Kinder WalkieTalkies und Beschimpfungen

13DX
Santiago 1
Beiträge: 46
Registriert: Mo 1. Feb 2021, 13:09
Standort in der Userkarte: Schauinsland

Re: Kinder WalkieTalkies und Beschimpfungen

#121

Beitrag von 13DX »

Bei den Schweizern frage ich mich ohnehin, wie es die Bakom überhaupt zulässt, dass in CH noch gefunkt werden darf.

Deren Liste ließt sich wie das weltweite rote Gesamtherstellerverzeichnis von Funkgeräten.
😂🤣😜🤪

tkdo76
Santiago 1
Beiträge: 12
Registriert: So 21. Feb 2021, 22:11
Standort in der Userkarte: Dortmund

Re: Kinder WalkieTalkies und Beschimpfungen

#122

Beitrag von tkdo76 »

Nosensus hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:27
An den TE: Weitermachen! Nicht verunsichern lassen! So oder ähnlich weitermachen, wie meine Vorgänger schon gepostet haben.
Solche Kids sind "unser" Nachwuchs in Sachen Funk! Sei es CB oder auch Amateurfunk!
Sollten danach die Kids "Blut geleckt" haben, kann man über teuere Handfunkgeräte für PMR mit dPMR oder DMR (Digitalfunk) nachdenken.
Dann aber bitte bei so Funkhändlern wie Neuner ect. kaufen. :wink:
danke, hört sich nach nem Plan an.

In Bezug auf die Sendefrequenzen kann ich auch bestätigen, dass sie (grob) bei 446MHz liegen. Meine Wunschlösung mit dem Analyzer hat noch nicht geklappt, vielleicht wird das ja noch (wir haben hier n EMV Testzentrum in der Nähe) aber mein 200MHz Rigol macht immerhin 1G Samples/s, das reicht zumindest zum schätzen. Wenn ich mir 10 Schwingungen mit dem Cursor ansehe, komme ich auf 44,6... MHz, das mal 10, passt. Beim FFT liegt der erste Peak auch bei 446MHz.
Dateianhänge
20210223_204659_resized.jpg
20210223_200951_resized.jpg

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“