Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

FunkerR
Santiago 4
Beiträge: 210
Registriert: So 23. Dez 2018, 21:43
Standort in der Userkarte: Reinbek

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#31

Beitrag von FunkerR » So 10. Mär 2019, 13:17

Heute konnte ich die T2LT + Bazooka Dipol mal mit 2 Stationen testen und siehe da. Die T2LT ist unschlagbar. Beide konnten mir bessere Rapports durchgeben als ich mit der T2LT Betrieb gemacht hab. Beide waren auf der gleichen Höhe / Lage angebracht.

Naja dennoch hier ein Bild noch der Bazooka Dipol mit einem durchgehend tollen SWR von 1:1,3 auf allen Kanälen.
Dateianhänge
IMG_3966.JPG
Bazooka Dipol
IMG_3965.jpg
Bazooka Dipol

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 4
Beiträge: 200
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#32

Beitrag von DMA284 » So 10. Mär 2019, 14:48

Hi!

Hast du auch das "heiße" Ende nach oben in die Luft gehangen?

55 & 73

Arthues
Santiago 1
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 20:40
Standort in der Userkarte: Gefrees
Wohnort: Gefrees

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#33

Beitrag von Arthues » Di 19. Mär 2019, 21:23

Qrm-Eliminator kam heute an und funktioniert gut, statt S8-9 nur noch S 1-2! Empfehlung!

Wiedereinstieg mit DNT Silverstone (Zirkon) aus 1993 und Boomerang.

Bananenklemme
Santiago 4
Beiträge: 228
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 16:37
Standort in der Userkarte: Timbuktu (Tim Booked Two)

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#34

Beitrag von Bananenklemme » Mi 20. Mär 2019, 06:05

Sicher, dass Du nicht das Nutzsignal dämpfst? Ich hab auch noch 7 von den Dingern hier rumfliegen, mal en bloc aus einem Selbstbau Projekt gekauft.

Musste ziemlich mit den Antennen basteln. Dann ging’s
IC 7300, UKW Büchse, Antennensystem 80m-70 cm.

Gesendet von der fahrbaren 4 PS Kloschüssel :thup:

FunkerR
Santiago 4
Beiträge: 210
Registriert: So 23. Dez 2018, 21:43
Standort in der Userkarte: Reinbek

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#35

Beitrag von FunkerR » Do 21. Mär 2019, 11:19

Hab das Teil nun auch im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Aktuell gibt es noch eine Sache die ich bzgl. des SSB (viewtopic.php?f=17&t=47228) klären müsste ... Aber das wird. Die Störungen kann das Gerät bei 2 gut geeigneten Antenne prima unterdrücken. Auch ein Grundrauschen kann eliminiert werden.

Auch von mir eine klare Empfehlung.
:tup:

Wuddi
Santiago 1
Beiträge: 42
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 21:52
Standort in der Userkarte: Langenberg

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#36

Beitrag von Wuddi » Sa 23. Mär 2019, 05:41

FunkerR hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 11:19
Hab das Teil nun auch im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Aktuell gibt es noch eine Sache die ich bzgl. des SSB (viewtopic.php?f=17&t=47228) klären müsste ... Aber das wird. Die Störungen kann das Gerät bei 2 gut geeigneten Antenne prima unterdrücken. Auch ein Grundrauschen kann eliminiert werden.

Auch von mir eine klare Empfehlung.
:tup:
Den Wimo QRM Eliminator, oder aus der Bucht ein X Phase?

55 + 73

Dietmar

Benutzeravatar
13TM003
Santiago 4
Beiträge: 206
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 03:44
Standort in der Userkarte: Dresden Cotta
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#37

Beitrag von 13TM003 » Sa 23. Mär 2019, 05:51

Hi Dietmar,

Wir haben in einem anderen Thread bereits fest gestellt das zwischen einem vernünftig aufgebautem XPhase 1 und dem von Wimo kein technischer Unterschied besteht. ;)

Der XPhase 2 hat dann noch ein paar Modifikationen die Grad auch an größeren Antennen etwas helfen.

Viele Grüße,
Axel
-= Raven 13HN105 Dresden =-

Wuddi
Santiago 1
Beiträge: 42
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 21:52
Standort in der Userkarte: Langenberg

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#38

Beitrag von Wuddi » Sa 23. Mär 2019, 22:39

13TM003 hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 05:51
Hi Dietmar,

Wir haben in einem anderen Thread bereits fest gestellt das zwischen einem vernünftig aufgebautem XPhase 1 und dem von Wimo kein technischer Unterschied besteht. ;)

Der XPhase 2 hat dann noch ein paar Modifikationen die Grad auch an größeren Antennen etwas helfen.

Viele Grüße,
Axel
Dankeschön Axel!

Gruß

Dietmar

Krampfader
Santiago 9+15
Beiträge: 2160
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Dlan-Störungen mit QRM-Eliminator ausblenden?

#39

Beitrag von Krampfader » So 24. Mär 2019, 07:11

FunkerR hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 19:55
Selbst blödes PLC geknatter kann ich ausblenden.
Quelle: viewtopic.php?f=17&t=47228&start=15#p527256
Das ist doch mal ne konkrete Aussage. Vielen Dank FunkerR.

Wie vermutet lässt sich also auch ein (einzelnes) PLC damit weginterferieren. Die "Kunst" besteht dabei wohl darin die Hilfsantenne so auszurichten sodass sie zwar das (hoffentlich) nahe Störsignal ebensogut empfängt wie die Hauptantenne, aber eben nur das Störsignal und möglichst eben nicht das von weiter weg kommende Nutzsignal (Gegenstation). Ansonsten wird das Nutzsignal ebenso weggefiltert, der QRM-Eliminator kann ja nicht unterscheiden zwischen Stör- und Nutzsignal. Er filtert lediglich sämtliche Signale weg welche von Hilf- und Hauptantenne gleichermaßen gut (und quasi "deckungsgleich") empfangen werden ...

Das optimale Ausrichten/Abstimmen beider Antennen auf die (einzelne) Störquelle stelle ich mir allerdings nicht ganz so einfach vor ...

Zukunftsmusik: Vielleicht gibt es ja mal eine Software für den PC (bzw. Mac) welche ausreichend intelligent und leistungsstark ist Sprache (also das gesprochene Wort) aus dem durch die Störung beeinträchtigtem Nutzsignal herauszufiltern. Und zwar nur das gesprochene Wort. Fehlende Lücken/Silben im Wort (bzw. Satz) werden durch Spracherkennung repariert (bzw. ergänzt). Und zwar quasi in Echtzeit. Dann bräuchte man das Funkgerät nur über die hintere Lautsprecherbuchse mit seinem PC verbinden, die Software installieren und das QSO ohne "Geknatter" (und völlig rauschfrei) genießen ...

Ich glaube "in Ansätzen" gibt es sowas bereits ... zwar nicht unbedingt für uns CB-Funker aber immerhin ...

Schönen Sonntag

Andreas

PS: und wenn man das Ganze dann auch noch mit dem "Skype Translator" koppelt dann könnte ich mich endlich mit unseren Freunden in der Slowakei bzw. Tschechien unterhalten, und zwar in deren Sprache, siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=G87pHe6mP0I

PPS: angeblich gibt es bereits eine Version welche sogar die Sprach- bzw. Klangfarbe der jeweiligen Stimme übernimmt ... und das Ganze soll auch bald am Smartphone laufen, ohne den Umweg über Server ...
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „Technik allgemein“