PMR Sendepower messen

jerome

Re: PMR Sendepower messen

#61

Beitrag von jerome »

mordillo02 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 20:33
Nach all dem was man hier nun schon auf der 4. Seite liest, scheint es also nur sehr sehr schwer möglich, die reelle Sendeleistung eines solchen Gerätes zu ermitteln. Das sollte den Threadersteller doch beruhigen - wenn hier schon alle Experten Probleme mit der Beantwortung dieser Frage haben, dann wird es doch der BNetzA genauso gehen...
Die BNetzA kann natürlich die Sendeleistung eines Gerät ermitteln und wie die normalerweise geprüft wird habe ich in der Zwischenzeit gefunden und gepostet (Seite 3...). Nur: es wird ein Messgerät gebraucht, den ein Laien normalerweise nicht hat. Ich suche immer noch eine einfachere Lösung, aber notfalls werde ich ein solches Gerät ausleihen.

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 5508
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: PMR Sendepower messen

#62

Beitrag von DocEmmettBrown »

jerome hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 21:44
Jetzt wissen wir, dass Daniel Photoshop und zu viel Freizeit hat. Respect. :D
Ging ohne PS und hat keine fünf Minuten gedauert. Spaß muß sein! ;)
Im Ernst: Mach Dir wegen Deiner PMR-Büchse keinen Kopf; ist echt unnötig und verplemperte Zeit.

73 de Daniel
Masken schützen gegen Corona. Bitte bleibt gesund!

13CT925
Santiago 8
Beiträge: 949
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42
Standort in der Userkarte: Mannheim

Re: PMR Sendepower messen

#63

Beitrag von 13CT925 »

DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 04:44
Ging ohne PS und hat keine fünf Minuten gedauert. Spaß muß sein! ;)
Sieht gut aus, wie ist die URL zu der Bastelei?

guglielmo
Santiago 8
Beiträge: 792
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: PMR Sendepower messen

#64

Beitrag von guglielmo »

jerome hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 21:56
mordillo02 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 20:33
Nach all dem was man hier nun schon auf der 4. Seite liest, scheint es also nur sehr sehr schwer möglich, die reelle Sendeleistung eines solchen Gerätes zu ermitteln. Das sollte den Threadersteller doch beruhigen - wenn hier schon alle Experten Probleme mit der Beantwortung dieser Frage haben, dann wird es doch der BNetzA genauso gehen...
Die BNetzA kann natürlich die Sendeleistung eines Gerät ermitteln und wie die normalerweise geprüft wird habe ich in der Zwischenzeit gefunden und gepostet (Seite 3...). Nur: es wird ein Messgerät gebraucht, den ein Laien normalerweise nicht hat. Ich suche immer noch eine einfachere Lösung, aber notfalls werde ich ein solches Gerät ausleihen.
Auch die BNetzA kann den wahren Leistungswert dieses Gerätes nicht ermitteln. Denn merke! Den wahren Wert kennt nur der liebe Gott. Du kannst noch nicht mal die exakte Länge einer Tischplatte ermitteln. Auch dessen Wert kennt nur unser lieber Gott. Du kannst Dich nur, unter Ausschluss systematischer Messfehler, über mehrere Messungen, die normalerweise auch unterschiedliche Daten liefern mittels Fehlerrechnung diesem wahren Wert annähern. Daher wird jede seriöse Messung mit einer Fehlertoleranz angegeben.

Ich sage es mal so. Ich habe selber einige PMR Handfunken zu Hause. Mir wurden sie kostenlos zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Daher habe ich mit ihnen aus gespielt. Wenn in locker bebauter Umgebung, z.B. vorwiegend Einzelhausbebauung und normale Straßenbäume sowie Gartenbepflanzung die Sendereichweite nicht größer als 300-400 Meter ist, sollte die Leistung völlig in Ordnung sein. Wenn Du jedoch deutlich über 1000 Meter kommst, ist vermutlich die Sendeleistung zu hoch.

Benutzeravatar
Romeo Oscar ( 13RO763)
Santiago 9+30
Beiträge: 5216
Registriert: Mi 27. Nov 2002, 17:21
Standort in der Userkarte: Dobel
Wohnort: Dobel / Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: PMR Sendepower messen

#65

Beitrag von Romeo Oscar ( 13RO763) »

13CT925 hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 05:53
DocEmmettBrown hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 04:44
Ging ohne PS und hat keine fünf Minuten gedauert. Spaß muß sein! ;)
Sieht gut aus, wie ist die URL zu der Bastelei?
https://www.onlinewahn.de/generator/z-maker.htm
73&55
:sup: Joachim :sup:

"der Schwarzwälder" QTH: Nordschwarzwald ( 700 m.ü.N.N. )
QRV auf 26.975 MhZ USB

jerome

Re: PMR Sendepower messen

#66

Beitrag von jerome »

guglielmo hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 06:58
Auch die BNetzA kann den wahren Leistungswert dieses Gerätes nicht ermitteln.
https://www.etsi.org/deliver/etsi_en/30 ... 30101p.pdf

guglielmo hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 06:58
Ich sage es mal so. Ich habe selber einige PMR Handfunken zu Hause. Mir wurden sie kostenlos zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Daher habe ich mit ihnen aus gespielt. Wenn in locker bebauter Umgebung, z.B. vorwiegend Einzelhausbebauung und normale Straßenbäume sowie Gartenbepflanzung die Sendereichweite nicht größer als 300-400 Meter ist, sollte die Leistung völlig in Ordnung sein. Wenn Du jedoch deutlich über 1000 Meter kommst, ist vermutlich die Sendeleistung zu hoch.
Danke für die Richtwerte.

gernstel
Santiago 7
Beiträge: 576
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 10:47

Re: PMR Sendepower messen

#67

Beitrag von gernstel »

Sehr fein:
The test fixture shall normally be supplied by the manufacturer.
Damit ist ja dann klar, was zu tun ist: Zur Messung eine Antennenkoppeleinheit vom Gerätehersteller anfragen. (Zitat aus Anhang B dieses Dokuments.)

guglielmo
Santiago 8
Beiträge: 792
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:24
Standort in der Userkarte: Norderstedt
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: PMR Sendepower messen

#68

Beitrag von guglielmo »

jerome hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 08:45
guglielmo hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 06:58
Auch die BNetzA kann den wahren Leistungswert dieses Gerätes nicht ermitteln.
https://www.etsi.org/deliver/etsi_en/30 ... 30101p.pdf
Alter Schwede stecken da viele Annahmen und mathematische Modelle drin. Alles Idelaisierungen der Wirklichkeit um irgendwas halbwegs plausibles und reproduzierbares an Messergebnissen zu bekommen. Es ist ja nicht schlecht. Aber die wahren Messwerte kennt trotzdem nur unser lieber Gott. Wenn überhaupt. :lol: :clue:

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3762
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: PMR Sendepower messen

#69

Beitrag von Alexander »

guglielmo hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:47
jerome hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 08:45
guglielmo hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 06:58
Auch die BNetzA kann den wahren Leistungswert dieses Gerätes nicht ermitteln.
https://www.etsi.org/deliver/etsi_en/30 ... 30101p.pdf
Alter Schwede stecken da viele Annahmen und mathematische Modelle drin. Alles Idelaisierungen der Wirklichkeit um irgendwas halbwegs plausibles und reproduzierbares an Messergebnissen zu bekommen. Es ist ja nicht schlecht. Aber die wahren Messwerte kennt trotzdem nur unser lieber Gott. Wenn überhaupt. :lol: :clue:
Was soll ich kennen?

vy 73 de Alexander
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 715
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: PMR Sendepower messen

#70

Beitrag von heavybyte »

Alexander hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:54
Was soll ich kennen?
Oh mein Gott, bist du unwissend :wink:

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3762
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: PMR Sendepower messen

#71

Beitrag von Alexander »

heavybyte hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 13:51
Alexander hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:54
Was soll ich kennen?
Oh mein Gott, bist du unwissend :wink:
Für Deine Gotteslästerung, musst Du zur Strafe 5000 PMR-handys aufs Milliwatt genau messen. Ab in die Prüfkammer..zack zack
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 715
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: PMR Sendepower messen

#72

Beitrag von heavybyte »

Alexander hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 16:13
Für Deine Gotteslästerung, musst Du zur Strafe 5000 PMR-handys aufs Milliwatt genau messen. Ab in die Prüfkammer..zack zack
Lieber Gott, wie soll das gehen?

Benutzeravatar
Alexander
Santiago 9+30
Beiträge: 3762
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 19:40
Standort in der Userkarte: 47226 Duisburg-Rheinhausen
Wohnort: Rheinhausen (fast Holland)

Re: PMR Sendepower messen

#73

Beitrag von Alexander »

Das ist ja die Strsfe!
Name: Alexander QTH: JO31IJ QRV: z.Zt von daheim nicht auf AFU aktiv. Sende seit 4.8.2017 alle 8 Minuten auf 13,56 MHZ in ASK. DARC: OV L-20
CB-Funk ist die ursprünglichste Sinngebung von Entropie!

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“