Piratensender

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1292
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Piratensender

#31

Beitrag von Wurstauge »

Also bitte
Ostrhauderfehn ist „Ostfriesland“
Keine Beleidigungen hier :D
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#32

Beitrag von 13HN516 »

Wurstauge hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 20:59
Also bitte
Ostrhauderfehn ist „Ostfriesland“
Keine Beleidigungen hier :D
Oh ist Friesland und Ostfriesland ist das nicht das selbe??
Sorry das wußte ich nicht.
Schon schöne Sender, ich habe früher immer auf Kurzwelle
nach Piraten Sender gekurbelt, heute denke ich auf Kurzwelle eher sehr selten, auf UKW zu auffällig.

73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 9
Beiträge: 1292
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 09:52
Standort in der Userkarte: Schillig Schillighafen
Kontaktdaten:

Re: Piratensender

#33

Beitrag von Wurstauge »

Da sind wir hier ganz eigen ;)
13LR666/DO8ZZ
Gesendet via Blitzschutz nach VDE
www.unchained-horizon.de

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#34

Beitrag von 13HN516 »

Wurstauge hat geschrieben:
Mi 8. Jul 2020, 22:39
Da sind wir hier ganz eigen ;)
Okay bin da unwissend in Ostfriesland. :sup:
Klasse finde ich ja in einer Scene des Bericht, ganz einfach einen Lüfter oben in einen Blumentopf Montiert und das ganze über den Endstufen Transistor gestülpt zum Kühlen.
73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#35

Beitrag von 13HN516 »

DO8ZZ, bist du aus Ostrhauderfehn?
Ist das immer noch Piratensender Hochburg??
Fand den Bericht echt Klasse und natürlich die Radiosender!
73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#36

Beitrag von 13HN516 »

https://youtu.be/GvTbtN5DN5c
In Kleve
30 Watt UKW Sender

73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

Metzowave
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 12:17
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Piratensender

#37

Beitrag von Metzowave »

Coole Sache! Aber war sowas damals legal mit dieser Sendeleistung?

Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 9
Beiträge: 1120
Registriert: So 15. Jun 2003, 17:33
Standort in der Userkarte: JO30CA
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Piratensender

#38

Beitrag von Charly Alfa »

Passt eigentlich auch in diese Rubrik :

Funkpiraten !

Unterhalb von 26,565 MHz und oberhalb 27,405 MHz sind sie zu finden in der Regel bzw am meisten oberhalb.
Mit CB Funk hat das nicht´s mehr zu tuen, da diese Frequenzen weltweit nicht erlaubt sind.
Aber was sage ich, die bekannten QRG ´s kennt wohl ein jeder. :crazy:

Nicht so bekannt bei allen sind die Piratenbändern unterhalb 20m 40m und 80m .
Da wird Amateurfunk ähnlicher Funkbetrieb gemacht .
Letzte Zeit viel Aktivitäten im 86m Band in den Abendstunden und Nachtstunden von Deutschen Piraten. :think:

Piraten Funkverkehr über Satellit gibt es auch schon etliche Jahre und wird weltweit betrieben.

https://www.youtube.com/watch?v=Zq5mkdNXc9U

https://www.youtube.com/watch?v=luyMcsiPsD8

Fazit:
Alles Vollpfosten doof wie Brot . :dlol:

Gruss Charly
TRX: FT-7800E ; UVR 5 ; IC 7400 ; IC 7300 ;PA´s Ameritron AL 80A + Alpin 100

Jackie90
Santiago 0
Beiträge: 3
Registriert: Do 30. Jul 2020, 11:53
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Piratensender

#39

Beitrag von Jackie90 »

Aber ist sowas aktuell noch möglich? Die Sat-Betreiber sind ja auch nicht ganz doof.

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#40

Beitrag von 13HN516 »

Och Doof sind eher die Eigentümer bzw Primär Nutzer der ungeschützten Militär Satelliten. Wer zu illegalen Nutzung Satelliten, Geräte baut und umbaut muss ja wohl von der Materie Ahnung haben, kann nicht so doof sein.

73 de Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1827
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Piratensender

#41

Beitrag von noone »

Und dann gibt es solche die ihr Unwesen auf Up-Link Frequenzen der TV-Satelliten treiben, auch digital!

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#42

Beitrag von 13HN516 »

noone hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 11:11
Und dann gibt es solche die ihr Unwesen auf Up-Link Frequenzen der TV-Satelliten treiben, auch digital!
Das würde sehr schnell auffallen, sofern es sich nicht, bei der Vielzahl an Transponder, um einen unwichtigen Verwaisten handelt.

73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

noone
Santiago 9+15
Beiträge: 1827
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Piratensender

#43

Beitrag von noone »

13HN516 hat geschrieben:
Mo 10. Aug 2020, 18:54
noone hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 11:11
Und dann gibt es solche die ihr Unwesen auf Up-Link Frequenzen der TV-Satelliten treiben, auch digital!
Das würde sehr schnell auffallen, sofern es sich nicht, bei der Vielzahl an Transponder, um einen unwichtigen Verwaisten handelt.

73&55 Peter
Ein Satellit soll 20 Jahre halten deshalb ist die Intelligenz auf dem Boden angesiedelt, der Satellit besteht dann aus einem Gehäuse mit einem Antrieb und Vorrichtungen zum Ausrichten und der Funktechnik grob gesagt auf einer von einer Steuerung bedienten Matrix von Schaltern die Antennen, Eingangsverstärker, Mischer und dazugehörige Oszilatoren ansteuern und bereichsweise zb ein ZF-Signal verteilen. Viele Teile sind redundant vorhanden imd werden nach Bedarf geschaltet weshalb oft immer noch Röhren (TWTs) verwendet werden weil Röhren im Weltraum keinen Schaden zb. durch Strahlung nehmen im Gegensatz zu Halbleitern. Es gibt auch TWT-Mischerröhren.
Die Ausfallfreudigeren Teile bleiben am Boden.

Ein Satellit ist eine Ansammlung von schaltbaren Lineartranspondern manchmal werden die Signale durch besondere Beschaltung oder Gestaltung der Verstärker der Verstärker auch mal gelevelt. Solche automatischen oder auch steuerbaren Notches werden nicht besonders oft eingesetzt.

Wie gesagt auf störanfällige und alternde Teile verzichtet man wenn möglich!

der Satellitenmissbrauch

ZB könnte man ein Signal in ein Bündel von SCPC Signalen irgendwo reinsetzen und keiner könnte was dagegen unternehmen weil damit zb. die Signale der zahlenden Nutzer betroffen wären, denn Notches wenn vorhanden oder auch Störsignale haben auch eine gewisse Breite.

So ein FM-Voicesignal oder eine Schmalband Datenübertragung fällt aber unter Umständen vielleicht auch nicht auf und ist vor allen nicht zu lokalisieren selbst Videosignale werden und wurden schon über Satsysteme geschoben. Ja es wurden sogar schon Videosignale durch andere Videosignale weggedrückt (technisch anspruchsvoll) oder überlagert und die Gegenmaßnahme (Abschaltung) wurde erst Minuten später vollzogen.
Schmalbandsignale sind auch eine ganz andere Klasse da sie viel weniger Signalstärke brauchen um lesbar zu sein!

Das ganze ist ein alter Hut und hat sehr viel mehr technischen Anspruch wie Internetcommunication per Zwiebelnetz oder Darknet mittels vorgekauter Anwendersoftware oder den altbekannten altem manipulierten Analogsat-Telefon, bzw Nutzung alter SAT-Flugfunktransponder des Militärs mit Chinesischen Tranceivern für den Südostasiatischen CB-Markt und den Amateurmarkt.

Benutzeravatar
13HN516
Santiago 3
Beiträge: 176
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:06
Standort in der Userkarte: Gummersbach
Wohnort: Gummersbach

Re: Piratensender

#44

Beitrag von 13HN516 »

Hallo
Das mit den Röhren im Weltall wusste ich nicht man lernt nie aus. Nun das Frequenzen kapern ist wohl so alt wie das Funkwesen selbst und wird es immer geben egal wie sich Milllitär usw. wehrten.
73&55 Peter
Den HF Virus fing ich mir am Röhren Radio mit 7 Jahre ein, mit 15 begann ich mit CB-Funk.
Nur im 11 Meter Band QRV

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5330
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Piratensender

#45

Beitrag von Krampfader »

noone hat geschrieben:
Di 11. Aug 2020, 01:39
... weshalb oft immer noch Röhren (TWTs) verwendet werden weil Röhren im Weltraum keinen Schaden zb. durch Strahlung nehmen im Gegensatz zu Halbleitern.
Es gibt aber auch speziell "gehärtete" Halbleiter welche nur für den Einsatz im Weltraum entwickelt werden. Diese sind besonders unempfindlich (bzw. robust) gegenüber energiereicher, kosmischer (Teilchen-)Strahlung, siehe Bild:

Bild
Quelle: https://www.pro-physik.de/restricted-files/91351

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Antworten

Zurück zu „Lustiges allgemein“