PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

oe7dbh
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 02:04

PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#1

Beitrag von oe7dbh »

Endlich, wird ATV modernisiert und breiten Publikum zugänglich….
Von erste Idee ( damals an einen dvb-t Empfänger mit 2MHz Signalbandbreite von SR-Systems der ohne Gehäuse kostet 390euro kauf gedacht habe ) bis heute ist mehr als vier Jahre vergangen.
Vor acht Monate habe ich intensiv angefangen verschiedene Herstehler von dvb-t Empfängern zu kontaktieren mit bitte ob Sie nicht ein Empfänger bauen ( umprogrammieren )
werden, so das auch empfang von 2 und 3 MHz Signalbreite möglich wird. Ein DL Amateur hat mir ein Hinweis auf http://www.hides.com.tw gegeben, damals haben sie UT-100 auf Webseite als Angebot gehabt aber mit 5 , 6 , 7 und 8 MHz Signalbreite.
Nach ca. 50 Gegenseitige Emails haben wir sich auf eine Produktlinie geeinigt die in nächsten zwei Jahre auf Markt kommen werde.
Ich glaube, ich brauche nicht betonen welche neue Möglichkeiten sich für Funkamateure in ganze Welt jetzt öffnen, ATV sinkt von höheren Bändern auf 70cm und mit Hilfe von dvb-t Norm (Reflektionen sind willkommen) auch dort wo bis jetzt ATV empfang nicht möglich war bietet sich für jeden Funkamateur die Möglichkeit einzusteigen, neben bei schützen wir unser 70cm Bandmitte von komerzielen Signalen.
Selbstverständlich haben wir auch bis jetzt eine Bezugsquelle für dvb-t Sender und Empfänger bei SR-Systems gehabt, nur der Preis war Tötlich RX 390euro TX 1200euro und das nicht einmal in Gehäuse, so das jede angedachte Projekt schon im Wurzel vernichtet wurde.

Mit Hides ist nächste Produktlinie ausgemacht:

1. PC USB Stick RX und TX für 70cm für max. US$200 ( Prototyp bereits bei mir )
2. Selbständiger dvb-t Empfänger für 70cm ( wie SetTop Box ) incl. Fernbedienung max. US$150
3. Selbständiger dvb-t Sender für 70cm ( Input CVBS und HDMI ) max. US$500 http://www.hides.com.tw/product_cg74468_eng.html
4. Umsetzer RX23cm dvb-t -------> TX70cm dvb-t mit integrierte Nachlaufzeit und Rufzeichen Eingabe Möglichkeit. US$???

Bei allen Produkten ist Möglichkeit vorhanden die Signalbreite zu wählen zwischen 2 , 3 oder 4 MHz wobei bei letzten zwei ist auch möglich auf höhere Qualität H.264 umzusteigen.

Meine Aufgabe ist jetzt denn USB Stick zu testen ( mit bestehenden dvb-t Signal http://www.amateurfunkverein-tiroler-ob ... tr-atv.htm ) , Resultate auswerten, weltweit in verschiedenen Afu Forums zu veröffentlichen und eine Vertreter-Verkäufer Firma für EU Markt zu finden. Direkteinkauf ist auch möglich bei http://www.idealez.com/hides/home/en_US aber bitte auch an Zoll denken.

Von Briefträger Zeit bis es Zeit war zum QRL zu fahren habe ich heute nicht viel Spielraum gehabt und trotzdem wollte ich diesen Spielzeug ausprobieren. In der Hoffnung das es eine „Autorun“ CD ist habe ich angefangen an einen Computer Software zu installieren ( bin mit Computer nicht so befreundet ), oje es geht nicht automatisch und schon bin ich überfordert, Gott sei Dank in den schweren Moment ruft mich OE7ALT ( was für ein Glück – ein Profi in den Bereich ). Auf meine bitte ohne es zu erklären um was es geht ist sofort gekommen und siehe da in eine halbe Stunde ist Software an beiden Computer installiert.
So jetzt wollen wir probieren den dvb-t Signal von Krahberg http://www.amateurfunkverein-tiroler-ob ... tr-atv.htm zu empfangen, Parameter eingestellt, Antenne anschließen und Signal ist sofort da, für 2MHz breites Signal in super Qualität, mit zweiten Computer gleiches erfolgreiches Spiel, dann probiere ich mit Dämpfungsgliedern zwischen Antenne und USB Stick – Signal empfangbar bis eine Wert von 34db gedämpft. Auch Video und Audio Aufnahme auf Harddisk funktioniert.
Jetzt möchte ich mit diesen USB Stick auch senden probieren, als Empfänger dient SR-System Receiver um 390euro. Er hat sofort Sendesignal erkannt und schreibt in Display „ Signal 100% Quality 100% „ aber von Video und Audio keine Spur….. wir werden das auch lösen, jetzt muss ich zum QRL und habe heute kein Zeit zum testen mehr.

Heutiger Testergebnis: DVB-T USB Stick empfangsteil funktioniert perfekt mit dem von Krahberg ausgesendeten 2MHz breiten Signal auf 434,500 MHz


Bilder zu sehen auf: http://www.oe7forum.at/viewtopic.php?f=7&t=410

salat
Santiago 6
Beiträge: 442
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#2

Beitrag von salat »

Darko, ich hatte gestern noch an Dich gedacht.
Hammer was Du jetzt mit den Taiwanern auf die Beine gestellt hast! :)

Bin gespannt auf Videos auf YT wenn das vom Hersteller erlaubt ist..

73, Sascha

Benutzeravatar
Eifelsau
Santiago 9+15
Beiträge: 1509
Registriert: Mo 7. Jun 2004, 23:35

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#3

Beitrag von Eifelsau »

Cool, bietet jemand einen Transverter mit Mischfrequenz 407,5Mhz an? :rolleyes:

Dann ist zwar das komplette Band dicht (2Mhz), aber für ein ordentliches D-CB-TV Signal wärs das wert! :grrr:

*duck und weg *
Ich bin heut auf Krawall gebürstet !

DO9BM
Santiago 6
Beiträge: 409
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Hüllhorst

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#4

Beitrag von DO9BM »

Hallo Darko,

ich habe heute die Rückmeldung für eine 70cm Eingabe an unserem ATV Relais bekommen.

Hast du eine Idee wie man ein Kriteriumsignal für eingehende Signale aus einem DVB T RX bekommt. Ein Syncronimpulsauswerter scheidet ja aus.

QRG soll die 433,900 Mhz sein, womit ich aber noch nicht ganz einverstanden bin, wegen den schönen ISM Störungen

salat
Santiago 6
Beiträge: 442
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#5

Beitrag von salat »

Hallo Michael,

für was genau bräuchstest Du das? Im Zweifel: Video liegt an, wenn der entsprechende MPEG-TS durch den Demultiplexer ist und der Decoder ein Signal liefert.. :)
Auf der anderen Seite haben auch die heutigen integrierten Frontends schon entsprechende Möglichkeiten, deren Status abzufragen.

Unter Linux kann das dann viele Abstraktionsschichten (v4l-dvb-apis) höher so aussehen:

Code: Alles auswählen

to indicate the current state and/or state changes of the frontend hardware:
FE_HAS_SIGNAL	The frontend has found something above the noise level
FE_HAS_CARRIER	The frontend has found a DVB signal
FE_HAS_VITERBI	The frontend FEC inner coding (Viterbi, LDPC or other inner code) is stable
FE_HAS_SYNC	Syncronization bytes was found
FE_HAS_LOCK	The DVB were locked and everything is working
FE_TIMEDOUT	no lock within the last about 2 seconds
FE_REINIT	The frontend was reinitialized, application is recommended to reset DiSEqC, tone and parameters frontend 
(http://linuxtv.org/downloads/v4l-dvb-ap ... #fe-type-t)

Ergo: Es kommt drauf an, was Du genau haben willst.

73, Sascha

DO9BM
Santiago 6
Beiträge: 409
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Hüllhorst

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#6

Beitrag von DO9BM »

[quote="salat"]Hallo Michael,

für was genau bräuchstest Du das? Im Zweifel: Video liegt an, wenn der entsprechende MPEG-TS durch den Demultiplexer ist und der Decoder ein Signal liefert.. :)
Auf der anderen Seite haben auch die heutigen integrierten Frontends schon entsprechende Möglichkeiten, deren Status abzufragen.


Hey Sascha,

ich brauche einen DVB T Empfänger für das ATV Relais DB0MAx

Die Steuerung (Umschaltung Bakentestbild auf Empfänger) muss ja irgendwie angesteuert werden. Am besten mit einem High Low Pegel (5V/0V)

sobald ein Signal von einem sendenen OM am DVB T Empfänger brauchbar anliegt, müssen im Idealfall irgendwo 5V oder 0V aus dem DVB T RX kommen, um vom Testbild auf das Empfängervideosignal umzuschalten.

salat
Santiago 6
Beiträge: 442
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#7

Beitrag von salat »

Ok, also Signalerkennung am Relais. Ein "normaler" DVB-T Empfänger wird wegen nicht passender Bandbreite eher nicht gehen.

Deswegen erwähnte Darko den SR-Systems RX (für €390,- wenn Darkos Preise korrekt sind) und bei dem wird's sicher entweder einen Pin geben welcher bei Sync auf high geht oder man kann sich die Info über nen I²C holen.
Oder wenn man das dann später mit analoger Technik z.B. via Composite verschaltet, kann man auch wieder einen Sync-Detektor nutzen, selbst wenn die Composite Ausgabe nur auf schwarz oder blau schaltet hat man gute Chancen mit den entsprechenden Schaltungen, das hätte ich in ein paar Sekunden in ner Suchmaschinegefunden: http://application-notes.digchip.com/016/16-17875.pdf

Andererseits: Preislich interessanter wäre ja wohl dass man eben auch am Relais einen USB-Stick wie den hides UT100B nutzt. Der liefert das Bild an einen PC - d.h. man muss wohl dort nach der Software sehen, da wird's schon irgendwo ein Flag geben welches man auslesen kann - im dümmsten Fall wäre auch ein extrem umständlicher Hack ala 'erkenne ob ein Fenster nur aus 768x576 schwarzen Pixeln besteht' in absehbarer Zeit zusammengezimmert :)

Btw: Der PC könnte meiner Meinung auch ein RaspberryPi sein, wenn es die Software/Treiber hergeben. Diese ARM PCs hätten sogar auch gleich nen MPEG4 fähigen Chipsatz mit passender Lizenz zum de-/encoden in Hardware drin, MPEG2 Lizenz kostet um de 5€ - experimentelle Transcoding Software gibts auch schon.

Darko ist dieses Wochenende sicher am testen :)
Wir werden sehen, was da an Software, Treibern und Doku noch kommt.

73, Sascha

Benutzeravatar
xplane
Santiago 7
Beiträge: 561
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 14:49
Standort in der Userkarte: Wachtberg-Werthoven

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#8

Beitrag von xplane »

@Sascha: Bitte nochmal den von Dir angegebenen Link überprüfen und ggf. korrigieren, denn der scheint nicht korrekt aufgebaut zu sein. Der Anfang (u.a. Protocol/Scheme) der Internetadresse fehlt.
Zuletzt geändert von xplane am Sa 6. Apr 2013, 03:17, insgesamt 1-mal geändert.

DO9BM
Santiago 6
Beiträge: 409
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Hüllhorst

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#9

Beitrag von DO9BM »

Da bin ich mal gespannt ...

kevin_DL...
Santiago 9+15
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 5. Apr 2008, 13:11
Standort in der Userkarte: Moers

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#10

Beitrag von kevin_DL... »

Wird die Bandreite nicht über die Software definiert? Was hat die Hardware damit zu tun? Mit passender software tut es jeder 10 euro DVB-t Stick.
Wenn sich alle Faktoren die Waage halten, dann ist meist die einfachste Erklärung die plausibelste.

salat
Santiago 6
Beiträge: 442
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26
Standort in der Userkarte: Balingen

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#11

Beitrag von salat »

xplane hat geschrieben:@Sascha: Bitte nochmal den von Dir angegebenen Link überprüfen und ggf. korrigieren, denn der scheint nicht korrekt aufgebaut zu sein. Der Anfang (u.a. Protocol/Scheme) der Internetadresse fehlt.
Ich meine ich hatte einen korrekten URI gepostet. Bei mit funktioniert der Download mit FF zur Not dem IE - was stimmt damit nicht?

@kevin: Ja, bei den üblichen USB-Sticks sollte man per PC einen modifizierten Treiber nutzen können. Unter Linux dürfte das kein größeres Problem sein. Ich empfange leider kein "schmales" DVB-T Amateur Signal, sonst hätte ich damit schon rumgespielt :)

73, Sascha

oe7dbh
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 02:04

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#12

Beitrag von oe7dbh »

http://www.youtube.com/watch?v=S_NkSGZ1 ... rw&index=1
Signalweg:
Audio+Video gesendet auf 2408MHz in FM Richtung Umsetzer ---> Umsetzer sendet auf 434,500 in dvb-t und dieser signal wurde mit UT100B Empfängerteil empfangen und auf Festplatte gespeichert --> dieser gespeicherte material wurde zum senden mit Sendeteil von UT100B verwendet ---> mit SR-Systems empfänger empfangen und auf youtube veröfentlicht.

Guten Morgen Jungs.... Darko ist wieder zurück von zwei Tage Urlaub in süden....und tut sich vorbereiten für Flohmarkt in Neumarkt kommende Samstag.

....beim SR-Systems Empfänger, Control panel gibts eine LED ( FPGA ) die leuchtet nur wenn Signal erkannt ist, die kanst nehmen zu steuern....

oe7dbh
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 02:04

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#13

Beitrag von oe7dbh »

http://www.youtube.com/user/oe7dbh

achte auf text unter dem film....

oe7dbh
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 02:04

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#14

Beitrag von oe7dbh »


Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:45

Re: PC USB Stick DVB-T Weltneuheit

#15

Beitrag von doeskopp »

Eifelsau hat geschrieben:Cool, bietet jemand einen Transverter mit Mischfrequenz 407,5Mhz an? :rolleyes:

Dann ist zwar das komplette Band dicht (2Mhz), aber für ein ordentliches D-CB-TV Signal wärs das wert! :grrr:

*duck und weg *
Ferkel......!

Ich wäre dabei. :holy:

Grüße from Doeskopp

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“