2m / 70cm PMR-Freenet Selbstbauantenne aus RG58 U - SEHR EINFACH

criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2044
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: 2m / 70cm PMR-Freenet Selbstbauantenne aus RG58 U - SEHR EINFACH

#61

Beitrag von criticalcore5711 »

Krampfader hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 13:54
Ich persönlich achte ja als Schwachstrom- und Schmalbandfunker ebenfalls darauf dass meine Eigenbau-Antennen möglichst "resonant" sind, sprich die komplexe Fußpunktimpedanz "Z" nahe 50 Ohm liegt, der rein ohmsche Anteil "R" möglichst gleich "Z" ist und der Blindwiderstand "X" nahezu Null aufweist. Idealerweise liegt das SWR-Minimum dann ebenfalls an dieser Stelle.


Ist auch vollkommen richtig so!

Aber bis zu diesem Ergebnis muss man manchmal eben etwas basteln. Und das ist eben bei allen Antennen der Fall.

Aber eine antenne schlecht zu reden die prinzipiell funktioniert wenn sie angepasst ist und zu behaupten das kann nicht funktionieren ist da der falsche Weg.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.

Benutzeravatar
dkt235
Santiago 4
Beiträge: 216
Registriert: Mo 13. Jun 2005, 14:35
Standort in der Userkarte: 73667
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: 2m / 70cm PMR-Freenet Selbstbauantenne aus RG58 U - SEHR EINFACH

#62

Beitrag von dkt235 »

Hallo zusammen,

sorry dass ich mich hier gerade ein mische. Gleich vor weg will ich nicht klugscheißen,
aber wenn ich mich seit Wochen nicht mit sog. Coax oder Collinear Antennen und
deren Bau für 2m und 70cm beschäftigen würde, ettliche Meter Kabel durch
probieren mit verschiedenen Längen in die Tonne geklopft hätte und Messungen es
nicht besser wissen würde, dass das so nix wird, hätte ich mich jetzt nicht gemeldet.

Also bitte verzeiht mir und ich möchte auch niemand persönlich angreifen.

Kabel habe ich RG213 CU genommenm, RG58 CU geht auch haben
beide den gleichen VK 0,66.

Ich habe leider den Bauplan für die Antennen noch nicht fertig geschrieben aber
soviel kann ich sagen. Die 70cm Version ist fertig, mit Mantelwellensperre, eingebaut
im PE Gehäuse und PE Rohr alles wasserdicht und mit PL Buchse.

Die 70cm Version besteht bei mir aus 8x /4 Elementen und ist bei
431,5 ( ca Relais Eingaben ) Resonant bei 1:1,27 gemessen mit dem VNA. Danach
haut Sie bis 2,7 ab auf 438 und kommt danach wieder runter unter 1:2

Für PMR müsst Ihr dann eben entsprechend die Längen anpassen... Einfach
mal nach Collinear Antenne googeln... Da gib's auch Online Rechner für...
Einfach Frequenz eingeben und ihr bekommt die Element Längen...

Die 2m Version ist aus 4x /2 Elementen und relativ breitbandig resonant von
144 MHz bis 149 MHz mit einem SWR weit unter 1:2 mit dem VNA gemessen.

Also es geht, und die gehen auch sau gut, aber ganz so einfach ist es
dann leider doch nicht...

Wenn ich den Bauplan dann mal fertig bekomme, könnte ich den ja mal
Posten...

Viele Grüße und vy 73
der Albgeist :wave: :wave:

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 504
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 2m / 70cm PMR-Freenet Selbstbauantenne aus RG58 U - SEHR EINFACH

#63

Beitrag von heavybyte »

Jau Andreas, ich freue mich immer über eine gute fachliche Diskussion, die du mir auch geboten hast.

Es hat mir Spass gemacht das Ding mit dir durchzuziehen.

Einige grundlegende Aspekte zum Antennenbau möchte ich deshalb hier noch erwähnen:

Der Dipol ist ja bekanntlich das Mass aller Dinge. Bei Gewinn/Verlustangaben bezieht man sich meist auf selbigen, zumindest im Amateurfunk. Dabei mag ich den isotropen Kugelstrahler überhauptnicht, weil nicht real. Ich beziehe mich gerne nach alter Schule auf das dBd.

Solch einen Dipol zu erstellen ist denkbar einfach und die Bestrebungen im Antennenbau gehen dahin, den Dipol im Gewinn deutlich zu übertreffen.
Bauanleitungen dazu gibt es haufenweise...mit unterschiedlichen Erfolgen.

Wenn nun jemand meint, er hätte eine neue Idee/Erfindung in Bezug auf Antennen, dann sollte er auch mathematisch darlegen können, warum seine Idee besser ist als der Dipol. Das dürfte einem Konstrukteur nicht schwer fallen.

Es macht ja keinen Sinn eine Antenne ohne Gewinn zu bauen, also muss das Konstrukt Eigenschaften besitzen, die den Gewinn hoch schrauben.
Diese Eigenschaften sollten auch benannt werden können.
Esseidenn, die Geometrie zwingt jemand zu einer besonderen Bauform, z,B. wegen Platzverhältnissen.

Im gerade verhandelten Fall ist das Konstrukt nochnichteinmal ein richtiger Dipol, das ist nur ein Lambda Viertel Strahler und das auchnoch weitab der gewünschten Frequenz.

Wo da ein Gewinn her kommen soll, ist völlig schleierhaft.

Da kann ich auch, wie Lattenzaun so schön schrieb, einen Drahtkleiderbügel zurecht biegen und den im Internet als super-duper Duoband Hi-Gain Antenne anpreisen.

Wenn ich den richtig biege, gehe ich jede Wette ein, dass der mindestens einen schöneren Sweep erzeugt, als das heute von mir vermessene Objekt.

Nichts für ungut,
viel Grüsse
Lothar

heavybyte
Santiago 7
Beiträge: 504
Registriert: Di 27. Okt 2015, 08:35
Standort in der Userkarte: Homburg/Saar

Re: 2m / 70cm PMR-Freenet Selbstbauantenne aus RG58 U - SEHR EINFACH

#64

Beitrag von heavybyte »

Um diesen Thread doch noch zu einem vernünftigen Abschluss zu bringen:

Die im Eingangspost gezeigte Antenne ist eine "Flower Pot Antenna", Erfinder ist der Australier VK2ZOI.

Der Autor, der hier im Thread gezeigten Bauanleitung, hat dabei einiges nicht verstanden und völlig durcheinander geschmissen.
Die gezeigte Bauanleitung zeigt die Halbwellendipol-Antenne, allerdings mit den dafür falschen Abmessungen eines Lambda 5/8-Strahlers.
Dazu behauptet er, dass die gezeigte Bauform dualband-fähig sei, was bei dieser Bauform völlig falsch ist.
Zudem wurde angegeben, dass die Spule auf einem 20mm-Rohr gewickelt sein soll, was ebenfalls falsch ist.
Jetzt wundert mich auch nicht, warum die Bauanleitung nicht signiert ist.

Kein Wunder, dass mein Nachbau nicht funktioniert hat.

Diese Antenne gibt es in verschiedenen Variationen und Abmessungen.

Einmal als Halbwellendipol,
Einmal als Dualband-Halbwellendipol
Einmal als Einfach-5/8
Einmal als Doppel 5/8
und letztendlich einmal als gestockte Dualband-Hi-Gain-Antenne.

Die einzelnen Bauformen und Abmessungen dazu kann man sich hier ansehen:
http://vk2zoi.com/flower-pots/

Nebenbei: Ich werde die Antenne jetzt aber nicht nochmal aufbauen und vermessen.

Antworten

Zurück zu „PMR allgemein“