PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

ChrisDD
Santiago 0
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 20:03
Standort in der Userkarte: Dresden

PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#1

Beitrag von ChrisDD » Mi 4. Apr 2018, 21:29

Hallo liebe Funkgemeinschaft,

zur Zeit bin ich mehr oder weniger verzweifelt auf der Suche nach einem KFZ tauglichen PMR Funkgerät für den regelmäßigen Einsatz auf längeren Kolonnenfahrten mit ca. 8 Fahrzeugen durch ganz Deutschland und dem europäischen Ausland. Alternativ aber eher selten auch für Outdoor Aktivitäten (i.d.R. Wanderungen).

Wirklich gute und aussagefähige Tests habe ich bisher leider nicht gefunden. An Seiten mangelt es zwar nicht aber über die Glaubwürdigkeit lässt sich streiten.

Ich wünsche mir einen (für PMR Verhältnisse) weitreichenden Empfang bei klarer und lauter Verständlichkeit.

Nun weiß ich aber als völliger Neuling nicht worauf ich wirklich zu achten habe, vor allem weil ich im Bezug auf die KFZ Nutzung nicht wirklich viel finden konnte.

Bisher hängen geblieben bin ich beim Midland G9 Plus aber ist dieses Gerät tatsächlich empfehlenswert?

Lesen tut man eigentlich nur ständig etwas vom Motorola TLKR T80, bei dem aber die Meinungen ziemlich auseinander gehen, vor allem im Bezug auf Reichweite und Lautstärke. Dazu kommt das ich nicht zwingend ein Set brauche, da jeder sein eigenes Gerät kaufen wird.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank!

Chris

Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
Beiträge: 7598
Registriert: Di 23. Sep 2003, 16:13
Standort in der Userkarte: 91330 Eggolsheim
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#2

Beitrag von PMRFreak » Mi 4. Apr 2018, 21:39

Wenn man von den Wanderungen absieht, wäre hier ein

Team Mico PMR446

definitiv die beste Wahl. Keine Einschränkung der Reichweite durch die (kleine) Außenantenne,
kaum größer wie ein Handfunkgerät, Betrieb direkt über KFZ-Spannung.

Gruß

Markus
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#3

Beitrag von ROMEO 1 » Mi 4. Apr 2018, 21:58

Das Team Mico ist aber nur was für Deutschland. In anderen Länder wohl noch nicht zugelassen. Oder hat sich da schon was getan?
Und in Hinsicht auf das erweiterte Handyverbot nach Ablauf der Übergangsfrist, während der Fahrt nur noch mit Freisprechanlage nutzbar.
Aber da es sich um ein Gerät mit fest angeschlossenem Mikrofon handelt, wird auch das wohl nicht möglich werden.

73, Horst

Krampfader
Santiago 8
Beiträge: 956
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#4

Beitrag von Krampfader » Do 5. Apr 2018, 08:06

ChrisDD hat geschrieben: Was würdet ihr mir empfehlen?
Hallo Chris

Wenn Du es legal haben möchtest (speziell auch in angrenzenden Ländern) dann würde ich zu folgendem Gerät greifen, siehe: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 11896.html

Dieses CB-Handfunkgerät lässt sich mit entsprechendem PL-Adapter und KFZ-Ladekabel auch im Auto betreiben, siehe:
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :1050.html
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :8570.html
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :2156.html

Für Outdoor-Aktivitäten (Wanderungen) würde ich dann noch zusätzlich diese Antenne verwenden: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 11347.html

Und falls es in Eigenverantwortung nicht ganz so legal sein darf dann dieses "PMR"-Gerät hier: https://www.amazon.de/Retevis-RT1-400-5 ... dpSrc=srch ... wenn dann aber darauf achten dass die Frequenzen für PMR446 programmiert werden. Mit der Kanalbelegung im Auslieferungszustand könnte es schnell Probleme geben ...

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 583
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#5

Beitrag von Jack4300 » Do 5. Apr 2018, 10:41

ROMEO 1 hat geschrieben:Das Team Mico ist aber nur was für Deutschland. In anderen Länder wohl noch nicht zugelassen. Oder hat sich da schon was getan?
Warum soll das nur in Deutschland zugelassen sein? Soviel ich weiß ist die Antenne zwar extern aber nicht abnehmbar. Also ähnlich wie das Midland G7 mag (ohne D).

73 Jack

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#6

Beitrag von ROMEO 1 » Do 5. Apr 2018, 12:39

Ja, warum ist das so? Vielleicht weil eine Zulassung für/von andere/n Länder/n fehlt. Wer so ein Gerät betreibt, sollte schon wissen, wo er es betreiben darf.
Gute Händler weisen jedenfalls darauf hin:

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 11435.html

https://www.bensons-funktechnik.de/pmr- ... 6/pmr.html

oder auch für dieses Gerät

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... :1802.html

Letzteres gibt es auch ohne "D" mit EU Zulassung, genau wie das G7 mag. Das G7 mag D hat auch nur eine Zulassung für Deutschland...

73, Horst

Jack4300
Santiago 7
Beiträge: 583
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:09
Standort in der Userkarte: Essen

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#7

Beitrag von Jack4300 » Do 5. Apr 2018, 13:00

ROMEO 1 hat geschrieben:Ja, warum ist das so? Vielleicht weil eine Zulassung für/von andere/n Länder/n fehlt. Wer so ein Gerät betreibt, sollte schon wissen, wo er es betreiben darf.
Gute Händler weisen jedenfalls darauf hin:

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 11435.html
Ah, es liegt nicht an der anderen Antenne, sondern an den 16 Kanälen. Es gab mal irgendwo eine Liste im Netz in welchen Ländern der EU 16 Kanal PMR inzwischen freigegeben ist. Ich finde sie aber leider gerade nicht.

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 549
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#8

Beitrag von ROMEO 1 » Do 5. Apr 2018, 13:30

nun hier hängt z. B. eine Liste dran:

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 10001.html

Vor Antritt einer Auslandsreise sollte man sich trotzdem rechtzeitig informieren. So eine Liste ist vielleicht heute schon nicht mehr aktuell.

Wer nachhaltig kaufen will, also mehrere Jahre Spaß damit haben will, der sollte auf jeden Fall auch darauf achten, dass eine Freisprecheinrichtung (z. B. mit Bluetooth) nachgerüstet werden kann. Denn ab 01.07.2020 dürfen auch Funkgeräte während der Fahrt nur noch mit Freisprechanlage betrieben werden. Bei Geräten mit fest angeschlossenem Mikrofon dürfte das kaum möglich sein.


73, Horst

Maxe
Santiago 1
Beiträge: 31
Registriert: Do 29. Mär 2018, 14:16
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#9

Beitrag von Maxe » Do 5. Apr 2018, 14:00

Das Motorola T80 ist m.E. ein sehr gutes (EU-weit zugelassenes) PMR-Funkgerät, ABER nach eigner Erfahrung - mangels Außenantenne - für Kolonnenfahrten (völlig) ungeeignet. Wir mußten beim ersten Versuch wieder auf Handy-Kommunikation umsteigen.

In der Kombination Wanderung - Kolonnenfahrt gibt es nach meiner Erfahrung - wie bereits von anderen erwähnt - tatsächlich nur eine (vergleichweise teuere) CB-Funk-Variante.

Ich experimentiere derzeit mit Alan 40 nebst Magnetfußantenne für Auto und diversen Aufsteckantennen zum wandern. Die Reichweite geht in beiden Varinaten so (ca. 2km relativ sicheres QSO). Allerdings läuft man wie "Bob der Baumeister" durch die Gegend: Also, bei Wanderungen schwer und nicht unauffällig. Derzeit greife da wieder auf die ja noch verhandenen T80 zurück.

Also derzeit 2 Systeme, die die anderen Teilnehmer schon in Verwirrung stürzen, diese wollen sich eigentlich weniger mit der Technik auseinandersetzen, sondern fahren / wandern. Tja, da die Freisprecheinrichtungen beim Fahren notwendig werden, bleibt es da wohl letztlich beim Handy.

Maxe
Santiago 1
Beiträge: 31
Registriert: Do 29. Mär 2018, 14:16
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#10

Beitrag von Maxe » Do 5. Apr 2018, 15:14

Maxe hat geschrieben:Alan 40
Meine natürlich "Alan 42", sorry :?
https://www.amazon.de/Midland-Alan-42-M ... B01DB7K9CM

CB.Station.Tiefburg

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#11

Beitrag von CB.Station.Tiefburg » So 8. Apr 2018, 19:07

Maxe hat geschrieben: ABER nach eigner Erfahrung - mangels Außenantenne - für Kolonnenfahrten (völlig) ungeeignet. Wir mußten beim ersten Versuch wieder auf Handy-Kommunikation umsteigen.

Zia war nicht anders zu erwarten, auch bei Freenetfunk nicht.
Es muss ja nicht das Handy sein.
Vergleichbar teuer, ist im übrigen CB Funk stammt Mobil Antenne auch nicht, wie währe es mit einer AE6110, bzw. AE6110 Zig Version.

Benutzeravatar
Herbert K.
Santiago 6
Beiträge: 410
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 14:30
Wohnort: Bookwoodmountain

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#12

Beitrag von Herbert K. » So 8. Apr 2018, 20:35

ROMEO 1 hat geschrieben:Denn ab 01.07.2020 dürfen auch Funkgeräte während der Fahrt nur noch mit Freisprechanlage betrieben werden.

Na ganz prima, dann geht der lizemzfreie Mobilfunk noch mehr den Bach runter.
Dann werde ich bis dahin so langsam alles in Geld umsetzen, die letzte Freiheit/möglichkeit
wird mir damit auch noch genommen, super.
Da scheinen irgendwo tatsächlich hirnlose "Bestimmer" zu sitzen, es gibt etliches, das bei
weitem wichtiger wäre.

Über unsere verarmten Rentner und sogenannte "Zugereiste" lasse ich mich besser nicht aus.
Gute Nacht (und das ist nicht nur auf die Uhrzeit gemünzt)

Maxe
Santiago 1
Beiträge: 31
Registriert: Do 29. Mär 2018, 14:16
Standort in der Userkarte: Berlin

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#13

Beitrag von Maxe » So 8. Apr 2018, 21:08

Herbert K. hat geschrieben:
ROMEO 1 hat geschrieben:Denn ab 01.07.2020 dürfen auch Funkgeräte während der Fahrt nur noch mit Freisprechanlage betrieben werden.
Na ganz prima, dann geht der lizemzfreie Mobilfunk noch mehr den Bach runter.
Naja, für z.B. 40 Teuros und Stabo-Geräte:
http://stabo.de/fileadmin/BdA/BdA_stabo ... 100_A6.pdf

Wie sieht es für andere aus?

Benutzeravatar
Herbert K.
Santiago 6
Beiträge: 410
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 14:30
Wohnort: Bookwoodmountain

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#14

Beitrag von Herbert K. » So 8. Apr 2018, 21:13

Nee danke, wenn ich rede, singe oder pfeife, dann schaltet das Ding dauernd auf Sendung.
Lass mal, hat sich leider erledigt.

CB.Station.Tiefburg

Re: PMR Funkgerät für Langstrecke in Kolonnenfahrt

#15

Beitrag von CB.Station.Tiefburg » So 8. Apr 2018, 21:28

Wenn die StVO Änderungen, im Dobrindt" schen Ministerium zum
1 April veröffentlicht worden währe, hätte ich ja noch gelacht leider bitterer ernst mit Schonfrist bis 2020.
Was hat man sich da mit dem Verbot wieder aus dem Arsch gezogen.
Wenn wir schon über Gesetzliche Schwachsinns Entscheidungen Reden, müssen wir auch Lpd433/434 MHz, 446 MHz und 149 MHz mit einbeziehen.
Erst 10mw 433/434 MHz, weiß der Teufel was man sich dabei dachte.
Dann PMR446 und Freenetfunk mit 0,5 Watt ERP Integral Antennen.
Ganz besonderer Nonnsens Freenetfunk, liegt zum Teil auch noch auf dem Bereich des Analog Kabelfernsehen, Störungen des TV Seher wahren Vorprogrammiert.
Keine Vorfreude, trotz Abschaltung des Analog Kabel Fernsehen, werden diese nach der Digital (DVB-C) Umstellung für Internet via Kabel verwendet.
Später gab es noch eine weitere unsinnige Neuerung betreffend Freenetfunk und PMR446, Analoge und Digitale Betriebsart auf ein und den selben Kanälen.
Was soll man dazu sagen.

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“