Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6848
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#286

Beitrag von Krampfader »

Artoo hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 18:04
Wäre nett von Dir! . Danke!
Guten Morgen Artoo

Mein Video war ursprünglich vertont, es lief jedoch im Hintergrund zufällig Musik von Genesis, die komplexen maschinellen Artificial-intelligence-Algorithmen von YouTube meinten jedoch daraufhin (also nach dem Hochladen) ich verletze damit Urheberrechte, offensichtlich verdient die internationale Musikbranche mittlerweile so schlecht ;) ... daraufhin hab ich die Tonspur entfernt. Aber ich denke es ist mit dem Link im Video (zu Simonthewizard), dem allerletzten Bild in meinem Video und dem kleinen Schalter (welcher neben dem Gerät liegt) recht gut selbsterklärend, auch ohne Ton.

Hier aber noch ein Video dazu, Jannes (DL6JN) erklärt hier auch sehr schön worum es bei der ganzen Geschichte geht, siehe: https://youtu.be/no2rELbC8D4

Andreas :wave:

PS: Kaputt wird das Gerät dadurch nicht, es verliert jedoch die Zulassung als CB-Funkgerät. Der geprüfte Funkamateur darf es aber in dieser Form betreiben, auf 10m, wie z.B. hier: https://www.egimoto.com/a/e1298c405a8bb163
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Artoo
Santiago 3
Beiträge: 132
Registriert: Di 31. Mär 2020, 17:25
Standort in der Userkarte: Reichenbach / Vogtland

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#287

Beitrag von Artoo »

Hallo Andreas,

Vielen Dank für Deine Mail.

So langsam fange ich an zu verstehen, was da so läuft.

Man kann die Ausgangsleistung also "feinstufig" mittels Poti regeln, oder aber mittels des Jumpers verdoppeln.
Und mit dem anderen Jumper kann man dann wohl den Frequenzbereich ändern.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die ganzen Funkgeräte alle ziemlich ähnlich aufgebaut sind.

Drauf gekommen bin ich dadurch, dass ich die ganze Youtube-Videos anschaue, und dadurch natürlich auch die Geräte kennenlerne, die ich nicht habe, aber die in den Videos beschrieben sind.

Jedenfalls Dank an Dich für Deine Antwort auf meine Mail. :wave: :tup:

Und noch eine Frage:
Das PNI 6500 und 7120, worin unterscheiden die sich eigentlich?


Vy 73

Artoo :wink:

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6848
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#288

Beitrag von Krampfader »

Artoo hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 12:53
Jedenfalls Dank an Dich für Deine Antwort auf meine Mail. :wave: :tup:

Gerne Artoo :)

Eine gute Seite für diesbezügliche Dinge ist eben https://simonthewizard.com

Viel Spaß mit Deinem Gerät, sofern Du eines hast. Der Unterschied zwischen 6500er und 7120er wird hier irgendwo im Forum bzw. Thread erläutert, bin jetzt zu faul um zu suchen ...

Andreas :wave:

PS: Nur zur Klarstellung, damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich habe von Dir keine Mail erhalten, wie denn auch ohne E-Mail-Adresse ?? Ich/wir kommunizieren ausschließlich hier übers Forum, für jeden öffentlich einsehbar.
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Artoo
Santiago 3
Beiträge: 132
Registriert: Di 31. Mär 2020, 17:25
Standort in der Userkarte: Reichenbach / Vogtland

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#289

Beitrag von Artoo »

Ok., sorry, Missverständnis.
Mit Mail meine ich natürlich einen Post hier im Forum! :wave:

Haben habe ich ein Albrecht 6110 und eine TCB H100.
Aber mich interessiert natürlich nicht nur das Gerät, sondern auch, was dahinter steckt.

Vy 73

Artoo
:wave:

mibo666
Santiago 3
Beiträge: 167
Registriert: Di 30. Dez 2014, 00:38
Standort in der Userkarte: Osthofen

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#290

Beitrag von mibo666 »

Die Tasten des 6500er sind nicht beleuchtet. Und es ist ein bisschen neuer als das 7120. Für die Funktion spielt das aber keine Rolle, die Hersteller optimieren die Fertigung halt immer ein bisschen und irgendwer ist wohl auf die Idee gekommen die Tasten reichen auch so. schade, aber nicht so tragisch.
Mit den Potis stellst du die Leistung für den legalen Betrieb ein, so kannst du die 4 W Grenze genau einhalten. Mit den Jumpern wird dann die volle Leistung frei, dann spielt die Einstellung des Potis keine Rolle mehr wenn der HighPower Modus aktiviert ist.
Hier gibts die Innerreien auch im Detail.

Interessant an den Dinger ist halt das man die hohe Leistung dazu schalten kann, und wenn du das mal beobachtest, wirst du schnell feststellen das der Unterschied zw. 4Watt und 10 Watt sehr gering ist. Macht bei deinem Gegenüber nur etwas mehr als eine halbe S-Stufe aus. Trotzdem ist es schön zu wissen im Bedarfsfall noch ein bisschen mehr Leistung an die Antenne bringen zu können.

Gruß

MiBo

Freiburger
Santiago 4
Beiträge: 290
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#291

Beitrag von Freiburger »

Hatte heute noch mal die Gelegenheit das Gerät gegen meine AE5890 zu testen.

PNI an Tornado Mag CB (Stummelantenne)
AE5890 an 1,60 unbekannt (alte Antenne mit Fußspule)

Bei der Mod gab's überhaupt kein gemecker. Und S-mäßig kam ich eine halbe Stufe schwächer an bei 80 km Luftlinie. Da kann man einfach mal zufrieden sein.

73, Kai
Scirocco 1 - 13KL73 - Kai
QTH: Strasbourg [JN38VN], Freiburg [JN37WX]
TX: AE5890, CRT9900, PNI Escort
RX: JRC NRD-525, Grundig Satellit 3400, Sangean ATS-606
Ant: T2LT, Bazooka, Schweißfuß-GP, Miniloop, MLA30

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6848
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#292

Beitrag von Krampfader »

.
Schönen Guten Morgen Kai (Freiburger)

Danke für Deinen Kurzbericht bzw. Vergleich.
Freiburger hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 01:04
Hatte heute noch mal die Gelegenheit das Gerät gegen meine AE5890 zu testen.

PNI an Tornado Mag CB (Stummelantenne)
AE5890 an 1,60 unbekannt (alte Antenne mit Fußspule)
Ich sag ja immer, diese lediglich 45cm kurzen Stummel (gleicher Bauart) sind gar nicht mal sooo übel. Nur ne halbe S-Stufe weniger wie eine 160cm Antenne, klingt ja fast schon "unseriös". Ich glaube Dir aber, besitze ja ebenfalls die Virginia und die Extra 48, siehe:

- President Virginia: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 13904.html
- Tornado-Mag-CB: https://www.bensons-funktechnik.de/ante ... -team.html
- PNI Extra 48 CB: https://www.keimfunk.de/shop_artikel.html?id=2529&


Freiburger hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 01:04
Bei der Mod gab's überhaupt kein gemecker. Und S-mäßig kam ich eine halbe Stufe schwächer an bei 80 km Luftlinie.
Da hast Du aber bestimmt was optimiert, oder ??, sprich bei Modulation und/oder Leistung ?? ... so direkt aus der Verpackung sind die Geräte ja meist nur "suboptimal" abgeglichen (vornehm ausgedrückt ;) ).


Freiburger hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 01:04
Da kann man einfach mal zufrieden sein.
Durchaus. Unzufriedenheit ist ein Teufelszeug.


Weiterhin viel Spaß, egal nun mit welchem Equipment

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Freiburger
Santiago 4
Beiträge: 290
Registriert: Di 25. Aug 2020, 12:08
Standort in der Userkarte: Strasbourg

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#293

Beitrag von Freiburger »

Stimmt Andreas,

Ich hab die Albrecht als Referenz genommen und die PNI darauf abgestimmt. Kollege hat eine noch im original Zustand. Muss die mal nach der Pandemie an den Analyzer hängen. Ab Werk hat die nämlich auch eine brauchbare Modulation.

Ich vermute das viele Beschwerden wegen dem nicht implementieren preemphasis kommen. Von PNI zu PNI klingt das ganz ordentlich.

73, Kai
Scirocco 1 - 13KL73 - Kai
QTH: Strasbourg [JN38VN], Freiburg [JN37WX]
TX: AE5890, CRT9900, PNI Escort
RX: JRC NRD-525, Grundig Satellit 3400, Sangean ATS-606
Ant: T2LT, Bazooka, Schweißfuß-GP, Miniloop, MLA30

Benutzeravatar
Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 6848
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien
Kontaktdaten:

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#294

Beitrag von Krampfader »

Alles klar Kai, Danke :)

Ja, die Modulation klingt etwas dumpf, aber nicht unangenehm. Asiaten mögen eine eher "dumpfe" Modulation, ansonsten klingen sie am Funk wie Kinder (und nicht wie Erwachsene). War jetzt über Mittag unterwegs und hab mit meiner CRT-2000 eine (angepasste) PNI gesprochen, klang tadellos.

Schönen Sonntag noch!

Andreas :wave:
Meine CB-Antennenbau-Seite: https://antennenbau.dxfreun.de/krampfader/

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“