2-Meter SSB

Benutzeravatar
DF5WW
Santiago 9
Beiträge: 1253
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 16:07
Standort in der Userkarte: 57635 Kraam

Re: 2-Meter SSB

#76

Beitrag von DF5WW »

Hi Peter, wenn sich bei Reflexionen die Polarität drehen kann, die Betonung liegt auf "kann", trifft das sicherlich
auch auf Scatter zu. Sind ja auch nichts anderes als Reflexionen wobei dort die Häufigkeit sicher variiert. Ich kann
mir vorstellen das bei Eintritt in die Tropo einmal gedreht wird und beim Austritt ein 2. mal wobei wir wieder bei
der ursprünglichen Polarität landen würden aber bei allen anderen Scattern (Rainscatter, Meteoscatter etc.) wären
wir vermutlich wieder bei dem besagten "egal" .... Müsste man mal beobachten aber dazu fehlt mir, zumindest noch,
die Zeit.

:wink: :wink:
73´s, Jürgen, DF5WW
Alpha Tester Log4OM and Core Team Member Log4OM V2
ALT-512 SDR (HF/50/70 MHz), Kenwood TS-790E (VHF/UHF Allmode), 50m random wire via
SG-211 ATU und X-30 indoor. 50/70 MHz Moxon indoor. Xiegu G90 für /P.

:tup: :tup:
hb9pjt
Santiago 3
Beiträge: 115
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 12:20
Standort in der Userkarte: affoltern am albis

Re: 2-Meter SSB

#77

Beitrag von hb9pjt »

Troposcatter erfolgt in der Tropsphäre. Das Signal verlässt dabei die Troposphäre nicht und tritt damit auch nicht wieder in die Troposphäre ein. Die Polarität bleibt bei dieser Ausbreitung gewahrt. Meteoscatter passiert in der Ionosphäre, wo sich die Polarisation verändern kann.

73, Peter - HB9PJT
Benutzeravatar
heavybyte
Santiago 8
Beiträge: 935
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 2-Meter SSB

#78

Beitrag von heavybyte »

Diesem Trugschluss, dass die horizontale Polarisation bei mobiler Nutzung, relevant für die Empfangsfeldstärke wäre, unterlagen zu Zeiten meiner Aktivitäten auch einige OMs in unserem OV.

Damals waren nichtnur Halos im Gebrauch, sondern auch Winkeldipols.
Solche Dipole hatten eine Kröpfung um 45° auf jedem Schenkel und waren horizontal ausgerichtet.
Warum waren, sind sie ja heute noch.
Montiert wurden sie am Dachgepäckträger.

Es dauerte allerdings nicht lange bis man festgestellt hatte, dass die Polarisation im Mobilbetrieb völlig irrelevant ist.

Sowohl der Halo alsauch der Winkeldipol verschwanden dann wieder ganz tief in der Versenkung.
Zumal zu der Zeit immer mehr Relais aufgestellt wurden und damit die vertikale Polarisation immer dominanter wurde.

Ehrlich, ich habe erst jetzt wieder in diesem Thread eine Begegnung mit einem Halo. Das Ding ist so grottenschlecht, dass es ganz tief versenkt wurde, das gleiche mit dem Winkeldipol.

Für die Fernverbindungen hatte ich eine 10 Element-Kreuzyagi, damit konnte ich beide Polarisationsebenen abdecken und weil sich kein eindeutiges Ergebnis zeigte, habe ich sie dann im 90°-Winkel montiert.

Meiner Erfahrung nach spielt die Polarisation nur bei Direktverbindungen ein Rolle, keineswegs die theoretisch angedichteten 20dB, die nur unter Laborbedingungen nachgewiesen werden können.

Meine derzeitige 15 Element- LPDA habe ich vertikal aufgehängt, mit Drehgelenk an der Aufhängung.
Ich kann sie also mit einem Handgriff um 90° drehen.
Habe sie allerdings nur bei der Installation mal gedreht, ansonsten bleibt sie vertikal, ich sehe keinen Grund sie zu drehen.

Gruß
Lothar
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.
Siebenschläfer
Santiago 3
Beiträge: 121
Registriert: Do 11. Feb 2016, 20:21
Standort in der Userkarte: Hinter den Bergen

Re: 2-Meter SSB

#79

Beitrag von Siebenschläfer »

@heavybyte
"Hallo Marco,
warum hat deine LogPer nur 5,5dB Gewinn?
das ist ja lausig."

Das war nur eine grobe Schätzung, weil nicht vermessener Eigenbau aus Alu Schweißstäben. SWR passt, aber der Rest ist reine Schätzung gewesen.
Kann natürlich auch mehr Gewinn sein, muß mir jetzt mal eine anständige LogPer bauen, mit genauen Maßen und nicht aus lumpigen 2mm Schweißstäben und Boom´s aus Holzleisten mit aufgeschraubtem Alublech. Das ist eine reine Reste Bastellösung gewesen.
Grüße
Maco
Tim
Santiago 2
Beiträge: 68
Registriert: Di 5. Apr 2016, 16:22
Standort in der Userkarte: Wuppertal

Re: 2-Meter SSB

#80

Beitrag von Tim »

Hallo zusammen,
anlässlich der Westfalen Süd Aktivität werde ich mal wieder portabel auf dem 2 Meter Band in SSB QRV sein. Die Aktivität findet heute Abend von 19 bis 21 Uhr Ortszeit statt. Aktivitätsschwerpunkt ist Westfalen und Umgebung.

73 de Tim
Benutzeravatar
dop234
Santiago 4
Beiträge: 293
Registriert: Do 13. Sep 2012, 18:24
Standort in der Userkarte: 21007 Huelva España
Wohnort: Andalusien/Spanien

Re: 2-Meter SSB

#81

Beitrag von dop234 »

Eben auf 144.174 mode FT8.
RX in im67mg mit x510Bild

Gesendet von meinem SM-G996B mit Tapatalk

Albrecht AE 4200 mit o-mike und Santiago 1200
13SD260
Santiago 4
Beiträge: 292
Registriert: So 18. Mai 2014, 14:51
Standort in der Userkarte: Stuttgart

Re: 2-Meter SSB

#82

Beitrag von 13SD260 »

Es war auch endlich mal wieder Betrieb in SSB.
3 Stationen aus 9H gehört und gearbeitet. In FT8 noch 1x IT9 (JM77) und IH9 (JM56!)

73 Andy
DK3NH
Santiago 7
Beiträge: 602
Registriert: So 22. Jan 2006, 10:51
Wohnort: Hannover

Re: 2-Meter SSB

#83

Beitrag von DK3NH »

dop234 hat geschrieben: Do 10. Jun 2021, 17:44 Eben auf 144.174 mode FT8.
RX in im67mg mit x510
FT8 (MFSK) hat ja aber mit 2-Meter SSB nichts zu tun ...

73, Werner
Benutzeravatar
Wingman
Santiago 9+30
Beiträge: 2711
Registriert: So 31. Aug 2003, 20:01
Standort in der Userkarte: 27367, Sottrum
Wohnort: Sottrum
Kontaktdaten:

Re: 2-Meter SSB

#84

Beitrag von Wingman »

Naja, auf FM spielt sich der FT8 Betrieb aber auch nicht ab, von daher ;)

Gruß

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

13EK222 - 13DK725 - 13TH725 - 13GD725 - QTH: Nähe Bremen (Niedersachsen) - 19m ü.NN. [JO43OC]
Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“