mich auch nicht relevant.

Da ich kein Wire-X / Internetfunk mache ist das so wie es jetzt ist ok.Also viele die ich kenne haben mittlerweile C4 geholt.Und der eine oder andere den ich nicht kenne hat auch C4.Meerbusch steht ein C4 Repeater,Mönchengladbach,Essen,Velbert,Bochum...und und und...Ich denke die reichen für ein gutes QSO aus.Zur not mach ich Simplex ;)

Das gilt nur für meine Person,das ist alleine meine Meinung die für mich zutrifft.Jeder der DMR macht soll das gerne tun.Jeder hat sein Verwendungszweck.Der eine will weltweit und das günstig der andere nicht.Der andere will auch Kurzwelle Digital machen und der nächste wieder nicht.Ist alles OK für mich.Was mir auf den Sack geht sind Militante DMR´ler die mich am laufenden Band bekehren wollen.Liebe DMR´ler,Zieht euer Ding durch und lasst mir bitte meins.

Jeder der sich was neues holt macht zu vorher einen Kopf dazu.Passt das zu mir,ist das brauchbar...und und und.Also denke ich das jeder der C4 macht wusste auf was er sich einlässt.Anders als bei dPMR und anderen ist das keine Insellösung.

Fühl dich bitte nicht angegriffen,ich sehe das so.Du siehst es etwas anders und das ist gut so.Lass uns beide Spass mit unseren Geräten haben,OK ?

73 Alex
In der Regel schreib ich "Alex" drunter.Keine Angst,das bin dann immer noch ICH.Wer es verstehen will soll mal Sascha wikipidieren,nur so als Info,nicht erschrecken.

BWO
Santiago 3
Beiträge: 154
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 09:46
Standort in der Userkarte: /device/null/

Re: Digital dPMR China Handfunken

#45

Beitrag von BWO » Fr 9. Feb 2018, 20:50

DO2ESB hat geschrieben: Aus meiner Sicht war DMR schon immer großer Murks.
Da bin ich bei Dir. Hatte mir kürzlich auch mal so einen DMR-Chinaplunder zum testen besorgt. Grausiges Gesamtsystem. Von Betriebsfunk mit Gewalt auf Amateurfunk hingebogen. Wirklich schrecklich gemacht. Und auch von der Audio um Welten schlechter als C4FM.

Neeneee, auch wenn alle Welt diese DMR-Wühltischgeräte für 29.- Teuronen kauft, für mich ist das auch nichts. C4FM liegt da Klassen drüber.

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“