Stabo xf4012n mit AKE FM Select

Antworten
Janec
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 00:38
Standort in der Userkarte: NRW

Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#1

Beitrag von Janec » Mo 9. Apr 2018, 10:46

Hallo!

Ich versuche an meine Stabo xf4012n Heimstation ein AKE FM Select anzuschließen, leider bis jetzt ohne Erfolg.
Wie hier beschrieben habe ich anhand der AKE Umbauanleitung das Gerät angepasst.
viewtopic.php?f=17&t=41809
Ich habe von Pin 7 Bauteil IC4 (BA 403) über einen 100nF Kondensator eine Verbindung hergestellt. Und zusätzlich das blaue Kabel aufgetrennt und eine Diode (1N4004) eingebaut.

Ich bekomme auch nach dem Umbau kein Signal. Zusätzlich habe ich nun, durch die Verbindung von IC4 zu Pin 1 an der Buchse, eine unangenehme Kopplung auf dem Lautsprecher. Dies macht sich durch lautes knacken bemerkbar, beim Umschalten von Empfang auf Senden und umgekehrt.

Ich habe noch eine zusätzliche Heimstation. Dies ist die Kaiser KE 9015/40. Wenn ich das AKE an diese Kaiser anschließe, funktioniert das Gerät wunderbar.
Ich kann über die Potis das Rauschen und das Signal einstellen. Alles bestens. Bei der Stabo ist nichts zu machen.

Hat jemand eine Idee, was dort los ist. Bin dankbar für Antworten.
Dateianhänge
ake.png

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2710
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#2

Beitrag von Benson04 » Mo 9. Apr 2018, 12:06

Dann hast Du nicht Pin 1 genommen, sondern einen anderen. Pin 1 findest du, indem Du einfach mal eine Masseverbindung herstellst, das Gerät muss dann auf TX schalten.
Vorher messen, einer von den mittleren Pins hat Betriebsspannung, den bitte nicht kurzschliessen, vorher messen...
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Janec
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 00:38
Standort in der Userkarte: NRW

Re: Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#3

Beitrag von Janec » Mo 9. Apr 2018, 23:57

Danke für das Feedback.

Ich bin auf Pin 1 drauf. Die einzelnen Pins sind durchnummeriert, wie auf dem Foto zu sehen ist.
Schicke mal noch ein Foto vom Innenleben.

Ich habe als erstes die Spannungen der Pins gemessen.
Pin1 - blaues Kabel - 13,8V
Pin2 - schwarzes Kabel - Masse
Pin3 - grünes Kabel - 0V
Pin4 - orangenes Kabel - 0V
Pin5 - weißes Kabel - 0V
Pin6 - rotes Kabel - Versorgungsspannung 13,8V

Dann habe ich alle spannungslosen Pins mit Masse verbunden. Gerät schaltet nicht auf TX.
Was kann ich noch probieren?
Dateianhänge
stecker-1.jpg
Leiterkarte-2.jpg

Benutzeravatar
Benson04
Santiago 9+30
Beiträge: 2710
Registriert: Mo 10. Mai 2004, 20:46
Standort in der Userkarte: Georgswerder Bogen 12
Wohnort: QTH Garlstorf , QRL Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#4

Beitrag von Benson04 » Di 10. Apr 2018, 08:24

ggfs die Drossel kontrollieren, möglicherweise defekt? Und Du hast den Koppelkondensator an der falschen Seite der Diode angeschlossen...jetzt liegt die Diode noch zwischen dem Discriminatorausgang und dem Select, das gibt Probleme beim Auswerten.
DL8JRH JO53BF
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. Heinrich Heine (1797 – 1856)


http://www.Bensons-Funktechnik.de

Badewanne
Santiago 3
Beiträge: 182
Registriert: So 6. Jul 2008, 06:10
Standort in der Userkarte: Mühlwinkl 10, Staudach-Egerndach
Wohnort: am Chiemsee

Re: Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#5

Beitrag von Badewanne » Di 10. Apr 2018, 10:49

Da der FM-Select die PTT-Funktion ja gar nicht braucht,
kannst Du den Diskriminatorausgang auf Pin 1 der Buchse legen,
ohne die Diode oder Klimbim.
Dann geht auch die Auswertung besser.
Die Handy-Abzocke ist mir einerlei, CB-Funk ist gebührenfrei

Papa Oscar
Santiago 7
Beiträge: 619
Registriert: Di 8. Jan 2008, 14:36

Re: Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#6

Beitrag von Papa Oscar » Di 10. Apr 2018, 11:08

Im Foto - Kondensator muss an die Kathode !! ( Der Hinweis von Benson 04 )
Papa Oscar
Dateianhänge
Stabo.JPG

Janec
Santiago 1
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Apr 2018, 00:38
Standort in der Userkarte: NRW

Re: Stabo xf4012n mit AKE FM Select

#7

Beitrag von Janec » Mi 11. Apr 2018, 16:06

Das Problem ist gelöst. Das AKE funktioniert gut, auch schwache Signale werden bestens erkannt. :)

Einen rechtherzlichen Dank an alle, die hier Tipps gegeben haben. :tup:

Eine kleine Zusammenfassung:
An Pin 1 liegt über die Diode D20 (in Sperrrichtung geschaltet) die Versorgungsspannung an. Stelle ich eine Verbindung von Pin 1 auf Masse her, schaltet das Relais RL1 und das Gerät geht auf Senden. Bilde ich nun einen Knotenpunkt mit der Kathode der Diode 1N4001, der HF-Drossel und dem 100nF Kondensator, so habe ich an diesem Knoten ein Potential, dass geringfügig unter der Versorgungsspannung liegt. Das AKE kann keine FM Signale mehr vernünftig erkennen und funktioniert dadurch nicht richtig. Außerdem bekomme ich beim Umschalten auf Senden nervige Knackgeräusche im Lautsprecher. Diese Probleme ließen sich durch abtrennen der PTT Leitung lösen. Das AKE ist nun direkt über den 100nF Kondensator mit U3 Pin 7 verbunden. Das Potential liegt deutlich tiefer. FM Signale können ausgewertet werden. Das Knacken im Lautsprecher ist verschwunden.
Dateianhänge
ake1.png

Antworten

Zurück zu „CB - Funkgeräte“