Fragen zum Tecsun S-2000

Antworten

Wer hat einen Tecsun S-2000?

Ja
1
11%
Nein
6
67%
Noch nicht
2
22%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Fragen zum Tecsun S-2000

#1

Beitrag von FunkCH » Mo 11. Mär 2019, 20:47

Hallo zusammen

Ich besitze einen Fun Cube Dongle Pro Plus sowie den DE 32 Antennentuner von Thieking & Koch zum Anpassen von Drahtantennen an den Empfänger,
nun spiele ich mit dem Gedanken mir einen TecSun S-2000 zu kaufen, sodass ich auch im Besitz eines richtigen Weltempfängers bin.
Irgendwie ist es nicht so Spassig mit dem Laptop wenn man keine Knöpfe zum drücken und drehen hat ;)
Dazu habe ich aber noch ein paar technische Fragen.

Den DE-32 habe ich von Wellenjagd.de
http://www.wellenjagd.de/


1. Verwendet Ihr Akkus oder normale Batterien im Tecsun S-2000?


2. Werden die Akkus aufgeladen wenn ich das Netzteil einstecke?


Ich freue mich auf Eure Antworten, und Tipps von Benutzern dieses Geräts

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+30
Beiträge: 3466
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37
Standort in der Userkarte: Kaiserslautern

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#2

Beitrag von DocEmmettBrown » Mo 11. Mär 2019, 21:13

FunkCH hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 20:47
Ich freue mich auf Eure Antworten, und Tipps von Benutzern dieses Geräts
Ich habe den S-2000 zwar nicht, sondern den PL-680, aber vielleicht findest Du auf dieser Seite ein paar interessante Vergleiche. Der S-2000 wird dabei u.a. ebenfalls erwähnt. ;)

73 de Daniel

Benutzeravatar
Mark
Santiago 3
Beiträge: 116
Registriert: Di 31. Mär 2015, 12:03
Standort in der Userkarte: Main-Taunus-Kreis

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#3

Beitrag von Mark » Di 12. Mär 2019, 12:10

Ich besitze den Tecsun S-2000

Ich verwende Akkus: 8 x Eneloop AA in Adaptern. (je 2 Akkus in den 4 Adaptern). Die halten ewig. (Daran denken das Gerät auf Akkubetrieb umzuschalten)
Bei Netzbetrieb werden die Akkus nicht geladen.

Zu Hause hängt ein Thieking & Koch Tuner DE-32 für KW dran, dazu ein 1:9 UnUn mit 13,5m horizontal gespannter Drahtantenne (ca. 7m ü.G.)
Für MW die AN 200 Antenne, UKW einfache Drahtantenne

Ich bin sehr zufrieden, zuverlässige Einsteigerklasse!

Viel Spass
73/55
Mark

d_zelle.jpg
d_zelle.jpg (6.9 KiB) 771 mal betrachtet

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#4

Beitrag von FunkCH » Di 12. Mär 2019, 13:44

Mark hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 12:10
Für MW die AN 200 Antenne, UKW einfache Drahtantenne

Ich bin sehr zufrieden, zuverlässige Einsteigerklasse!

Viel Spass
73/55
Mark

Hallo Mark

Was ist denn dein Eindruck von der Internen MW-Antenne?
Im Vergleich zur AN 200, die am Tecsun ist ja drehbar mit Ferritkern.

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

Benutzeravatar
Mark
Santiago 3
Beiträge: 116
Registriert: Di 31. Mär 2015, 12:03
Standort in der Userkarte: Main-Taunus-Kreis

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#5

Beitrag von Mark » Di 12. Mär 2019, 14:04

Hallo Dominic,

die drehbare Ferritkernantenne ist sehr gut für LW, die AN 200 läuft deutlich besser bei MW, sie lässt sich auch recht einfach anpassen (kleiner Drehko). Leider muss man bei Bandwechsel MW/LW die Antenne abziehen. Extra MW Eingang ist nicht verbaut. Viel los ist auf den Frequenzen aber eh nicht. Insbesondere Deutschland hat ja da alles abgeschaltet.

Bei portabel Betrieb habe ich nur eine lange Drahtantenne dabei...

Im UKW Band ist das Gerät Frequenzerweiterbar, nur kleine Tastatureingabe... (steht auch in der Bedienungsanleitung)

Der Klang des eingebauten Lautsprecher ist ebenso sehr gut.

Wenn du dir einen 6V Adapter bastelst (IC 7806) kannst du das Gerät auch gut an diversen externen Akkus (Autobatterie, Bleigelakku, etc.) betreiben. Nur aufpassen: plus an Masse, minus an Stift

73/55
Mark

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#6

Beitrag von FunkCH » Di 12. Mär 2019, 20:08

Hallo Mark

Danke für deine hilfreichen Antworten somit sind nun alle Fragen geklärt, dann kann ich mich auf die Suche nach den Produkten machen.

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#7

Beitrag von FunkCH » Do 21. Mär 2019, 21:40

Hallo zusammen

Der Tecsun S-2000 ist gestern bei mir angekommen und ist nun im Einsatz. Ich habe mir noch 10Ah Mono-Akkus gekauft diese sollten für einige Zeit reichen.

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

Benutzeravatar
Mark
Santiago 3
Beiträge: 116
Registriert: Di 31. Mär 2015, 12:03
Standort in der Userkarte: Main-Taunus-Kreis

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#8

Beitrag von Mark » Fr 22. Mär 2019, 11:34

Hallo Dominic,

dann mal viel Spass mit dem Gerät. Du kannst ja von deinen Erfahrungen berichten.

73/55
Mark

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#9

Beitrag von FunkCH » Sa 23. Mär 2019, 20:48

Hallo Mark

Weisst du was die rote Skala im S-Meter bedeutet (die von 0 bis 5)?
Die eigentliche S-Stufe wird ja auf der oberen Skala angegeben.

Wie man den Biepser stumm schalten kann habe ich leider nicht herausgefunden, lässt sich dieser überhaupt abschalten?


Der Empfang ist sehr gut selbst mit der Teleskopantenne des S-2000, Wetterfax auf Kurzwelle hat eine bessere Qualität als wenn ich diesen mit dem SDR Empfangen habe.

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

Orion252
Santiago 4
Beiträge: 221
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04
Standort in der Userkarte: Erlangen

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#10

Beitrag von Orion252 » Di 26. Mär 2019, 06:00

FunkCH hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 20:48
...
Weisst du was die rote Skala im S-Meter bedeutet (die von 0 bis 5)?
Die eigentliche S-Stufe wird ja auf der oberen Skala angegeben.
...
Könnte es sich um den S-Wert des SINPO-Codes handeln? Dieser ist bei der Empfangsbewertung von Kurzwellen-Rundfunkstationen gebräuchlich.

mmb
Santiago 0
Beiträge: 1
Registriert: Mi 27. Mär 2019, 12:28
Standort in der Userkarte: Bonn

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#11

Beitrag von mmb » Mi 27. Mär 2019, 13:05

Hallo, ich lese gerade ein wenig mit. Wie kann ich denn beim Tecsun S-2000 die Akkus "intern" aufladen? Bei mir funktioniert das nicht - wenn ich das mitgelieferte Netzgerät anschließe. Und wie lange halten denn die 10 Ah Monozellen in etwa? Gruß

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#12

Beitrag von FunkCH » Mi 27. Mär 2019, 17:13

Hallo mmb

In der Deutschen Kurzanleitung steht, die Akkus werden nicht aufgeladen.
Zur Laufzeit kann ich noch nichts konkret sagen da ich bis jetzt „erst“ 9 Stunden Betrieb hatte. Wenn die Akkus leer sind werde ich jedenfalls berichten wie viele Stunden die Akkus gehalten haben.

Meine Schätzung zur Laufzeit gemäss aktuellen Stand, sind ca. 40h Betrieb.
Kommt aber drauf welche Betriebsart eingestellt ist, in den technischen Daten sind die Ströme aufgelistet.

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#13

Beitrag von FunkCH » Fr 5. Apr 2019, 17:16

Hallo zusammen

Ich habe nun schon einige Zeit mit dem S-2000 empfangen, und bin sehr zufrieden mit dem Gerät!

Da meine Funkstation jedoch leider nicht im Parterre ist, habe ich keine Möglichkeit eine sinnvolle HF-Erdung zu verlegen. Ich habe dann einfach eine 2m Litze am Erdanschluss des Antennentuners angeschlossen und die Litze einfach hingelegt, der Empfang ist gut es Rauscht auch nicht wenn ich einen Sender höre. Es gibt teilweise noch Sender wo ich das Signal sehr schwach aus dem Rauschen hören kann etwa S4-S5 zeigt der S-Meter an.

Im Netz habe ich die MFJ-931 « Künstliche Erde » gefunden, diese ist wohl genau das was ich brauche hat jemand von euch eine MFJ-931 im Einsatz?

Meine Frage ist nun ob die MFJ-931 gegenüber der 2m Litze den Rauschpegel absenkt und somit neue Sender auftauchen die vorher im Rauschen versunken sind.
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

FunkCH
Santiago 1
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:45
Standort in der Userkarte: Schweiz

Re: Fragen zum Tecsun S-2000

#14

Beitrag von FunkCH » Di 9. Apr 2019, 20:17

FunkCH hat geschrieben:
Sa 23. Mär 2019, 20:48
Wie man den Biepser stumm schalten kann habe ich leider nicht herausgefunden, lässt sich dieser überhaupt abschalten?
73 Dominic
Ich habe so eben ein Email vom Händler erhalten, wo erklärt wird wie man den Tastenbieps abschalten kann:
  • Den Empfänger ausschalten
  • Die Taste 0 lange drücken bis OFF auf dem Display steht
Das Wiedereinschalten funktioniert genau gleich.

73 Dominic
Meine Geräte:
Tecsun S-2000
Thieking & Koch DE-32
Funcube Dongle Pro Plus

Gruess aus der Schweiz

Antworten

Zurück zu „SWL - Allgemein“