Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3756
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#31

Beitrag von Alexander »

Ja das stimmt, die PI- Filter waren damals der heilige Gral der Funkamateure, einfach zu bauen, mit und ohne Stufenschalter, man konnte wirklich alles anpassen, heute wissen die meisten gar nicht mehr, was ein PI-Filter ist.

Greta gibt es gar nicht, ist alles nur Fake-News.

Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

DM2NT
Santiago 1
Beiträge: 20
Registriert: So 17. Sep 2017, 09:24
Standort in der Userkarte: Halle an der Saale

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#32

Beitrag von DM2NT »

Ich glaube nicht dass die Antenne so weit daneben liegt.
Sie wird intern schon nicht nur einen Draht haben. Wenn sie da ist, stecke ich mal den Analyzer an und poste die Messergebnisse hier.
Leider hat die Antenne ca 4 Wochen Lieferzeit, da in D nicht auf Lager.
Sollte das SWR wieder Erwarten doch sehr hoch sein, baue ich mir noch ein 1:4 UnUn dazu. Damit sollte es sicher klappen.
Auf jeden Fall ist die Antenne sehr leicht und hat wenig Windlast. Bei jedem Sturm habe ich Angst, dass die DX2000SC vom Dach fällt.
Das Teil ist sau schwer und biegt sich ganz schön bei Wind.

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3756
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#33

Beitrag von Alexander »

DM2NT hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 21:23
Ich glaube nicht dass die Antenne so weit daneben liegt.
Sie wird intern schon nicht nur einen Draht haben. Wenn sie da ist, stecke ich mal den Analyzer an und poste die Messergebnisse hier.
Leider hat die Antenne ca 4 Wochen Lieferzeit, da in D nicht auf Lager.
Sollte das SWR wieder Erwarten doch sehr hoch sein, baue ich mir noch ein 1:4 UnUn dazu. Damit sollte es sicher klappen.
Auf jeden Fall ist die Antenne sehr leicht und hat wenig Windlast. Bei jedem Sturm habe ich Angst, dass die DX2000SC vom Dach fällt.
Das Teil ist sau schwer und biegt sich ganz schön bei Wind.
Ja das denke ich auch, vor allem weil die Antenne ja hauptsächlich kommerziell eingesetzt wird. Bitte berichte darüber weiter.

vy73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

DX-Eddy
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 10:38
Standort in der Userkarte: München

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#34

Beitrag von DX-Eddy »

Bei den Breitband-Antennen von Procom ist die Grundlage eine relativ gleichbleibende Kapazität.
Daher lassen sie sich gut Verlustarm anpassen.

Die mechanisch soliden Ausführungen und hohe Leistungsverträglichkeit bieten Platz für Spielchen;)
Alles aber dem Datenblatt, einem Gespräch mit dem Hersteller und weiteres zu entnehmen.

Ich habe vor zwei Jahren schon über eine solche Lösung nachgedacht und reichlich recherchiert.

PROCOM steht für Qualität und Innovation, sie machen interessante Umsetzungen!

PS: Steht Delta Lima nicht für den "Power-Franzel" Werner?!

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 689
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#35

Beitrag von heavybyte »

DX-Eddy hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 18:08
Bei den Breitband-Antennen von Procom ist die Grundlage eine relativ gleichbleibende Kapazität.
hmmm....das klingt nach Esoterik, damit kann man völlig ahnungslose Menschen beeindrucken, aber nicht einen HF-versierten Funkamateur!
Daher lassen sie sich gut Verlustarm anpassen.
Toll! dank der relativ gleichbleibenden Kapazität?
Danke, ich habe lange nichtmehr so gelacht.
Die mechanisch soliden Ausführungen und hohe Leistungsverträglichkeit bieten Platz für Spielchen;)
Na das ist vielleicht mal eine Aussage, die muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Ich habe vor zwei Jahren schon über eine solche Lösung nachgedacht und reichlich recherchiert.
PROCOM steht für Qualität und Innovation, sie machen interessante Umsetzungen!
Toll! wieviel zahlen sie dir für diesen Werbepost?

Dein Post ist nichts weiter als Spam!

DX-Eddy
Santiago 3
Beiträge: 113
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 10:38
Standort in der Userkarte: München

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#36

Beitrag von DX-Eddy »

..geh mal lieber kalt duchen^^

73

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 689
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#37

Beitrag von heavybyte »

DX-Eddy hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 09:52
..geh mal lieber kalt duchen^^
Das ist natürlich ein technisches Argument dem sich niemand verschliessen kann :think:

Hast du noch mehr drauf?

Benutzeravatar
POLARFUCHS
Santiago 7
Beiträge: 737
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:08
Standort in der Userkarte: Utansjö
Wohnort: Västernorrland

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#38

Beitrag von POLARFUCHS »

Also die Antenne selbst ist nur ein massiver Leiter in hochwertigem GFK. Coax kann man mit UnUn ankoppeln wie z.B. bei 'ner Langdraht oder bei der Diamond BB-7V Breitband Vertikal. Die Antenne ist für die Seefahrt gebaut, in der RX-Version eben für HF-Fax, MSI und NAVTEX oder für einen GMDSS-Alarmempfänger.
:wave:
Es gibt nur eine Zeit - deine Zeit - und ihr Wesen ist Wandlung. Und wer die Veränderung nicht will, der will auch nicht das Leben.
Georg Danzer

DM2NT
Santiago 1
Beiträge: 20
Registriert: So 17. Sep 2017, 09:24
Standort in der Userkarte: Halle an der Saale

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#39

Beitrag von DM2NT »

Mit einem UnUn ist da nichts.
Laut Procom kann die Antenne direkt an den Innenleites des Coax angeschlossen werden und die Masse an den Mast darunter.
Ein Erdnetz ist von Vorteil, aber nicht nötig. Ich denke solche Aussagen treffen die nicht einfach mal so. Es wird sich schon nicht nur um ein Stück Draht handeln. Wenn du dafür keine Beweise hast ,bitte ich dich hier nichts zu vermuten. Das ist ähnlich wie bei der DX2000 Antenne. Hier geilen sich die Wichtigtuer auch ständig auf dass es keine "Reusenantenne" ist. Das hat auch nie jemand behauptet. Es wurde hier auch immer nur von eienr Reusenähnlichen Antenne gesprochen. Aber wie das immer so ist, Hauptsache man hat was geschrieben.
Wer die Antenne noch nicht wenigstens mal in der Hand hatte, sollte hier besser nichts zu deren Aufbau von sich geben.
Das Datenblatt jedenfalls verrät darüber rein gar nichts. Abwarten und dann die Messergebnisse anschauen, wenn die Antenne da ist.

Benutzeravatar
POLARFUCHS
Santiago 7
Beiträge: 737
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:08
Standort in der Userkarte: Utansjö
Wohnort: Västernorrland

Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#40

Beitrag von POLARFUCHS »

Wer die Antenne noch nicht wenigstens mal in der Hand hatte, sollte hier besser nichts zu deren Aufbau von sich geben.
Nun, ich weiß nicht wie viel Procom-Antennen du schon montiert hast. Ich hab seit den 80er Jahren viele Procom-Antennen montiert, incl. Schiffsfunk.
Laut Procom kann die Antenne direkt an den Innenleites des Coax angeschlossen werden und die Masse an den Mast darunter.
Man kann immer einen Innenleiter und den Schirm irgendwo hinpfriemeln, das macht aber noch keine vernünftige Antenne.
Aber seis drum, ich bin wieder weg.
:wave:
Es gibt nur eine Zeit - deine Zeit - und ihr Wesen ist Wandlung. Und wer die Veränderung nicht will, der will auch nicht das Leben.
Georg Danzer

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 689
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#41

Beitrag von heavybyte »

Ich habe mir mal die äusserst fragwürdigen Spezifikationen der besagten Antenne angesehen.

1. Aussage: Arbeitsbereich 1,4-30MHz
2. Aussage: In Verbindung mit einem Antennentuner ist die Antenne für Grenz- und Kurzwellengeräte sehr gut einsetzbar.
3. Aussage: Die Antenne hat eine sehr niedrige Eingangskapazität, um eine
bestmögliche Effizienz zu erreichen.

Meine Meinung zu 1. : Eine Antenne die von 1,4-30MHz arbeitet gibt es nicht.
Deshalb fehlen auch jegliche Gewinnangaben über diese Antenne.
Jedes unwichtige Detail wird in der Beschreibung angegeben, nurnicht das Wichtigste, der Gewinn!

Zu2. : "ist die Antenne für Grenz- und Kurzwellengeräte sehr gut einsetzbar".
Ja wozu ist sie denn gemacht?
Mit einem Antennentuner lässt sich jedes Stück Draht anpassen, fragt sich nur zu welchem Wirkungsgrad.

Zu3. : Welch ein Quatsch. Die Eingangakapazität ist bauartbedingt und wird für diese Antenne mit 60pF angegeben.
Der Wert resultiert daraus, dass der Fuss der Antenne in einem Rohr steckt.

Also, viel heisse Luft zu einem sehr stolzen Preis.

DM2NT
Santiago 1
Beiträge: 20
Registriert: So 17. Sep 2017, 09:24
Standort in der Userkarte: Halle an der Saale

Re: Procom HF-5000 wer hat Erfahrungen / Informationen ?

#42

Beitrag von DM2NT »

So,

lange hat es gedauert aber die Antenne ist da und erst einmal ohne Gegengewicht montiert.
Hier die SWR Messung ca 2m Über Grund nur mit einem 2m Stahlrohr als Gegengewicht.
HF7500_Procom.png
HF7500_Procom_Smith.png
HF7500_Procom_Smith.png (19.62 KiB) 691 mal betrachtet
Ich bewerte das jetzt erst einmal nicht. Mit Tuner auf alle Fälle auf allen Bändern super anzupassen.
Schon jetzt habe ich mit dieser Antenne weniger Störungen als mit der DX2000 und der Empfang scheint mir auch besser.

Antworten

Zurück zu „AFU - Allgemein“