Köterberg Funkstation Weserbergland

Vorankündigung für Bodenwellen DX (Bergaufenthalte)
Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#91

Beitrag von Tornado » Fr 11. Jan 2019, 15:09

Rossi hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 12:29
Es sei denn da liegt ne PL Buchse als Zugang zu eurer Antenne,wegen der gemeinnützigen Aktion,Jordanien und so...
So ein Projekt hatten wir schon vor 22 Jahren aus dem Wingertsberg in Dietzenbach, da war eine K46 auf drei Bausprießen aufgestellt, und eine PL Buchse unten dran. Da konnte sich dann derjene der zuerst da war auch anstöpseln, eigentlich eine faire Sache :wink:

Gabs auch mal auf dem Hoherodskopf.
Haben Neider damals aber zerstört...
forestradio.de
|Norman | DO5DKL | 13HN457 | 13TH457 | QRV: CB 1FM, AFU: DB0HK |

Benutzeravatar
Kid_Antrim
Santiago 8
Beiträge: 855
Registriert: So 25. Feb 2018, 17:49
Standort in der Userkarte: Berlin
Wohnort: Berlin

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#92

Beitrag von Kid_Antrim » Fr 11. Jan 2019, 16:27

Tja, die Funkers sind schon ein drollig Völkchen.

Charly Whisky
Santiago 7
Beiträge: 584
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte:

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#93

Beitrag von Charly Whisky » Fr 11. Jan 2019, 16:58

Naja,

ich kann das verstehen.

Da freut man sich monatelang auf einen lange geplante Bergfunke- Nacht.

Im Auto liegt alles, was gut und teuer ist, wofür man gespart hat und nächtelang gebastelt.

Dann kommt der große Tag, die Familie irgendwie überzeugt, dass man das heute machen muss und los geht´s.

Am Berg angekommen, trifft einen dann der Schlag: Alles umsonst, bereits besetzt, alle Mühe vergebens.
Wer sich mit einem anderen Funker einen Berg geteilt hat, weiß, dass das unmöglich ist (daher mein Spruch: Ein Berg, eine Antenne, eine Funke).

Was tun?
In die Kneipe gehen...? Darf man nicht (Frau wartet mit dem Nudelholz)
Träger stellen...? Tut man nicht
Nach Hause fahren...? nie nicht.
Anderen Berg suchen...? Die einzige Möglichkeit (legal)
Dem anderen Funker die Meinung sagen...? Hilft wahrscheinlich nicht, der hat sich ja auch so viel Mühe gemacht.
.....
Tja
:rolleyes:

Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 9
Beiträge: 1135
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:11
Standort in der Userkarte: Horlach bei pegnitz
Wohnort: Horlach

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#94

Beitrag von roter-baron » Fr 11. Jan 2019, 17:21

Hallo
Finde ich toll das mit der Antenne :thup:
Habe mich da oben bei dem Wirt eingemietet für den Winter :mrgreen: kannte ihn ja noch von früher :thup:
Also los geht es ......
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214
https://www.youtube.com/watch?v=1uBUbAM ... uBUbAMCwhQ
El Loco Rojo (Der verrückte Rote)

Grüner Baron
Santiago 3
Beiträge: 105
Registriert: Do 11. Feb 2016, 14:45
Standort in der Userkarte: wernigerode brocken

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#95

Beitrag von Grüner Baron » Fr 11. Jan 2019, 17:49

roter-baron hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 17:21
Habe mich da oben bei dem Wirt eingemietet für den Winter :mrgreen: kannte ihn ja noch von früher :thup:
Also los geht es ......
OHOH...da wird NRW aber wieder richtig platt geschnorchelt :banane:

Köterberg Online
Santiago 1
Beiträge: 21
Registriert: So 23. Dez 2018, 22:01
Standort in der Userkarte: 31860 Emmerthal

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#96

Beitrag von Köterberg Online » Sa 12. Jan 2019, 05:15

roter-baron hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 17:21
Hallo
Finde ich toll das mit der Antenne :thup:
Habe mich da oben bei dem Wirt eingemietet für den Winter :mrgreen: kannte ihn ja noch von früher :thup:
Also los geht es ......
Moin DIddi,
Bitte mal PN
HIGH PERFORMANCE POWER

Benutzeravatar
Rossi
Santiago 9+30
Beiträge: 2640
Registriert: So 16. Feb 2003, 19:03
Standort in der Userkarte: Jügesheim

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#97

Beitrag von Rossi » Sa 12. Jan 2019, 13:12

So ein Projekt hatten wir schon vor 22 Jahren aus dem Wingertsberg in Dietzenbach, da war eine K46 auf drei Bausprießen aufgestellt, und eine PL Buchse unten dran. Da konnte sich dann derjene der zuerst da war auch anstöpseln, eigentlich eine faire Sache :wink:


Gabs auch mal auf dem Hoherodskopf.
Haben Neider damals aber zerstört...
Also ich weiß nur von dieser Packetradio Station, die es da oben mal gab. Da gab es unschöne Aktionen, wo dann das Kabel irgendwann abgeknipst wurde. Auch die Anlage auf dem Wingertsberg wurde damals niedergerissen, es findet sich eben immer wieder irgendjemand dem das nicht passt.

Ich finde so etwas nicht in Ordnung wenn man solche Anlagen zerstört, schließlich hat da jemand Geld und Zeit investiert.
Es ist immer gut, wenn man sich abspricht, oder jedenfalls die Möglichkeit offen lässt, sich abzusprechen.
Meiner Meinung nach müssten solche Anlagen genauso wie Drohnen eine eindeutige Identifizierung haben, damit man wenigstens einen Ansprechpartner hat, falls mal irgendwas quer läuft.

Ich bin ja sonst ein Verfechter von selbst auf den Berg fahren, ihr beraubt euch des eigentlichen Spektakels, wenn ihr von Daheim aus eine Anlage auf dem Berg betreibt.

Manch eine Nacht, in der wir versucht haben, auf den Berg zu kommen, hat das eigentliche Funken zur Nebensache gemacht.
Geschichten die man nicht vergisst und jederzeit mal wieder im Kreise der Bergfunker die Runde macht.

Es geht meines Erachtens auf das "Erleben" an, das was unser Leben lebenswert macht, von Daheim aus kannst du zwar erleben wie die Reichweite gefunkt wird, aber wie schaut das aus, wenn das nach dem 20-30. Mal immer das Gleiche ist?

Bedenk dies und denkt bitte auch an die, die auch auf dem Köterberg funken wollen, ihr seid nicht alleine.
Vorsitz der Jackson Dynasty 13JD 15/Rossi Rodgau locator JO40KA

Grüner Baron
Santiago 3
Beiträge: 105
Registriert: Do 11. Feb 2016, 14:45
Standort in der Userkarte: wernigerode brocken

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#98

Beitrag von Grüner Baron » Sa 12. Jan 2019, 14:03

Köterberg Online hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 05:15
DB7AO :think:

DD1GG
Santiago 7
Beiträge: 662
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45
Standort in der Userkarte: krefeld

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#99

Beitrag von DD1GG » Sa 12. Jan 2019, 14:26

Grundig-Fan hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 07:43
Gott sei Dank. Endlich Ruhe. War ein guter Schachzug deinem Nachbarn ein neues Modem und einen Plasma-Fernseher zu schenken. Bild

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Hast Du wenigstens Magenschmerzen nach der verranzten Pizza gehabt? 🤣

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 587
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#100

Beitrag von ROMEO 1 » Sa 12. Jan 2019, 15:46

Das Rufzeichen DB7AO ist laut Rufzeichenliste der BNetzA, Stand 12.01.2019, nicht vergeben...

Call DB7AO.png

das gibt schon zu denken.
73 / Horst

Kaum macht man etwas richtig - schon gehts.

Charly Whisky
Santiago 7
Beiträge: 584
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte:

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#101

Beitrag von Charly Whisky » Sa 12. Jan 2019, 15:54

ROMEO 1 hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 15:46

...das gibt schon zu denken.
Muss es nicht :crazy:

Bei den bisherigen Beiträgen sind doch einige Buchstaben am falschen Platz, dass davon auszugehen ist, dass auch beim Rufzeichen was schief gelaufen ist :rolleyes:

73

ROMEO 1
Santiago 7
Beiträge: 587
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 23:18
Standort in der Userkarte: Barntrup
Wohnort: Barntrup

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#102

Beitrag von ROMEO 1 » Sa 12. Jan 2019, 16:21

In Textbeiträgen kann man sich schon mal vertippen. Aber in der Signatur???
73 / Horst

Kaum macht man etwas richtig - schon gehts.

Weißfunker
Santiago 2
Beiträge: 91
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:23
Standort in der Userkarte: Niemandsland
Wohnort: OWL, wo immer die Sonne scheint.

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#103

Beitrag von Weißfunker » Sa 12. Jan 2019, 16:47

Bild
Unser täglich Hochfrequenz gib uns heute...

Charly Whisky
Santiago 7
Beiträge: 584
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Standort in der Userkarte:

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#104

Beitrag von Charly Whisky » Sa 12. Jan 2019, 16:47

Ja, manche schaffen auch das :dlol:

Tornado
Santiago 9
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Standort in der Userkarte: Hohenahr-Erda
Wohnort: Hohenahr-Erda
Kontaktdaten:

Re: Köterberg Funkstation Weserbergland

#105

Beitrag von Tornado » Sa 12. Jan 2019, 17:14

Rossi hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 13:12
So ein Projekt hatten wir schon vor 22 Jahren aus dem Wingertsberg in Dietzenbach, da war eine K46 auf drei Bausprießen aufgestellt, und eine PL Buchse unten dran. Da konnte sich dann derjene der zuerst da war auch anstöpseln, eigentlich eine faire Sache :wink:


Gabs auch mal auf dem Hoherodskopf.
Haben Neider damals aber zerstört...
Also ich weiß nur von dieser Packetradio Station, die es da oben mal gab. Da gab es unschöne Aktionen, wo dann das Kabel irgendwann abgeknipst wurde. Auch die Anlage auf dem Wingertsberg wurde damals niedergerissen, es findet sich eben immer wieder irgendjemand dem das nicht passt.
Oh, Stimmt das war Packet, aber es hieß immer hinter dem Turm wäre der PL Stecker versteckt.
Rossi hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 13:12
Ich finde so etwas nicht in Ordnung wenn man solche Anlagen zerstört, schließlich hat da jemand Geld und Zeit investiert.
Es ist immer gut, wenn man sich abspricht, oder jedenfalls die Möglichkeit offen lässt, sich abzusprechen.
Meiner Meinung nach müssten solche Anlagen genauso wie Drohnen eine eindeutige Identifizierung haben, damit man wenigstens einen Ansprechpartner hat, falls mal irgendwas quer läuft.

Ich bin ja sonst ein Verfechter von selbst auf den Berg fahren, ihr beraubt euch des eigentlichen Spektakels, wenn ihr von Daheim aus eine Anlage auf dem Berg betreibt.

Manch eine Nacht, in der wir versucht haben, auf den Berg zu kommen, hat das eigentliche Funken zur Nebensache gemacht.
Geschichten die man nicht vergisst und jederzeit mal wieder im Kreise der Bergfunker die Runde macht.

Es geht meines Erachtens auf das "Erleben" an, das was unser Leben lebenswert macht, von Daheim aus kannst du zwar erleben wie die Reichweite gefunkt wird, aber wie schaut das aus, wenn das nach dem 20-30. Mal immer das Gleiche ist?

Bedenk dies und denkt bitte auch an die, die auch auf dem Köterberg funken wollen, ihr seid nicht alleine.
Ich finde es generell auch gut, wenn man auf div. Bergen vorinstallierte Antennen hat und jeder der will, kann sein Funkgerät daran anschließen.
Muss ja nicht unbedingt eine Alu-Halbwelle sein.
Es könnte ja genauso gut eine Drahtantenne im Baum oder Mobilstrahler am Geländer sein.
Ist halt leider fraglich, wie lange sowas hält...
forestradio.de
|Norman | DO5DKL | 13HN457 | 13TH457 | QRV: CB 1FM, AFU: DB0HK |

Antworten

Zurück zu „Berg-DX-Ankündigungen“