Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

13BY64
Santiago 2
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Jan 2020, 10:03
Standort in der Userkarte: Cham

Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#1

Beitrag von 13BY64 »

Hallo.
Mal eine Frage in die Runde auch wenn das Thema wahrscheinlich schon x mal breit getreten wurde.
Ich betreibe momentan eine President Bill mobil und als Heimstation. Die Bill soll aber fest im Auto bleiben und deshalb suche ich als Station ein etwas größeres und "handfesteres" Funkgerät mit AM/FM und SSB und den zulässigen Leistungen, kein Exportgerät.
Zur Auswahl stehen eine Albrecht AE 5890, eine Super Star 3900 Red, wobei diese allerdings nur 40 Kanäle haben soll laut Beschreibung, und natürlich diverse Geräte von President, wobei diese klar die teuersten sind. Aber das soll nicht das Hauptkriterium sein, ich will was vernünftiges.
Wer kann mir Erfahrungsberichte über diese Geräte geben oder eine Kaufempfehlung? Ich weiß das es für jedes Thema 100 Leute und deshalb 100 verschiedene Meinungen gibt. Aber ich wünsche mir objektive und ehrliche Meinungen über diese Geräte um mir die Entscheidung über das Gerät etwas leichter zu machen. Vor- und Nachteile des jeweiligen Gerätes interessieren mich auch von Leuten die diese Geräte schon in Betrieb haben.
Bin für jeden Tipp bzw. Rat dankbar

73 Peter
CB-Skip.: Löwe
CB-DX.: 13BY64
OP.: Peter
QTH.: 93413 Cham. Locator.: JN69IF50BT
Anruf.: Kanal 3 FM.
Geräte.: President McKinley Station, President Barry II Mobil
Antenne.: Venom Halbwelle Station, President Iowa Mobil
Hunter
Santiago 3
Beiträge: 110
Registriert: Do 8. Dez 2016, 17:39
Standort in der Userkarte: Dresden

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#2

Beitrag von Hunter »

Hallo Peter, also wenn ich vor deiner Entscheidung stehen würde , dann würde ich von den zugelassen Geräten die Albrecht nehmen.Habe hier in unserer CB-Runde ( Raum Sachsen) jetzt schon den 2. Funker erlebt der von seiner neuen President enttäuscht war, vor allem auf FM. Finde ich schade bei den Preisen.
73 Hunter
73 Hunter
Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 1753
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#3

Beitrag von ax73 »

Mit Konformität AE5890, ohne TEAM 1011 / SS9900.
Oder Kurzwellentransceiver neuerer Bauart je nach Budget.

Ja, alles eigene Erfahrung.
Details auf ein paar tausend Forenseiten.
Einige meiner Beiträge werden in einem anderem Kontext präsentiert als von mir authorisiert und beabsichtigt.
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 9
Beiträge: 1328
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Standort in der Userkarte: 32805 horn-bad meinberg
Wohnort: 32805

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#4

Beitrag von ultra1 »

Hallo Peter !

President Mc-Kinley ist ganz klar meine Empfehlung, für ein legales CB-Funkgerät .
Auch der Frontlautsprecher ist sehr schön .

AE 5890 geht auch ganz ordentlich, kann jedoch bei der Mc Kinley nicht mithalten, besonders im Empfang .



55/73, Ingo
Benutzeravatar
13-TH-2080
Santiago 7
Beiträge: 626
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 17:51
Standort in der Userkarte: Pleinfeld
Wohnort: JN59LC
Kontaktdaten:

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#5

Beitrag von 13-TH-2080 »

Legal?
Jackson 2
www.AFGN.de
Locator: JN59LC
73" de WEST 03
criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2496
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#6

Beitrag von criticalcore5711 »

Ich würde auch die AE5890 empfehlen.
Die AE2990 ASF für unterwegs ist auch nicht schlecht.

Ich hab beide Geräte und bin sehr zufrieden.
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+30
Beiträge: 3438
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Standort in der Userkarte: Meerbusch
Wohnort: Meerbusch

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#7

Beitrag von Grundig-Fan »

Da wirst du dir aber ganz schnell die Bill wieder aus dem Auto holen. Der Empfänger der Bill ist wohl weitaus besser als der von der 5890. Die Mc Kinley halte ich für eine gute Idee. Hat ja bisher einen guten Ruf.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

QRV mit KF seit 1981 mit bisher 456/color] Geräten.
zZt. stabo xf 9082 pro 2,Icom IC7300,Anytone AT-6666,TTI TCB H100,Albrecht AE4100,Grundig CBH3000,stabo xm3082,Midland Alan 58E,stabo xm4000
Antenne:Sirio Gainmaster 5/8

Frank (DFH999)
Canva 1
Santiago 6
Beiträge: 482
Registriert: So 22. Dez 2019, 16:00
Standort in der Userkarte: Bad Doberan
Wohnort: Bad Doberan
Kontaktdaten:

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#8

Beitrag von Canva 1 »

Grundig-Fan hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 16:23 Da wirst du dir aber ganz schnell die Bill wieder aus dem Auto holen. Der Empfänger der Bill ist wohl weitaus besser als der von der 5890. Die Mc Kinley halte ich für eine gute Idee. Hat ja bisher einen guten Ruf.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Wollte ich auch gerade sagen, diese Derivate der Midland und President Mini Geräte sollen gar nicht so schlecht sein, sind ja sehr bauähnlich, zum Teil bis auf Bedienfeld sogar Baugleich und werden am ende zusammen mit der Mini-Albrecht im gleichen chinesischen Werk zusammengelötet. :wink:
Ja und so vom Band erhält man eben mal ein gut abgestimmtes Gerät oder wenn man Pech, hat ein Montagsgerät. :cry:
Arco-Express
Santiago 8
Beiträge: 840
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 15:29
Standort in der Userkarte: 88512 Mengen, Württ.
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#9

Beitrag von Arco-Express »

ultra1 hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 12:35 Hallo Peter !

President Mc-Kinley ist ganz klar meine Empfehlung, für ein legales CB-Funkgerät .
Auch der Frontlautsprecher ist sehr schön .

AE 5890 geht auch ganz ordentlich, kann jedoch bei der Mc Kinley nicht mithalten, besonders im Empfang .



55/73, Ingo
Da habe ich leider schon eine ganz andere Erfahrung machen müssen mit der Kinley: während der QSO's verliert der Empfänger seine Empfindlichkeit und meine Gegenstationen kommen immer schwächer an im Verlauf der QSO's.
Das ist ärgerlich, wenn der Gesprächspartner eh nur im unteren S-Bereich ankommt. Nach einigen Durchgängen mußte ich jedesmal den SQ etwas weiter öffnen. Es ist aber nicht die Gegenstation, die Leistung verliert - nein, auch der immer vorhandene QRM-Pegel wird bei steigender Zahl der Sendedurchgänge geringer. Während der Partner mit einer dritten Station weiter spricht, 'erholt' sich der Empfänger wieder und der S-Wert der Rundenpartner wie auch des QRM's steigen wieder an auf normalüblich. Steige ich dann wieder ins QSO aktiv ein, wiederholt sich der Rückgang der Empfängerempfindlichkeit mit jedem Sendedurchgang (kurze Sprechzeiten) wieder.
Auch ist die S-Meter-Anzeige der McKinley 'el fantastico' und zeigt im Stand by Betrieb viel zu hohe Werte an gegenüber allen anderen Geräten, die ich an dieser immer gleichen Antennenkonstellation betreibe, die immer übereinstimmend gleiche Werte liefern.
Last but not least schließt die Rauschsperre den Lautsprecher nicht vollständig, es drückt unterschwellig kontinuierlich immer ein unterdrücktes Rauschen durch, auch wenn der SQ und/oder ASC geschlossen sind. In einem sonst stillen Raum ist das sehr störend, es ist fast wie ein Tinitus immer im Ohr.

Gut an der McKinley ist die große Auswahl der übers Menü zu regelnden Features, hier hat mich die Echofunktion mit zwei Feinjustierungsmöglichkeiten gefreut.
Es ist jedem Interessenten überlassen, was ihm wichtiger erscheint vor dem Kauf.

Die große Albrecht 5890 EU hatte ich auch schon im Besitz, an der mußte ich die etwas lotterliche Montage des Gerätes ab Werk bemängeln, Knöpfe sind wackelig, der Halter der fliegenden Sicherung in der Stromzuleitung zerbröselt schnell und im Empfang liegt sie gerne 4-5 Hertz daneben und muß (auch im FM/AM Bereich) mit der übers Menü einstellbaren Endfrequenzverstellung angeglichen werden.

Soweit zu meinen Erfahrungen mit der McKinley und einer früheren AE 5890 EU :clue:

73 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave: Robert
QRV auf CH 69 FM und CH 9 AM. ...oooder wieder auf CH 38 FM und CH 9 AM mit DW :crazy:
Alles klar ? :mrgreen:
criticalcore5711
Santiago 9+15
Beiträge: 2496
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 08:55
Standort in der Userkarte: Hilden

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#10

Beitrag von criticalcore5711 »

Arco-Express hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 17:27 an der mußte ich die etwas lotterliche Montage des Gerätes ab Werk bemängeln, Knöpfe sind wackelig, der Halter der fliegenden Sicherung in der Stromzuleitung zerbröselt schnell
Also an meiner absolut Nicht!
:clue:
Zur zeit nur DX.
Bevorzugt T5, QSY nach Absprache.
Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2976
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#11

Beitrag von Benson04 »

Die große Albrecht 5890 EU hatte ich auch schon im Besitz, an der mußte ich die etwas lotterliche Montage des Gerätes ab Werk bemängeln, Knöpfe sind wackelig, der Halter der fliegenden Sicherung in der Stromzuleitung zerbröselt schnell und im Empfang liegt sie gerne 4-5 Hertz daneben und muß (auch im FM/AM Bereich) mit der übers Menü einstellbaren Endfrequenzverstellung angeglichen werden.
4-5 Hz wirst Du mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit nicht mal auf SSB hören...dazu braucht man schon sehr geschulte Ohren. Bei 40-50 Hz ist das schon anders, die meisten Hersteller geben +/- 100Hz vor.
Die AE 5890 ist schon seit 2 vergangenen Versionen in AM/FM nicht mehr mit dem Clarifier beeinflussbar, dieser arbeitet nur noch auf SSB.

Was die Frequenzgenauigkeit angeht, lasse ich JEDE 5890 vor dem Verkauf warmlaufen und stelle das ein, da gibt es wirklich seltenst einmal Reklamationen. Sicherungshalter hatte ich noch nie bei ( ich hab grad aktuell mal nachgesehen ) 683 verkauften AE-5890. Probleme mit wackligen Knöpfen gibt es schon ewig nicht mehr, wobei ich sagen muss, dass die Verarbeitungsqualität im Vergleich zu den President Geräten tatsächlich eine Stufe drunter ist, allerdings ist der Preis dafür auch um 2 Stufen niedriger, das sollte man nie vergessen.
Ich persönlich halte zur Zeit das AE-5890 für das beste zugelassene CB Gerät mit SSB. Vor allem in Bezug auf die FM Modulation braucht mir da keiner mit President kommen, die ist unterirdisch bei allen neuen President Geräten.
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de
Benutzeravatar
Alpha Wolf
Santiago 7
Beiträge: 660
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 10:52
Standort in der Userkarte: Großraum Düsseldorf

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#12

Beitrag von Alpha Wolf »

Grundig-Fan hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 16:23 Der Empfänger der Bill ist wohl weitaus besser als der von der 5890.
So ist es. Ich habe die Bill (mein aktueller Favorit bei FM, noch vor der Albrecht 6110 wegen dem deutlich besseren User Interface/Möglichkeiten), die 6110, eine Team MX10 und ebend die 5890. Während die 5890 irgendwie den Frequenzmüll auf den Träger der Gegenstation "aufmoduliert" und man nichts mehr versteht (ich bin PLC-geschädigt), fischen Bill und 6110 da noch richtig Information/Sprache raus. Auf der anderen Seite wird der 5890 eine gute Modulation bescheinigt. Wohlgemerkt, ich rede von FM. Wahrscheinlich sind SSB-Geräte hier aufgrund Ihrer Konstruktion im Nachteil. Ich weiß es nicht.
VG
gesendet mit DHL

Alles lief nach Plan, nur der Plan war Kacke.
13BY64
Santiago 2
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Jan 2020, 10:03
Standort in der Userkarte: Cham

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#13

Beitrag von 13BY64 »

Ja dann mal Danke für alle Antworten hier. Werde mir dann nochmals die Geräte alle anschauen und die technischen Details checken. Aber was ich hier so lese kommt meiner Meinung nach die Albrecht nicht mal so schlecht weg. Preislich ist sie ja auch Top. Und wenn ich den Händler bitte sie mir bei Kauf zu checken und einzustellen das alles paßt ( also Leistung und Modulation ) dann sollte alles ok sein. Albrecht Geräte sollen angeblich vom Werk aus ja ihre 4 Watt nicht bringen....hab ich gelesen, ob das stimmt weiß ich nicht, hatte noch keins von Albrecht. Dann also auf zum fröhlichen Vergleich :paper:
73 an alle :tup: Peter
CB-Skip.: Löwe
CB-DX.: 13BY64
OP.: Peter
QTH.: 93413 Cham. Locator.: JN69IF50BT
Anruf.: Kanal 3 FM.
Geräte.: President McKinley Station, President Barry II Mobil
Antenne.: Venom Halbwelle Station, President Iowa Mobil
Benutzeravatar
ax73
Santiago 9+15
Beiträge: 1753
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45
Standort in der Userkarte: Hannover

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#14

Beitrag von ax73 »

Benson04 hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 18:09 Ich persönlich halte zur Zeit das AE-5890 für das beste zugelassene CB Gerät mit SSB. Vor allem in Bezug auf die FM Modulation braucht mir da keiner mit President kommen, die ist unterirdisch bei allen neuen President Geräten.
Einschliesslich der McKinley?

Ich frag nur für nen Freund... :dlol:
Einige meiner Beiträge werden in einem anderem Kontext präsentiert als von mir authorisiert und beabsichtigt.
Benutzeravatar
Didi
Santiago 3
Beiträge: 145
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 11:33
Standort in der Userkarte: Kassel,Wolfsanger
Wohnort: Kassel

Re: Welches CB-Funkgerät für AM/FM/SSB

#15

Beitrag von Didi »

Tja , ich muß immer staunen , wie unterschiedlich die Meinungen oder aber auch die Geräte sind . Ich habe eigentlich so ziemlich alle Gerätschaften durch . President Bill : War auf FM so Grotten leise , das ich sie nach 2 Wochen einem Funkfreund für ein paar Ocken verkauft habe . Der hat sie zum Jörn geschickt und danach lief sie top . Ich habe mehere President Jackson II gehabt ( zur Zeit nur noch 3 Stück ) einer meiner Favoriten , aber ohne Modulation umbau nicht zu gebrauchen . Albrecht 5890 : Preis - Leistung , gar nicht soooo schlecht , durfte jedoch keins bei mir bleiben , weil meine Benson`s Jackson II ihnen Haushoch überlegen waren . Dann habe ich noch 2 Klassiker , die President Grant I Classic , ein Supergerät , aber neu leider nicht mehr zu bekommen . Im Betrieb habe ich zur Zeit auch noch die President MC Kinley : Sie ist von mir Modifiziert worden , FM Mod etwas zu leise , aber mit dazugeschalteten Echo ,kräftig laut . Der Empfänger sehr gut , klasse Verarbeitung , viele Spielereien dran , kompakt, eigentlich schon klein , jetzt einstellbar auf ca 25 Watt . Ich habe mir überlegt sie vielleicht zu behalten , werde das Gerät aber wahrscheinlich noch mal zum Jörn schicken . So , das sind meine Meinungen , aber jeder hat andere Erfahrungen gemacht , oder aber manche Geräte waren Montags Geräte , 73 Blaubär :tup:
Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“