Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#1

Beitrag von Krampfader »

.
Heute Nachmittag eingetroffen! :)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Am Dummy dann gleich mal von 3,5W auf 4W nachjustiert. Genauso wie die FM-Modulation etwas angehoben, mittels Handfunkgerät und Kopfhörern. Das Innenleben sieht einer AE6110 ähnlich, der Schnellwechselhalter einer President Bill. Den Zigarettenanzünder werde ich allerdings durch meine 35A MPX-Hochstromstecker ersetzen.

Für EUR 39,-- darf man wirklich nicht meckern!

Hier ein Hörbeispiel der etwas nachjustieren FM-Modulation: https://voca.ro/lGvIyLEtolL

Andreas :wave:

PS: Falls dieser Beitrag nicht erwünscht - bitte löschen!
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 504
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#2

Beitrag von Alpha Wolf »

Krampfader hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 20:59
Für EUR 39,-- darf man wirklich nicht meckern!
Auf welchem Basar hast Du das denn auf diesen Preis runtergehandelt.
VG
Knut

gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#3

Beitrag von Krampfader »

Alpha Wolf hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 07:11
Auf welchem Basar hast Du das denn auf diesen Preis runtergehandelt.
Ich pflege nicht zu handeln. Und wenn dann nach meinen Regeln, sprich zu Ungunsten meiner, also für mich immer teurer werdend (verschaffte mir schon mal einen Rauswurf aus einem Geschäft, dabei hatte ich es ernst gemeint ;) )

Zu Deiner Frage: Guckst Du hier: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/ ... n.html#new

Grüße

Andreas
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 504
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#4

Beitrag von Alpha Wolf »

Ah, ok.
Mir ist das Gerät bekannt. PNI ist mir auch bekannt, sowas wie Team, ... aus Rumänien.

Das wäre dann bisher der Rekord im Preis nach unten für die 6110-Derivate.
VG
Knut

gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

CB-Fuzzy
Santiago 3
Beiträge: 110
Registriert: Do 12. Mai 2016, 12:27
Standort in der Userkarte: 91359 Leutenbach Mittelehrenbach

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#5

Beitrag von CB-Fuzzy »

Guten Morgen
hab die gleiche bei www.keimfunk.de gekauft. Preis ist der gleiche. :tup:
Selbe 3,6 W aber die Modulation war gut bei meiner.
73 de CB-Fuzzy Hans

CBRApfel
Santiago 3
Beiträge: 147
Registriert: So 2. Feb 2020, 16:08
Standort in der Userkarte: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#6

Beitrag von CBRApfel »

Scheint ja für Gelegenheitsfunk im PKW für auf der Autobahn ein gutes Gerät zu sein.

Denke, das könnte das Gerät werden, welches in den Privatwagen baue.
Denke, bei dem Preis echt kein Fehler!

Danke für die Aufnahme!
55+73

Philipp 13PH510 / 13HN451

Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 8
Beiträge: 815
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 18:42

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#7

Beitrag von Toni P. »

Hallo Andreas,

Liefert der Laden tatsächlich direkt nach OE?

Grüße

ANTON

Benutzeravatar
Heimdall
Santiago 3
Beiträge: 110
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 12:46
Standort in der Userkarte: Uhldingen-Mühlhofen
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#8

Beitrag von Heimdall »

Hallo Andreas!

Toller Kurzbericht und Bilder! Habe zwar momentan keine Neuanschaffung auf meiner Liste (bin mit 3 Geräten noch gut versorgt :wink: )
Auf deiner Aufnahme hat man alles sehr gut gehört, Modulation scheint kräftig genug zu sein. Für diesen Preis bin ich sehr begeistert!
Ich hoffe man hört noch mehr von Deinen Erkenntnissen zum Gerät!

73+55 vom Bodensee,

Chris


PS: Ich habe deine Sony-Kopfhörer bemerkt, habe mir zufällig vor einigen Monaten die selben geholt. Als preisgünstige Alternative zu meinen Sennheisern (die werden gehegt und gepflegt, die kommen nicht mit ins Gelände :holy: ). Wie lange hast Du die schon? Bist Du soweit zufrieden?
Alinco DR135DX + Team Tank Whip oder Lambda/2 an 12m GFK

Suzuki Jimny mit Albrecht 6490 + Magnetfußantenne

CRT ONE N + Schweissfuss GP Eigenbau an 12m GFK

QTH: JN47PR und alle Hügel und Berge Nordufer Bodensee

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#9

Beitrag von Krampfader »

Heimdall hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 21:16
Ich hoffe man hört noch mehr von Deinen Erkenntnissen zum Gerät!
Hallo Chris

Bei dem Gerät handelt es sich 1:1 um eine "CRT Millennium V3". Dementsprechend "gut" oder "schlecht" spielt es eben. Hab den Zigarettenanzünder entfernt um sie direkt an meinen Akkus betreiben zu können, via verpolungssicheren 35A Hochstromsteckern von Multiplex (MPX), siehe Fotos:

Hier an kleinem 4Ah-Akku (20 Stk. original weiße eneloop in der Konfiguration 2P10S):

Bild


Und hier an 10Ah-Akku (50 Stk. original weiße eneloop in der Konfiguration 5P10S):

Bild


Aufgrund der derzeit herrschenden Ausgangssperre bin ich zum "Balkonfunken" verdammt, bei Kaiserwetter und einem Gläschen Aperol Spritz. Nun ja, es gibt Schlimmeres ;)

Bild

Bild

Das ist also derzeit mein "Shack". Aufs Notwendigste reduziert. Mit dicken, teuren Geräten funken kann man bald mal. Zusammen mit meiner 80cm Magnetic Loop komme ich damit trotzdem durch halb Wien, zumindest für die "Wiener Runde" reicht es! :)

Andreas :wave:

PS: Den Sony-Kopfhörer habe ich schon ein paar Jährchen, ist kompakt (lässt sich zusammenklappen) und mittels Adapter (Mono auf Stereo) habe ich auch an beiden Ohrmuscheln Signal.
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#10

Beitrag von Krampfader »

Guten Morgen!

Da ja heutzutage der Trend zu einem Zweitgerät geht kann ich folgendes, ebenfalls günstiges Gerät empfehlen, siehe Bild:

Bild

Gibt es hier zu kaufen: https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgera ... 12218.html

Das "CRT Xenon V2" ist nicht ganz so fummelig zu bedienen, hat ein größeres Display und bietet doch um einiges mehr. Nun habe ich die Qual der Wahl. Vielleicht mache ich auch hier dann einen Modulationstest, zum Vergleich.

Grüße

Andreas

PS: Nachtrag: Hier wie versprochen zum Vergleich ein Hörbeispiel der FM-Modulation des "CRT Xenon V2": https://voca.ro/eVfhPKFV8qQ
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 504
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#11

Beitrag von Alpha Wolf »

Krampfader hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 09:43
Nun habe ich die Qual der Wahl
Moin Andreas,
was ist denn mit Deiner Bill? Wenn Du schon von 40€ auf 60€ bei der CRT hochgehst, dann kann man auch noch 10€ drauf legen und direkt mit der President das Ausstattungswunder unter den Minigeräten kaufen.
VG
Knut

gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

Benutzeravatar
DMA284
Santiago 7
Beiträge: 580
Registriert: So 24. Jun 2018, 14:54
Standort in der Userkarte: JO52IR

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#12

Beitrag von DMA284 »

Alpha Wolf hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 11:41
was ist denn mit Deiner Bill?
Ich denke mal der Andreas wollte einfach mal dem Preis bewussten Einsteiger ein AM/FM Gerät vorstellen. Nicht jedem sitzen die Euros so locker in der Tasche, vor allem wenn man noch nicht weiß ob einem das Hobby gefällt bzw. ob man Jemanden von seinem QTH erreicht.

Das Gerät plus z.B. Sunker Elite CB 115 Magnetfuß Antenne ist man bei ca. 65-70 Euro für ne Mobil Station.
Für Heimstation dann plus Netzteil, günstige Halbwelle und Antennenkabel + Stecker ist man bei ca. 120 Euro ohne Mast.

Wer dann wirklich Blut geleckt hat wird sich so oder so weitere Geräte anschaffen und dieses Einsteiger Gerät wird dann ggf. im Auto verwendet, wenn es vorher Heimstation war, oder geht ins Portabel Setup mit Akku Pack.

Klar kann man auch mehr für die erste Funke ausgeben. Aber muss im Grunde jeder selber wissen und halt schauen obs ins Budget passt.

55 & 73
Von Zuhause: Team Expert 1 mit Hy-Gain 5/8 Wave Feststationsantenne
Standmobil: President Grant II mit eXtreme Antenna Systems DRX111 LiveWire 5/8 Koax Drahtantenne am GFK Mast

Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 504
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Düsseldorf

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#13

Beitrag von Alpha Wolf »

DMA284 hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 13:17
Ich denke mal der Andreas wollte einfach mal dem Preis bewussten Einsteiger ein AM/FM Gerät vorstellen
Hast ja Recht, das ist ihm ja auch gelungen. Nur die dann genannte
Krampfader hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 09:43
CRT Xenon V2
ist dann auch gleich deutlich teurer und von der Bill nur einen Zehner entfernt.
VG
Knut

gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.

Krampfader
Santiago 9+30
Beiträge: 5853
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26
Standort in der Userkarte: Wien

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#14

Beitrag von Krampfader »

DMA284 hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 13:17

Ich denke mal der Andreas wollte einfach mal dem Preis bewussten Einsteiger ein AM/FM Gerät vorstellen. Nicht jedem sitzen die Euros so locker in der Tasche, vor allem wenn man noch nicht weiß ob einem das Hobby gefällt bzw. ob man Jemanden von seinem QTH erreicht.
Ganz genau. Vor allem jetzt in der Krise gibt es regen Zulauf zum CB-Funk. Und für den Anfang reicht eben auch ein (ganz) günstiges Gerät. Andere, teurere, bessere Geräte folgen dann ganz automatisch, oder eben auch nicht.

Mist, jetzt habt Ihr mich erwischt :wink: . Der Trend geht wohl mittlerweile zum Dritt-Gerät ;) ... preislich in aufsteigender Reihenfolge, von links nach rechts:

Bild

Jedes der Geräte hat seine Vor- und Nachteile. Und eben auch seinen Preis.

Andreas :wave:
Mein Motto: Hauptsache es vergeht die Zeit

Benutzeravatar
hl77
Santiago 8
Beiträge: 795
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Standort in der Userkarte: klein tietzow
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Nagelneues CB-Funkgerät um EUR 39,90

#15

Beitrag von hl77 »

Ich glaube ein Einsteiger ist mit einrm Gerät, welches eine manuelle rauschsperre hat besser bedient :think:
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“